Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

iprik

RCLine User

  • »iprik« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Kärnten

Beruf: Audio- Video- Techniker

  • Nachricht senden

1

Montag, 10. August 2009, 22:31

Easy Glider Pro aus Stabilerem Material

Hallo!!!
Welcher Flieger ist vergleichbar mit dem Easy Glider Pro von MPX (Segeleigenschaften, Motor, Akku, Langsamflugeigenschaften, Spannweite, ...).

Der Grund ist der, ich besitze einen EGP und der ist nach nicht so langer Zeit ziemlich mitgenommen (Weiches Elapor halt). Deshalb will ich mit den vorhandenen komponenten einen neuen (nicht Schaumwaffel) Flieger bestücken,

Der sollte wie schon erwähnt nicht aus Schaum sondern aus Holz, GFK, CFK, .... irgendwas haltbarerem halt bestehen.
Ach ja und da ich den Flieger als Foto und Film Flieger einsetze sollte er 300g zuladung verkraften können!!!!!

Vorhandene Komponenten:
Easy Glider Antriebsset von MPX (Nicht das Tuning)
2s 3300mAh Lipo
div. Servos

Welchen Flieger könnt ihr mir da empfehlen????

MFG und danke schon mals für die Antworten!!!
[SIZE=2]Easy Glider Pro
Blizzard
Kyosho Calmato 40
FMT Norbert

Raptor 50 Titan

Graupner MC22S [/SIZE]

[SIZE=4]Schöne Grüße aus dem Kärntnerland :-)[/SIZE]

reset-leo

RCLine User

Wohnort: Oberösterreich

Beruf: Softwareentwickler und Scrum Master

  • Nachricht senden

2

Montag, 10. August 2009, 23:29

RE: Easy Glider Pro aus Stabilerem Material

suchst du ein material, das crash-resistenter ist, als elapor, oder soll es nur verschleißfester sein?

wenns nämlich darum geht, bruchlandungen wegzustecken, ist elapor den anderen materialien, die du nennst, eindeutig vorzuziehen...
Alfa Model P51-D - Robbe Super Star - BMI Fieseler Storch - FW 190D (Eigenbau) - COX Micro Corsair - Graupner Nemesis - Blade mSR S300 Scale - Blade nCP X - Blade mCP X
-- und noch einige mehr --


Und in groß: PA-18-150 Super Cub D-ELUK, PA-28-181 Archer III OE-KMV

iprik

RCLine User

  • »iprik« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Kärnten

Beruf: Audio- Video- Techniker

  • Nachricht senden

3

Montag, 10. August 2009, 23:31

RE: Easy Glider Pro aus Stabilerem Material

Ja es sollte Verschleisfreier sein - Holz/Folie z.b.
[SIZE=2]Easy Glider Pro
Blizzard
Kyosho Calmato 40
FMT Norbert

Raptor 50 Titan

Graupner MC22S [/SIZE]

[SIZE=4]Schöne Grüße aus dem Kärntnerland :-)[/SIZE]

4

Dienstag, 11. August 2009, 07:44

RE: Easy Glider Pro aus Stabilerem Material

Na ja, eigentlich verzeihen die Schaumwaffeln am meisten von allen. Das Problem bei Holz und Faserverbundstoffen ist, dass sie viel schneller irreversibel deformieren. Eine Folienoberfläche isr auch nicht wirklich resistent gegen spanende Bearbeitung.

Was hast Du denn gemacht, dass Du mit dem EGP so hohen Verschleiss hast? Was ist denn genau so verschlissen?

Gruß,
Günther
LS6-a, D-0616
robbe Arcus
Purist (nach Plan von jk-modellflug)
Falcon 56 MkII (Carl Goldberg)
MiG-15 (Art-Tech)

5

Dienstag, 11. August 2009, 08:16

das problem ist das das elapor nach und nach weicher wird das kenn ich von meinem funjet.
nach diversen landungen auf feuchter wiese hat man das gefühl das material würde wasser aufnehmen.
jedenfalls wurde der funjet so weich das ich irgendwann einen neuen gebaut habe.
der hat dann die ganzen "jugendsünden" des ersten nicht überstehen müssen (diverse Stecklandungen 1mal sogar im Bach) und hält nun besser.
(liegt vielleicht auch am CFK...hihi)

iprik

RCLine User

  • »iprik« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Kärnten

Beruf: Audio- Video- Techniker

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 11. August 2009, 09:15

hi naja verschlissen eigentlich so nix - er hat nr kleinere macken, ein wenig deformiert, ...
Kann man mit einer lakierung eigentlich dem weicher werden vorbeugen?
Mfg
[SIZE=2]Easy Glider Pro
Blizzard
Kyosho Calmato 40
FMT Norbert

Raptor 50 Titan

Graupner MC22S [/SIZE]

[SIZE=4]Schöne Grüße aus dem Kärntnerland :-)[/SIZE]

Minihawk

RCLine User

Wohnort: Timbuktu

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 11. August 2009, 09:48

Wer einen haltbareren Elapor-Flieger sucht, der beklebt ihn halt mit z.B. Glasfaser-Klebeband. Insbesondere die Rumpf-Unterseite kann sowas gebrauchen, da Elepaor immer gerne die Farbe des Grases annimmt.
Liebe Grüße
Hartmut

Silberkorn

RCLine User

Wohnort: Steinheim/Murr

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 11. August 2009, 09:51

Ich würd mir mal den LastDown von Staufenbiel anschauen. In der kleinsten Variante mit 240cm.

Alex
--
lieber Gruss, Alexander

Überzeugter OpenTX Benutzer.

iprik

RCLine User

  • »iprik« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Kärnten

Beruf: Audio- Video- Techniker

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 11. August 2009, 10:05

glasfaser - wird das dann nicht ein wenig schwer? Saugt sich elapor eigentlich mit harz voll?
Hat das schon jemand versucht?
Mfg
[SIZE=2]Easy Glider Pro
Blizzard
Kyosho Calmato 40
FMT Norbert

Raptor 50 Titan

Graupner MC22S [/SIZE]

[SIZE=4]Schöne Grüße aus dem Kärntnerland :-)[/SIZE]

JTR

RCLine User

Wohnort: Runway 1 NNW

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

10

Dienstag, 11. August 2009, 10:05

Zitat

Original von Silberkorn
Ich würd mir mal den LastDown von Staufenbiel anschauen. In der kleinsten Variante mit 240cm.


Sry aber ein LastDown wäre doch viel zu schwer wenn er die gleichen Komponenten verwenden will wie beim EGP.

Hier:http://www.der-schweighofer.at/artikel/7…b_thunder_tiger

Ist zwar der motor schon dabei aber sonst fehlt so ziemlich alles ;)
Geld verdienen im Internet?
Ganz einfach anmelden und loslegen!
http://www.server-mailer.de/?ref=JTR

Silberkorn

RCLine User

Wohnort: Steinheim/Murr

  • Nachricht senden

11

Dienstag, 11. August 2009, 10:09

Zitat

Original von JTR

Sry aber ein LastDown wäre doch viel zu schwer wenn er die gleichen Komponenten verwenden will wie beim EGP.

Hier:http://www.der-schweighofer.at/artikel/7…b_thunder_tiger

Ist zwar der motor schon dabei aber sonst fehlt so ziemlich alles ;)


Richtig, den LastDown gibts es aber günstig gleich mit Antrieb. Und der zieht auch eine 300g Cam mit hoch. Wovon ich beim e-Hawk nicht ausgehe......
--
lieber Gruss, Alexander

Überzeugter OpenTX Benutzer.

JTR

RCLine User

Wohnort: Runway 1 NNW

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

12

Dienstag, 11. August 2009, 14:11

sry dir widersprechen zu müssen Silberkorn

mit dem eHawk hat man einen mini-hotliner
der mit der standard motorisierung und 3S senkrecht fliegt....

denke also das er die cam auch iwie schafft^^

warum is das ding eingentlich so verdammt schwer?^^
Geld verdienen im Internet?
Ganz einfach anmelden und loslegen!
http://www.server-mailer.de/?ref=JTR

der_rote_baron

RCLine User

Wohnort: Dresden

Beruf: Student (Luft- und Raumfahrttechnik)

  • Nachricht senden

13

Dienstag, 11. August 2009, 14:35

Hallo,
vom Last Down würde ich auch abraten. Der ist zu groß für die kleinen 9g-Servos, die im EGE verwendet werden. Der verlangt 16g-Typen. Außerdem braucht der einen dreizelligen Akku, mit dem Zweizeller wird der kaum vom Fleck kommen.

mfg Der Baron
Die Mindesthöhe für eine Rolle ist gleich der halben Spannweite

Der Atomstromfilter - Zur Strapazierung der Lachmuskeln

Minihawk

RCLine User

Wohnort: Timbuktu

  • Nachricht senden

14

Dienstag, 11. August 2009, 15:02

@ipirk: Es gibt glasfaser-verstärktes selbstklebendes Band, da muss kein Harz verwendet werden, ist auch nicht ohne ende schwer.
Liebe Grüße
Hartmut

iprik

RCLine User

  • »iprik« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Kärnten

Beruf: Audio- Video- Techniker

  • Nachricht senden

15

Dienstag, 11. August 2009, 15:03

Hi!!!
Ja kenn ich, aber das siet doch schei.. aus oder??
[SIZE=2]Easy Glider Pro
Blizzard
Kyosho Calmato 40
FMT Norbert

Raptor 50 Titan

Graupner MC22S [/SIZE]

[SIZE=4]Schöne Grüße aus dem Kärntnerland :-)[/SIZE]

xels

RCLine User

Wohnort: Österreich

  • Nachricht senden

16

Dienstag, 11. August 2009, 15:12

Schau dir mal den "Nike II" von TopModel.cz an

Der ist zwar etwas flotter wie der EG, lässt sich aber auch sehr schön langsam fliegen.

iprik

RCLine User

  • »iprik« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Kärnten

Beruf: Audio- Video- Techniker

  • Nachricht senden

17

Mittwoch, 12. August 2009, 06:25

hi! Ich hab mich grad entschieden - wenn mein egp nicht mehr zu reparieren ist, verkaufe ich den antriebssatz (wie viel bekomme ich noch dafür?) Und kauf mir einen Last down V3 3XL von staufenbiel. Meint ihr der ist ein würdiger nachfahre?
Mfg
[SIZE=2]Easy Glider Pro
Blizzard
Kyosho Calmato 40
FMT Norbert

Raptor 50 Titan

Graupner MC22S [/SIZE]

[SIZE=4]Schöne Grüße aus dem Kärntnerland :-)[/SIZE]

18

Mittwoch, 12. August 2009, 08:17

die last down sind alle geil
ich hab meinen Fj von unten mit weisser Klebefolie beklebt aus der man eigentlich klebeschriften für autos und dgl schneidet geht auch gut ausserdem ist der rumpfboden von innen leicht ausgehöhlt und mit epoxidharz ausgegossen...aber das ist ne andere geschichte btt bitte ;)

JTR

RCLine User

Wohnort: Runway 1 NNW

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

19

Mittwoch, 12. August 2009, 09:15

hab den Last Down XL (V1)

und bin sehr zufrieden :)
Geld verdienen im Internet?
Ganz einfach anmelden und loslegen!
http://www.server-mailer.de/?ref=JTR