Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

niki

RCLine User

  • »niki« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Halle wesfalen

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

1

Montag, 20. Juli 2009, 22:31

EasyGlider Komponenten?

Hi,

Mein Freund will mit einem EasyGlider in unser schönes Hobby einsteigen?
Nun wollte ich fragen welche Komponenten dafür geeignet wären?(es muss kein Markenzeugs sein)Es sollte nämlich mit Li-po, Empfänger,servos und bl Motor maximal 200€ sein?
Was könntet ihr mir da empfehlen?
Es gibt ja China Produkte die was taugen wie z.B. die "ioi" Regler aus der Bucht?
Den allein son Mpx Antriebsset kostet schon 100€.

Gruß Niklas

2

Montag, 20. Juli 2009, 22:37

RE: EasyGlider Komponenten?

wenns günstig sein soll, dann 2x tower pro sg90 (9g) für die querruder, aus china, 2x hs81 aus der bucht und als regler einen emax esc xxA je nachdem welcher motor verbaut wird.
bei den motoren würde ich auf etwas fertig konfektioniertes, wir auch in der bucht angeboten, zurückgreifen, da du ja nicht nur den motor, sondern auch den den passenden spinner und klapppropeller brauchst.

hast ne pn mit ein paar links
...und ich sag noch zu mir: "das ist total dumm, was du da gerade machst!" :D

niki

RCLine User

  • »niki« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Halle wesfalen

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

3

Montag, 20. Juli 2009, 22:48

Hi,

als servos wollten wir wahrscheinlich die ioi verwenden werden ja auch hier im Forum als gut beschrieben die gibt es auch als vierer Pack .
Als Antriebssatz gibt es eins für 79,-€ in der Bucht. Gibt es da nicht was günstigeres?
Bei den lipos gibt es ja gewaltige Preisunterschiede was ist günstig und taugt was?

4

Montag, 20. Juli 2009, 22:58

also auf höhe würde ich auf alle fälle ein hs81 verwenden. wenn du unbedingt sparen willst, dann stelle das seitenruder fest und verzichte auf das servo.

79 für den kompletten satz finde ich gut, viel günstiger kommst du mit vernünftigen chinakomponenten auch nicht, die ersparnis würde vllt um die 20 euro betragen.
...und ich sag noch zu mir: "das ist total dumm, was du da gerade machst!" :D

niki

RCLine User

  • »niki« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Halle wesfalen

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

5

Montag, 20. Juli 2009, 23:11

Hi,

mit dem sparen will ich auch nicht zu aufdringlich sein aber meinem Freund geht es finanziell nun mal nicht ganz so gut. Ich denke auch das die 79€ recht günstig sind aber ich denke an nem Seitenruder sollte man nicht unbedingt sparen.
Nun geht es mir halt nur noch um den akku er sollte so 2000-3000 mha haben und die 35A aushalten.

Gruß Niklas

6

Montag, 20. Juli 2009, 23:50

man sollte aber auch aufpassen, dass aus günstig nicht gleich billig wird ;)

habt ihr schon über einen gebrauchten nachgedacht? oder an den easyglider electric?

da könntest du beim antrieb ca 60-70 euro sparen.

ein freund fliegt seinen electric mit 2s lipo 2000mah und 25a bürstenregler.
das seitenruder hat er nicht angelenkt, das ist beim easyglider auch nicht unbedingt nötig, da könntet ihr nochmal ca 15 euro sparen.
...und ich sag noch zu mir: "das ist total dumm, was du da gerade machst!" :D

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Carli« (20. Juli 2009, 23:55)


niki

RCLine User

  • »niki« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Halle wesfalen

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 21. Juli 2009, 10:36

Hi,

nach nem Grabrauchten haben wir auch schon gesucht aber die meisten sind entweder total verschlissen oder haben noch ne bürste drin(es sollte schon bl sein)

Gruß Niklas

Lars77

RCLine User

Wohnort: Sachsen

Beruf: Dipl.-Ing.

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 21. Juli 2009, 11:02

Oder ihr denkt mal über einen EJS nach, da ist für einen ähnlichen Preis (<100 €) bereits der Motor samt LS drin.

Dazu ein preiswerter 2s2200er Akku, 4 Servos (HXT900), ein 30-40A-Regler, Empfänger und ab geht's. 8)

Für vernünftige Kurven ist ein Seitenruder m. M. nach Pflicht.
[SIZE=1]Aktuell in Betrieb: EJS | PZ Mustang | PZ Habu | Freewing MiG-15 | Phase 3 F-16 | TwinJet BL | MPX Fox | concepta | Rennfloh [/SIZE]

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Lars77« (21. Juli 2009, 11:03)


9

Dienstag, 21. Juli 2009, 21:49

Antriebsatz fü 59€

Hallo,

schau mal bei Natterer modellbau, der hat nicht nur den EG- Pro meist sehr günstig, sonder nauch ein passendes Antriebset für 59 €!

http://www.natterer-modellbau.de/product…der-PRO-3s.html

Hab ich selbst auch verbaut und geht wunderbar! mit 2200 3s Lipo aus china flieg ich locker 45 min.

Mir gings auch um eher low Budget bauen, und da die meisten Hersteller eh in Fernost produzieren....

AnLö

RCLine User

Wohnort: Lübeck, Schleswig-Holstein

  • Nachricht senden

10

Mittwoch, 22. Juli 2009, 18:28

Hallo Niklas,

habe da so meine Bedenken, dass Ihr das mit den 200€ hinbekommt.
Bei all Euren Sparwünschen solltet Ihr auch bedenken, dass die verbauten Komponenten ja auch zuverlässig und vor allem langlebig sein sollten.
Was nützen Euch die günstigsten Servos und der billigste Motor, wenn der Kram dann nicht lange hält und, weil aus Fernost bestellt, eine Reklamation nahezu unmöglich ist?

Habe selber die Erfahrung gemacht, indem ich z.B. meinen Funjet mit 5€ Servos ausstattete. Nach vier Akkuladungen habe ich mir dann teure Hitec Servos eingebaut, nachdem ich bei anderen Piloten nachgefragt hatte, welche Servos die denn verbaut haben. Ergebnis: ein völlig anderer Flieger, Ruder sprechen sauberer an, Rückstellverhalten deutlich präziser.

Ein Vereinskollege kam vor ein paar Tagen mit einer einer Fox auf den Platz. Ich finde den Flieger nicht ganz so elegant, wie den EG, aber das ist ja immer Geschmackssache.
Als er erzählte, dass er die Fox für 99 € mit Servos, Motor, Regler und Klappluftschraube und dann noch so gut wie fertig montiert gekauft hatte, waren wir Zuschauer (und der Pilot natürlich auch) sehr gespannt, was denn ein Flieger in der Preisklasse so alles kann. Zumal es sich um ein 3achs Modell handelt, für den man "nur noch" Akku und Empfänger benötigt (Sender sollte man schon haben).

Steigflug ca. 40°, präzise Loops (leicht angestochen), Rollen mit Höhe- und Seitenruderunterstüzung sehr ordentlich.
Segeleigenschaften ohne großartige Thermik sehr gut. Einer meinte: "Das Ding kommt ja gar nicht wieder runter!"
Hätte ich nicht schon meinen EG, würde ich mir das Ding sofort kaufen.

Wenn Ihr nun neugierig geworden seit, hier der Link:
http://www.modellhobby-shop.de/Modelle/F…t=130&c=31&p=31

Möchte Euch (Deinem Freund) den EG nicht ausreden und das eben beschriebene nicht als Werbung verstanden wissen.
Wie ich schon schrieb, meine Erfahrung ist, wer billig kauft kauft sehr oft zweimal.
Mit freundlichen Grüßen
Andreas

Mein Verein:
http://www.fmc-luebeck.de/

darkwing duck

RCLine User

Wohnort: Niederrhein (Kreis WES)

  • Nachricht senden

11

Donnerstag, 23. Juli 2009, 00:30

Hi Niklas,

du bekommst einen EGP mit dem original MPX-Antrieb (den "normalen" BL, nicht den "tuning") für ca. 150,-€. Die HS55 und 81 für ca.45,-€.
OK, die restlichen 5,-€ reichen nicht für Empfänger und Akku. Aber dein Kumpel sollte die dann noch fehlenden ca.45,-€ wohl irgendwo auftreiben können (oder noch einen Monat sparen).
Ich denke damit fährt er ganz vernünftig!

Gruß MICHAEL

Lars77

RCLine User

Wohnort: Sachsen

Beruf: Dipl.-Ing.

  • Nachricht senden

12

Donnerstag, 23. Juli 2009, 09:25

Dann will ich mal schreiben, was ich kaufen würde.
Kein Billigzeug, sondern bewährte Komponenten mit sehr gutem Preis-Leistungs-Verhältnis:

- Graupner Elektro Junior S incl. BL-Motor und LS: 90 € (z. B. Höllein)
- Turnigy Plush 40 A (hat noch genügend Reserve...): 30 €
- 4 x HXT900 (gut und günstig): 10 €
- Lipo Zippy Flightmax 2S2200: 10 € (alles vom bösen Hobbykönig)
- Empfänger xyz: 40 €
--------------------------------------
Summe: 180 €
[SIZE=1]Aktuell in Betrieb: EJS | PZ Mustang | PZ Habu | Freewing MiG-15 | Phase 3 F-16 | TwinJet BL | MPX Fox | concepta | Rennfloh [/SIZE]

niki

RCLine User

  • »niki« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Halle wesfalen

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

13

Donnerstag, 23. Juli 2009, 21:20

Hi,

tut mir Leid war die letzten drei tage nicht das und konnte deshalb nicht schreiben.

Also der link zu natter modellbau war sehr hilfreich wir werden wahrscheinlich dort bestellen bauen dann dort das 3s Antriebsset ein.Als servos kommt auf Höhe ein Mpx tiny rein und auf Seite und Quer kommen zwei empfohlene no-name 16g Servos Empfänger hat mein Händler aktuell nen günstigen.
Nun ist meine frage mit den Lipos ihr redet immer von den China Dingern die auch gut Funktioniren nennt doch mal shops bei denen ihr bestellt (man kann sich bei denen ja nicht sicher sein ob wirklich was kommt).

Gruß Niklas

14

Donnerstag, 23. Juli 2009, 21:30

in der regel funktionieren die akkus, ich habe schon den ein oder anderen in verwendung gehabt, bzw. noch in verwendung. dabei war einer nach 30 ladezyklen nicht mehr zu gebrauchen, da er beim gas geben sofort zusammengebrochen ist.
in der bucht ändern die shops oder die akkus ihre namen, wie manch einer seine unterhosen, von daher ist es schwer einen bestimmten chinaakku oder shop zu benennen. in der regel hat aber hc ganz vernünftige akkus.
...und ich sag noch zu mir: "das ist total dumm, was du da gerade machst!" :D

niki

RCLine User

  • »niki« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Halle wesfalen

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

15

Donnerstag, 23. Juli 2009, 21:47

Hi,

Ich habe mich mal in der bucht umgesehen und dort habe ich diesen hier gefunden. Zwei 2200'er für 23 inkl. Versand hört sich sehr verlockend an. Hat schon jemand in dem shop gekauft?(kommt da was an?)

@Carli: dass mit den wechselnden Shopnamen ist mir auch in anderer weise aufgefallen. es gib nämlich genau den selben Shop unter 5 anderen Benutzernamen.

Außer dem muss mein Freund sich über kurz oder lang ein eigenes Ladegerät zulegen. Hier wollte ich nicht unbedingt auf China Sachen zurückgreifen. Was könnt ihr mir da günstige empfehlen? Es sollte ein Lipoladegerät sein und Balancer haben sonst habe ich keine Ansprüche außer, dass ein 220V Anschluss hifreich wäre.

Guß Niklas

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »niki« (24. Juli 2009, 09:48)


16

Donnerstag, 23. Juli 2009, 21:58

@nikiBin ich auch gespannt, würd dann direkt bestellen!

17

Donnerstag, 23. Juli 2009, 22:09

als ladegerät würde ich den graupner ultramat 14plus nehmen.

kann an 220 und an 12v betrieben werden, besitzt einen integrierten balancer und kann bis 6s lipos laden.
man bekommt ihn schon für 80 euro, was ich äußerst fair finde.
...und ich sag noch zu mir: "das ist total dumm, was du da gerade machst!" :D

18

Freitag, 24. Juli 2009, 09:15

Akkus aus Fernost

Hallo,

zu den Akkus: ich hab meine auch aus der E-Bucht siehe hier:

http://cgi.ebay.de/2x-2200mAh-15C-11-1V-…rkparms=65%3A12|66%3A2|39%3A1|72%3A1229|293%3A1|294%3A50

sind 2 zum Preis von weniger als einem deutschen Markenprodukt, in ca. 1 Woche da ohne Zoll oder sowas bezahlen zu müssen (meine Erfahrung bei diesem Shop)

Nur zu beachten ist, das die reale Kapazität niedriger ausfällt, ca. 1700-1800mAh, reicht aber mit dem Antriebset von Natterer für 45min Flugvergnügen!!!

niki

RCLine User

  • »niki« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Halle wesfalen

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

19

Freitag, 24. Juli 2009, 11:34

Hi,

@Frank: Und du hast mit dem shop also gute Erfahrungen gemacht? Dort gibt es nämlich den gleichen .

Mir ist eben eingefallen das in der aktuellen FMT ja eine Übersicht für Ladegeräte ist. Dort habe ich den von Mpx rausgesucht der für 32€ ziemlich günstig ist, als Netzteil habe ich noch nen altes für nen PC rumligen dafür gibt es ja Umbauanleitungen.
Ist das Ladegerät ok? Oder sehr schwer zu bedienen? Es reicht ja erstmal für nen 3s lipo und nen Senderakku. Es ist sogar nen Balancer dran.

Gruß Niklas

20

Freitag, 24. Juli 2009, 12:56

akkus

also optisch sehn sie ja bis auf den schwarzenSchrumpfschlauch gleich aus, Unterschied 3 mm breiter und 17 gramm schwerer...

Mit meinen hab ich bisher gute Erfahrungen, hab aber erst so 4 Zyklen runter. Ich kann also über die Langlebigkeit nix sagen. Meine Meinung ist eben, das es bei dem Preis weniger eine Rolle spielt.... EIN normaler vergleichbarer Lipo kostet ja in Germania locker 45 € und mehr

wenn die dann nicht so lange halten sollten, ists auch egal, dann lass ich mir frische aus HK kommen, und hab immer noch gespart...