Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Donnerstag, 6. August 2009, 21:58

Wilga 200 oder Parkzone Tojan

Hallo,
ich suche ein neues Flugzeug. Leider hab ich meinen Wild Hawk(EasyStar-Verschnitt vom großen C.) richtig geschrottet. Motorträger abgerissen, Empfänger zerstöhrt usw. War eine doofe Stelle zum Fliegen :wall:
Fliegen ging im Prinzip ganz gut, landen war so lala...Ich fliege "wild" auf einer (inzwischen) gemähten Natur Wiese. Hatte aber das Gefühl, die Problemchen mit´m landen, lagen daran das ich im Simulator (Realflight G3.5) 4 Kanal fliege und ich Ihn nach der Kurve für den Landeanflug Sie nicht mehr zeitig grade bekommen habe.

Soweit zur Vorgeschichte, jetzt würde ich mir gerne was neues holen zur Wahl steht:

der Hochdecker Grupner Wilga-2000
(Motor: Brushless SP2830-26 / Akku: LiPo 11.1V / 1200mAh / Regler 25A)
oder:
der Tiefdecker Parkzone Trojan T-28
(Motor: Brushlessmotor 480 AL / Akku: 11,1V 1800mAh Lipo / Regler: 25A)


Welche verzeiht eine harte Landung mal eher?
Man sagt ja Tiefdecker sind schwerer zu fliegen, aber auch die Trojan?
Welche macht auf Dauer mehr Spaß?
Was meint Ihr, welche soll ich mir holen?


Danke schonmal für Eure Hilfe!!!
Schöne Grüße aus Dreieich
DaKid23

2

Freitag, 7. August 2009, 10:36

RE: Wilga 200 oder Parkzone Tojan

Hallo DaKid23,

wenn Du schon mit dem Wild Hawk nicht vernünftig landen kannst, wird es mit den beiden von Dir genannte Modellen bestimmt nicht besser. Meine Erfahrung mit Simulatoren, ich habe den AFPD, ist, dass das Landen meist unrealistisch einfach ist und viel zu oft glimpflich ausgeht.

Daher empfehle ich Dir erst mit dem Wild Hawk richtig landen üben, sonst sind die neuen Modelle auch bald Schrott. Bedenke, dass empfindlicher gegenüber Bruchlandungen sind. Wild Hawk oder Easy Star sind da sehr chrash resistent.

Gruß,
Günther
LS6-a, D-0616
robbe Arcus
Purist (nach Plan von jk-modellflug)
Falcon 56 MkII (Carl Goldberg)
MiG-15 (Art-Tech)

iglitare

RCLine User

Wohnort: Ka-Town

  • Nachricht senden

3

Freitag, 7. August 2009, 11:06

RE: Wilga 200 oder Parkzone Tojan

vielleicht wäre ein Easystar mit nachgerüsteten Querrudern oder ein Minimag eine Lösung.
Ohne Querruder fand ich es am Anfang auch wesentlich schwerer als mit...

4

Freitag, 7. August 2009, 11:49

Nimm was aus EPP die landen immer. :ok:
Schreib hier nix mehr ändert sich ständig :dumm:

5

Freitag, 7. August 2009, 12:06

Zitat

Original von Schrottflyer
Nimm was aus EPP die landen immer. :ok:


Super Aussage :dumm:

aber wnn du was weiterführendes Willst, mit dem Landen aber noch deine Probleme Hast wäre ein EPP-Nuri nicht verkehrt, die Dinger verzeihen extrem viel:
der Repptor würde sich da eigendlich anbieten :ok:
Repptor Video
Fliegergruß Christian

[SIZE=4]suche: VPP Blätter System SFW [/SIZE]

6

Dienstag, 11. August 2009, 13:47

RE: Wilga 200 oder Parkzone Tojan

Hallo nochmal.
Ich wollte mich nur nochmal für eure Unterstützung danken!!!
Die Idee mit´m Nuri fand ich gar nicht schlecht. (kommt aber Einestages noch)
Aber dadurch das meine (noch) billig Anlage keinen Mischer hat, habe ich mich doch nochmal für´n Easy-Star entschieden.
Ich habe mir auch gleich Querruder eingebaut. Funzt alles ganz wunderbar. Kommt mir auch wesentlich stabiler vor wie das WildHawk Teilchen.
Allerdings habe ich das Gefühl, das der Motor aus´m WildHawk(380iger) Stärker ist wie der Orginal Multiplex(400ter). Das die Flugzeit mit dem Multiplex kürzeer ist, ist ja klar, aber den Unterschied zwischen der Leistung finde ich merkwürdig. Werde mir evt. doch mal den WildHawk Motor einbauen....

:ok: :ok:
Vielen Dank und LG aus Dreieich

Dakid23

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Dakid23« (11. August 2009, 13:48)


Silberkorn

RCLine User

Wohnort: Steinheim/Murr

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 13. August 2009, 16:15

Den WildHawk Bürsti würd ich mir net einabauen. Dann lieber gleich ein günstiger Bürstenloser mit einer 5,5x4,7 oder 6,3 samt Lipo. Dann marschiert das Ding wenisgtens :-)
--
lieber Gruss, Alexander

Überzeugter OpenTX Benutzer.

8

Freitag, 14. August 2009, 08:23

Ja klar, habe ich mir auch gedacht lieber gleich auch Brushless umzusteigen. Gibt ja auch ech gute Angebote, habe aber ehrlich gesagt keine Lust auf Lipo umzusteigen(benutze zur Zeit 7 Zellen 8,4 und habe davon halt schon 2...).

9

Samstag, 15. August 2009, 07:06

Du wirst lachen - aber Bürstenlose Motoren laufen auch, wenn sie aus NiCd/NiMh Zellen versorgt werden :dumm:
Du musst beim Umstieg auf BL nicht auch zwangsläufig die Akkuart wechseln.
Wird halt meist gemacht, aber ein MUSS ist es nicht !


:w

10

Samstag, 22. August 2009, 08:12

OffTopic

Wenn du solche Probleme noch beim landen hast, warum gehst du dann nicht zu einem Fluglehrer und nimmst 1-2 stunden der mit dir das landen übt ? des sind vielleicht gerade mal 50 €

Aber es bringt nichts immer neue modelle zu kaufen und trozdem nicht landen zu können.
ich meine , wenn man geld zuviel kann man sowas machen :D


bin selber noch halber Anfänger ...
aber die trojan ist so einfach zu fliegen.(Grundkenntnisse vorrausgesetz)..also leichter kann man fliegen nicht lernen.
Gruß Mellow :)