Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Hans Maulwurf

RCLine User

  • »Hans Maulwurf« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Badner Raum

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 13. September 2009, 21:21

Was für PU-Leim benutzt ihr?

Hallo,

Ich finde Beli-Zell ziemlich gut, aber das gibts ja auch als PU-Leim wesentlich billiger... was für benutzt ihr? (Es geht mir um Schaum)
Wenn man in ebay "PU Leim" eingibt, findet man 750g für 5,90€, da kostet eine 4,5g Beli-Zell Tube ja mehr... ist das das richtige?

Gruß
Tobias
Es ist besser den Mund zu halten und für einen Idioten gehalten zu werden, als den Mund aufzumachen und es zu bestätigen...

knuffel v2

RCLine User

Wohnort: Wangen im wunderschönen Allgäu *schwärm*

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 13. September 2009, 21:33

Heyho
Ich hab immer den Pu-Leim von Ponal benutzt.
Den scheint es aber :
a) nicht mehr zu geben
oder
b) bestellen ihn die Läden bei uns nicht mehr.

Dieser Pu schäumt ein wenig mehr auf als der Beli-Zell, und hat,sofern er nicht zu alt ist,auch eine längere Tropfzeit.

Heißt Pu Construct ProfiLeimer

Gruß Denis :w
[SIZE=3]Suche 1S Lipos ( Turnigy), 130-180 mAh, bitte alles anbieten! [/SIZE]

heu20

RCLine User

Wohnort: Inning am Ammersee

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 13. September 2009, 21:47

Servus

Uhu Por Max. Tolles Zeug und leicht zu bekommen.

MfG Jan

4

Sonntag, 13. September 2009, 21:47

Zitat

Original von heu20
Servus

Uhu Por Max. Tolles Zeug und leicht zu bekommen.

MfG Jan


UHU PU Max :D ==[]
[SIZE=2]Mit freundlichen Fliegergrüßen,Björn :w[/SIZE]

heu20

RCLine User

Wohnort: Inning am Ammersee

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 13. September 2009, 21:50

Oder so *g*
Gelbe Flasche aus dem Uhu-Regal im Baumarkt. Ist schon wieder fast leer und muss noch Landeklappenscharniere einkleben... verdammt

MfG Jan

Paul H.

RCLine User

Wohnort: A-Graz

Beruf: freiberuflicher Techniker

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 13. September 2009, 21:57

Hallo,

den Ponal PU-Leim gibt es noch, heisst jetzt aber nicht mehr Ponal Construkt PU-Profileimer, sondern einfach "Ponal PUR-Leim", gleiche Flasche, aber blaue/schwarze Schrift.



Kostet (im Holzfachhandel) zwar um die 15€ für420g, aber ist mit Abstand der beste den ich bisher hatte.
Ist weiss/opak statt gelb/bräunlich, härtet wesentlich schneller (etwa halbe Stunde) als der den ich von Rigips habe, gleichmässigerer Schaum als bei Rigips und Fermacell (sind beides Estrichkleber).

Und wenn ich bedenke dass von dem Kilo Rigips Estrichkleber schon nach nem halben Jahr die Hälfte in der Flasche hartgeworden ist ist der Ponal nichtmal viel teurer.

:w Paul
Heavy Metal: Das Bierdosen - OV-10 Bronco - Projekt
Status 30.11.2010 : Endlich geht's weiter - Kabinenhaube

Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von »Paul H.« (13. September 2009, 22:16)


7

Sonntag, 13. September 2009, 22:05

Bleibt der Ponal auch weiss? (PU hat normal die Eigenschaft unter Lichteinwirkung braun zu werden)
[SIZE=2]Mit freundlichen Fliegergrüßen,Björn :w[/SIZE]

Paul H.

RCLine User

Wohnort: A-Graz

Beruf: freiberuflicher Techniker

  • Nachricht senden

8

Sonntag, 13. September 2009, 22:17

Nun, nach Jahren ergibt sich ein leichter Gelbstich, ganz lässt sich das PU nicht verleugnen - aber ja, er bleibt eigentlich weiss, zumindest bei der Lebensdauer meiner Depron-Modelle.

Paul
Heavy Metal: Das Bierdosen - OV-10 Bronco - Projekt
Status 30.11.2010 : Endlich geht's weiter - Kabinenhaube

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Paul H.« (13. September 2009, 22:19)


Belizar

RCLine Neu User

Beruf: Künstler

  • Nachricht senden

9

Montag, 14. September 2009, 11:24

richtig und falsch !

Ich kann es auswendig "vorbeten" !!

Aber gut!...noch einmal !

Estrichkleber und Holzkleber sind:

1. zum sofortigen Verbrauch bestimmt - da nicht lagerfähig !!!

Tip: mal das Fläschchen quetschen (walken) ...wenns knistert oder knackt

ist der Inhalt Überlagert und verliert seine Eigenschaften

BELI - ZELL hat 2 Jahre Gewährleistung bei unangebrochenem Gebinde.
längere Gewährleistung dürfen wir nicht geben (Wettbewerbsrecht) :wall:
und wir könnten diese Angabe locker verdoppeln :ok:

2. sind für Verklebungen die "statisch" belastet werden! ..nicht für andere
Belastungen !
OK...Eure Standmodelle .... :nuts:

Tip: ..tragt auf einen breiten Depronstreifen 2 gleiche Kleberraupen auf,
eine BELI - ZELL und eine Baumarkt-PU. Einfach nach einer Woche
mal im enger werdenden Radius biegen! da werden einige Lichter
aufgehen.

Menge und Preise ! Wir verkleben (Testen) regelmäßig Unmengen von Modellbau Materialien und Modellen.

Letztes: GWS "ZERO" und haben dafür 1,4 GRAMM !!!! BELI - ZELL gebraucht (Entnahmemenge aus Tube). Das Modell wird mit einem AXI 2217/12 belastet. WOFÜR BRAUCHT IHR 375 GRAMM !!??...zum wegwerfen ?? oder fliegt Ihr
so viel Bruch !!?? :O

Zwischenzeitlich legen Händler und namhafte Hersteller BELI - ZELL gleich
den Baukästen bei !!.. warum wohl ???

Übrigens: Ich verklebe meine eigenen Modelle auch mit BELI - ZELL / BELI - CA !
und ich weiss ganz genau "warum"

Naturgegeben rede ich NICHT ganz neutral !.. aber Meßwerte sind neutral !!
Und die Erfahrungen von mehr als 100.000 Anwendern bestätigen dies ebenso.

Gruß BELIZAR :w

10

Montag, 14. September 2009, 11:36

Mir ist BelliZell zum Testen einfach zu teuer.
Und bis jetzt komm ich mit billigem PU-Leim auch relativ gut aus.

Hans Maulwurf

RCLine User

  • »Hans Maulwurf« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Badner Raum

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

11

Montag, 14. September 2009, 12:19

Noch zwei Fragen...
1. PU-Leim ist ja eigentlich für Holz, oder?
2. Wie lang kann man das Zeug in einer angebrochenen (aber wieder verschlossenen) Flasche, oder in was das Zeug drin ist, lagern?

Ich schau dann mal im Baumarkt nach... nur ist das bei uns ein bisschen komisch, UHU kommt aus unserer Stadt und hat hier (glaub das einzige) Werk, aber ich find niergends UHU Por... vielleicht hab ich ja mehr Glück beim PU Max...

Gruß
Tobias
Es ist besser den Mund zu halten und für einen Idioten gehalten zu werden, als den Mund aufzumachen und es zu bestätigen...

12

Montag, 14. September 2009, 13:11

Zitat

Original von Paul H.
Nun, nach Jahren ergibt sich ein leichter Gelbstich, ganz lässt sich das PU nicht verleugnen - aber ja, er bleibt eigentlich weiss, zumindest bei der Lebensdauer meiner Depron-Modelle.

Ich nehm ihn (Ponal) auch bei meinen Styro Modellen und die halten länger. Der Kleber wird leider massiv gelbbraun mit der Zeit (1-2Jahre).

RK

Paul H.

RCLine User

Wohnort: A-Graz

Beruf: freiberuflicher Techniker

  • Nachricht senden

13

Montag, 14. September 2009, 13:16

Lagerfähigkeit ist sehr unterschiedlich, die Estrichkleber sind mir zum Teil wegen der Menge ausgehärtet, der Rigidur ist nach 3 Monaten schon so dass ich ne harte Schicht durchstechen muss um an den noch weichen Kern zu kommen, auch sonst kann ich den nicht empfehlen, zu schwammig. Estrichkleber würde ich nur mehr verwenden wenn's um grössere Mengen geht, z.b. Flächen beplanken, allein wegen der Farbe für sonstwas suboptimal.

Der Ponal hat recht lange gehalten, und ich konnte gut 90% des Inhalts nutzen, im Laufe von ca. 2 Jahren.

Allerdings muss man sehr Aufpassen dass so wenig Luft wie möglich in die Flasche kommt - ich fülle mir immer 2-3 20ml-Spritzen an (die ich mit M3 Schrauben verschliesse und verschliesse das Originalgebinde absolut Luftdicht - d.h. zum Öffnen hab ich nur ein 4mm-Loch gebohrt (durch das sauge ich den Kleber in die Spritzen), das Loch verschliesse ich mit einem 4,5mm Bolzen - klemmt schön und ist dicht.

Ich denke dass, wenn man direkt das Originalgebinde verwendet, jedesmal Luft reinbekommt, und das Zeug schnell anfängt in der Flasche auszuhärten. Hört man am Knistern beim zusammendrücken - aber es härtet nicht alles auf einmal aus, sondern von aussen her, das Innere bleibt noch verwendbar. Wenn man, so wie ich, 2 Jahre (oder länger) mit den 420g auskommt muss man imho schon ein bisserl Aufwand treiben um den Rest zu konservieren, und dass das funktioniert ist wie eingangs erwähnt keineswegs sicher.

Die Verwendungsdauer hängt aber sicher auch davon ab wie lange das Zeug schon im Regal gestanden ist, weiss man beim Baumarkt nie.

PU Leim ist zwar für Holz gedacht, klebt aber so ziemlich alles was man leimen kann. Depron ist auch nicht für Flieger gedacht gewesen ;)
Da sich die einzelnen Kleber in ihren Eigenschaften teils deutlich unterscheiden gibt's da sicher Optimierungspotential.

Ach ja: ganz unbedenklich ist das Zeug nicht, deshalb verwende ich für Depron, Holz usw. wenn ich's nicht eilig habe oder sonstwas dagegenspricht inzwischen wieder einfachen Express-Holzleim. Hält genauso.
Und wenn ich schon mit PU arbeite hab ich mir Handschuhe angewöhnt.

Paul
Heavy Metal: Das Bierdosen - OV-10 Bronco - Projekt
Status 30.11.2010 : Endlich geht's weiter - Kabinenhaube

Heinz Stanek

RCLine User

Beruf: Steintechniker

  • Nachricht senden

14

Montag, 14. September 2009, 13:50

Was für PU-Leim benutzt ihr?

Hallo,

ich verwende Fermacell-Estrichkleber. Er ist der preisgünstigste PU-Kleber,den ich kenne. Gibt es nur in 1kg-Flaschen, die ich so in einem Jahr bis eineinhalb Jahren verbrauche.

Wichtig ist, beim Einkauf auf frische Ware achten und nach Gebrauch die Flasche so weit zusammendrücken bis der Leim oben rausquillt, d. h. möglichst viel Luft rausdrücken.

PU härtet mit Feuchtigkeit aus, und die ist auch in der Umgebungsluft.
Wenn man die Verklebung beschleunigen will, muss man nur die Klebeflächen gering anfeuchten.

Heinz

Lars77

RCLine User

Wohnort: Sachsen

Beruf: Dipl.-Ing.

  • Nachricht senden

15

Montag, 14. September 2009, 16:07

Stinkt das PU-Zeug eigentlich auch so erbärmlich wie UHU-Por? Und BELI-ZELL?

Ich klebe meistens in der Wohnung, und da nervt der Gestank schon... :(
[SIZE=1]Aktuell in Betrieb: EJS | PZ Mustang | PZ Habu | Freewing MiG-15 | Phase 3 F-16 | TwinJet BL | MPX Fox | concepta | Rennfloh [/SIZE]

16

Montag, 14. September 2009, 17:50

@ Hans Maulwurf

Also ich komm aus B.-Baden und kann dir mit Sicherheit sagen das Uhu, bei euch, Por herstellt aber wo man das bekommt weiß ich auch nicht im Bauhaus in Rastatt bekommt man PU-Leim von Uhu, ist nicht schlecht aber das Zeug ist leider richtig gelb.

Vielleicht der Obi in Sinzheim oder der Hela in Achern oder ganz was nahes der Maler und Bastelladen an der Hauptstraße.
Oder du Sammelst einen Sack Rosskastanien und bringst ihn zu Uhu, dann bekommst du vielleicht ein Tube UHU-Por.
:tongue:

Gruß Bigmfl

Hans Maulwurf

RCLine User

  • »Hans Maulwurf« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Badner Raum

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

17

Montag, 14. September 2009, 21:54

Toom und Hagebaumarkt hat nichts... aber ich hab heut aus zufall in nem Laden mit 5 Klebern den Uhu Por gefunden *freu*^^
Und beim Toom muss ich nochmal schaun, was für PU Leim der hat bzw. ob er hat...

Gruß
Tobias
Es ist besser den Mund zu halten und für einen Idioten gehalten zu werden, als den Mund aufzumachen und es zu bestätigen...

Lars77

RCLine User

Wohnort: Sachsen

Beruf: Dipl.-Ing.

  • Nachricht senden

18

Dienstag, 15. September 2009, 09:19

Zitat

Original von Lars77
Stinkt das PU-Zeug eigentlich auch so erbärmlich wie UHU-Por? Und BELI-ZELL?

Ich klebe meistens in der Wohnung, und da nervt der Gestank schon... :(
[SIZE=1]Aktuell in Betrieb: EJS | PZ Mustang | PZ Habu | Freewing MiG-15 | Phase 3 F-16 | TwinJet BL | MPX Fox | concepta | Rennfloh [/SIZE]

CuCo

RCLine User

Wohnort: Könichreich Bayern

Beruf: My own boss!

  • Nachricht senden

19

Dienstag, 15. September 2009, 10:18

BeliZell, das beste, das mir bis dato untergekommen ist!

Zu Belizell:
Ich habe gerade einen Callistic und einen Little Captain von Höllein gebaut, nahezu wirklich alles mit Belizell verleimt und nicht mal eine ganze Tube verbraucht -> wahnsinnig teuer, der Kleber, wenn man bedenkt, was so ein Bausatz kostet! :D
Die Klebestellen sind einfach hervorragend! Ich kann sagen, CA-Kleber ist bei mir so gut wie gestorben, ist einfach zu spröde, Belizell bleibt in gewisser Weise dauerelastisch, da knackt nichts, wenn man z.B. die Flächen verwindet. Wenn man versucht eine ausgehärtete Klebestelle zu lösen, bricht immer das Material, nie die Klebestelle, was will man mehr?
CFK-Balsa, Balsa-Balsa, Alu-GFK, CFK-Sperrholz u.s.w. alles kein Problem, hält hervorragend.
Ach ja, gerochen habe ich beim kleben noch nichts.
Ich betreibe jetzt schon seit 45 Jahren Modellbau, das ist der beste Kleber, der mir bis dato untergekommen ist!
btw. ich bin nur Bastler und habe mit dem Hersteller von Belizell nichts zu tun! :)
cu
Curt

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »CuCo« (15. September 2009, 10:20)


Pozgaf

RCLine User

Wohnort: Hannover

  • Nachricht senden

20

Dienstag, 15. September 2009, 14:31

Ich benutze UHU PU MAX. Läuft bisher sehr gut, mit ein wenig Wasser härtet der auch in 20 Minuten. Riecht ein wenig nach Honig finde ich, aber kein agressiver Geruch.
Grüße, Felix