Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Saarlaender

RCLine User

  • »Saarlaender« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Saarbrücken

Beruf: Energiemacher

  • Nachricht senden

1

Montag, 9. November 2009, 17:13

Holzbausatz (für Anfänger) gesucht

Moin,

irgendwie hat mich das Holzbausatzfieber gepackt nachdem ich nun die ARF Extra 300 von Hyperion zusammen gebaut hab.
Bis dato, bin ich nur mit Schaum geflogen.

Ich stöbere schon eine ganze Weile im Forum und im WWW nach Holzbausätzen, aber irgendwie habe ich das Gefühl die sind ziemlich rar.

Aber es steht für mich auch die Frage im Raum welches Modell läßt sich denn als Anfänger recht einfach bauen und bebügeln?

Die Spannweite sollte max 1,5m sein und das Abfluggewicht als Elektromodell die 2Kg Marke nicht überschreiten.
Am liebsten wäre es mir wenn ich dann meine vorhandenen 3s 2500er weiterhin nutzen könnte.


Wo kauft ihr denn eure Modelle?
Gibt es vielleicht eine Linksammlung von Bezugsquellen oder sowas?



Gruß aus dem Saarland
klagt nicht, kämpft!

.... dann komm ich halt in die Hölle... im Himmel kenn ich eh keinen! ;-)

3

Montag, 9. November 2009, 17:20

RE: Holzbausatz (für Anfänger) gesucht

wie wäre es mit der klassischen Charter?

klick
Fliegergruß Christian

[SIZE=4]suche: VPP Blätter System SFW [/SIZE]

Wohnort: Mönchengladbach

Beruf: star architekt

  • Nachricht senden

4

Montag, 9. November 2009, 17:38

aff cnc
"warum hast du gestern die bullen gerufen ?"
- "bei euch war lautes gerumpel kumpel !"

gruß felix

der_rote_baron

RCLine User

Wohnort: Dresden

Beruf: Student (Luft- und Raumfahrttechnik)

  • Nachricht senden

5

Montag, 9. November 2009, 19:54

Hallo,
wenn du keinen passenden Baukasten finden solltest und den noch etwas höheren Aufwand nicht scheust, kannst du dich auch mal im Bauplansortiment des VTH umsehen. Ich habe mir schon etliche Flieger nach Plänen gebaut, die der FMT beilagen. Fast alle sind von sehr guter Qualität (die Pläne, gibt aber auch ein paar Ausreißer), können ohne Änderungen gebaut werden und sie fliegen ausnahmslos sehr gut. Modelle, die auf deine Vorgaben passen würden (nicht zu groß und dazu in der Lage, einen 3s 2500er zu tragen), wären z.B. der Gecko (Fun Flyer mit 860 mm Spannweite, gebaut innerhalb von 3 Tagen), der Snail Racer (so eine Art Pylonmodell mit ca. 850 mm Spannweite; sauschnell mit dem richtigen Motor, z.B. robbe Roxxy 2408; Bauzeit etwa 1 Woche) oder der Barrakuda (Delta mit 1 m Spannwiete und 60 cm Flächentiefe an der Wurzel; sehr simpel im Aufbau, braucht aber ein paar Modifikationen; fliegt mit dem passenden Antrieb auch recht schnell; dauert auch so ungefähr ne Woche). Der Barrakuda ist allerdings schon ganz schön alt, kann also sein, dass er mittlerweile aus dem Sortiment ist. Zu finden sind die Pläne =19]hier, am besten die Suche benutzen.

mfg Der Baron
Die Mindesthöhe für eine Rolle ist gleich der halben Spannweite

Der Atomstromfilter - Zur Strapazierung der Lachmuskeln

Saarlaender

RCLine User

  • »Saarlaender« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Saarbrücken

Beruf: Energiemacher

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 10. November 2009, 16:29

Hallo,

vielen Dank schonmal für eure Vorschläge!

Die Charter fliegt schon ein Bekannter von mir, daher fällt die irgendwie aus. ;-)

Komplett nur nach Plan zu bauen wäre der nächste Schritt, aber zum Anfang hätte ich gernen mal einen Baukasten wo alles für Einsteiger dabei ist und natürlich erklärt ist.
Ich scheue mich einfach davor das ganze Holz selbst auszuschneiden.

Ich habe auch 2 Flieger gefunden die mir gefallen würden und in der engen Auswahl sind.

Zum einen die Air Tractor von Estar und die Percival P-6 von Balsaworx.
Hat vielleicht schon jemand eines (oder beide) der Modelle gebaut und kann was dazu berichten?

Grüße aus dem Saarland
klagt nicht, kämpft!

.... dann komm ich halt in die Hölle... im Himmel kenn ich eh keinen! ;-)

7

Dienstag, 10. November 2009, 17:57

Hallo Thorsten

Ich hab den Air Tractor Bausatz hier rumliegen. Angefangen hab ich noch nicht damit. Aber die Qualität des Bausatzes ist klasse.

Von ,,Balsaworks,, hab ich den Beaver Bausatz. Der war leider grottenschlecht. :no: Etwa 90% der gelaserten Teile waren nur zu 1/3 durchtrennt. Da waren die gestanzten Baukästen aus den 70ern um längen besser.
Bin schon seit Januar mit dem Typen am rumackern wegen einem neuen Bausatz, den er mir versprochen hatte. Angeblich hätte ich einen ,,Probebausatz,, bekommen. Na klasse, dafür kann ich mir auch nix kaufen. :no: :no: :no: :no:

Gruß
Ray

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Raimund Edler« (10. November 2009, 18:06)


8

Dienstag, 10. November 2009, 18:39

Auch ein schönes Modell ist der SG-38 von Rödel im Maßstab 1:10. Ist zwar nur ein Oldiesegler, aber ein schöner. :) Der kostet im Abverkauf 79€. Die Qualität ist 1A. :ok:

Gruß
Ray
»Gast20150901« hat folgendes Bild angehängt:
  • 013340_T.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Raimund Edler« (10. November 2009, 18:40)


der_rote_baron

RCLine User

Wohnort: Dresden

Beruf: Student (Luft- und Raumfahrttechnik)

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 10. November 2009, 19:46

Hallo,
also Angst vor dem Zuschneiden brauchst du nicht zu haben. Ich hab nach zwei ARF-Seglern als mein drittes Modell überhaupt den Snail Racer nach Plan gebaut. Einfach die Teile (z.B. Rumpfseiten) großzügig ausschneiden, mit Klebestift auf das Holz kleben, dann mit dem Cuttermesser grob ausschneiden und zum Schluss auf Kontur schleifen. Die einzige Voraussetzung ist ein wenig Geduld und präzises Arbeiten. Der flog bei mir auch auf Anhieb geradeaus und das Gefühl, wenn man zum ersten mal etwas wegwirft, was noch vor einigen Tagen nur ein Stapel Holz war, ist einfach genial, das bekommst du mit einem Baukasten nicht. Ich würde mir das noch mal überlegen... :D

mfg Der Baron
Die Mindesthöhe für eine Rolle ist gleich der halben Spannweite

Der Atomstromfilter - Zur Strapazierung der Lachmuskeln

10

Mittwoch, 11. November 2009, 23:23

Hallo Thorsten,

Suche mal nach Telemaster (Motormodell) und Riser100 (Segler). Das sind Holzbaukästen wo auch ein Anfänger mit klar kommt. Und fliegen tun die Teile auch noch gut.

MFG
Wolfgang

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »warrior22« (12. November 2009, 19:33)


Fliegerassel

RCLine User

Wohnort: Angermünde

Beruf: Erzieher

  • Nachricht senden

11

Donnerstag, 12. November 2009, 14:57

Den Telemaster gibts als guten Bausatz bei Hobby Land. Den kann ich empfehlen.
Was mir auch extrem gut gefallen hat, war der Big Easy von Höllein. Damit kam letztens ein Kollege bei uns auf dem Platz an. Das Modell sieht für einen Trainer richtig super schick aus, wenn man sauber baut... Die Kiste fliegt absolut hammer gutmütig und macht auch einige Faxen mit. Ich finde, für einen Anfänger (auch beim Bauen) ein guter Bausatz.

Gruß Mirko
Meine Seite: www.fliegerassel-modellbau.de.tl

FC18-Opa

RCLine Neu User

Wohnort: Rheinland-Pfalz

  • Nachricht senden

12

Donnerstag, 19. November 2009, 10:52

RE: Holzbausatz (für Anfänger) gesucht

Hallo Thorsten,

hast ne PN.
Viele Grüße
FC18-Opa

Robertegr

RCLine User

Wohnort: FMC Glauburg

  • Nachricht senden

13

Donnerstag, 19. November 2009, 11:40

Hi,

ich wüsste da einen Flieger der ist relativ simpel zu bauen, fliegt wie ein Trainer ist aber ebenso für Kunstfflug geignet.
Also ein idealer Flieger in deiner Situation, wie ich finde.

http://www.engel-modellbau.de/catalog/pr…85c634811685865


P.S.: Bei uns im Verein flogen zeitweise bis zu 15 Stück davon.


Gruß Robert
»Robertegr« hat folgendes Bild angehängt:
  • 1400_g.jpg

14

Montag, 23. November 2009, 20:09

Viel Spaß mit dem Air Traktor Bausatz. 8) :nuts: ;)
Aber meld Dich wieder wenns ans bauen geht.

Gruß
Ray

Saarlaender

RCLine User

  • »Saarlaender« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Saarbrücken

Beruf: Energiemacher

  • Nachricht senden

15

Montag, 23. November 2009, 20:24

Hey Ray,

du Verräter ==[] ==[] ==[]


Wie Ray mir schon vorgegriffen hat habe ich mich für eine Bausatz von EStarModels entschieden.
Es wird der/die Air Tractor. Interessierte HIER klicken

Ich werde sicherlich einen seperaten Thread eröffnen wenn es los geht......ich zähl dann einfach mal auf eure Hilfe wenn ich nicht mehr weiter weiß sowie Tricks und Kniffe von erfahrenen Holzwürmern benötige. :ok:

Bis bald zum Air Tractor Bau-Thread. :w

Grüße aussem Saarland
klagt nicht, kämpft!

.... dann komm ich halt in die Hölle... im Himmel kenn ich eh keinen! ;-)

16

Montag, 23. November 2009, 20:28

Zitat

Original von Saarlaender
Hey Ray,

du Verräter ==[] ==[] ==[]




Uuuuuuhps, da kams wieder über mich. :D :D :D

Viel Spaß mit dem Bausatz.

Gruß
Ray

Saarlaender

RCLine User

  • »Saarlaender« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Saarbrücken

Beruf: Energiemacher

  • Nachricht senden

17

Montag, 23. November 2009, 20:33

8) ich werd dir einfach aus Rache den PN-Kasten vollspamen wenn ich ned mehr weiter weiß :D

Willst ned auch mal so langsam mal mit dem bauen anfangen? :ok:
klagt nicht, kämpft!

.... dann komm ich halt in die Hölle... im Himmel kenn ich eh keinen! ;-)

18

Montag, 23. November 2009, 20:41

Wirst sehen, da musst Du keinen fragen wärend des bauens.
Die Bauanleitung ist wirklich sehr gut. In der englischen Version sind die Bilder um einiges größer. Aber auch mit der deutschen Version kommt man klar.

Mit meinen ganzen Baustellen werd ich wohl erst nächstes Jahr anfangen können. Meine bessere Hälfte hat noch viiiiiele Ideen was im Haus zu ändern ist. 8( Aber danach wirds wohl klappen.

Gruß
Ray

Saarlaender

RCLine User

  • »Saarlaender« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Saarbrücken

Beruf: Energiemacher

  • Nachricht senden

19

Montag, 23. November 2009, 20:49

na, das alte Jahr ist ja nicht mehr all zu lang.

Ideen hat meine Chefin auch jede Menge....aber ich hab mit Priorität A, Anfang des Jahres meinen Hobbyraum fertig gestellt ;-) und der Schlüssel steckt INNEN :evil:
klagt nicht, kämpft!

.... dann komm ich halt in die Hölle... im Himmel kenn ich eh keinen! ;-)

20

Montag, 23. November 2009, 20:57

Schlüssel innen ist schon mal gut. Nur wichtig ist, den Raum auch in abwesenheit hermetisch gegen Frauen abzuriegeln, sonst hast Du ruckzuck den Keller voll mit Pflanzen stehen. Der ganze Keller war dann voll mit diesen kleinen Fruchtfliegen. 8( Ist mir passiert. 8(
Auch ein Kühlschrank für Bier ist wichtig, man weiß nie wie lange man in diesem Raum ausharren muss oder will. :D :prost:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Raimund Edler« (23. November 2009, 21:04)