Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Fliegerassel

RCLine User

Wohnort: Angermünde

Beruf: Erzieher

  • Nachricht senden

21

Mittwoch, 30. Dezember 2009, 18:57

Um den Plan oder besser die Teile auf das Holz zu bügeln, muss er aber nicht unbedingt mit einem Laserdrucker ausgedruckt werden. Das geht mit einer ganz normalen Kopie auch, da der Kopierer ja auch Toner verwendet. Ich mache das auch immer so, weil es einfach, schnell, genau und unkompliziert ist. Und eine Kopie lasse ich eh immer vom Plan machen, da ich die dann schön zerschnippeln kann. Ich habe aber auch das große Glück, dass ein Vereinskollege im Planungsbüro arbeitet, wo die ganze geile Technik rumsteht. Da kann ich nicht nur kopieren lassen, auch scannen, vergrößern und so ist kein Problem. Aber vorher bin ich auch immer in den Copyshop gegangen...
Vielleicht ein Tipp noch: Ich lasse mir die Fläche immer auf Transparentpapier kopieren. Das kann man schön umdrehen, für die zweite Hälfte.

Gruß Mirko
Meine Seite: www.fliegerassel-modellbau.de.tl

Fliegerassel

RCLine User

Wohnort: Angermünde

Beruf: Erzieher

  • Nachricht senden

22

Freitag, 1. Januar 2010, 13:51

Ach Mensch, das ist schon gemein, wenn hier immer wer daher kommt, und so`n Projekt anfangen will.... Ich hab seit gestern wieder meinen Plan ausgebreitet und betrachte ihn ganz vorsichtig. 8) Gekauft habe ich das gute Papier sage und schreibe im April 2001. Könnte also wohl langsam Zeit werden. Was?
Simon, du kannst ja mal das hier lesen: http://www.rclineforum.de/forum/thread.p…ghtuser=&page=1
Dann hast schon mal einige Eindrücke zum Modell und dem Bau.

Gruß Mirko
Meine Seite: www.fliegerassel-modellbau.de.tl

23

Freitag, 1. Januar 2010, 14:35

Hallo Mirko! Mensch, fang doch mal an bevor dein Plan von den Motten gefressen wird :tongue:
Den Link habe ich schon vorher ein wenig durchstudiert.

Aber ich baue jetzt grade im Moment eine Nakajima Ki-43 damit ich wieder ein wenig warm werde um dann das große Projekt zu starten.

Hofentlich :w

Gutes neues Jahr wünscht

Simon

Fliegerassel

RCLine User

Wohnort: Angermünde

Beruf: Erzieher

  • Nachricht senden

24

Freitag, 1. Januar 2010, 14:49

Na mal schauen. Ich habe gerade meine kleine Wilga von Estarmodels aus dem Karton geholt. D.h., leitwerke und Flächen sind fast fertig. Also werde ich die erstmal zu Ende bauen, was aber nicht sooo lange dauern sollte.
Hab mal eine Anfrage bei Vogt gemacht, was die Haube und Radschuhe kosten. Und dann werde ich mal eine Materialliste erstellen. Und dann, ja dann werde ich schauen, ob ich das jetzt wirklich anpacke. Der Plan ist dank guter Lagerung noch super gut, wie neu. Dem passiert also so schnell nichts. Also lassen wir uns mal überraschen. Was?

Gruß Mirko
Meine Seite: www.fliegerassel-modellbau.de.tl

25

Donnerstag, 14. Januar 2010, 20:21

Also ich bin gerade dabei das nötige holz für den Spacewalker Bauplan von Tapsfield zu bestellen und dabei machen mir die flügel ein wenig kopfzerbrechen.
Darum hätte ich da ein paar fragen:

Wird pro Flügelhälfte etwa nur eine Rippe aus Sperrholz benötigt? Und diese ein Rippe wird mittels Rippenwinkel schräg gesetzt, richtig, und die restlichen rippen wieder geradev(bin unsicher wegen dem Hinweis : Wegen Schränkung hinten mehr V Form etwa 1 mm auf 170mm länge)
Und ist es richtig, dass die restlichen Rippen aus 6mm Balsaholz ausgesägt werden, aber nur mir ein aufleimer mit 5 mm breite raufkommt?
Was hat es mit der 6 x6 Hellingleiste auf sich? was und wofür?

Entsdchuldigt die vielen Fragen aber ich war bis jetzt nur die Pläne aus der FMT gewohnt, und dies ist mein erster richtiger großer Flieger.

Bin für jede Hilfe sehr dankbar!!


Hier noch 2 Bilder

Die auszuschneidenden Balsarippen
http://www.bilder-space.de/show.php?file…IKZ8lGDWZD3.JPG

Die rechte Tragfläche

http://www.bilder-space.de/show.php?file…LesGOzoIHnc.JPG

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Speziii« (14. Januar 2010, 20:22)


JürgenH.

RCLine User

Wohnort: Münsterland

  • Nachricht senden

26

Donnerstag, 14. Januar 2010, 22:18

Hallo SpezIii,

ich lese mit interesse mit.
Habe mir den Plan über Ebay gekauft. Leider war er nicht vollständig (Rumpf fehlt).
Deine Fragen sollte ich trotzdem beantworten können.

"Wird pro Flügelhälfte etwa nur eine Rippe aus Sperrholz benötigt?" Ja, und zwar nur die Rippe die an den Rumpf stößt.

"Und diese ein Rippe wird mittels Rippenwinkel schräg gesetzt, richtig, und die restlichen rippen wieder gerade" Ja, stimmt.

"Und ist es richtig, dass die restlichen Rippen aus 6mm Balsaholz ausgesägt werden, aber nur mir ein aufleimer mit 5 mm breite raufkommt?"
Nein die anderen aus 3mm Balsa. 5mm Aufleimer ist richtig.

"Was hat es mit der 6 x6 Hellingleiste auf sich? was und wofür?"
Die schräg verlaufende Hellingleiste dient als Auflage für die Rippen beim bauen.
Die Rippen sollten ca. beim Vorderholm auf dem Baubrett aufliegen und halt auch auf der 6x6mm Hellingleiste. Durch diese Konstruktion erhält man die gewollt VERWINDING der Tragläche. (Schränkung)

Bitte weiter berichten.
Gruß

Jürgen

27

Donnerstag, 14. Januar 2010, 22:19

Zitat

Und ist es richtig, dass die restlichen Rippen aus 6mm Balsaholz ausgesägt werden, aber nur mir ein aufleimer mit 5 mm breite raufkommt?


da mir mir der ganze Plan/Stückliste nicht vorliegt kann ich die exakte Dicke der Rippen nicht angeben, aber ich würde mal sagen ca.3 mm.

So entnehme ich es der Zeichnung mit den natürlich überstehenden Aufleimern, das gestrichelte in der Draufsicht ist die Rippe..

Gruß
Hans-Jürgen

28

Samstag, 16. Januar 2010, 09:01

Hm was mich aber wundert ist, weil auf der Skizze "Standardrippe Steuerboard" steht 6 mm. Wird dann wohl ein felher von Tapsfield sein?

Nur eines ist mir noch eingefallen.Diesmal ist bei dem Plan nur die rechte flügelhälte gezeichnet, das heißt ich muss die linke Seitenverkehrt machen. Gibts da irgendwelche spezielle Tipps?


Besten Danke für eure Hilfe. Bis auch die eine Sache sehe ich beim Bau keine Probleme mher :ok:


Schöne Grüße Simon

JürgenH.

RCLine User

Wohnort: Münsterland

  • Nachricht senden

29

Samstag, 16. Januar 2010, 10:05

Hallo Simon,

die Angabe von 6mm verstehe ich auch nicht.

Da ich nur eine Zeichnung habe, die als Beigabe bei der FMT war, kann ich Dir nicht sagen ob bei dem orginal Plan beide Flächenhälften gezeichnet sind. Wichtig ist aber das Du weißt das die Flächenhälften nicht identische Rippen haben. Sie unterscheiden sich. Der Mittelholm ist um 6mm versetzt angordnet.
Gruß

Jürgen

Fliegerassel

RCLine User

Wohnort: Angermünde

Beruf: Erzieher

  • Nachricht senden

30

Samstag, 16. Januar 2010, 22:02

Im Originalplan ist auch nur eine Flächenhälfte gezeichnet. Und den Quatsch mit der 6 mm Rippe sollten wir einfach mal vergessen. Das scheint genaus so ein Fehlerchen zu sein, wie mit der EWD, die mit 4° angegeben ist, obwohl aus dem Plan eindeutig 2° hervorgehen.
Mein Holz ist bestellt...

Gruß Mirko
Meine Seite: www.fliegerassel-modellbau.de.tl

31

Montag, 25. Januar 2010, 21:29

Guten Abend!

Bin gerade beim Bau der einen abgezeichneten Flächenhälfte des Spacewalkers. Wie Baue ich da jetzt die zweite? Muss das jetzt irgendwie seitenverkehrt sein? Wie soll das dann mit der verwindung der zweiten hälfte funktionieren? Bräuchte dringend ein paar tipps wie ihr das macht.

Bei meinen bisherigen modellen war das immer viel einfacher :D

Schönen abend noch!!

Simon

M35

RCLine User

Wohnort: Augsburg

  • Nachricht senden

32

Dienstag, 26. Januar 2010, 10:41

Hallo Simon :w

Einfach den Plan mit Speißeöl einreiben , umdrehen und schon hast du ne linke Fläche. Frischhaltefolie drauf und schon kanns weitergehen :ok:

Gruß Jürgen

Fliegerassel

RCLine User

Wohnort: Angermünde

Beruf: Erzieher

  • Nachricht senden

33

Dienstag, 26. Januar 2010, 18:19

Plan einölen? Höchstens mit der Kopie vom Plan. Aber die Fläche lasse ich immer auf Transparentpapier kopieren. Das kann ich einfach umdrehen und gut ist.
Die Verwindung der zweiten Flächenhälfte wird natürlich ganz genauso aufgebaut, wie bei der ersten Hälfte. Wenn du den Plan umgedreht hast, siehst du doch, wo die Leiste liegen muss.

Gruß Mirko
Meine Seite: www.fliegerassel-modellbau.de.tl

34

Dienstag, 26. Januar 2010, 20:31

Hallo :w
Hm Einölen scheint dabei die einfachste und mit sicherheit auch preisgünstigste allternative zu sein :D

Aber ich denke das ergibt eine kleine sauerei im bastelzimmer. Werde dann wohl auf Trasparent Papier kopieren lassen.

Schöne Grüße

Simon
:prost:

Fliegerassel

RCLine User

Wohnort: Angermünde

Beruf: Erzieher

  • Nachricht senden

35

Mittwoch, 27. Januar 2010, 09:44

Die Kopie auf Transparentpapier ist nicht so viel teurer als auf normales Papier. Na klar hat hier jeder seine Methode und das Kopieren kostet im Normalfall auch Geld. Ja. Aber ich finde es schön, den Originalplan auch nach dem Bauen noch Bauplan nennen zu können.

Gruß Mirko
Meine Seite: www.fliegerassel-modellbau.de.tl

JürgenH.

RCLine User

Wohnort: Münsterland

  • Nachricht senden

36

Samstag, 6. Februar 2010, 12:24

Hallo Spezio,
wie weit bist Du?
Gruß

Jürgen

37

Montag, 8. Februar 2010, 20:48

Hallo Jürgen! Habe derzeit leider erst nur 1 Tragflächenhälfte fast fertig. Derzeit ist es etwas stressig. Aber der Bau macht es total spass!

Schöne grüße

Simon :w

JürgenH.

RCLine User

Wohnort: Münsterland

  • Nachricht senden

38

Donnerstag, 4. März 2010, 19:57

Hallo Simon,

bist Du weiter gekommen. Würd mich schon interessieren.
Gruß

Jürgen

39

Samstag, 6. März 2010, 13:36

Grüß dich Jürgen.

Momentan geht es leider noch schleppenddahin. Vorerst bin ich grad wieder dabei mir einen neuen Leistenschneider zu bauen.

Bin derzeit noch bei der ersten Rumpfhälfte.
Wenn ich mal wieder meine Digi cam finde werde ich mal ein paar fotos reinstellen.

Schöne Grüße

Simon Prechtl

JürgenH.

RCLine User

Wohnort: Münsterland

  • Nachricht senden

40

Samstag, 24. April 2010, 10:10

Hallo Simon,

Digi cam gefunden?
Gruß

Jürgen