Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

iprik

RCLine User

  • »iprik« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Kärnten

Beruf: Audio- Video- Techniker

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 16. August 2009, 22:14

Elapor mit 5min Epoxi oder 24H Harz kleben??

Hallo!!!!

Ich hab mir von MPX Schon den Easy Glider elektro, Easy Glider Pro und jetzt auch den Blizzard aufgebaut - immer mit CA kleber und Zacki.

Nur leider ist mir beim Blizzard ein wenig der Motorträger verrutscht (kleber war zu schnell hart), die Finger kleben ständig zusammen, ... also CA kleber und Zacki sind echt schei. Klebemittel.

Da mein Easyglider Pro nun schon ziemlich unschön ist, will ich mir wieder einen neuen aufbauen.

Deshalb meine Frage:
Kann ich Elapor stabiel mit 5min, 10min, 30min Epoxy und eingedickten 24 Stunden Harz (je nach gebrauch - Rumpf = 24h Harz / Kleinteile = 5 min Epoxy) verkleben???

Wer hat das schon mal gemacht, und welche vor und nacheile habe ich dadurch??
Wir der EGP dadurch eigentlich schwehrer????

Ach ja und kann man 5min Epoxy eigentlich mit irgendwas verdünnen (ist mir ein wenig zu dickflüssig)??

Danke schon mals für die Antworten!!!
MFG
[SIZE=2]Easy Glider Pro
Blizzard
Kyosho Calmato 40
FMT Norbert

Raptor 50 Titan

Graupner MC22S [/SIZE]

[SIZE=4]Schöne Grüße aus dem Kärntnerland :-)[/SIZE]

little-dave

RCLine User

Wohnort: Essen- 3te ampel rechts,immer geradeaus,vor der JVA in den eingang, zelle 512

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 16. August 2009, 22:20

soweit ich weiss, hält epoxi nicht gut auf elapor, was ich (und andere) jedoch benutzen ist UHU por da mann es im notfall wieder lösen kann und man (etwas) mehr zeit hat
Bitte VOR einer BESCHWERDE auf IRONIE PRÜFEN

Rechtschreibfehler sind Begriff der Künstlerischen Freiheit, somit werden sie nicht weiter verfolgt.

Dub FX-Free World

iprik

RCLine User

  • »iprik« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Kärnten

Beruf: Audio- Video- Techniker

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 16. August 2009, 22:21

Uhu Por klebt ja nach dem Ablüften sofort nach dem Kontakt oder???
[SIZE=2]Easy Glider Pro
Blizzard
Kyosho Calmato 40
FMT Norbert

Raptor 50 Titan

Graupner MC22S [/SIZE]

[SIZE=4]Schöne Grüße aus dem Kärntnerland :-)[/SIZE]

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »iprik« (16. August 2009, 22:22)


JTR

RCLine User

Wohnort: Runway 1 NNW

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 16. August 2009, 22:30

Zitat

Original von iprik
Uhu Por klebt ja nach dem Ablüften sofort nach dem Kontakt oder???


was meinst du mit ablüften?

verwechsle das nicht mit kontakkleber wo man beide flächen (welche zusammen geklebt werden) bestrichen werden, dann wird das ganze trocken und dann fügt man beide teile zusammen

uhu por kann man verwenden wie jeden anderen kleber
nur ist er speziell für solche "schaumwaffeln" geeigent
Geld verdienen im Internet?
Ganz einfach anmelden und loslegen!
http://www.server-mailer.de/?ref=JTR

iprik

RCLine User

  • »iprik« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Kärnten

Beruf: Audio- Video- Techniker

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 16. August 2009, 22:42

Wird Uhu Por auch fest (hab noch nie damit gearbeitet) oder bleibt der so wie der normale Uhu immer ein wenig elastisch???
MFG
[SIZE=2]Easy Glider Pro
Blizzard
Kyosho Calmato 40
FMT Norbert

Raptor 50 Titan

Graupner MC22S [/SIZE]

[SIZE=4]Schöne Grüße aus dem Kärntnerland :-)[/SIZE]

JTR

RCLine User

Wohnort: Runway 1 NNW

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

6

Montag, 17. August 2009, 02:21

das ding wird schon ordentlich fest
Geld verdienen im Internet?
Ganz einfach anmelden und loslegen!
http://www.server-mailer.de/?ref=JTR

little-dave

RCLine User

Wohnort: Essen- 3te ampel rechts,immer geradeaus,vor der JVA in den eingang, zelle 512

  • Nachricht senden

7

Montag, 17. August 2009, 07:39

also hände aneinanderkleben mit uhu por ist auch lustig;) aber es bleibt immer LEICHT elastisch...


....rumpf aneinanderkleben oder SLW einkleben kann man damit, jedoch sollte man nicht die motoraufnahme(bei twinstar) einkelben.

und doch, er muss ablüften, kann man durch verdünnen jedoch etwas beschleunigen
Bitte VOR einer BESCHWERDE auf IRONIE PRÜFEN

Rechtschreibfehler sind Begriff der Künstlerischen Freiheit, somit werden sie nicht weiter verfolgt.

Dub FX-Free World

little-dave

RCLine User

Wohnort: Essen- 3te ampel rechts,immer geradeaus,vor der JVA in den eingang, zelle 512

  • Nachricht senden

8

Montag, 17. August 2009, 07:40

Zitat

Original von JTR

Zitat

Original von iprik
Uhu Por klebt ja nach dem Ablüften sofort nach dem Kontakt oder???


was meinst du mit ablüften?

verwechsle das nicht mit kontakkleber wo man beide flächen (welche zusammen geklebt werden) bestrichen werden, dann wird das ganze trocken und dann fügt man beide teile zusammen

uhu por kann man verwenden wie jeden anderen kleber
nur ist er speziell für solche "schaumwaffeln" geeigent


genau das ist UHU POR ein kontaktkleber
Bitte VOR einer BESCHWERDE auf IRONIE PRÜFEN

Rechtschreibfehler sind Begriff der Künstlerischen Freiheit, somit werden sie nicht weiter verfolgt.

Dub FX-Free World

Elektroniktommi

RCLine User

Wohnort: MK, Sauerland

Beruf: Konstrukteur

  • Nachricht senden

9

Montag, 17. August 2009, 07:54

PU MAX von UHU, mit wenig! Wasser verrührt klebt er schnell und schäumt etwas auf.
Die Aufschrift "NICHT BRENNBAR" ist keine Herausforderung!
[IMG]http://www.rclineforum.de/forum/attachment.php?attachmentid=122429&sid=[/IMG]

[SIZE=4]Ströme messen nicht vergessen![/SIZE]

Chilikakaoexperte

der_rote_baron

RCLine User

Wohnort: Dresden

Beruf: Student (Luft- und Raumfahrttechnik)

  • Nachricht senden

10

Montag, 17. August 2009, 08:43

Hallo,
sag mal, was hast du eigentlich für ein Problem mit dem Sekundenkleber? Gut, die dünnflüssigen Sorten erfordern wirklich viel Aufmerksamkeit und schnelles Arbeiten, um die Sache genau und ohne Sauerei zu verkleben. Aber wenn man dickflüssigen Seku benutzt, wie man es bei Elapor ja sowieso machen sollte, hat man doch eigentlich mehr als genug Zeit, bevor das Zeug aushärtet. Mir dauert das sogar meistens zu lange, weswegen ich den dickflüssigen immer mit Aktivator verarbeite.

mfg Der Baron
Die Mindesthöhe für eine Rolle ist gleich der halben Spannweite

Der Atomstromfilter - Zur Strapazierung der Lachmuskeln

Modellbauknaller

RCLine User

Wohnort: Bensheim / Bergstrasse

  • Nachricht senden

11

Montag, 17. August 2009, 09:26

hallo,
schau dir mal Beli-Zell an!

Link


Beim Neuaufbau eines Modells, muss man nur beachten, daß die beiden zu verklebenden Teile etwas angeschliffen werden.
Dies ist notig, um die doch immer etwas vorhandene "Fettschicht" zu entfernen, des Weiteren kann der Kleber nach dem Anschleifen besser "eindringen", was zu einer enorm guten Klebeverbindung führt.

Gruss
Alex

12

Montag, 17. August 2009, 12:36

was das epoxidharz betrifft, so rät multiplex deutlich von dessen nutzung ab, da der kleber wohl keine dauerhaft feste verbindung mit dem elapor eingeht.

wenn du den rumpf verstärken willst, kannst du zb eine dünne glasmatte mit dünnflüssigen sekundenkleber aufbringen.
...und ich sag noch zu mir: "das ist total dumm, was du da gerade machst!" :D

little-dave

RCLine User

Wohnort: Essen- 3te ampel rechts,immer geradeaus,vor der JVA in den eingang, zelle 512

  • Nachricht senden

13

Montag, 17. August 2009, 15:15

Zitat

Original von Elektroniktommi
PU MAX von UHU, mit wenig! Wasser verrührt klebt er schnell und schäumt etwas auf.


geh natürlich auch, wäre nur blöd wenn z.B. der rumpf "auseinandergeschäumt" wird
Bitte VOR einer BESCHWERDE auf IRONIE PRÜFEN

Rechtschreibfehler sind Begriff der Künstlerischen Freiheit, somit werden sie nicht weiter verfolgt.

Dub FX-Free World

Lars77

RCLine User

Wohnort: Sachsen

Beruf: Dipl.-Ing.

  • Nachricht senden

14

Montag, 17. August 2009, 15:46

Im Gegensatz zu MPX bin ich zwar der Überzeugung, dass Epoxidharz dauerhaft hält (tut es zumindest bei mir), ich würde aber dennoch Zacki nehmen.
Bei bestimmungsgemäßem Gebrauch (ohne Aktivator) hat man doch mehr als ausreichend Zeit zum Ausrichten...
[SIZE=1]Aktuell in Betrieb: EJS | PZ Mustang | PZ Habu | Freewing MiG-15 | Phase 3 F-16 | TwinJet BL | MPX Fox | concepta | Rennfloh [/SIZE]

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Lars77« (17. August 2009, 15:46)


Sting 249

RCLine User

Wohnort: Bayern / Nähe Ingolstadt

  • Nachricht senden

15

Montag, 17. August 2009, 17:47

RE: Elapor mit 5min Epoxi oder 24H Harz kleben??

Hi all

Ich verwende zum Verkleben von Elapor den "Ponal Construct" von Henkel. Der hat eine Aushärtungszeit von ca. ner Stunde und klebt wie Sau. Musst du aber aufpassen, da der Kleber um ca. 10% an Volumen zunimmt während des aushärtens. Also nur GANZ dünn auftragen. Man kann damit, und das ist ein großer Vorteil gegenüber UHU Por, 2 CFK Halbschalen einer Tragfläche super verkleben. Einfach eine Spur rundherum gezogen und der Kleber drückt sich Sauber in die Kanten.

Also wenn du den Kleber nicht nur für Depron, Elapor oder Styropor Brauchst, dann ist dass ein Allheilmittel.

MFG

Christian
Motorflug macht Spaß :D
Hangflug macht süchtig :dumm:
Und runter kommen sie alle. Die Frage ist blos: wie? :evil:

16

Montag, 17. August 2009, 18:22

RE: Elapor mit 5min Epoxi oder 24H Harz kleben??

Zitat

Original von iprik
Ach ja und kann man 5min Epoxy eigentlich mit irgendwas verdünnen (ist mir ein wenig zu dickflüssig)??
MFG


Das normale Laminierharz kann man mit Aceton verdünnen, das könnte auch mit 5min Epoxy funktionieren.

17

Montag, 17. August 2009, 22:09

RE: Elapor mit 5min Epoxi oder 24H Harz kleben??

Zitat

Original von iprik
also CA kleber und Zacki sind echt schei. Klebemittel.


Na klar... :shake: Wenn man nicht Schwimmen kann muss die Badehose schuld sein.

Elapor lässt sich wunderbar mit jedem CA Kleben der nicht gerade super dünnflüssig ist. Auch und gerade mit Zacki gehts super. Weiß nicht wieviele tausend Elapor Modelle so geklebt werden und das ohne Probleme. Und du willst jetzt behauptet das wär alles scheiße weils bei dir mal nicht gehalten hat? :ok:

gruß cyblord

18

Montag, 17. August 2009, 22:14

RE: Elapor mit 5min Epoxi oder 24H Harz kleben??

Zitat

Original von @Seb

Zitat

Original von iprik
Ach ja und kann man 5min Epoxy eigentlich mit irgendwas verdünnen (ist mir ein wenig zu dickflüssig)??
MFG


Das normale Laminierharz kann man mit Aceton verdünnen, das könnte auch mit 5min Epoxy funktionieren.


löst das aceton nicht das elapor an?
...und ich sag noch zu mir: "das ist total dumm, was du da gerade machst!" :D