Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Mittwoch, 2. Dezember 2009, 23:31

Fahrwerksbau für 8kg-Schlepper [GFK]

Moin ihr Harzfetischisten,

bei mir steht nun ein Fahrwerks(um)bau für meinen Taurus an.
Ich habe den 2,2m-Flieger elektrischen gebaut und rechne mit 8kg Abfluggewicht.
Nun brauch ich dafür ein Zweibeinfahrwerk mit folgenden Daten:

- Rumpfbreite 10cm
- Spurbreite (angedacht) 45-50cm
- Höhe 23cm (für 19" LS; darin enthalten 5cm bis zur Welle, 5cm Radhöhe, 9cm Bodenfreiheit (waagerechter Landeanflug))

Nun, wie sieht das ganze denn gescheit aus, wenn man es noch so nennen darf ;)?

(Bild von einem umgebauten Modell siehe unten)
Hier müsste etwa eine 16" montiert sein - wie viel Bodenfreiheit dann noch ist, weiß ich nicht.

Die Frage ist nun: Wenn ich das Fahrwerk aus GFK bauen möchte und die auf dem Bild sichtbare Form wähle - klappt das? Ein paar Tips? ;)

Oder sollte ich auf jeden Fall einen "Bogen" bauen, was aber optisch sicherlich eher nicht so pralle aussieht?
Ist die Spurbreite hoffnungslos übertrieben?

Ich wäre um ein paar Meinungen und Impressionen sehr dankbar.
Malte
»kyropt« hat folgendes Bild angehängt:
  • IMG_0006.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »kyropt« (2. Dezember 2009, 23:32)


2

Freitag, 4. Dezember 2009, 20:26

Sollte so auch funktioniren, aber wenn ich würde an deiner Stelle gleich Kohle nehmen.

Modellbauknaller

RCLine User

Wohnort: Bensheim / Bergstrasse

  • Nachricht senden

3

Samstag, 5. Dezember 2009, 09:59

Hallo,

hinsichtlich der "Optik-Fragen" würde ich empfehlen eine relativ festen Karton zu schneiden, zurecht knicken und ans Modell zu halten.
Damit kannst Du die Optik dir anschauen.

Zum Fahrwerksaufbau:
Schau mal im Nachbaruniversum - hier

Gruss
Alex

4

Samstag, 5. Dezember 2009, 15:47

super, danke dir :)

Den Artikel habe ich schon in mich aufgesogen, nur ist eben die Frage: Wenn ich von der Kohle wegwill, wie viel mehr brauch es dann an Glas? :(
Das würde mich intressieren...

Danke euch!

5

Samstag, 5. Dezember 2009, 18:27

wie kommst du auf 8 kg Gewicht?????

meiner wog mit dem 20iger OS und mächtig Blei unterm Leitwerk so um die 5,5 kg :O
Fliegergruß Christian

[SIZE=4]suche: VPP Blätter System SFW [/SIZE]

6

Samstag, 5. Dezember 2009, 22:58

naja, wenn ich auf die großen Akkus umbaue (sind dann 24 A123 Zellen = 2,1kg Akkus ;)
Mit dem kleinen sind es allein 1kg + 600 Gramm Motor + 120gramm Steller. ;)
Und dazu nicht leicht gebaut.

Lassen wir es mal 7kg sein. Aber lieber mehr Luft *g*
Hast du nen Tip, wie mans bauen kann? ;)
Ich habe ja nach einem Luftschraubenriss, zwei sogar, nun etwas zu reparieren ;)
Werde ihn aber diese Woche mal wiegen. Dann weiß ich mehr :)

Habe aber voll beladen etwas über 7kg in Erinnerung :(

7

Samstag, 5. Dezember 2009, 23:16

naj, leicht ist mein Verbrenner auch nicht gerade, aber dein dicker Akku macht natürlich schon was aus :shy:

hast du die Haube eigendlich selbst laminiert oder nur das Platikteil lackiert?

das Fahrwerk habe ich original belassen, meinen habe ich leider letztes Jahr durch einen Empfängerausfall verlohren ;( aber ich konnte mir noch den letzten Bakasten, den es online noch zu kaufen gab, sichern :D im Frühjahr fliegt er wieder :-)

und auch den abgestürzen werde ich wieder richten, die Form für die Motorhaube ist schon fertig :-)

von den Flugeigenschaften überzeugt Teil wirklich komplett, auf der einen Art gutmütiger wie heder Trainer, auf der Anderen Seite macht er im klassischen Kunstflug aber so ziemlich alles mit :ok: und die Wirkung der Landeklappen erst :nuts:
Fliegergruß Christian

[SIZE=4]suche: VPP Blätter System SFW [/SIZE]

8

Samstag, 5. Dezember 2009, 23:39

an der Haube hab ich nix gemacht *g* Bis dato alles weiß *lach*
Der vom Bild ist nicht meiner.

deshalb wollte ich ihn ja ;)
Mag ihn auch. Und wenn er dann mal endlich senkrecht geht. wirds witzig.
War eh immer klasse.... ich komm da mit dem riesen Vogel an, den Akku in der Hand, keiner kennt die Zellen und denkt das sind 12 NiMh Zellen... und dann macht man einen schöööönen langen Start, zieht in leicht an, man hört ein "ui, der müht sich aber".... und dann knallt man das Gas rein und zieht in im 60° Winkel gen Himmel *g*

Nunja...aber, nun soll er besser werden *g* Und das Fahrwerk nervte mich eh immer - ung ging dann auch zu bruch. Und das Rohr ist verbogen. Aber an den FLächen: nix dran *hehe*

Ich mag ihn auch sehr :) Will, dass er wieder hochkommt. Grad als elektro echt intressant

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »kyropt« (5. Dezember 2009, 23:41)


D4RK1

RCLine User

Wohnort: Reinheim (Hessen)

  • Nachricht senden

9

Sonntag, 6. Dezember 2009, 10:33

http://www.khk-flugmodelle.de/produkte.php?opt=Fahrwerke

schau mal da, die bauen perfekte GFK Fahrwerke und wenn du selber nicht das richtige findest, sind die sicher auch gerne bereit dir das richtige rauszusuchen, Hatte auch mit nem Fahrwerk von der Stange rumgeeiert monatelang, seitdem ich das KHK Fahrwerk drinne habe, brauch ich mir da keine Gedanken mehr machen, denke das überlebt noch 8 weitere Flieger, sollte ich die Pitts irgendwann mal unreparierbar crashen...

Dauert halt evtl. ein wenig, aber dafür ists wirklch perfekt..

Gruß, Jens
--------------------------------------------------------------------
mein RC+ Blog

10

Sonntag, 6. Dezember 2009, 12:18

perfeeekt, danke dir. :)
Da werde ich sicher fündig :)

Wie tief würdest du es nehmen? 50mm wäre mir vll was wenig...oder?

Vielen Dank nochmal
Malte
...der mal schaut, ob ihm die arbeit nicht doch die 60euro wert sind ;)

D4RK1

RCLine User

Wohnort: Reinheim (Hessen)

  • Nachricht senden

11

Sonntag, 6. Dezember 2009, 13:52

hmm.. hab selber noch keinen 8 kg Brummer gehabt, daher kann ich dir das gar nicht sagen, bei meiner Pitts hab ich ne sehr große Auflagefläche gewählt, aber eher aus "scale" Gründen....

Breite der Auflage ergibt sich ja aus den Gegebenheiten am Rumpf....Spurbreite kannste natürlich frei wählen. Tiefe... hmm... da kommen mir 5 cm schon bissl mager vor... wie sind denn die Gegebenheiten am Rumpf? Auf deinem Foto sieht das Fahrwerk bissl merkwürdig aus, weil die Auflagefläche so breit ist.. wenn sich da eh ne maximale Tiefe ergibt, dann würd ich die halt nehmen.. denke so zwischen 7-10 cm sähe noch ok aus..denke das kriegen die bei KHK so oder so stabil, weil die passen das ja ans Gewicht an... je schmaler desto mehr Lagen...


Normalerweise würd ich bei 60 Euro auch lieber selbst Hand anlegen, aber die Harzgeschichte ist für mich ein Buch mit 7 Siegeln und damit das richtig stabil wird sollte man das Paket sicher auch pressen und da gehts dann wieder los mit Gerätschaften. Wie gesagt, nachdem ich da ewig versucht haben das CFK- Fahrwerk irgendwie versteift zu bekommen (Matten aufgelegt, oben und unten, CFK Rovings drangenäht usw.) und es ist mir doch jedesmal wieder gekracht, bin ich nu echt zufrieden... meins war halt auch nen Tick kleiner, entsprechend nicht ganz so "teuer".....

Alter Schwede,... bin grad ma anhand deiner Angaben die Liste durchgegangen...
Bei deiner Höhe scheinst du mindestens 58cm Spurweite nehmen zu müssen... 16cm Auflagebreite... ich sehe wie der zu dem merkwürdigen Fahrwerk auf dem Bild gekommen ist ^^
--------------------------------------------------------------------
mein RC+ Blog

Dieser Beitrag wurde bereits 6 mal editiert, zuletzt von »D4RK1« (6. Dezember 2009, 14:12)


12

Sonntag, 6. Dezember 2009, 15:39

ich denke, die nr 31 auf Seite 3 in der Mitte wäre nicht schlecht.

51cm Spur und eine Auflagebreite von 14cm, da schauts dann pro Seite 1-2cm raus.
Der Rumpf...ja, muss man innen n massives Holzstück reinharzen, dann geht das sicher.
Und außen vll auch eine geschliffene Unterlage, weil der Rumpf etwas gebogen ist.
Dann kann ich auch eins mit 21cm höhe nehmen.
(Nr 29 auf Seite 2 unten)

Ich schau mal... und lass mir das durch den Kopf gehen.
Und wenn ich mir die 60euro spare, und es selbst mache (aus Kohle werden da locker auch allein 30euro Material fällig), dann muss es wirklich nur einmal krachen, und ich hab nix gespart.
Das scheint echt okay zu sein so. :)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »kyropt« (6. Dezember 2009, 15:42)


D4RK1

RCLine User

Wohnort: Reinheim (Hessen)

  • Nachricht senden

13

Sonntag, 6. Dezember 2009, 19:36

ah... pdf-Listen scheinen anders zu sein, ich hatte die Online Preisliste angeschaut...
(grad wie blöde nach der 31 gesucht ^^)...

doch.. die sehen net schlecht aus...

welches du da nu nehmen solltest, musste halt wirklich selber entscheiden, nur du hast das Modell daheim stehen und kannst testen.. aber der Tipp von vorher wär da sicher auch nochmal ne Möglichkeit, einfach aus Pappe mal schneiden und dranhalten wies ausschaut letztendlich.

Ansonsten wegen Preis-Leistung... ich bin wirklich total begeistert, grad gestern hab ich ne äußert ruppige Landung gemacht, die das Fahrwerk ohne mit der Wimper zu zucken einfach eingesteckt hat..., war mit neuem Motor und äußerst hecklastig unterwegs. Da war die Landung bei starkem Gegenwind doch ne Herausforderung so das sie mir die letzten 20 cm doch recht runtergeplumpst ist. Mein altes Konstrukt wär da schon 3x hinüber gewesen... wenn du erfahrener Harz-Matscher bist und das entsprechend Geraffel daheim hast, dann baus selber. Aber als Anfänger würd ich vll. net mit nem Fahrwerk fürn 8 kg Vogel anfangen :P
--------------------------------------------------------------------
mein RC+ Blog

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »D4RK1« (6. Dezember 2009, 19:43)


14

Sonntag, 6. Dezember 2009, 22:44

Ich habe hier schon ein paar fähige leute an der Hand, aber ne Erfahrung in dem Gewichtsbereich ist dann auch nicht vorhanden.
Es wird aufs Bestellen hinauslaufen. Für 65euro kann man nix sagen, und ich habe ruhe :)
Und es sieht gut aus!

15

Sonntag, 6. Dezember 2009, 23:44

Hallo,

hier mal ein paar Bilder von meinem Taurus Plus mit Alufahrwerk, gute 6,5 Kg Gewicht und 30ccm SM30 Motor. Ach ja, Luftschraube ist eine 18".




Die Maße müßte ich mal nachmessen.


Gruß Matthias
»DSLMatze« hat folgendes Bild angehängt:
  • 23032008090.jpg

16

Montag, 7. Dezember 2009, 18:06

okay, das sieht auch gut aus. :)
Die Maße wären wirklich mal intressant. Da wäre ich dir sehr dankbar.

Bei Alu müsste man es ja federnd bauen - und ich hätte keine Idee, wo ich ein sooo langes Alustück herbekomme. Sollte ja ein Stück sein, im schlimmstenfall zweiteilig.
Dann käme man vll mit 40cm Plattenlänge hin.

Wie dick ist das Alu in etwa? :)

Ich danke dir!
Malte
...der wo immer verwirtter ist ;)




/edit: Ich habe heute mal alles ausgewogen und komme auf folg. Werte:

Gewichte Taurus 2

Rumpf inkl. Servos: 1360g
Flächen inkl. Servos: 1300g
Alu-Rohr: 200g
A-Akkus: 984g
E-Akku: 200g
Regler: 140g
Motor: 720g
Motordom & Harz für Innenausbau: ? (ich rechne mit 200g)
______________________________
5104gramm

Evtl. nochmalige A-Akku Aufrüstung um +984gramm
= 6088gramm


Also doch eher 6-7, anstatt 8kg. Ein Glück!
Hatte vom letzten Mal über 7kg im Kopf...hm!

Aber da kommt ja noch das Fahrwerk drauf.

Das Alufahrwerk gefällt mir vorallem wegen dem Preis.

Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von »kyropt« (7. Dezember 2009, 22:42)


17

Dienstag, 8. Dezember 2009, 00:20

Hallo Malte,

ich habs mal auf die Schnelle gemessen.
Es ist 45cm Breite, 20cm bis zur Radnabe hoch und ist aus 4mm Alu
Auf den Bildern sind noch 76mm Räder drauf, habe sie gegen 90mm gewechselt, sieht besser aus und rollt auf unserem Platz auch besser.

Ich muss mal nachschauen, irgendwo habe ich noch ein neues Alufahrwerk mit ähnlichen Maßen.


Gruß Matthias

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »DSLMatze« (8. Dezember 2009, 02:31)


18

Dienstag, 8. Dezember 2009, 00:21

ui, das wäre der Überhammer :)
bei mir dauert es wohl noch ein paar Tage bis ich loslege...

Ich danke dir für die Maße!

i.vogel

RCLine User

Wohnort: Saarland

  • Nachricht senden

19

Mittwoch, 9. Dezember 2009, 00:29

GfK Fahrwerk ...

Hallo,

ich war gerade mal in den Keller stöbern ... ich könnte Dir ein unbenutztes Fahrwerk günstig anbieten (war für eine 10-11 kg Kiste gedacht, ist aber zu weich dafür, sollte für 6-8kg gut passen):
Spurbreite 50 cm,
Auflagebreite am Rumpf 14,5 cm
Höhe 20,5 cm ...

Bei Interesse bitte PN ...
Grüße
I.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »i.vogel« (9. Dezember 2009, 00:35)


20

Mittwoch, 9. Dezember 2009, 12:34

Hallo Malte,

ich habe jetzt mal das Fahrwerk rausgesucht.

Breite: 50cm
Höhe bis Radnarbe: 22cm
Rumpfauflage: 10 x 7 cm
Alu 4mm, Farbe Schwarz.

Alles andere per PN, ich muß jetzt erst mal zur Arbeit.


Gruß Matthias
»DSLMatze« hat folgendes Bild angehängt:
  • Foto0021.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »DSLMatze« (9. Dezember 2009, 12:35)