Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Freitag, 25. Dezember 2009, 18:57

Selbstbauen von Schaumwaffeln

Hallo an Alle !
Ich habe vor in nächster Zeit eine kleine Schaumwaffel zu bauen.Jedoch habe ich kein Programm gesehen mit der man diese Erstellen und sehen kann ob sie überhaupt fliegen würden. ;)
Gibt es so ein Programm auch für den Haushalt ?(Ich will kein Entenmodell :tongue: )
Mfg Andi
[SIZE=3]"Das Leben ist zu wertvoll um es dem Schicksal zu überlassen"[/SIZE] - Käpt´n Blaubär :tongue:

Hangfräse

RCLine User

Wohnort: Rott am Inn

Beruf: Laminierer/ Faserverbundtechniker/Carbonfaserverbieger

  • Nachricht senden

2

Freitag, 25. Dezember 2009, 19:07

Was für eine Art Schaumwaffel soll es denn werden, styropor, Depron.....?!

Schau mal unter vth nach Dogfightern, Me 109 oder P-51 mit etwa 1^m Spannweite sollte sich der eine oder andere Flieger bauen lassen bzw. fliegen. Ein Programm dafür gibts nur als Turbo CAD, damit es später fliegt brauchts noch ein wenig Grundwissen wie Einstellwinkeldifferenz und so weiter. Programme kenn ich in der Sache keine, nur Bücher!! :evil:
:angel:

3

Freitag, 25. Dezember 2009, 19:16

Depron,selitron oder auch styropor,halt was billiges.
Ein Freund von uns hat eine Turbo CAD (ich glaube jedenfalls,dass es eine war,könnte aber auch eine andere Cat Software sein)Version.Wahrscheinlich eine gute,da er meinte ein halbes Vermögen dafür ausgegeben zu haben. ;)
Also wie viel Wissen müsste ich mir aneignen um damit einen 500mm-1150mm flieger zu bauen ?
Und was für Bücher gibt es dafür ?
[SIZE=3]"Das Leben ist zu wertvoll um es dem Schicksal zu überlassen"[/SIZE] - Käpt´n Blaubär :tongue:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Andi G.« (25. Dezember 2009, 19:19)


chemienator

RCLine User

Wohnort: Landkreis OPR (Brandenburg)

  • Nachricht senden

4

Samstag, 26. Dezember 2009, 10:20

Versuch doch erstmal ein Modell nach Bauplan zu bauen, um den Grundaufbau von Depronmodelen zu erkennen und Fehlern wie Torrsion vorzubeugen.
Guck mal hier rein, da gibts ein paar nette Baupläne nebst Tipps und Tricks für den Aufbau:
http://jk-modellflug.de.tl/

Wenn du zwei/drei von den Fliegern gebaut hast, und selbst eins bauen willst, brauchst du auch kein CAD-Programm dafür. Da bist du mit Bleistift und Lineal weitaus schneller, als wenn du dich erst in ein CAD-programm einarbeiten willst.

Ach ja, Firmen lassen sich diese Programme ganzschön was kosten. Gerüchten zu Folge liegt eine Catia-Monatslizens im unteren 5-stelligen Bereich.
Glücklicher Weise gibt es Studentenversionen, die auch bezahlbar sind bzw bei den "billigeren Programmen" sogar kostenlos.
Von Autodesk Inventor gibt es beispielsweise diese kostenlosen Studentenversionen. Allerdings mag ich das Programm nicht, weils nur eine Weiterentwicklung des ebenfalls grottigen AutoCAD ist.

Die Einarbeitungsszeit ist auch nicht gerade gering (mit Büchern natürlich weitaus länger als mit gutem Lehrer). Das Problem beim CAD gegenüber einfachen Zeichenprogrammen oder Zupf-und-Ziehprogrammen wie Rhino ist die komplexität.
Wenn du z.B. einen gewölbten Rumpfboden hast und willst da die Seitenwände dransetzen. Im Bastelkeller biegst du das Depron einfach und gut.
CAD würde bei dem Vorgehen sagen "Wir sind doch hier nicht im Kasperverein, erst sagst du mir, das Teil sei gerade und nun willst dus plan auf ne gewölbte Fläche legen"

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »chemienator« (26. Dezember 2009, 10:27)


Paul H.

RCLine User

Wohnort: A-Graz

Beruf: freiberuflicher Techniker

  • Nachricht senden

5

Samstag, 26. Dezember 2009, 10:29

RE: Selbstbauen von Schaumwaffeln

Zitat

Original von agvirtz
Hallo an Alle !
Ich habe vor in nächster Zeit eine kleine Schaumwaffel zu bauen.Jedoch habe ich kein Programm gesehen mit der man diese Erstellen und sehen kann ob sie überhaupt fliegen würden. ;)
Gibt es so ein Programm auch für den Haushalt ?(Ich will kein Entenmodell :tongue: )
Mfg Andi


Gibt's, FLZ-Vortex. Allerdings muss man da etwas von der Theorie verstehen - wie bei allen anderen, ansonsten ist man mit Schätzen, Faustformeln und Richtwerten genausogut, oder besser dran. Ein Programm das antwortet "Fliegt /Fliegt nicht" gibt's nicht.

Zum Planen reicht Bleistift und Papier, die Skizze mal hier reinstellen, wenn was gröber falsch ist fällt das schon jemand auf. Gibt kaum Schaumwaffeln die nicht fliegen wenn die Proportionen einigermassen passen.

Paul
Heavy Metal: Das Bierdosen - OV-10 Bronco - Projekt
Status 30.11.2010 : Endlich geht's weiter - Kabinenhaube

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Paul H.« (26. Dezember 2009, 10:32)


Klaus(i)

RCLine User

Wohnort: Achim b. Bremen

Beruf: Mensch

  • Nachricht senden

6

Samstag, 26. Dezember 2009, 11:43

Rein zufällig bin ich die Tage bei rcgroups auf einen Thread gestoßen, in dem beschrieben ist, wie man in Google Sketchup Flugzeuge konstruieren / übertragen kann.
Ein paar Beispiele und Tutorials sind auch dabei.
Ich finde: eine interessante Sache.
-

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »klausi0« (26. Dezember 2009, 14:00)


7

Samstag, 26. Dezember 2009, 13:47

Danke
[SIZE=3]"Das Leben ist zu wertvoll um es dem Schicksal zu überlassen"[/SIZE] - Käpt´n Blaubär :tongue:

Hans Maulwurf

RCLine User

Wohnort: Badner Raum

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

8

Samstag, 26. Dezember 2009, 21:19

Ich geh bei Selbstbauten hin und nehm einen guten Flügel (z.B. vom MultiJet) und bau den für die Größe die ich brauch, oder ich nehm einfach ein Vollsymetrisches.
Beim Nuri hab ich einfach geschaut, dass der Schwerpunkt stimmt und bei meinem anderen Flieger halt so Grundregeln wie "von Flügelvorderkante dreimal der Flügel als Abstand und dann das Höhenruder" (so war glaub die Regel) und dann halt gebaut.
Heut war Erstflug und flog richtig gut!

Prinzipiell solltest du dir mal http://jk-modellflug.de.tl/ und http://www.jomari.de/assets/s2dmain.html…/www.jomari.de/ (unter Baupläne) anschauen.

Gruß
Tobias

PS: Anhang ist ein Bild von meinem neuen Flieger
»Hans Maulwurf« hat folgendes Bild angehängt:
  • DSC00498.jpg
Es ist besser den Mund zu halten und für einen Idioten gehalten zu werden, als den Mund aufzumachen und es zu bestätigen...

9

Sonntag, 27. Dezember 2009, 22:08

Kannst du bitte die Sprüche aufzählen ?
Falls die stimmen wäre sowas natürlich cool.
[SIZE=3]"Das Leben ist zu wertvoll um es dem Schicksal zu überlassen"[/SIZE] - Käpt´n Blaubär :tongue: