Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Samstag, 15. August 2009, 17:24

Von MPX auf Gold

Hallo,

ich habe mich nun endschlossen, das ich von den MPX Steckern zu den Goldis wechseln möchte.

Frage: Welche größe und welche genau nehmt ihr?

Welche von diesen sind eurer Meinung nach am besten geeignet?

4mm? Welche?
Alle Forenbeiträge ohne Gewähr! Jeder ist für sein tun und lassen selbst verantwortlich!
Fliegergrüße

Mein YouTube Channel - Schau mal vorbei

Steff08

RCLine User

Wohnort: Baden-Baden

  • Nachricht senden

2

Samstag, 15. August 2009, 17:45

Also ich bin auf die geteilten 4mm Goldstecker vom Höllein gewechselt. Hab sie überall im Einsatz und bis jetzt weder vom Kontakt noch von der Leitfähigkeit Probleme.
Modellflugzeuge:
Jamara PT-17 2m, OS Max 160
Piper PA-18 3,5m, Mvvs 80
Easy Glider, electric
CAP 580 1,3m, electric
Höllein Libelle Brushless
Quick 30 Pro
Mini Titan mit AC-3X, Turnigy E500
Raptor 50 V2.5, OS 50 SZ-H

3

Samstag, 15. August 2009, 19:13

Ich hab die 6mm von Plettenberg.

4

Samstag, 15. August 2009, 19:20

6mm scheinen mir dann wieder zu groß.

Welche 4mm würdet iihr von www.der-schweighofer.at empfehlen?
Alle Forenbeiträge ohne Gewähr! Jeder ist für sein tun und lassen selbst verantwortlich!
Fliegergrüße

Mein YouTube Channel - Schau mal vorbei

5

Samstag, 15. August 2009, 19:58

Ich nehme die Schulze PP35. Wesentlich kompakter als 4mm.

AnLö

RCLine User

Wohnort: Lübeck, Schleswig-Holstein

  • Nachricht senden

6

Samstag, 15. August 2009, 20:10

Hallo zusammen,

bei mir werden ausnahmslos diese hier verlötet:

http://www.modellhobby-shop.de/Elektroni…t=130&c=74&p=74

Bislang nie Probleme mit Kontakt und Festigkeit der Verbindungen (schön stramm) und preislich ja wohl auch ok.
Mit freundlichen Grüßen
Andreas

Mein Verein:
http://www.fmc-luebeck.de/

7

Samstag, 15. August 2009, 20:27

Bei shockys solltest du kleiner nehmen ;)

Das gute an den
4mm ist, dass du sie einfach nur (bei der Buchse mit nem Adapter) ins Ladegerät stecken brauchst und losladen kannst ohne Ladekabel ;)
Gruß Cedric

Anonym im Internet ist so versteckt, als wenn du auf der Strasse nackt mit einem Kondom rumläufst.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »compitech« (15. August 2009, 20:27)


C.Est....nn

RCLine User

Wohnort: Nähe Würzburg

Beruf: Elektroniker

  • Nachricht senden

8

Samstag, 15. August 2009, 20:45

Zitat

Original von compitech
Bei shockys solltest du kleiner nehmen ;)

Das gute an den
4mm ist, dass du sie einfach nur (bei der Buchse mit nem Adapter) ins Ladegerät stecken brauchst und losladen kannst ohne Ladekabel ;)


Dann musst du sie aber auch Isolieren beim Transport, oder? Weil so können ja beide Kontakte zusammenkommen und dann gibts nen Knall!

MfG
Carsten
Als das Teleklingel fonte, treppte ich die Rannte runter und türte vor die Bumms. Bonne Seule!


Mein Verein

9

Samstag, 15. August 2009, 20:54

Naja den Adapter lass ich ja nicht an der Buchse :D

Und den Stecker isoliere ich sowieso immer und der Schrumpfschlauch an der Buchse steht auch immer ein bisschen über. Aber nicht zusammengeschrumpft ;)
Gruß Cedric

Anonym im Internet ist so versteckt, als wenn du auf der Strasse nackt mit einem Kondom rumläufst.

10

Samstag, 15. August 2009, 21:17

Das ist der 1. Vorteil mit den 4mm Goldis,

der 2. mit dem Parallel und Seriell schalten ist auch ganz einfach und man braucht keine Adapter.

Kann mir denn einer bitte die "besten" 4mm Goldis bei www.der-schweighofer.at verlinken? Sollten auf jeden Fall lange Stecker sein. Also nicht so kurze wie zwischen Regler und Motor.

Vielen dank für die bisherigen Antworten.
Alle Forenbeiträge ohne Gewähr! Jeder ist für sein tun und lassen selbst verantwortlich!
Fliegergrüße

Mein YouTube Channel - Schau mal vorbei

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »SoaringEagle« (15. August 2009, 21:21)


11

Sonntag, 16. August 2009, 00:23

Ich würde die CT-4 nehmen; die Dinger finde ich genial. :ok: