Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

SFL

RCLine User

  • »SFL« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Weyhe b. Bremen

Beruf: Energieelektroniker

  • Nachricht senden

1

Montag, 12. Oktober 2009, 04:53

Dauernde Linkskurven trotz vollem Querruder nach rechts ?

Hallo Leute,
ich habe mir eine Art Zaunkönig gebaut, mit leichten Modifikationen.
Der Plan wurde auf 60cm Spannweite vergrößert, und eine Nachtflugbeleuchtung integriert.
Verbaut sind ein Powerschnurzz mit 12A Regler und einer 8x4 GWS, welche auf 6,5x4 gekürzt wurde.
Das gesamtabfluggewicht liegt jetzt bei exakt 303g.

Beim Probeflug zeigte sich, das der Flieger dauerhaft nach links rollt und trotz vollem Querruderausschlag nach rechts, immernoch Linkskreise mit ca. 10m Durchmesser fliegt.

Nun die Frage nach dem Grund ?
Propeller zu groß, sodas der Flieger vom Drehmoment nach links rollt ?
Zu wenig Seitenzug....... ?


Was meint ihr ?


Gruß
Stephan
Kraft kommt von Kraftstoff -> Das ist eben so !!!

Diverse Flächenmodelle &
TRex 600N, Webra 55P5, NitroPipe, G600, 3x Savöx SC-1258TG, Hitec 6975HB, GY401 & 9254, Jeti MaxBec

lichtl

RCLine User

Wohnort: Bayern voll inner pampa

Beruf: muß mann haben

  • Nachricht senden

2

Montag, 12. Oktober 2009, 05:06

hast ausversehen die fesselflugversion geabaut?

Hallo
Mal linkskreisend aufsteigen auf genügend sicherheitshöhe und dann motor aus
segelt er immer noch linkskreisend hats nix mitm Motor zu tun!
fliegt er gerade ....#
n a dann hast du dir die möglichen antworten selbst gegeben.

Gruß Bernd
auch im Winter gibt es Thermik !

Gruß Bernd :ok:

Ludger

RCLine User

Wohnort: Oer-Erkenschwick/NRW

  • Nachricht senden

3

Montag, 12. Oktober 2009, 09:59

Für mich sieht das eher nach einem Verzug aus.Einfach mal genau überprüfen

4

Montag, 12. Oktober 2009, 18:36

hallo

wenn der motorzug stimmt
überprüfe mal deine flächen auf verzug.

sonst stelle dein rechtes querruder doch
einfach mal mal nach unten.

gruß hermann

killerbill

RCLine User

Wohnort: Rinteln

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

5

Montag, 12. Oktober 2009, 19:29

Zitat

Original von Hermann66

sonst stelle dein rechtes querruder doch
einfach mal mal nach unten.

gruß hermann



Damit er noch doller nach links fliegt?

Ich denke da ist bei der Modifikation einfach was falsch gelaufen und der Flieger ist verzogen
Gruß Max

Angegebener Nick: killerbill
Angezeigter Nick: CptBalu

Hangar:
Flugzeuge: S30 Katana Extra 230
Boote: Phantom von Graupner
Funke:Mx-12

SFL

RCLine User

  • »SFL« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Weyhe b. Bremen

Beruf: Energieelektroniker

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 13. Oktober 2009, 04:53

So Leute,
hab nochmal alles überprüft.

Die Flächen sind auf ner Glasplatte gebaut, und auch beim Bespannen nicht verzogen worden.
Ich behaupte mal, die sind fast grader als ne ARF-Fläche. :ok:

Was mir auffiel war, das ich keinen Seitenzug eingebaut hatte, was ich jetzt geändert habe.
Dazu kam, das ich beim Auswiegen wohl nicht ganz sauber gearbeitet habe, denn der Flieger kippte beim Aufhängen an Motorwelle und Seitenleitwerk schon leicht nach links.
Auch das hab ich jetzt behoben.

Neue Propeller sind besorgt, und der nächste Probeflug kann kommen......


Gruß
Stephan

PS:
Bilder reiche ich noch nach......
Kraft kommt von Kraftstoff -> Das ist eben so !!!

Diverse Flächenmodelle &
TRex 600N, Webra 55P5, NitroPipe, G600, 3x Savöx SC-1258TG, Hitec 6975HB, GY401 & 9254, Jeti MaxBec

7

Dienstag, 13. Oktober 2009, 11:16

sorry,ich meinte nach oben

SFL

RCLine User

  • »SFL« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Weyhe b. Bremen

Beruf: Energieelektroniker

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 14. Oktober 2009, 04:35

Zitat

Original von Hermann66
hallo

wenn der motorzug stimmt
überprüfe mal deine flächen auf verzug.

sonst stelle dein rechtes querruder doch
einfach mal mal nach unten.

gruß hermann


Die Querruder kann ich nicht einzeln verstellen bzw. einzeln Trimmen, da sie über ein zentrales Querruderservo mit zwei 90° Umlenkungen in der Fläche angelenkt werden.



Gruß
Stephan
Kraft kommt von Kraftstoff -> Das ist eben so !!!

Diverse Flächenmodelle &
TRex 600N, Webra 55P5, NitroPipe, G600, 3x Savöx SC-1258TG, Hitec 6975HB, GY401 & 9254, Jeti MaxBec

viperchannel

RCLine Team

Wohnort: D- 74172 Neckarsulm

Beruf: Multitalent

  • Nachricht senden

9

Mittwoch, 14. Oktober 2009, 08:11

Ist doch einfach...

Der Zaunkönig ist ja nicht unbedingt ein Hochleistungs, Segelmodell, aber trotzdem mal so testen:


Fliegen, Motor aus und Segeln lassen.

Was passiert? Bleibt er gerade oder zieht er immernoch nach links?

Wenn er gerade bleibt ist ist der Zug das Problem.

Wenn er nicht gerade bleibt, hast du einen Verzug/ schiefes Leitwerk/ Leitwerk nicht paralell/ Querruder falsch
Gruß Frank!

10

Mittwoch, 14. Oktober 2009, 09:19

er hatte keinen Seitenzug damit ist die sache klar denke ich!!!

Ludger

RCLine User

Wohnort: Oer-Erkenschwick/NRW

  • Nachricht senden

11

Mittwoch, 14. Oktober 2009, 11:33

Ich glaube nicht das es nur am fehlenden Seitenzug liegt.Dieses Problem müßte man wegtrimmen können,aber wenn selbst ein Vollausschlag nach rechts nicht ausreicht um das Modell zum rechts fliegen zu bewegen hat das andere Gründe.

Luftschrauber

RCLine User

Wohnort: Schnurzzhausen, Am Magnetfeld 12P

  • Nachricht senden

12

Samstag, 17. Oktober 2009, 11:48

Zitat

Original von SFL
Was mir auffiel war, das ich keinen Seitenzug eingebaut hatte, was ich jetzt geändert habe.
Dazu kam, das ich beim Auswiegen wohl nicht ganz sauber gearbeitet habe, denn der Flieger kippte beim Aufhängen an Motorwelle und Seitenleitwerk schon leicht nach links.
Auch das hab ich jetzt behoben.


Ja, diese beiden Dinge waren bei mir auch mal der Grund für Linkskurven. Hat dein Testflug jetzt geklappt?
meine Homepage: http://stefan-eibl.de mein Ebike/Pedelec Akku Online Rechner: http://stefan-eibl.de/ebikeakkurechner.php

13

Freitag, 23. Oktober 2009, 13:14

RE: Dauernde Linkskurven trotz vollem Querruder nach rechts ?

Ich versteh gar nicht warum hier behauptet wird das Seitenzug was mit Rollen zu tun haben soll. :dumm:

Überprüfe lieber mal von hinten betrachtet das Winkelverhältnis der Flächen zueinander selbst wenn sie optisch rechtwinkelig sind kann es sein das eine selbstgebaute Flächenauflage und ein selbstgebauter Flügel nicht 100% identisch ist,.....wenn ein Flügel tiefer oder höher "sitzt" wie der andere hast Du die perfekte Querruder Wirkung.

P.S. Meine Schaumflieger Spit hatte nach einem Flügelbruch das gleiche Problem konnte man trimmen wie man wollte, Tragfläche verstärkt und Flügelauflage unterlegt = Problem behoben.

Zu den Seitenzüglern : steinigt mich aber falscher Seitenzug macht sich bestenfalls in einer Abweichung von einer geraden Flugbahn bemerkbar, am besten im senkrechten Steigflug und vorher waagerecht liegenden Flächen "auszulesen" Methodik auch von der FMT so beschrieben!!!!!


Grüße Andy
Fliegen bis zur Sichtgrenze macht Schwerelos!


Pitts Spw.1,4m
Stearman Spw.1,6m
Stampe Spw.2,09m
ME 109 Spw.1,7m
Miss Millie Spw.1,8m
Katana Spw.1,4m
Extra Spw.2,1m
AT-6 Texan 1,8m
DG 1000 2,6m