Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

der_rote_baron

RCLine User

  • »der_rote_baron« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Dresden

Beruf: Student (Luft- und Raumfahrttechnik)

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 20. Oktober 2009, 20:13

Bugatti R100 - Alles rund um den Racer

Hallo zusammen,

da dieser Thread ja geschlossen wurde, es mir aber so scheint, dass zu dem Thema noch einiger Diskussionsbedarf besteht, mache ich hier mal wie vorgeschlagen ein neues Thema auf.

Ich bin vor ein paar Tagen zum ersten Mal überhaupt auf dieses Flugzeug aufmerksam geworden und auf den ersten Blick stellte sich das allseits bekannte will-haben-Gefühl ein. Also ging es auf Informationssuche. Eine Dreiseitenansicht war schnell gefunden, nur mit Plänen sieht es mau aus. Einen hab ich zwar entdeckt, der ist mir allerdings erheblich zu klein.

Der aktuelle Stand sieht nun so aus: Ich hab mit dem Kollegen Wurpfel hier im Forum erstmal eine rege Fragestunde zur Erfahrungsweitergabe veranstaltet und fange demnächst an, eine Bugatti zu konstruieren. Eckdaten wie folgt:

  • Bauweise komplett in Holz
  • Spannweite ca. 1,4 m
  • Gewicht etwa 2,5 kg (hoffe ich^^)
  • Einziehfahrwerk
  • Antrieb durch einen OS 55 AX
  • eventuell eine relativ einfache Möglichkeit zur Umrüstung auf Elektromotor


Sollten sich nun einige Leute finden, die unbedingt so ein Modell haben wollen, würde ich mein CAD-Programm jetzt ziemlich zeitnah anwerfen und mich mit der Konstruktion beeilen. Den Plan würde ich dann allen Interessierten gegen Zahlung der Portokosten und (wenn er wirklich gut wird :D) eventuell einem kleinen Obolus (Größenordnung 5...10 EUR) zur Verfügung stellen. Findet sich niemand der "Hier, Ich!" schreit, dauert es noch etwas länger, da ich erstmal noch ein anderes Projekt aufs Korn genommen habe (siehe Nachbarthread).

So, die Diskussionsrunde wäre damit eröffnet. Ich hoffe mal, dass sich überhaupt jemand für das Thema und dieses Flugzeug interessiert und ich mit diesem Beitrag nicht nur Selbstgespräche führe... :D

mfg Der Baron
Die Mindesthöhe für eine Rolle ist gleich der halben Spannweite

Der Atomstromfilter - Zur Strapazierung der Lachmuskeln

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »der_rote_baron« (20. Oktober 2009, 20:19)


franz hintermann

RCLine User

Wohnort: Bayerischer Wald, ganz hinten

Beruf: Fotograf

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 20. Oktober 2009, 21:37

RE: Bugatti R100 - Alles rund um den Racer

ich!!!!
im andern Thread hab ich meinen versuch ja schon veröffentlich. fliegt wirklich gut.
plan + obulus finde ich in ordnung, es ist zwar schön wenn pläne umsonst veröffentlicht werden. allerdings wird dieser plan aufgrund der spanten schon aufwändiger und ich wäre selber überhauptnicht in der lage das selbst zu zeichnen, also, warum soll man nicht bezahlen.
elektro wäre mir lieber.
insofern wäre es dann besser wenn der plan auch als PDF zur verfügung steht. dann kann man auch die baugröße selber noch verändern.
also vergiß das andere projekt.
allerdings eilts auch nicht, weil ich selber genug projekte habe.
lg franz

der_rote_baron

RCLine User

  • »der_rote_baron« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Dresden

Beruf: Student (Luft- und Raumfahrttechnik)

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 20. Oktober 2009, 22:13

Nix is :D Auf die Zlin bin ich schon seit Jahren scharf, die wird jetzt gebaut, oder besser gekauft^^

Die PDF ist allerdings schon ne sehr viel bessere Idee, da das Ausdrucken im Copyshop bei dieser Größe ja auch schon einiges kostet und die Sache nur unnötig verteuern würde, wenn ich komplette Pläne verschicken würde (wenn es denn überhaupt mehrere werden^^).
Den Elektroantrieb werd ich mal im Hinterkopf behalten. Mal sehen, wie gut sich die beiden Varianten kombinieren lassen. Den Schwerpunkt werde ich aber auf jeden Fall auf die Verbrennerversion setzen. Naja, wird schon irgendwie klappen. Ich rechne jetzt erstmal den Hauptholm...

mfg Der Baron
Die Mindesthöhe für eine Rolle ist gleich der halben Spannweite

Der Atomstromfilter - Zur Strapazierung der Lachmuskeln

4

Dienstag, 20. Oktober 2009, 22:15

Sehr gut

der_rote_baron

RCLine User

  • »der_rote_baron« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Dresden

Beruf: Student (Luft- und Raumfahrttechnik)

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 20. Oktober 2009, 22:20

Was findest du gut? Das es ein Verbrenner wird, das es den Plan als PDF gibt, wenn er denn mal fertig ist, das ich anfange zu rechnen oder das ich überhaupt was ausbrüte? Das müsste schon etwas genauer werden... :)
Die Mindesthöhe für eine Rolle ist gleich der halben Spannweite

Der Atomstromfilter - Zur Strapazierung der Lachmuskeln

Robertegr

RCLine User

Wohnort: FMC Glauburg

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 20. Oktober 2009, 22:26

HIER ICH!!!!!!
Das mit dem Obulus fände ich auch ok wenn so zwischen 5€...10€ pro Nase bleibt. (kleines +/- im Rahmen)

edit: Ich stehe zwar nicht so auf Elektro allerdings reizt mich das mit den gegenläufigen Motoren so sehr da würde ich auch ein Elektrofliegerle in kauf nehmen.
PDF finde ich eine seeehr gute Idee da man wie mein Vorredner schon sagte sehr einfach den Massstab ändern könnte.

Gruß Robert


P.S.: Bin sowieso auf der Suche nach einen aussergwöhnlichen Bauprojekt und Baupläne selber zeichnen ist nicht so meins, also nur her damit.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Robertegr« (20. Oktober 2009, 22:32)


dgollubits

RCLine User

Wohnort: Niederösterreich

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 20. Oktober 2009, 22:40

servus !

Unglaublich, da gibts noch jemanden der an der P100 (R100) interessiert ist.

Ein Freund von mir hat diese als Modell komplett in Holz mit einem CR Motor
fast fertiggestellt. Erstflug steht noch aus, da ein extra gewickelter PJS Motor
eingebaut wird.

Erste Rollversuche gibt es bereits. Unzählige Baufotos und Ideen und und und ...

Er hat ca. 1JAhr daran gebaut und einige Ideen von anderer Seite eingeholt und
eingebaut, auch einige Ideen von mir (volldraufstolzbin).

Die P100 ist ein wahrer Genuss - er hat auch Einiges über das Modell
erfahren können und exklusive Fotos von Amerika vom Museum bekommen.

Ich werde mal Stephan fragen ob ich hier einige Fotos und Ideen einbringen darf,
oder vielleicht macht das ja Stephan selbst ....

Tausende von Stunden sind da bereits investiert worden und wir sind
echt verdammt stolz auf sein Werk und seine genialen Ideen die er da verwirklicht hat.

Anbei ein paar Fotos noch mit dem alten CR Motor.

LG,
Dieter

dgollubits

RCLine User

Wohnort: Niederösterreich

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 20. Oktober 2009, 22:46

Foto Nr1
»dgollubits« hat folgendes Bild angehängt:
  • DSC_0008b.jpg

dgollubits

RCLine User

Wohnort: Niederösterreich

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 20. Oktober 2009, 22:47

Foto Nr2
»dgollubits« hat folgendes Bild angehängt:
  • DSC_0014b.jpg

dgollubits

RCLine User

Wohnort: Niederösterreich

  • Nachricht senden

10

Dienstag, 20. Oktober 2009, 22:48

Foto Nr3
»dgollubits« hat folgendes Bild angehängt:
  • DSC_0002b.jpg

dgollubits

RCLine User

Wohnort: Niederösterreich

  • Nachricht senden

11

Dienstag, 20. Oktober 2009, 22:52

Für die ersten Landeübungen (Starts) dachten wir uns ob es vielleicht sinnvoll
ist ein Bugrad/FrontSporn zu montieren um so ungünstige Starts oder Landungen
bei den ersten Versuchen etwas zu entschärfen.

Hier ein paar Ideen ....
»dgollubits« hat folgendes Bild angehängt:
  • Frontspornb.jpg

der_rote_baron

RCLine User

  • »der_rote_baron« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Dresden

Beruf: Student (Luft- und Raumfahrttechnik)

  • Nachricht senden

12

Dienstag, 20. Oktober 2009, 22:53

Na wenn das so aussieht, kann ich mich ja zurücklehnen und brauch gar nichts mehr machen. Wozu das Rad zweimal erfinden? :D

Gib mal ein paar weitere Infos zu dem Modell. Wie groß, wie schwer, wie schnell? Und was habt ihr für ein Profil genommen? Wurpfel hat mir das JWL097 empfohlen. Jetzt versuche ich gerade krampfhaft Profilkoordinaten dafür zu finden, aber bis jetzt siehts mau aus...

mfg Der Baron
Die Mindesthöhe für eine Rolle ist gleich der halben Spannweite

Der Atomstromfilter - Zur Strapazierung der Lachmuskeln

viperchannel

RCLine Team

Wohnort: D- 74172 Neckarsulm

Beruf: Multitalent

  • Nachricht senden

13

Dienstag, 20. Oktober 2009, 22:56

Großes Interesse!


Meine CAD Fähigkeiten sind leider etwas eingeschlafen, da kann ich nicht wirklich helfen.

Aber wenn ich euch sonst irgendwie unterstützen kann, einfach laut schreien :-D
Gruß Frank!

der_rote_baron

RCLine User

  • »der_rote_baron« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Dresden

Beruf: Student (Luft- und Raumfahrttechnik)

  • Nachricht senden

14

Dienstag, 20. Oktober 2009, 23:17

Na dann schrei ich mal:

ICH BRAUCH KOORDINATEN FÜR DAS JWL097!!!

Oder wenigstens ein Bild davon, damit ich ein möglichst ähnliches raussuchen kann. Ich hab zwar Koordinaten für einige JWL-Profile, aber das 97er ist natürlich nicht dabei :wall:

mfg Der Baron
Die Mindesthöhe für eine Rolle ist gleich der halben Spannweite

Der Atomstromfilter - Zur Strapazierung der Lachmuskeln

15

Donnerstag, 22. Oktober 2009, 18:25

jwl-Profile

Die Profildateien findet ihr unter

http://tracfoil.free.fr/airfoils/j.htm

Gruß
Uli

16

Freitag, 30. Oktober 2009, 08:32

RE: Bugatti R100 - Alles rund um den Racer

Nur der vollständigkeit halber RCPilot hat auch ne grosse 1,5m version als short kit:
http://www.rcpilot-online.com/shop/Bugat…-grand_p31.html

Etwas teuer, aber ebend auch selten.
Ich find persönlich short kits eine gute balance aus bausatz und selbermachen.
Besonders ohne CAD und fräse ne gute alternative zur laubsäge.
--------------------------------------------------------------------------
MFV-Biebertal

17

Mittwoch, 10. November 2010, 09:00

Hallo,

mein Plan für die Bugatti ist schon seit fast zwei Jahren fertig, aber ich bin erst jetzt über diesen Fred gestolpert.

Obwohl ich es eigentlich albern finde, manntragende Flieger NACHzubauen, ist die Bugatti eine der beiden Ausnahmen, an denen ich nicht vorbeikommen werde (die andere ist die English Electric Lightning).

Die Form ist wirklich einmalig. Sie funktioniert sogar bei dem Trittschallplattendings, das ich als Funktionstest gebaut habe (das V-Leitwerk war mir dafür zu aufwändig, deshalb das SLW).

Gezeichnet habe ich sie mit 800mm Spannweite, alles aus Balsa. Bauen werde ich sie irgendwann später, im Moment haben wir genug zum Fliegen: mein Sohn und ich sind 2010 schon bei über 900 Flügen, da steh' ich nicht in der Werkstatt rum.

Ursprünglich für 'nen Bürstenantrieb vorgesehen, ist im Plan ein NACA2412 gezeichnet. Bauen werde ich sie aber mit BL und NACA0009, und dann mit meinem Sohn und seinem Stinger durch die Gegend heizen.

Nach meiner Überzeugung braucht man dafür keine exotischen Profile, und einen Holm wird's in dem Vollschalenflügel auch nicht geben. Ohne Schnickschnack wie EZFW und Doppelprop wird das Abfluggewicht bei ca. 500-600g liegen, so dass der Apparat auch ohne Computerberechnung einfach fliegen wird.

Schön, dass ich nicht der Einzige bin, dem die Langeweile am Modellflughimmel auf den Sack geht.

Gruss an alle Bugatti-Spinner,
H.
»HolgerW.« hat folgendes Bild angehängt:
  • tn_IMAG0210.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »HolgerW.« (10. November 2010, 09:01)


18

Mittwoch, 10. November 2010, 10:14

Zitat

Original von HolgerW.
mein Plan für die Bugatti ist schon seit fast zwei Jahren fertig, .........
H.


Kannst du den bitte hier reinstellen oder mailen?
How goes it you?

19

Mittwoch, 10. November 2010, 10:33

Moin,

nicht, bevor ich das Ding selbst gebaut und geflogen habe.

Trotzdem Danke für das Interesse!
H.