Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Mittwoch, 30. September 2009, 11:19

ewig verklebte Sekundenkleber Fläschchen

Hallo an alle,
wahrscheinlich ne´ langweilige Frage aber:
wie schützt ihr eure Sekundenkleber Fläschchen vor ewigem verkleben und zusetzen der Spitze :dumm:
Trotz Reinigung der Flaschenspitze nach Gebrauch setzt sich bei mir ständig alles zu, meist kann ich dann die Pulle wegwerfen, noch bevor sie halb leer ist. Teilweise steche ich mit einer erhitzten Nadel noch in den Flaschenhals, um sie frei zu bekommen.

Vieleicht gibt´s ja ein paar praktische Tipps :w
»löwi66« hat folgendes Bild angehängt:
  • duenn_320x320.jpg

fabianpusch

RCLine User

Wohnort: Schweiz - Zürich

Beruf: dipl.-ing. fahrzeugtechnik/design

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 30. September 2009, 11:40

ich habe ein bisserl teflonspray oder paste aufs gewinde bzw. in den deckel gemacht.....
das hilft auf jeden fall.

grüssle
GEGEN SMILEY-MISSBRAUCH


T-REX 500 AC3-X
JR PCM 9XII, Spektrum
4#3b Brushless
Fun Jet MPX mit Turbine
Gnumpf mit OS MAX
Gemini MPX
diverse andere Flieger
1 Job (Formel 1)
1 Auto
1 Leben
.....

shifty

RCLine User

Wohnort: Bayern / MÜNCHEN

Beruf: KEIN ELEKTRIKER !!!!

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 30. September 2009, 13:01

Hi,

Zitat

wie schützt ihr eure Sekundenkleber Fläschchen vor ewigem verkleben und zusetzen der Spitze

Den Rest in der Spitze immer komplett rausdrücken das die leer ist.
(Also Flasche senkrecht halten, Spitze oben, und drücken)
Abwischen.
Fertig.

Ganz Wichtig:
Flasche immer stehend lagern!!!



Hift etwas, nicht die beste Lösung. Aber was ist schon perfekt!



Mfg
shifty
..
.


4

Mittwoch, 30. September 2009, 13:08

abgewinkelten stahldraht der dem durchmesser der öffnung im rüssel entspricht von oben in den rüssel stecken, der veklebt dann mit dem rüssel, verschließt dabei die flasche und läßt sich auch wochen später ... einfach mal drehen des stahldrahtes mit einem ruck aus der flasche ziehen und macht somit die öffnung wieder frei


wieso kommst du da nicht selber drauf?
liebe grüße Harald

alles nur Physik und gesunder Menschenverstand, gehe streng logisch vor .... dann bleibt nur eines übrig, der wirklicher Auslöser deines Problems --- oder wie ein berühmter Detektiv sagte dann bleibt der Täter übrig

Haga

RCLine User

Wohnort: Austria

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 30. September 2009, 14:17

Beim dünnflüssigen Sekundenkleber stecke ich immer eine Injektionsnadel (0,8 mm) auf die Spitze. Damit läßt sich punktgenau kleben. Ist die Nadel verstopft, kann man sie einfach mit einem Feuerzeug erhitzen damit sie wieder frei wird.

Servus Haga

BlackJack

RCLine User

Wohnort: d-41236 Mönchengladbach D-52064 Aachen

Beruf: Student

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 30. September 2009, 15:05

Zitat

Original von Haga
Beim dünnflüssigen Sekundenkleber stecke ich immer eine Injektionsnadel (0,8 mm) auf die Spitze. Damit läßt sich punktgenau kleben. Ist die Nadel verstopft, kann man sie einfach mit einem Feuerzeug erhitzen damit sie wieder frei wird.

Servus Haga


genauso mache ich es auch. und wenn man garnix mer geht wird einfach die spitze gewechselt.

Gruß

Jack
Your-Aerial-Pic.de

lichtl

RCLine User

Wohnort: Bayern voll inner pampa

Beruf: muß mann haben

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 30. September 2009, 22:30

die nadel ist klasse!

ne injektionsnadel hab ich auf mittelflüssgem kleber allerdings ne 1,2er
die nadeln gibts tum spotpreis bei eurem tierarzt ich zahlte für insgesamt 400 stück in 3 größen 18 € das reicht ne Zeitlang für einen ganzen Verein.

Die spitze ganz ausdrücken udn abputzen ist die Methode der 2ten wahl udn auch für dickflüsses seku zeugs.
nur benützt einen lumpen! Die süren an euren fingernn sid fast so gut wie Aktivator!
wer kennt das nicht irgendwas frisch gelebtes schnell andrücken kommt ma mit finger an den kleber hält das teil super am finger, aber am Flieger nicht! da härtet der kleber am finger schneller als am Flieger.

Selbiges passiert auch mit dem seku in der flaschenspitze wenn dies mit mit fingern oder dem aktivator in berührung kommt.

Also wer mit aktivator arbeitet sollte schon ein gutes stück waretn bevor er sien sekuflasche wieder in die nähe der aktivierten stell birngt.
Gruß Bernd


so ganz nebenbei bemerkt kann man auch mal schnell den frischen schnitt vom cuttermesser am finger mit dem zeugs zusammenkelben. Die amis machen das schon anstatt nähen.......ist nur de schnell hilfe im notfall! udn bei hatverseltzungen tiefe schnitte von Doc behandeln lassen!
Gruß Bernd
auch im Winter gibt es Thermik !

Gruß Bernd :ok:

BlackJack

RCLine User

Wohnort: d-41236 Mönchengladbach D-52064 Aachen

Beruf: Student

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 30. September 2009, 22:35

RE: die nadel ist klasse!

Zitat

Original von lichtl
so ganz nebenbei bemerkt kann man auch mal schnell den frischen schnitt vom cuttermesser am finger mit dem zeugs zusammenkelben. Die amis machen das schon anstatt nähen.......ist nur de schnell hilfe im notfall! udn bei hatverseltzungen tiefe schnitte von Doc behandeln lassen!
Gruß Bernd



Geil und und vor allem so gesund!!!!
Mal ganz davon abgesehen das, dass absolut nichts bringt weil der Körper den Sekundenkleber dann erst wieder los werden muss bevor die stelle wirklich abheilen kann ist das auch noch richtig schädlich. Sekundenkleber ist absolut giftig ich würde mir das zeug ganz sicher nicht in ne offene wunde schmieren!!!!

Gruß

Jack
Your-Aerial-Pic.de

9

Mittwoch, 30. September 2009, 23:01

Was soll denn das für ein WITZ sein ne WUNDE mit Sekundenkleber zu kleben?

Völlig Idiotisch und UNVERANTWORTLICH! :wall: :wall:
Alle Forenbeiträge ohne Gewähr! Jeder ist für sein tun und lassen selbst verantwortlich!
Fliegergrüße

Mein YouTube Channel - Schau mal vorbei

10

Donnerstag, 1. Oktober 2009, 00:20

Cyanoacrylat-Kleber werden tatsächlich in der Chirurgie eingesetzt als Alternative zum Nähen. Dabei werden speziell dafür zugelassene Produkte verwendet aber die normalen Sekundenkleber sind soviel ich weiss nicht viel ungeeigneter. Das Verkleben einer kleinen Wunde mit der Modellbauflasche wird kaum schlimme Konsequenzen haben. Natürlich klebt man damit bei einem tiefen Schnitt nicht die ganze Schnittfläche zusammen, sondern möglichst nur die obersten (grösstenteils toten) Hautschichten.

PS: Ich habe das selbst noch nie probiert.

BlackJack

RCLine User

Wohnort: d-41236 Mönchengladbach D-52064 Aachen

Beruf: Student

  • Nachricht senden

11

Donnerstag, 1. Oktober 2009, 01:13

Zitat

Original von Jan_B
Cyanoacrylat-Kleber werden tatsächlich in der Chirurgie eingesetzt als Alternative zum Nähen. Dabei werden speziell dafür zugelassene Produkte verwendet aber die normalen Sekundenkleber sind soviel ich weiss nicht viel ungeeigneter. Das Verkleben einer kleinen Wunde mit der Modellbauflasche wird kaum schlimme Konsequenzen haben. Natürlich klebt man damit bei einem tiefen Schnitt nicht die ganze Schnittfläche zusammen, sondern möglichst nur die obersten (grösstenteils toten) Hautschichten.

PS: Ich habe das selbst noch nie probiert.


ihr habt doch wohl ein Rad ab oder?!?!? merkt ihr eigentlich noch irgendwas!!! Denkt doch mal drüber nach das hier auch Kinder mitlesen die tatsächlich auf die Idee kommen könnten sich selbst mit Sekundenkleber zu verarzten!!!

Was glaubst du wohl warum auf jeder Sekundenkleberflasche ein Gefahrenschild drauf ist? Nicht einfach nur so zum Spaß sondern weil das zeug absolut ungesund ist!!!
Es gibt in der Medizin tatsächlich Kleber für kleiner schnitt oder Platz wunden. aber du kannst davon ausgehen das der mit dem unsriegen soviel gemeinsam hat wie eine Rasenmäher Klinge mit einem Chirurgischen Skalpell. Klar schneiden tut beides aber ich lasse mich nicht mit dem Rasenmäher operieren!!!! genauso verhält es sich mit dem Kleber es ist verdammt nochmal gefährlich sich damit zu verarzten!!!


Gruß

Jack
Your-Aerial-Pic.de

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »BlackJack« (1. Oktober 2009, 01:14)


12

Donnerstag, 1. Oktober 2009, 03:27

Ich kauf einfach den Sekundi von Hype, die haben das Stahldrähtchen schon in den Deckel eingebaut. Im Notfall kann man die Flasche auch prima mit anderem Sekundi nachfüllen.
[SIZE=1]esky Lama V3 • HK-500GT • mpx Twinstar II • mpx Twister • Swift2 • Robbe Gemini • Techone/Turnigy Piaget • Nine Eagles Solo PRO II • verschiedene X-Twins und ein verschiedener X-Twin[/SIZE]

13

Donnerstag, 1. Oktober 2009, 07:27

Moins..............

Hier hat keiner ein Rad ab. Cyanacrylat-Kleber wurde als erste Hilfe bei Verletzungen eingesetzt. Und auch heute noch als provisorische Wundversorgung. Und mal die Kirche im Dorf lassen. Wenn ich mit mit einem Cutter Messer mal so richtig die Kante gebe, weis auch jeder, dass der Arzt das näht. Würde der Durchschnittsnachwuchs da auch auf die Idee kommen, selbst Nadel und Faden zur Hand nehmen. :wall:
Mal so nebenbei.....Modellflugzeuge sind auch gefährlich.................. :D

14

Donnerstag, 1. Oktober 2009, 08:41

Zitat

Original von Jan_B
PS: Ich habe das selbst noch nie probiert.

Ich ja, schon öfter.
Funktioniert einwandfrei bei oberflächlichen Verletzungen.
Der Kleber verhindert, das weiterer Schmutz in die Wunde kommt und wächst einfach raus. Brennt nicht mal, man muss ja nicht gleich Aktivator draufpusten. ;)

OK, wenn der Finger ab ist, ist das vielleicht doch nicht mehr das Mittel der Wahl...

Fliegerassel

RCLine User

Wohnort: Angermünde

Beruf: Erzieher

  • Nachricht senden

15

Donnerstag, 1. Oktober 2009, 09:34

Hab jetzt mal schön geschmunzelt, wie man von Verschließen der Fläschen zum operativen Einsatz des Klebers kommt. 8)

Aber gibt eventuell noch mehr gute Ideen?

Ich habe eigentlich das gleiche Problem. Und was mich noch viel mehr nervt, dass ich irgendwann richtig dicke Klumpen innen in der Flaschenspitze habe, da hilft auch alles Durchstechen nichts, weil die sofort wieder in die Spitze gedrückt werden. Und ich arbeite nicht mit Aktivator...

Gruß Mirko
Meine Seite: www.fliegerassel-modellbau.de.tl

Haga

RCLine User

Wohnort: Austria

  • Nachricht senden

16

Donnerstag, 1. Oktober 2009, 11:16

Auch dafür gibt es die ultimative Hitech-Lösung :D

Hals der Flasche mit einer Zange durchwalken, damit sie sich löst. Spitze abnehmen, Nagel durch und Pfropfen entfernen. Spitze wieder aufsetzen.

Servus Harry

PS: Eure Sorgen und das Geld vom Rothschild möchte ich haben :D

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Haga« (1. Oktober 2009, 11:19)


Fliegerassel

RCLine User

Wohnort: Angermünde

Beruf: Erzieher

  • Nachricht senden

17

Donnerstag, 1. Oktober 2009, 19:35

Na ja, sooo schlau war ich auch schon. :tongue: Aber es kann doch nicht der Weißheit letzter Schluss sein, andauernd diese blöden Flaschen zu öffnen. Da muss es noch was Besseres geben...

Gruß Mirko
Meine Seite: www.fliegerassel-modellbau.de.tl

18

Donnerstag, 1. Oktober 2009, 19:48

...Lagerung bei 0% Luftfeuchte :D

BlackJack

RCLine User

Wohnort: d-41236 Mönchengladbach D-52064 Aachen

Beruf: Student

  • Nachricht senden

19

Donnerstag, 1. Oktober 2009, 23:24

bei den ganzen Teuren Sekundenklebern hier aus Dland hatte ich uach immer das proplem das sich die Flaschen über kurz oder lange verklebt haben oder ausgetrocknet sind. zuletzt hatte ich dei große 50ml flasche von HC die ist bis zum letzten tropfen rasu gegangen ich hatte nicht ein mal ne verklebte spitze oder gar ein antrocknen in der flasche und das obwohl ich die ein paar mal vergessen habe zu zu drehen. war alles kein problem.

bei denen die ich hiergekauft habe ist mir bei gleicher behandlung zum teil auch bei lagerung im gefriefach immer die hälfte in der flasche gerocknet oder ich konnte die flaschen irgendwann nicht mehr öffnen

möglich das es da sogar ma kleber liegt wie lange der hält


Gruß

Jack
Your-Aerial-Pic.de

franz_zier

RCLine User

Wohnort: Ö neben Braunsberg

Beruf: Rentner

  • Nachricht senden

20

Freitag, 2. Oktober 2009, 09:15

Hi Jack

auch ich habe mir schon den Kleber von UH besorgt. Da ist im Schraubverschluss ein kleiner Pin, welcher die Spitze frei hält. Leider ist aber die Öffnung in der Spitze so groß, dass immer ein zu viel an Kleber, besonders beim Dünnflüssigen, heraus kommt. Läuft dann auch überall hin, das zu viel an Kleber, auch dort hin, wo es eigentlich nicht sein sollte. Beim Kleber mittel verklebte sich dann mit der Zeit auch der Schraubverschluss und die Spitze, so wie bei den anderen Sek. Kleber auch. Dafür bekommt man aber auch 50 ml um den Preis von 20 hierzulande.

LG Franz