Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Mittwoch, 29. Juli 2009, 23:24

Spornfahrwerk Graupner Extra 300 Hp

Abend!

Ich bräuchte wieder mal euren Rat.

Das Spornrädchen wird mittels zweier Ferdern an den Anlenkungen des Seitenruders befestigt, das stellt sich bei mir allerdings suboptimal heraus.So wie es aussieht haben die Federn wohl unterschiedlich Spannung.Das Rad steht nie paralell zu dem SL. sondern immer um 15-20 Grad versetzt. :wall:

Dem Bausatz liegt noch ein T-Stück bei worüber sich die Anleitung wieder einmal ausschweigt. zzz
Kann man dieses an das SL. schrauben um so eine bessere Stellung des Rades zu erreichen oder hat dies einen anderen Verwendungszweck.

Mfg Martin

2

Donnerstag, 30. Juli 2009, 22:24

Hi!

Hat keiner eine Idee ?

Gruß Martin

3

Donnerstag, 30. Juli 2009, 23:50

ein oder zwei fotos würden vielleicht dem ein oder anderen helfen.

:)
...und ich sag noch zu mir: "das ist total dumm, was du da gerade machst!" :D

4

Freitag, 31. Juli 2009, 09:02

Ich hab mich auch über dieses Blech gewundert.
Das Spornrad steht bei mir auch nie wirklich genau parallel zum Seitenleitwerk hat sich aber als nicht wirklich nachteilig erwiesen zumindest auf unserer Rasenpiste da hoppelt es eh immer ein bischen so das man auslenken muss (bei wind sowieso)
Allerdings kann ich mir vorstellen das es bei wenig wind auf einer Betonpiste von nachteil ist.
wie kommst du nebenbei gefragt mit dem originalfahrwerk zurecht? mir war es viel zu hart habe eins aus GFK montiert...

5

Freitag, 31. Juli 2009, 21:39

Hi!

Also bei Rasen zu vernachlässigen.

Über das Fahrwerk kann ich dir näheres nach dem Erstflug berichten.Zusammen mit den Rädern erweckt es schon einen ziemlich harten Eindruck.Wo hast du das Gfk Gestell bestellt?

Gruß Martin

6

Freitag, 31. Juli 2009, 21:54

Hier noch die Bilder!




7

Mittwoch, 5. August 2009, 08:58

ist ein standard teil von staufenbiehl lag im regal...

8

Mittwoch, 5. August 2009, 09:35

Ich habe zwar nicht dieses Modell, aber das Problem mit der unterschiedlichen Federspannung kenne ich. Meine Lösung: Die zu kurze Feder etwas überdehnen, bis die Länge stimmt. Bei mir hat das sehr gut funktioniert.

Gruß,
Günther
LS6-a, D-0616
robbe Arcus
Purist (nach Plan von jk-modellflug)
Falcon 56 MkII (Carl Goldberg)
MiG-15 (Art-Tech)