Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Donnerstag, 24. Dezember 2009, 22:07

Tragflächenflieger mit 4 Motoren

Guten Abend und frohe Weihnachten,

ich habe die Suchfunktion benutzt, jedoch leider keine passenden Ergebnisse gefunden.
Da ich gerne eine B 29 nach bauen würde, benötige ich wohl einige Ratschläge.

Die Wahl der Motoren hängt vermutlich vom Abfluggewicht ab (es wird wohl deutlich unter 1,5 kg bleiben).

Wie kann man vier Motoren synchron ansteuern?
Ich habe zwar irgendwo einen ESC für 2 Motoren gefunden, jedoch keine Variante für vier Motoren.

Etwas Themen fremd: Kennt jemand einen Baubericht bezüglich der B 29?

danke und weitere schöne Feiertage

2

Donnerstag, 24. Dezember 2009, 22:09

RE: Tragflächenflieger mit 4 Motoren

Wenn Bürstenmotoren, kann man alle mit einem Regler betreiben. Bei Brushless müssen es dann 4 Regler sein...

MIT BL :evil:

3

Donnerstag, 24. Dezember 2009, 22:11

RE: Tragflächenflieger mit 4 Motoren

Danke für die schnelle Antwort.
Kann man im Zusammenhang der Bürstenmotoren auch für meinen Fall ein geeignetes System empfehlen?

Hans Maulwurf

RCLine User

Wohnort: Badner Raum

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

4

Freitag, 25. Dezember 2009, 12:32

4x 400er mit 5x4 oder 4x 480 mit 5,5x4,5 Regler sollte glaub so 60A vertragen... oder?
Ein 400er ist der Standart-Antrieb für den Easy Star (800g) und der 480er ist die billige Tuning Version. Ich fand den ES aber auch mit 480er total lahm.
1,5kg mit 4 x 480er sollte schon gut motorisiert sein. Wieviel ein 480er zieht weis ich nicht genau, aber glaub so 13A...

Gruß
Tobias
Es ist besser den Mund zu halten und für einen Idioten gehalten zu werden, als den Mund aufzumachen und es zu bestätigen...

SaschaB

RCLine User

Wohnort: Rhein Pfalz Kreis

  • Nachricht senden

5

Freitag, 25. Dezember 2009, 13:30

Sir Didi hat mal aus einer Multiplex Cargo eine B-17 gebaut.
Hier findest Du einige Angaben zum Modell.

Gruß Sascha

6

Freitag, 25. Dezember 2009, 13:43

Danke für die Antworten.
Ich lese mir dann einmal den Baubericht durch.

Wenn ich mit meinen Bauvorhaben weiterkomme, werde ich dies in einen anderen Thread festhalten. ^^
Baupläne / Skizzen sind angefertigt nun muss es nur in der Praxis klappen (zuschneiden etc pp) :D

normalfreak

RCLine Team

Wohnort: Eifel/Raum Euskirchen

Beruf: Leichtflugzeugbauer

  • Nachricht senden

7

Freitag, 25. Dezember 2009, 20:55

Zum ansteuern der Motoren brauchst du kein System, höchstens 3y-Kabel(BL).
Nur halt bei Bürstenmotoren einen großen Regler oder bei Brushless 4 Einzelregler, das ist alles.
Eleganter wäre es allerdings wenn du jeweils nur die zwei linken und die zwei rechten Motoren zusammen fassen würdest und diese dann entsprechend entgegenlaufen lassen würdest.
Dann müsstest du diese nurnoch mit einem freien Mischer an deinem Sender auf einen Schalter oder Knüppel legen.

Gruß,Marcus
Mit freundlichem Gruß
Marcus

normalfreak

RCLine Team

Wohnort: Eifel/Raum Euskirchen

Beruf: Leichtflugzeugbauer

  • Nachricht senden

8

Freitag, 25. Dezember 2009, 20:58

Ach moment, da fällt mir ein das du die garnicht trennen brauchst um die Laufrichtung umzudrehen, einfach zwei Kabel am BLregler vertauschen, welche ist egal.

Gruß,Marcus
Mit freundlichem Gruß
Marcus

Joerg62

RCLine User

Wohnort: Hessen - hinterm Bretterzaun links

Beruf: immer Schuld

  • Nachricht senden

9

Freitag, 25. Dezember 2009, 22:36

Wenn es etwas mehr sein darf ...

... kannst du von mir nen Bauplan für ne B - 36 in 1zu24 bekommen !

Brauchst für die 2m89 Spanne bloß 6 Stück 480er und 4 Stück Impeller , alles aus Holz - ist zulassungsfrei zu schaffen ! Die Datei ist 129 Mb groß ... und du brauchst einen VMRL Viewer ( view3Dscene ) .

Jörg
Neulich hatte ich einen Traum ... ein Politiker hing am Apfelbaum ... , schon öfters hatte ich solche Träume , leider nie genug Bäume ! .

10

Sonntag, 27. Dezember 2009, 15:31

RE: Wenn es etwas mehr sein darf ...

Die B 36 sieht auch interessant aus.
Hast du eine Einschätzung wie viel die Umsetzung kosten könnte, oder eine Empfehlung wie man es am besten umsetzen kann? :D

Joerg62

RCLine User

Wohnort: Hessen - hinterm Bretterzaun links

Beruf: immer Schuld

  • Nachricht senden

11

Montag, 28. Dezember 2009, 10:35

Ups , noch einer ...

... der übers Portemonaie bauen muß !

Stefan ,

ich baue ja fast ausschließlich nur mehrmotorige und meistens mit Verbundplatten aber die fast 3m Sw nur mit ein paar 480er Bürsten in die Luft zu bekommen und zu halten traue ich mir auch nicht zu - der Plan ist von Roerig aus dem RC Universe - habe mal so etwa 500 Stunden und dabei an 6 BL´s a la KUNI ( 42mm Stator ) gedacht , die Impeller weggelassen ... die Lipos hauen natürlich rein , unter 6S4000mA pro Antrieb wird das nix !
Ein richtiges Vollzeitwinterprojekt ! Und auch noch alliierter Mist ... wird auf alle Fälle vierstellig .8(


Jörg
Neulich hatte ich einen Traum ... ein Politiker hing am Apfelbaum ... , schon öfters hatte ich solche Träume , leider nie genug Bäume ! .

12

Dienstag, 29. Dezember 2009, 11:42

RE: Ups , noch einer ...

Meiner Meinung nach ist es immer sinnvoll den Kostenaufwand in Auge zu behalten, besonders wenn man noch ein Neuling ist. ^^
Das Horror-Szenario wäre ja: Viel Zeit (und Geld investiert) um 10 Sekunden Ackerbohrer zu spielen :D

Ich denke, dass es in meinen Fall besser wäre erst mit den 'Schaumwaffeln' anzufangen, um dann mit der Zeit umfangreichere Projekte zu starten.
Diesen möchte ich dann gerne bauen: http://jk-modellflug.de.tl/Selifun-XP.htm

Des weiteren möchte ich mich für die zahlreichen Antworten bedanken.

Joerg62

RCLine User

Wohnort: Hessen - hinterm Bretterzaun links

Beruf: immer Schuld

  • Nachricht senden

13

Dienstag, 29. Dezember 2009, 23:48

Wie denn jetzt ? Anfänger oder B29 ...

... hab ich was falsches gelesen ?

Oder willst du bloß erst mal mit dem " bösen weißen Zeug " anfangen ? Dann bist du bei jk oder auch bei jomari goldrichtig - ich baue fast ausschliesslich damit , macht bei ner B17 in 1zu 10 die Motoren billiger .
Wenn du dich an nen großen 4 mot . ranwagen willst , melde dich einfach per PN - das Howto aus einem Kartonbastelbogen ein Depronmodell zu entwerfen würde hier zu lange dauern - aber einen Kartonsatz B - 29 in 1 zu 33 wäre vorhanden ...

Man liest sich !

Jörg
Neulich hatte ich einen Traum ... ein Politiker hing am Apfelbaum ... , schon öfters hatte ich solche Träume , leider nie genug Bäume ! .

LeoV

RCLine User

Wohnort: Deutschland

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

14

Mittwoch, 30. Dezember 2009, 14:05

ich würde dir 4X 480 bürstenmotoren und n 50 ampere regler empfehlen und dazu n 2 Zeller 3200 Lipo akku !! das sollte dann ganz gut gehen
Auf Holm- und Rippenbruch !! Echte Männer schlürfen kein Honig.... sie kauen Bienen !! :angry:

HaraldL

RCLine User

Wohnort: nähe Ulm, Studienort: Ulm

Beruf: Physikstudent

  • Nachricht senden

15

Donnerstag, 31. Dezember 2009, 01:12

RE: Tragflächenflieger mit 4 Motoren

Zitat

Original von keiliekiller
...Bei Brushless müssen es dann 4 Regler sein...


Und jedes Mal wenn ich das lese muss ich wiedersprechend.
Ein Vereinskollege betreibt nahezu problemlos zwei Kontronik Fun Motoren an einem Regler in seinem Twinjet. Das wurde ihm sogar von Kontronik selbst empfohlen.

Das funktioniert natürlich nur bei absolut baugleichen Motoren und einem vernünftigen Regler (ich meine, dass dort auch ein Kontronik-Regler verbaut ist).

Ich habs zuerst auch nicht geglaubt, aber ich habs gesehen und es funktioniert.
Laufen beide Motoren erst einmal ist es absolut problemlos, es kann allerdings manchmal vorkommen, dass einer der beiden Motoren nicht anläuft.
Daher am Boden testen ob beide anlaufen und die Trimmung so einstellen, dass keiner der Motoren mehr stehen bleiben kann.
MfG Harald

16

Donnerstag, 31. Dezember 2009, 09:49

RE: Tragflächenflieger mit 4 Motoren

Zitat

Original von HaraldL

Zitat

Original von keiliekiller
...Bei Brushless müssen es dann 4 Regler sein...


Und jedes Mal wenn ich das lese muss ich wiedersprechend.
Ein Vereinskollege betreibt nahezu problemlos zwei Kontronik Fun Motoren an einem Regler in seinem Twinjet. Das wurde ihm sogar von Kontronik selbst empfohlen.

Das funktioniert natürlich nur bei absolut baugleichen Motoren und einem vernünftigen Regler (ich meine, dass dort auch ein Kontronik-Regler verbaut ist).

Ich habs zuerst auch nicht geglaubt, aber ich habs gesehen und es funktioniert.
Laufen beide Motoren erst einmal ist es absolut problemlos, es kann allerdings manchmal vorkommen, dass einer der beiden Motoren nicht anläuft.
Daher am Boden testen ob beide anlaufen und die Trimmung so einstellen, dass keiner der Motoren mehr stehen bleiben kann.

Und das nennst du problemlos ? Bei 4 Motoren und 2 Reglern (oder hat es schon mal wer mit 1 Regler und 4 Motoren probiert ?) hast du dann noch mehr Problemmöglichkeiten. Außerdem fällt die Möglichkeit der differentiellen Motorsteuerung (Wasserflugzeuge) weg, da es zu unsicher ist, wenn eine Seite nicht mehr anläuft.

Kosten: Kontronik Innenläufer liegen irgendwo bei €100, dafür bekomme ich schon 2-4 Aussenläufer Sets mit Regler (aus China).

Also ja es kann gehen, aber es ist weder sicher, noch problemlos, noch billig.

RK

HaraldL

RCLine User

Wohnort: nähe Ulm, Studienort: Ulm

Beruf: Physikstudent

  • Nachricht senden

17

Donnerstag, 31. Dezember 2009, 10:24

Deswegen habe ich "nahezu problemlos" geschrieben, weil wenns mal läuft, dann läufts.

Natürlich ist das ganze nicht 100%ig sicher wenn die Motoren nicht definitiv anlaufen, aber ich wollte damit eigenltich nur aufzeigen, dass prinzipiell auch mehrere Brushless an einem Regler betrieben werden können.

Weil der Großteil der Leute davon ausgeht, dass das rein gar nicht funktionieren würde.
MfG Harald

BOcnc

RCLine Team

Wohnort: 26349 Jade

  • Nachricht senden

18

Donnerstag, 31. Dezember 2009, 13:41

Moin,

um einen vernüftigen Wirkungsgrad zu bekommen muß der Regler die Position des Ankers ermitteln. Früher waren dafür extra Sensoren am Motor. Heute wird der Nulldurchgang auf der Leitung gemessen die gerade keinen Strom hat. Schaltet man zwei Motore zusammen funktioniert das nicht mehr richtig. Deshalb laufen die auch nicht sicher an.

Gruß
Werner
Ich habe nicht genug Geld um billig einzukaufen.