Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Mittwoch, 5. August 2009, 19:07

Suche ein Modell... ;D

Hey LeutzZ,

Nachdem meine YAK abgeschmiert ist, suche ich ein neues Modell !

Mein Antriebsset besteht aus einem AL 2830 mit einem Smart 25 Plus an einem 3S Lipo 25C. Servos sind von Pichler und haben 1,2kg Stellkraft.

Meine Yak ging mit dem Antrieb senkrecht ! Wog ca 850gr.

Nun ich suche ein Warbirds ... Evtl ne FW 190 , Mustang, Corsair oder sowas ...
Etwa 1m Spannweite ... vielleicht größer , je nach dem ob mein Antrieb damit klar kommt. Ich will etwas schneller fliegen können und auch mal nach einem 5m hohem Überflug ca senkrecht auf 100m steigen können...

Am schönsten wäre ein Bausatz :D Aus Holz ! ;) Aber ne Schaumwaffel würde auch gehen :D

Gruß,Malle :w
„Dein Gegner muss den Schlag erst spüren, dann darf er Ihn sehen!“

by Bruce Lee

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »°°MarloN°°« (5. August 2009, 19:10)


grmpf

RCLine User

Wohnort: Ludwigsburg-Oßweil

Beruf: EDV-Mitarbeiter Backup und Testcenter

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 5. August 2009, 20:27

RE: Suche ein Modell... ;D

Wenn es eine Schaumwaffel sein darf, schau mal bei www.lm-model.cz
Dort gibt es auch XL-Modelle mit ca. 1-1,2m Spannweite.
Die können auf unter 600g gebracht werden.
Ich selbst habe mir die FW190XL zugelegt. Incl 4S Lifepo kommt die mit 4 Servos auf 800g
Grüße

Harald

aktiv: Fläche, Quad, Heli :angel:
im Aufbau: Eyecatcher 2
Elektronik: FrSky Taranis X9E mit Multiprotokoll-Modul, UDP50
abgelegt: diverses :D

3

Mittwoch, 5. August 2009, 20:29

Mh, was kostet das Teil :D ? Ich finde keinen Preis :D
„Dein Gegner muss den Schlag erst spüren, dann darf er Ihn sehen!“

by Bruce Lee

grmpf

RCLine User

Wohnort: Ludwigsburg-Oßweil

Beruf: EDV-Mitarbeiter Backup und Testcenter

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 5. August 2009, 20:36

Bei d2air.at habe ich sie für 70€ + Versand bekommen.
Du findest sie dort bei Warbirds -> EPP ARF
Grüße

Harald

aktiv: Fläche, Quad, Heli :angel:
im Aufbau: Eyecatcher 2
Elektronik: FrSky Taranis X9E mit Multiprotokoll-Modul, UDP50
abgelegt: diverses :D

5

Mittwoch, 5. August 2009, 22:10

Mh, EPP...
Ich mag das Zeug nicht gerne ! Also am besten Elapor . :ok:
„Dein Gegner muss den Schlag erst spüren, dann darf er Ihn sehen!“

by Bruce Lee

reset-leo

RCLine User

Wohnort: Oberösterreich

Beruf: Softwareentwickler und Scrum Master

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 5. August 2009, 22:47

hmmm... parkzone baut aus sowas ähnlichem wie elapor, die größe würde auch passen. allerdings bin ich mir nicht sicher, ob die auch was ohne rc und antrieb anbieten... schau dich dort mal um (google hilft bestimmt weiter).

holbausätze sind zwischenzeitlich wirklich rar geworden. vor allem sollte der flieger bei der antriebs-kombi wirklich nicht zu schwer werden. ich würd sagen, ca. 800-900g wären optimal. drüber wirds halt immer lahmer, wenn der flieger aber zu leicht ist, ist er halt nicht mehr wirklich warbird-mäßig schnell. gegenüber deinem bisherigen kunstflugmodell solltest du halt für einen warbird dann den propeller auf etwas mehr speed auslegen (auf kosten vom schub, aber der ist bei so einem flieger nicht so wichtig). meine FW 190 (siehe avatar) z.b. fliegt mit ca. 820g und 250W leistung schon halbwegs warbird-like! im aircombat sind in der größenordnung antriebe mit über 300W üblich.

a pro pros aircombat: dort könntest du bausatz-mäßig fündig werden. schau mal auf www.aircombat.de, da ist irgendwo ein hersteller zu finden, der modelle mit gfk-rumpf und styro-balsa flächen zu halbwegs vertretbaren preisen anbietet. die sollten auch für deinen antrieb ganz gut passen.

ausserdem findest du auch auf www.rbckits.com noch den einen oder anderen holzbaukasten, der von der größe her hinkommt.
Alfa Model P51-D - Robbe Super Star - BMI Fieseler Storch - FW 190D (Eigenbau) - COX Micro Corsair - Graupner Nemesis - Blade mSR S300 Scale - Blade nCP X - Blade mCP X
-- und noch einige mehr --


Und in groß: PA-18-150 Super Cub D-ELUK, PA-28-181 Archer III OE-KMV

JTR

RCLine User

Wohnort: Runway 1 NNW

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 5. August 2009, 23:01

wie wäre es mit einen von denen?

http://www.der-schweighofer.at/wg/1065/warbirds
Geld verdienen im Internet?
Ganz einfach anmelden und loslegen!
http://www.server-mailer.de/?ref=JTR

Lars77

RCLine User

Wohnort: Sachsen

Beruf: Dipl.-Ing.

  • Nachricht senden

8

Donnerstag, 6. August 2009, 10:15

Die Parkzone-Modelle aus Z-Foam gibt's nur mit Antrieb.

Die Alfamodel-Warbirds sind leider sehr empfindlich, nicht mit Elapor usw. zu vergleichen.

Besser wären die EPO-Modelle von GWS, z. B. die FW 190. Kostet knapp 60 € leer und fliegt richtig gut!

http://www.parkflieger.eu/GWS-FW-190-EPO…l_1322_475.html
[SIZE=1]Aktuell in Betrieb: EJS | PZ Mustang | PZ Habu | Freewing MiG-15 | Phase 3 F-16 | TwinJet BL | MPX Fox | concepta | Rennfloh [/SIZE]

9

Donnerstag, 6. August 2009, 10:27

Hallo grmpf,

Du schreibst dass Du ein EPP-Modell von lm-model.cz hast.
Bist Du damit zufrieden? Mich interessiert besonders die Beschaffenheit des Materials - angeblich soll EPP um einiges stabiler und crashresistenter als z.B. Elapor sein.
Ist das Zeug flexibler und weicher?
Ich kenne nur die Verpackungszusätze, wo z.B. Notebooks oder PCs in Kartons mit gesichert werden. Da wird links und rechts auf das Gehäuse eine Art Schaum draufgesteckt, als Transportsicherung. Diesen Schaum kann man drücken, treten, biegen, nix passiert, er bleibt heile. Kann es sein, dass das EPP ist?

Würde mir sehr weiterhelfen, wenn Du etwas dazu sagen könntest!

Martin

10

Donnerstag, 6. August 2009, 11:48

Zitat

Original von Lars77


Besser wären die EPO-Modelle von GWS, z. B. die FW 190. Kostet knapp 60 ¬ leer und fliegt richtig gut!

http://www.parkflieger.eu/GWS-FW-190-EPO…l_1322_475.html


Sowas wirds werden ! ;) Danke

Ich finde dieses EPP Zeugs zu weich und zu felxibel ! Ich bekomme da ihrgend wie schnell ein schlechtes Gefühl ! Also mindensten Elapor oder EPO !

Gruß ,Malle :w
„Dein Gegner muss den Schlag erst spüren, dann darf er Ihn sehen!“

by Bruce Lee

Lars77

RCLine User

Wohnort: Sachsen

Beruf: Dipl.-Ing.

  • Nachricht senden

11

Donnerstag, 6. August 2009, 12:34

Finde ich auch, und wenn man halbwegs landen kann, bekommt man auch Elapor & Co. kaum kaputt...

Hier noch ein schöner Bericht zur Focke:

http://www.vollpilot.de/category/styro-warbirds/gws-fw-190/

Im Gegensatz zu PZ-Modellen muss man halt selber Hand anlegen, damit sie nach was aussieht...
[SIZE=1]Aktuell in Betrieb: EJS | PZ Mustang | PZ Habu | Freewing MiG-15 | Phase 3 F-16 | TwinJet BL | MPX Fox | concepta | Rennfloh [/SIZE]

grmpf

RCLine User

Wohnort: Ludwigsburg-Oßweil

Beruf: EDV-Mitarbeiter Backup und Testcenter

  • Nachricht senden

12

Donnerstag, 6. August 2009, 20:00

Hallo Martin,

das EPP ist ein wenig weicher und flexibler wie Elapor. Es ist auch leichter.
Das ist gegenüber Elapor sowohl Vor- als auch Nachteil.
Auf der einen Seite kann es sich bei einem Aufschlag die Kräfte eher schlucken.
Dafür muss man aber auch eher Versteifungen im Modell einbauen, wenn man nur dünne
Materialstärken hat, z.B. Tragflächen etc.
Hier ist die Steifigkeit von Elapor eher von Vorteil.
Was beim EPP auch nicht so shön ist, ist die Oberflächenbeschaffenheit (zumindest bei
meinem Modell). Es ist eher rau im Vergleich zu den glatten Elapor-Flächen.

Crash-resistent ist es auf alle Fälle, wie ich heute leider (oder glücklicherweise) beweisen konnte.
Ich war wohl heute extrem unkonzentriert und in Verbindung mit einem stärkeren Wind
musste ich dann feststellen, dass das nicht mein Tag war. 8(
Die FW hat es mit Karacho in den Boden gedrückt. Dabei hat es den Rumpf glatt geteilt.
Allerdings genau an der Klebestelle von zwei Rumpfsegmenten, also kein Problem.
Auch der Motorspant (Sperrholz) ist leicht angerissen, aber sonst sieht man 0.nix. :D
Grüße

Harald

aktiv: Fläche, Quad, Heli :angel:
im Aufbau: Eyecatcher 2
Elektronik: FrSky Taranis X9E mit Multiprotokoll-Modul, UDP50
abgelegt: diverses :D