Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

normalfreak

RCLine Team

  • »normalfreak« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Eifel/Raum Euskirchen

Beruf: Leichtflugzeugbauer

  • Nachricht senden

1

Samstag, 12. September 2009, 19:07

Sekundenkleber backen..hält bombig!!

Hallo lieber Bastelfreund,
ich hab da mal was rausgefunden...

Wenn man Sekundenkleber auf GKF-Teile aufträgt, bevorzugt auf Risse, dann kann das eine genze Weile dauern bis der trocken ist, und wenn man pech hat und loslässt weil das Ganze schon trocken aussieht und auch zu halten scheint, dann doch aber wieder aufreist hat man nochmahr Arbeit als zuvor.
Activatorspray ist nocht immer eine Lösung, vor allem wenn man die Teile erst ausrichten/verzahnen muss und die dann erst mit Sekundenkleber verkleben kann.

Dafür hab ich jetzt eine Lösung gefunden!!!!

Egal welcher Sekundenkleber das ist (hab noch keinen gefunden bei dem das nicht klappt), einfach auftragen und mit dem Heißluftföhn trocknen!
Nach höchstens 20 Sekunden ist der komplett durchgetrocknet und ausgehärtet, was dann nicht hält hätte eh nicht gehalten...
Wer dann noch auf Nummersicher gehen will macht nochmal nen tropfen drauf und trocknet das Ganze dann wieder mit dem Heißluftföhn nach.
FERTIG!

Gruß,Marcus
Mit freundlichem Gruß
Marcus

normalfreak

RCLine Team

  • »normalfreak« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Eifel/Raum Euskirchen

Beruf: Leichtflugzeugbauer

  • Nachricht senden

2

Samstag, 12. September 2009, 19:12

..vielleicht sollte ich noch dazu sagen das das bei Styropor(auch Depron etc. )nicht zu empfehlen ist weil euch dann das Material wegschmilzt....

...und die Dämpfe sind nicht einzuatmen weil die noch stärker sind als bei der normalen Aushärtung, da das zwar die selbe Menge an Dämpfen ist, diese aber in kürzerer Zeit entstehen somit also konzentrierter sind.

Gruß,Marcus
Mit freundlichem Gruß
Marcus