Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

bumsti08

RCLine Neu User

  • »bumsti08« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Land der Berge

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 3. November 2009, 20:53

Gestängeanschluß Mini

Hallo liebe Leute,

ich habe mir ein fast fertig Modell geleistet (Elektro-Segler Holzflächen GFK-Rumpf mit bereits eingebauten Servos und Motor, Spannweite 1,45m, Fluggewicht laut Verpackung 380g), leider war die Befestigung der Gestänge an den Ruderhörnern nicht beigepackt (Auf der anderen Seite ist ein Z vorgesehen).
Jetzt habe ich mir den Gestängeanschluß von MPX #70 3454 geleistet, jedoch sind mir da jetzt leichte Zweifel gekommen.

Der soll lediglich in das Servo- oder Ruderhorn gesteckt werden?
Hält der denn damit ausreichend?

Hat den Gestängeanschluß schon jemand verwendet, und ist er für mein Modell ausreichend?

Die Graupnergestängeanschlüsse mit der Nummer 1173 haben fast schon einen größeren Durchmesser als das Servohorn stark ist - die scheiden schon mal aus.
(waren die einzige lagernde Alternative)

Jedenfall, 10x die Anlenkung nachgekauft ergibt ein neues Modell.



Besten Dank für Antworten
Michi.

2

Dienstag, 3. November 2009, 21:24

jo, die dinger werden nur gesteckt. schimpft sich Snap-in system oder so. geht allerdings nur mit mpx ruderhörnern (dem würd ich aber auch ned unbedingt vertrauen). gugg ma bei mpx auf der seite unter der nummer #703455 (einfach in der suche angeben) sowas müsste das richtige für dich sein.

3

Dienstag, 3. November 2009, 22:00

Die kleinen Teile passen z.B. auch auf Dymond D47 Servohebel. Auch auf die BMS/Bluebird 6,x g Servos passen sie wunderbar. Das hält wirklich, sogar so gut, dass man es nur wieder ab bekommt, wenn man den hebel abschraubt und den Stift von hinten durchdrückt.

Für einen E-Segler dieser Art find ich die Dinger völlig ausreichend, vorausgesetzt sie passen gut zu den Servohebeln.

4

Mittwoch, 4. November 2009, 09:14

steht doch extra dabei ..................

zitat:
Spezial-Gestängeanschluss mit Snap-in-Montage für die Servos Nano-S, Hitec HS-
50, HS-
55 u. a. mit baugleichem Servohebel (Loch-Ø 1 mm). Gewicht nur ca. 0,3 g,
für Bowdenzug Ø 0,6 – 1 mm. Inhalt: 2 Stück


also Loch-Ø 1 mm ist die wesentliche info
liebe grüße Harald

alles nur Physik und gesunder Menschenverstand, gehe streng logisch vor .... dann bleibt nur eines übrig, der wirklicher Auslöser deines Problems --- oder wie ein berühmter Detektiv sagte dann bleibt der Täter übrig

bumsti08

RCLine Neu User

  • »bumsti08« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Land der Berge

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 4. November 2009, 13:20

So, DANKE für eure Hinweise.

Ich habe die nun doch verwendet - zumindest keine Aussage von jemadnen der damit schlechte Erfahrungen gemacht hat (und kurzfristig auch keine alternative Befestigungsmöglichkeit verfügbar).
Leider hatte ich k.A. welche Servos da eingebaut sind, die Löcher dürften 1mm Durchmesser haben. Ich habe die Gestängeanschlüsse aber sowieso in die Ruderhörner montiert, die haben noch weniger als 1mm gehabt und es war doch etwas Kraftaufwand nötig den Gestängeanschluß da rein zu bringen.

Ich hoffe mal: Was die Zange zusammengefügt hat, wird der Wind nicht trennen.

Nochmals DANKE
Michi

6

Mittwoch, 4. November 2009, 13:34

Hi,
also ich kenne das SnapIN System nicht. Aber das normale System mit 2 Muttern und deren Sicherung mit Seku (wie es oft in den Anleitungen steht) finde ich auch nicht viel sicherer. Obwohl ich es auch verwende. Eine Alternative zu diesem System in Form von SnapIN ist doch super!

gruß cyblord

lichtl

RCLine User

Wohnort: Bayern voll inner pampa

Beruf: muß mann haben

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 4. November 2009, 17:52

pro ruder 2 stahldrähte mit z

hallo
ich mache mir in den lastbereich meisten 2 stahldrähte mit z
die ich dann mittels schrumpfschlauch und seku verbinde, dabei lasse ich die beiden stahldrähte ca 2cm überlappen und schleife sie im überlappungsabereich an.
Servo und ruder in mittelstellung bringen!
Schrumpfschlauch über die überlappung , etwas seku in den schrumpfschaluch und schrumpfen fertig ist eine verbindung.

Das ganze ist kostengünstig und haltbar!

soltte mal was schifgehen lässt sich das ganze durch erwärmen des stahldrhtes neu einstellen. Bei ca 80° celsius wird seku wieder weich und der schrumpfschlauch schrupft ewas nach so kann man wenigstens einmal nachstellen!

Das nächste wäre anstatt seku und schrupfschlauch eine aderensdhülse über die überlappung schiben leicht verpressen und dann die hülse vollöten.
Natürlich solltest du beide z vorher einhängen

Gruß Bernd
auch im Winter gibt es Thermik !

Gruß Bernd :ok: