Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Donnerstag, 22. Oktober 2009, 20:53

Alu-Spinner schneiden-fräsen-schleifen ???

Hallo zusammen,

ich wollte heute an meinem meinen Alu-Spinner (90mm) die Aussparungen für die Luftschraube anpassen (vergrößern). Ich musste leider feststellen, dass sich das Alu nicht so "einfach" bearbeiten lässt, wie ich es mit vorgestellt hatte. Ich habe einen Fräsaufatz sowie einen Schleifaufsatz für den Dremel verwendet...das ist klaglos gescheitert...Fräser für die Bohrmaschine haben auch nicht den gewünschten Erfolg gebracht. Ich wusste nicht, dass Alu so zäh sein kann :shake:

Bevor ich jetzt die große Flex auspacke, wollte ich mal fragen, wie man das Alu mit handelsüblichen Werkzeugen "richtig" bearbeitet. Der Spinner hat eine Wandstärke von ca. 3mm.

Habt Ihr da einen Tip für mich?

Danke und Grüße,
Oli
* JR Airskipper 90
* Hirobo Sceadu EVO 6S
* Kyosho Caliber 450V
* Extra 300S Shocky
* MPX Gemini
* TT MTA4 S28

Paul H.

RCLine User

Wohnort: A-Graz

Beruf: freiberuflicher Techniker

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 22. Oktober 2009, 20:55

RE: Alu-Spinner schneiden-fräsen-schleifen ???

Ich denke ich würde es mit Bohren und Feilen versuchen.

Also mit einem kleinen Bohrer, so 1.5-2mm, Loch an Loch am Rand der gewünschten Kontur nachbohren, Stege mit einem feinen Schraubenzieher ráusstemmen und dann auf Mass feilen.

Oder eben den letzten 1/2mm mit dem Dremel.

Paul
Heavy Metal: Das Bierdosen - OV-10 Bronco - Projekt
Status 30.11.2010 : Endlich geht's weiter - Kabinenhaube

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Paul H.« (22. Oktober 2009, 20:59)


3

Donnerstag, 22. Oktober 2009, 21:07

RE: Alu-Spinner schneiden-fräsen-schleifen ???

Hallo Paul,

danke für die schnelle Antwort. Ist eigentlich ein guter Tip. Die Konturen sind mit dem Dremel hinzubekommen.

Viele Grüße,
Oli
* JR Airskipper 90
* Hirobo Sceadu EVO 6S
* Kyosho Caliber 450V
* Extra 300S Shocky
* MPX Gemini
* TT MTA4 S28

4

Donnerstag, 22. Oktober 2009, 21:38

Mit einer Feile solltest du eig bei Alu recht schnell vorwärtskommen

5

Donnerstag, 22. Oktober 2009, 23:04

Ausschnitte anzeichnen, mit Handbügelsäge (PUK-Säge) nahe beim Strich innen vorbei ein V aussägen und den Rest mit der Feile oder halt Dremel etc nachbearbeiten.

So habe ich es gemacht und es dauerte auch nicht sonderlich lange.

Gruß
Rainer
Never run a changing System! :evil:

der_rote_baron

RCLine User

Wohnort: Dresden

Beruf: Student (Luft- und Raumfahrttechnik)

  • Nachricht senden

6

Freitag, 23. Oktober 2009, 08:58

Hallo,
Alu lässt sich nach meiner Erfahrung auch mit einer Laubsäge ganz gut bearbeiten, wenn man halbwegs feine "Blätter" dafür hat. Wenn sich die Säge also ansetzen lässt (die andere Seite der Spinnerwand also nicht im Weg ist), würde ich es damit versuchen. Die Feinheiten und das Nachbessern mache ich immer mit normalen Schlüsselfeilen, das geht damit super. Mit den Runden und Halbrunden bekommst du auch die Radien sehr sauber hin.

mfg Der Baron
Die Mindesthöhe für eine Rolle ist gleich der halben Spannweite

Der Atomstromfilter - Zur Strapazierung der Lachmuskeln

7

Freitag, 23. Oktober 2009, 16:11

Hallo und vielen Dank für die zahlreichen Tips.

Letztendlich hat die Kombination PUK-Säge/Schlüsselfeile zum gewünschten Erfolg geführt, ich konnte den Spinner super bearbeiten.

Danke noch mal an Alle und ein schönes Wochenende :ok:
* JR Airskipper 90
* Hirobo Sceadu EVO 6S
* Kyosho Caliber 450V
* Extra 300S Shocky
* MPX Gemini
* TT MTA4 S28