Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

waschtel82

RCLine User

  • »waschtel82« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Memmingen

Beruf: Industriemechaniker

  • Nachricht senden

1

Samstag, 9. Januar 2010, 21:48

Brauch Bastelltip für Scharniermontage

Hallo zusammen!

Wie macht ihr die Schlitze für die Kavanscharniere in das Leitwerk und Ruder.

Hab mir für den Dremel eine Sägeblatt gekauft. Dieses ist jedoch zu dünn und mit dem Radius komm ich auch nicht tief genug rein.

Das naheliegendste wäre natürlich ein Sägeblatt, welches dicker und größer im Durchmesser ist. Ich glaube aber nicht dass, das mit dem Dremel noch gut geht.

Die Trenn/Schleifscheibe habe ich auch schon missbraucht um den Schlitz größer zubekomme aber es kam natürlich wie es kommen musste............BLING und ab war sie.

Für ein paar Tips wäre ich dankebar!
*Graupner AT-6 *HK 500 mit Flymentor
*Eurolight EXTRA 330S ZG-20 *Gaui 425
*HET F-104 *DG-1000
*Phase3 F-16 *Shockflyer

WFT09 EZC V2 2,4Ghz

Jörch96

RCLine User

Wohnort: 29xxx bei Celle

Beruf: Flieger

  • Nachricht senden

2

Samstag, 9. Januar 2010, 21:58

RE: Brauch Bastelltip für Scharniermontage

Zitat

Original von waschtel82
Wie macht ihr die Schlitze für die Kavanscharniere in das Leitwerk und Ruder.

Mit so einem Messer: klick 8)
Nimm die Menschen wie sie sind, es gibt keine anderen...
---------
Gruß
Jörch

waschtel82

RCLine User

  • »waschtel82« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Memmingen

Beruf: Industriemechaniker

  • Nachricht senden

3

Samstag, 9. Januar 2010, 22:06

RE: Brauch Bastelltip für Scharniermontage

Zitat

Original von Jörch96

Zitat

Original von waschtel82
Wie macht ihr die Schlitze für die Kavanscharniere in das Leitwerk und Ruder.

Mit so einem Messer: klick 8)


Auch bei GFK?
*Graupner AT-6 *HK 500 mit Flymentor
*Eurolight EXTRA 330S ZG-20 *Gaui 425
*HET F-104 *DG-1000
*Phase3 F-16 *Shockflyer

WFT09 EZC V2 2,4Ghz

4

Samstag, 9. Januar 2010, 22:11

Ich bin gar kein Fan von diesen Messer, da wirds bei mir immer wellig. (Was nicht heisst, dass es bei dir auch so ist.)
Ich nehme einen ca. 5mm dünnes Hölzchen und lege es hinten an die Kannte, dann das Schleifpapier auf ein Dickes Stück Holz mit einem 90 Grad Winkel kleben. Den Schleifblock musst du dann nur noch senkrecht halten und hin und her ziehen bis es stimmt.
Alkohol und Nikotin rafft die halbe Menschheit hin - aber ohne Bier und Rauch, stirbt die andre Hälfte auch.

waschtel82

RCLine User

  • »waschtel82« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Memmingen

Beruf: Industriemechaniker

  • Nachricht senden

5

Samstag, 9. Januar 2010, 22:17

Zitat

Original von stefan 94

Ich nehme einen ca. 5mm dünnes Hölzchen und lege es hinten an die Kannte, dann das Schleifpapier auf ein Dickes Stück Holz mit einem 90 Grad Winkel kleben. Den Schleifblock musst du dann nur noch senkrecht halten und hin und her ziehen bis es stimmt.


Danke erstmal!

Hab mir das jetzt dreimal durchgelesen aber ich kapier es immer noch nicht.

:shy:
*Graupner AT-6 *HK 500 mit Flymentor
*Eurolight EXTRA 330S ZG-20 *Gaui 425
*HET F-104 *DG-1000
*Phase3 F-16 *Shockflyer

WFT09 EZC V2 2,4Ghz

knuffel v2

RCLine User

Wohnort: Wangen im wunderschönen Allgäu *schwärm*

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

6

Samstag, 9. Januar 2010, 22:25

Zitat

Original von waschtel82

Zitat

Original von stefan 94

Ich nehme einen ca. 5mm dünnes Hölzchen und lege es hinten an die Kannte, dann das Schleifpapier auf ein Dickes Stück Holz mit einem 90 Grad Winkel kleben. Den Schleifblock musst du dann nur noch senkrecht halten und hin und her ziehen bis es stimmt.


Danke erstmal!

Hab mir das jetzt dreimal durchgelesen aber ich kapier es immer noch nicht.

:shy:


Ich auch nicht :D
[SIZE=3]Suche 1S Lipos ( Turnigy), 130-180 mAh, bitte alles anbieten! [/SIZE]

7

Samstag, 9. Januar 2010, 22:41

Sorry für die komische Zusammenfassung.
Also nochmal anders.
Nimm z.b.dass Seitenruder.
Du willst ja die abgeschrägte Kannte für das Ruder machen, das habe ich schon richtig verstanden, oder nicht?
Also: Du legst das Ruder so auf den Tisch, dass es eben nich waagrecht liegt sondern eben dank der Unterlage leicht schräg. Dann den Schleifblock einfach senkrecht halten und dann hin und her schleifen bis es stimmt.
Jetzt besser? Oder soll ich es nochmal versuchen?
Alkohol und Nikotin rafft die halbe Menschheit hin - aber ohne Bier und Rauch, stirbt die andre Hälfte auch.

waschtel82

RCLine User

  • »waschtel82« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Memmingen

Beruf: Industriemechaniker

  • Nachricht senden

8

Samstag, 9. Januar 2010, 22:44

RE: Brauch Bastelltip für Scharniermontage

Zitat

Original von waschtel82
Hallo zusammen!

Wie macht ihr die Schlitze für die Kavanscharniere in das Leitwerk und Ruder.

*Graupner AT-6 *HK 500 mit Flymentor
*Eurolight EXTRA 330S ZG-20 *Gaui 425
*HET F-104 *DG-1000
*Phase3 F-16 *Shockflyer

WFT09 EZC V2 2,4Ghz

9

Samstag, 9. Januar 2010, 22:47

Ahaaaa Tut mir leid, habe das total falsch verstanden :wall: :wall:
Dann bin ich auch für das Messer :angel:
Alkohol und Nikotin rafft die halbe Menschheit hin - aber ohne Bier und Rauch, stirbt die andre Hälfte auch.

der_rote_baron

RCLine User

Wohnort: Dresden

Beruf: Student (Luft- und Raumfahrttechnik)

  • Nachricht senden

10

Samstag, 9. Januar 2010, 23:18

Hallo,
ich mach das immer mit einem Scharnierschlitzschneideset (geile Wortschöpfung, oder? :D), dass du unter der Bestellnummer 224913 beim großen C beschaffen kannst. Mit den diversen PET-Teilen bekommst du eigentlich in nahezu jede Endleiste gerade und mittige Schnitte und Bohrungen. Und mit den mitgelieferten Klingen lässt sich das überschüssige Material auch gut entfernen.

mfg Der Baron
Die Mindesthöhe für eine Rolle ist gleich der halben Spannweite

Der Atomstromfilter - Zur Strapazierung der Lachmuskeln

waschtel82

RCLine User

  • »waschtel82« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Memmingen

Beruf: Industriemechaniker

  • Nachricht senden

11

Samstag, 9. Januar 2010, 23:32

Danke!

Conrad darf man hier glaub noch ausschreiben ;)

http://www.conrad.de/goto.php?artikel=224913
*Graupner AT-6 *HK 500 mit Flymentor
*Eurolight EXTRA 330S ZG-20 *Gaui 425
*HET F-104 *DG-1000
*Phase3 F-16 *Shockflyer

WFT09 EZC V2 2,4Ghz

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »waschtel82« (9. Januar 2010, 23:32)


der_rote_baron

RCLine User

Wohnort: Dresden

Beruf: Student (Luft- und Raumfahrttechnik)

  • Nachricht senden

12

Sonntag, 10. Januar 2010, 11:04

Zitat

Original von waschtel82
Conrad darf man hier glaub noch ausschreiben ;)


Ich weiß, aber ich verwende doch so gern "Kosenamen"... :D
Die Mindesthöhe für eine Rolle ist gleich der halben Spannweite

Der Atomstromfilter - Zur Strapazierung der Lachmuskeln

RobertF

RCLine User

Wohnort: Zürich

Beruf: Betriebswirt

  • Nachricht senden

13

Sonntag, 10. Januar 2010, 17:01

Schlitz für Scharnier

moin
ich montiere die Trennscheibe / die Schleifscheibe / das runde Sägeblatt
in die Ständerbohrmaschine.
Genau so, dass der Abstand vom Bohrtisch zum Sägeblatt oder der Scheibe die halbe Dicke des zu schlitzenden Teil ist.
Bohrmaschine laufen lassen und mit dem Teil auf dem Bohrtisch ranrutschen,
und schon hat du einen perfekten Schlitz; gegebenenfalls mit dem Messer nacharbeiten, fertig.
Gruss Robert

Andreas 1989

RCLine User

Wohnort: garching an der Alz / Raum Altötting

Beruf: Schreiner

  • Nachricht senden

14

Sonntag, 10. Januar 2010, 17:12

RE: Schlitz für Scharnier

3W 24
Krumscheiddämpfer + Krümmer
Befestigungsset
Tank
VHB 500 Euro

MX 16S mit Pult und SMC 14
VHB 170

hvdh

RCLine User

Wohnort: Rheine

  • Nachricht senden

15

Sonntag, 10. Januar 2010, 17:56

Hallo
ich benutze bei Balsaholz meist mein am Doppelschleifer
angeschliffenes PUK-Sägeblatt.
Für andere Sachen dann noch das angeschliffene Skalpell - Messer.
Voll-GFK kann man auch mit einem 1,5mm Bohrer mit der Dremel bearbeiten.
»hvdh« hat folgendes Bild angehängt:
  • puk.jpg

schnabelschnut

RCLine User

Wohnort: Aachen, NRW

  • Nachricht senden

16

Sonntag, 10. Januar 2010, 18:19

so ähnlich mache ist das auch erst ein schlitz in scharnierbreite mit dem dremel (flexscheibe), dann einen stiftfräser in schlitzbreite schön vorsichtig nacharbeiten bis die tiefe und breite stimmt.
wenn ich Kavanscharniere in holz setzen muss klebe ich sie mit holzleim ein und wenn ich ganz sicher gehen will bohre ich von oben durch das holz und scharnier noch ein loch und klebe mit holzleim noch nen zahnstocher rein.

so long dirk
Modelle : , Ultimate 2m ,Piper Super Cub, Calmato sport, P 47 Hangar 9 , Stuka Hyperion,Extra 260 ,KillerHai II,Climax Compact,Calmato Tiefdecker,Trex 450 Clone, Hitec Aurora.
Wer Tippfehler findet darf sie behalten !!!

17

Mittwoch, 13. Januar 2010, 09:10

Ich mache zuerst mit dem Balsamesser einen Schlitz, den ich dann mit einem Stück von einem Puk-Sägeblatt, Metallsägeblatt oder mit einem Sägeblatt von der Stichsäge aufweite, je nachdem, wie dick das Scharnier ist. Das passt immer.

Ich habe mir zur besseren Handhabung an das Puk-Sägeblatt einen Handgriff aus 2 Sperrholzleistchen links und rechts drangeklebt.
Man sollte aber die Richtung der Zähne beachten, sie sollten nach hinten gerichtet sein, um die Späne rauszubefödern.

Das sieht dann etwa so aus.
»CloudDancer2« hat folgendes Bild angehängt:
  • Unbenannt.jpg
Fly with the eagles or scratch with the chickens.

Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von »CloudDancer2« (13. Januar 2010, 09:22)


Joshua.m

RCLine User

Wohnort: Heilbronn

Beruf: Raumausstatter

  • Nachricht senden

18

Mittwoch, 13. Januar 2010, 16:37

Zitat

Original von CloudDancer2
Ich mache zuerst mit dem Balsamesser einen Schlitz, den ich dann mit einem Stück von einem Puk-Sägeblatt, Metallsägeblatt oder mit einem Sägeblatt von der Stichsäge aufweite, je nachdem, wie dick das Scharnier ist. Das passt immer.

Ich habe mir zur besseren Handhabung an das Puk-Sägeblatt einen Handgriff aus 2 Sperrholzleistchen links und rechts drangeklebt.
Man sollte aber die Richtung der Zähne beachten, sie sollten nach hinten gerichtet sein, um die Späne rauszubefödern.

Das sieht dann etwa so aus.





Aber damit bekomme ich auch nicht immer die Schlitze exakt in die Mitte und gerade in die Endleiste.

Da gefällt mir die Methode mit der Ständerbohrmaschine und den Dremelscheiben besser.

Gruß Joshua

waschtel82

RCLine User

  • »waschtel82« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Memmingen

Beruf: Industriemechaniker

  • Nachricht senden

19

Mittwoch, 13. Januar 2010, 17:39

Zitat

Original von Joshua.m

Zitat

Original von CloudDancer2
Ich mache zuerst mit dem Balsamesser einen Schlitz, den ich dann mit einem Stück von einem Puk-Sägeblatt, Metallsägeblatt oder mit einem Sägeblatt von der Stichsäge aufweite, je nachdem, wie dick das Scharnier ist. Das passt immer.

Ich habe mir zur besseren Handhabung an das Puk-Sägeblatt einen Handgriff aus 2 Sperrholzleistchen links und rechts drangeklebt.
Man sollte aber die Richtung der Zähne beachten, sie sollten nach hinten gerichtet sein, um die Späne rauszubefödern.

Das sieht dann etwa so aus.





Aber damit bekomme ich auch nicht immer die Schlitze exakt in die Mitte und gerade in die Endleiste.

Da gefällt mir die Methode mit der Ständerbohrmaschine und den Dremelscheiben besser.

Gruß Joshua


Da ich mir mit nem großen GFK Rumpf und ner Ständerbohrmaschine sehr schwer tun werde, mach ich mich mal an den Vorschlag mit dem Sägeblatt.

Danke für die tollen Tips.

Schlimm ist nur, dass ich nicht selbst darauf gekommen bin ;(
*Graupner AT-6 *HK 500 mit Flymentor
*Eurolight EXTRA 330S ZG-20 *Gaui 425
*HET F-104 *DG-1000
*Phase3 F-16 *Shockflyer

WFT09 EZC V2 2,4Ghz

Gregor2

RCLine User

Wohnort: Allgäu

Beruf: Otoplastiker

  • Nachricht senden

20

Mittwoch, 13. Januar 2010, 21:16

Es gibt bei Obi für den Dremel Trennscheiben mit Diamantrand. Die sind echt spitze, brechen nicht, werden nur mit der Zeit stumpf und kosten um die 8€.
Hab mit einer Scheibe schon etliches getrennt und funktioniert immer noch.
Hallo erstmal.