Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Helmuth123

RCLine User

  • »Helmuth123« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Bayern - Chiemgau

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 19. Januar 2010, 14:55

Absturz

Aus welchem Grund stürzt dieser plötzlich senkrecht in den Boden ? :
http://www.youtube.com/watch?v=_T6HnDkigeo

Mir ging es übrigens mit AMX Jet auch so.
Gruß! H.

Silberkorn

RCLine User

Wohnort: Steinheim/Murr

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 19. Januar 2010, 14:58

Es pasierte in einer engen Kurve bei wenig Speed, könnte ein Strömungsabriss sein.
--
lieber Gruss, Alexander

Überzeugter OpenTX Benutzer.

3

Dienstag, 19. Januar 2010, 16:02

Hallo,
das sieht in der Tat nach einem Strömungsabriss aus. Der Pilot ist aber auch ziemlich blöd das Gas in der Kurve rauszunehmen und dann als er den Abriss merkt nicht wieder reinzuschieben und den Flieger fallen zu lassen....

mfg
Lasse

P.S. Alternativ kann es natürlich auch an einer zu kritischen Konstruktion des Flugzeugs was Profil usw. betrifft gelegen haben.
powered by Spectrum DX7

http://www.lasse-behrens.de

4

Dienstag, 19. Januar 2010, 16:07

Hi,

die Maschine war keinesfalls zu langsam, mit beiden Motoren auf Vollgas. Wer das Video zu Ende sieht - the starboard aileron detached - das rechte Querruder ging im Flug ab und hat den Absturz verursacht!
Gruß
Jörg

[SIZE=3]In Thrust We Trust[/SIZE]

[SIZE=1]Bell UH1-D mit Uni-Mechanik / Belt CP
Cessna 182
Piper Arrow II / Cup L4
Grob G 109
Pitts S1S
FW 190 A8 (ewige Baustelle)
Me 410 B3 (beim Zeichnen)[/SIZE]

5

Dienstag, 19. Januar 2010, 16:53

Kurz vorher schreit doch auch noch jemand, daß etwas abgefallen ist.
Gruß aus
Wolfram

6

Dienstag, 19. Januar 2010, 22:53

Ja und wenn man genau hinschaut, sieht man, das kurz vorm absturz der Flieger zuckt. Da ist was kaputt gegangen. Zu langsam war er auf keinen Fall und Gas holt er erst während dem Absturz raus.
Ach und für einen Strömungsabriss kippt das Modell etwas zu schnell ab. Ein Strömungsabriss geht lansamer.
FX 30 2,4GHz,
FF6 2,4GHz
DX6i 2,4GHz

3 Helis
28 Flieger
und Rechtschreibfehler :dumm: :wall:

7

Mittwoch, 20. Januar 2010, 02:48

Schade drum.

Es ist erstaunlich wie heftig die Maschine bei dieser Geschwindigkeit abreißt und sofort trudelt nachdem das Querruder weggeflogen ist. Als wäre es nur teilweise weg und der Rest würde heftigst rumflattern.

Die Ziroli Maschinen sind normalerweise aerodynamisch nicht kritisch ausgelegt, ohne ernsthaften Grund fallen die nicht wie Steine vom Himmel, selbst wenn sie schwer gebaut sind.
Gibt ja auch keinen Grund für eine irgendwie kritische Auslegung, es ist weder Höchstleistung verlangt, noch ein neutrales Verhalten im Kunstflug.

Aber er hat Glück gehabt, die Schalldämpfer sind nicht kaputt gegangen. Die liegen nämlich noch im Laden. :dumm:
Das ist kein Sound, das ist nur Zweitaktlärm :shake:

8

Mittwoch, 20. Januar 2010, 02:52

hi
spekulationen :evil:
»andres« hat folgendes Bild angehängt:
  • Zwischenablage01.jpg
keiner meiner vögel ist mir am himmel hängen geblieben :prost:

Helmuth123

RCLine User

  • »Helmuth123« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Bayern - Chiemgau

  • Nachricht senden

9

Mittwoch, 20. Januar 2010, 09:51

"Wir sind in Deutschland,in Deutschland wird deutsch gesprochen!"
(Westerwelle)
Wenn das jemand übersetzen würde ?
Ich habe von 4:00 bis 4:04 angehalten abeer nichts gesehen;vielleicht in Zeitlupe?
Dass ein Querruder einfach abgeht ? Und das dies gleich eine solche Wirkung hat ?

10

Mittwoch, 20. Januar 2010, 10:10

Da steht: Das Steuerbord Querruder löste sich und verursachte einen Strömungsabriss am Außenflügel/Randbogen und Todesspirale.


Abgehen sollte das normalerweise nicht, kann eigentlich nur ein Baufehler oder Materialfehler gewesen sein.
Er ist zwar ziemlich schnell geflogen, aber das muss die Konstruktion abkönnen.
Die Videoqualität ist leider zu schlecht um was zu erkennen, also bleibt nix anderes übrig als sich auf den Originalkommentar zu verlassen.

Die extreme Reaktion verwundert mich auch etwas. Entweder da hingen noch Reste des Ruders total schief dran oder es war wirklich ein Strömungsabriss.
Er hat die Maschine eng rumgerissen, da hatte das Profil heftig zu arbeiten. Wenn man in so einem Moment ein Stück Flügel verliert ist das garnicht gut, die Strömungsverhältnisse ändern sich schlagartig, es fehlt Auftrieb, gleichzeitig geht der Widerstand hoch. Und so wie's aussieht hat es nicht mehr funktioniert nachdem das Ruder weggeflogen war.
Normalerweise ist ein Flugzeug nach dem Verlust eines Querruders nicht derart unkontrollierbar. Es fliegt nicht mehr optimal, muss neu ausgetrimmt werden und darf wegen des Auftriebsverlusts (Profilv ersaut und Flügelfläceh reduziert) nicht so langsam gemacht werden, aber eine Notlandung ist normalerweise machbar. Voraussetzung ist, dass das Ruder komplett ab ist, wenn es noch irgendwie schief dranhängt kann es sein, dass man nix mehr austrimmen/aussteuern kann. Wenn man das Ruder aber in einer so ungünstigen Situation verliert kann alles zu spät sein.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Matthias R« (20. Januar 2010, 10:22)


normalfreak

RCLine Team

Wohnort: Eifel/Raum Euskirchen

Beruf: Leichtflugzeugbauer

  • Nachricht senden

11

Mittwoch, 20. Januar 2010, 13:33

Hab das Querruder gefunden^^
Es war das Linke, auf Vollbildmodus ist das wenn man genau hinschaut auch kurz aus zu machen und das macht auch Sinn weil der Flieger nach rechts abkippt.
Man darf nur nicht erst suchen wenn der anfängt zu schreien, sondern eher so 2Sekunden vorher!(Zwischen 3:58 und4:00 min.)
Wenn ein Querruder nen Abflug macht ist das schon verdammt fies weils dann zu Problemen mit der Strömung kommt, wenn man dabei noch kräftig am Höhenruder zieht ists vorbei...
Gegen Ende sieht man auch eine Tragflächenhälfte neben dem Rumpf liegen und aufgrund dessen das keine Anlenkungen an das Querruder zu sehen sind gehe ich davon aus das es die Rechte ist, und die hat ihr Querruder noch!


Aber mal ne Frage an euch, wenn man aus irgendeinem Grund ein Problem mit dem Modell hat und man weiß das man es nichtmehr heil runterbekommt, findet ihr es dann auch sinnvoller ein Trudeln einzuleiten als das Modell einfach gehen zu lassen?
Ich habs bisher immer so gemacht und bin mit geringfügigen Beschädigungen davon gekommen, senkrecht in Boden wäre wohl schlimmer ausgegangen....
(Beispiel bei unfliegbarem Schwerpunkt)

Gruß,Marcus
Mit freundlichem Gruß
Marcus

Helmuth123

RCLine User

  • »Helmuth123« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Bayern - Chiemgau

  • Nachricht senden

12

Mittwoch, 20. Januar 2010, 16:46

Marcus lebt noch und sieht auch immer noch sehr gut ,antwortet aber nicht.Traurig aber wahr.
Mein Jet ist auch so senkrecht runter,aber ohne vorherigen Schaden. Den Grund vermute ich in meinem Können,dh.Reaktionschneligkeit.Ich fliege eigentlich nur Motorsegler und vermute,dass mit solchen winzigen Stummeln von Flügeln anders geflogen werden muss ? Der ist auch so schnell so weit weg - aber noch nicht hoch - dass ich seine Lage nicht mehr sehen kann. Ich mach auch immer den Motor aus wenn er weit genug oben ist, das mag er vielleicht auch nicht ?

13

Mittwoch, 20. Januar 2010, 17:00

Schade drum, war wirklich ein schönes Modell !!! :shake:
MEIN VEREIN ich grüße Thomas :w