Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Dienstag, 9. Februar 2010, 20:12

Depron "extra hart"

Hi,

ich bin gerade auf der Suche nach einer Quelle für Depron.
Wollte eigentlich bei Christian Knüll bestellen, aber der verkauft ja auch nur 10er Packs.
Ich bräuchte 3 und 6mm, aber eben keine 10 Platten. Naja, das Bauen dauert bei mir eben meistens ewig. Bin halt langsam.

Bin bei ebay auf den Händler farben-hilkert gestoßen.
Der hat neben 3 und 6mm Platten auch dieses Zeug hier:

http://cgi.ebay.de/Original-Depron-extra…=item3ca9caec13

auch in 5mm.

Hat schonmal jemand das Zeug probiert?
Es ist ja nicht einfach nur härter, sondern hat eine höhere Dichte.
Wäre doch bestimmt für einige Anwendungen ganz sinnvoll?

Hat das schonmal jemand probiert?


mfg
Stephan

marinus

RCLine User

Wohnort: bayern

Beruf: Mein Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 9. Februar 2010, 20:27

kommt ganz drauf an was du bauen willst

also wenn du jetzt so eine kleines Modell mit max 200 g bauen willst, dann würde ich normales Depron nehmen

Wenn du aber was größeres vorhast, dann würde ich das schon nehmen
suche:


3

Mittwoch, 10. Februar 2010, 19:18

Hi,

Unter 200g hab ich eigentlich nix.

Ich liebäugle aber u.A. mit dem Polaris Seaplane. Dachte z.B. an Boden und Kufen.


Hat denn schon jemand von euch das Zeug verbaut? Hat das Zeug evtl. andere Nachteile abgesehen vom Gewicht?

marinus

RCLine User

Wohnort: bayern

Beruf: Mein Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 10. Februar 2010, 20:25

würde ich persönlich lieber mit Epoxy oder so und dazu noch Glasfasern machen !!!

Aber zu dem Modell haben wir :whier :w :w was schönes
suche:


Bienenjäger

RCLine User

Wohnort: Bernau bei Berlin

Beruf: Küchendesigner

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 11. Februar 2010, 16:43

Depron extra hart

Hallo Stephan,

ich arbeite sehr gerne mit dem "harten" Depron von Herrn Hilkert.
Die Hälfte meiner Modelle ist aus dem Material geschnitzt.
Es ist natürlich nicht unzerbrechlich, aber schon spürbar dichter und hat eine wesentlich glattere Oberfläche als das normale Depron.
Allerdings läßt es sich etwas schwerer biegen.

Es lohnt sich auch, bei Herrn Hilkert anzufragen, ob er leicht beschädigtes Material, also 2.Wahl auf Lager hat. Das bekommt man dann schon zum halben Preis :D

Gruß Rico

6

Dienstag, 16. Februar 2010, 17:53

RE: Depron extra hart

Hallo Rico!
Ich will mir ein Shuttle bauen und muß die Ladebuchtklappen irgendwie rund kriegen.
Kann ich das harte Depron einfach um ein Rohr biegen und es behält seine Form? Oder muß ich es erwärmen? Das wird übrigens mein 1. Eigenbau aus Depron... Und hast du noch Tipps für den Umgang mit Depron? Ich möchte das harte Depron von farben-hilkert ausprobieren. Danke, flugbronco

Cars1992

RCLine User

Wohnort: MK Sauerland

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 16. Februar 2010, 17:57

Damit das Depron in der Form bleibt muss es erwärmt werden. Guck dir mal unten die Videos an, da sieht man das recht gut:

http://www.jk-modellflug.de.tl/Rumpfbau.…71490ca48065b1c

Allerdings musst du aufpassen mit dem Biegen, da normales Depron schon
leicht bricht. Unter umstanden hilft es die Aussenseite der Biegung vorher
komplett mit Kreppband zu zutapen

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Cars1992« (16. Februar 2010, 18:00)


depronator.

RCLine User

Wohnort: D-67547 Die Nibelungenstadt Worms

Beruf: IT-ler

  • Nachricht senden

8

Freitag, 26. Februar 2010, 16:10

RE: Depron extra hart

Wenn Depron geformt werden soll, würde ich das "normale" nehmen. Das "harte" ist eher für Kreuzrumpfe/Shockys von Vorteil. Zum Biegen soll es erwärmt werden. Manchmal reicht es, die Biegestelle an einem Handtuhtrockner (heisses Heizungsrohr) zu erwärmen. Oder man bedeckt es mit Tesa und erwärmt die Biegestelle vorsichtig mit einem Fön. Ohne Erwärmen geht es auch: Biegestelle an der Aussenseite mit Tesa bekleben und auf der Innenseite paar Rillen entlang der Biegekante drücken...

Gruß
Juri
"Stillstand ist der Tod,
geh voran, bleibt alles anders"

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »boroda_de« (26. Februar 2010, 16:10)


9

Freitag, 26. Februar 2010, 20:33

Hi,

also ich hab hier mittlerweile normales 6mm und extra hartes 5mm.

Wesentliche Unterschiede in der Härte kann ich nicht feststellen. Der Unterschied muß gering sein.

Die Dichte ist aber höher, 1m² 6mm normal ist genausoschwer wie 1m² 5mm hart.

Ich hab es jetzt gerade nicht zur Hand, irgendwo notiert, waren glaube ich irgendwas mit 130g.


Einen Runden Rumpf biegen mit Selitron hab ich auch versucht, ging nicht so ganz glatt. ist zwar nicht gerissen, aber mein alter Föhn war nicht heiß genug.
Am besten man hat ne Regelbare Heißluftpistole.

Tobey

RCLine User

Wohnort: Stuttgart

Beruf: DHBW Student

  • Nachricht senden

10

Samstag, 27. Februar 2010, 00:21

Ich höchte gerne einen flieger bauen - meine erste Depronkiste - dazu hab ich mir heute Pläne für ne Beaver ausgedruckt und bin auf die seite von Farben Wiegand gestoßen.

ich brauche nur ca. 3-4 platten wisst ihr ob der das verschickt bzw obs auch heil ankommt??

Also ich würds auch beim hilkert bestellen, aber ich will einfach nicht für 80 EUro oder so 2 Kartons verschiedenes Depron kaufen weil es nur mal ein experiment werden soll
Flugvideo :)

I <3 My 600

Ihr habt was neues? KLICK! :)

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Tobey« (27. Februar 2010, 00:26)


11

Samstag, 27. Februar 2010, 18:30

Wieso, der Hilkert hat auch einzelne Platten.

Versand ist so ne sache, meine waren an den Ecken leicht angeditscht und in der Mitte war ein Loch, durch sämtliche Platten.

War jetzt nicht sooooo schlimm, aber naja. Ich hab das Packet nicht selber angenommen, leider, sonst hätte ich gleich reklamiert.

Die Sache hat 2 Haken.

1.)
Wie willst Du denn solche Platten perfekt verpacken? Gerade bei kleinen Mengen, solche großen und zugleich extrem empfindlichen Platten...ist immer problematisch.

2.)
DPD. Es gibt keinen größeren Saftladen als DPD. Die Leute sind sowas von abgehetzt, unfreundlich und blöd (finden Adresse nich, sowas gabs bei uns noch nie), ich möchte auch gar nich wissen, was die verdienen. Das Risiko, mit denen Ärger zu haben, ist im Vergleich zur Post ungleich höher.


Naja, was solls, hab die Platte entsprechend verarbeitet, war hier jetzt kein Problem ;)

Flying Fred

RCLine User

Wohnort: Schleswig-Holstein

Beruf: EDV Mouse

  • Nachricht senden

12

Freitag, 27. August 2010, 12:31

Ist das "extrat Hart" nun wirklich fester???

Ist das "extrat Hart" nun wirklich fester??? und damit besser geeignet für die Leitwerke???
Doc Brushless

Joerg62

RCLine User

Wohnort: Hessen - hinterm Bretterzaun links

Beruf: immer Schuld

  • Nachricht senden

13

Sonntag, 29. August 2010, 10:18

Depron ...

... ist ein geschützter Markenname für ein Polystrol !

Und es gibt mehr als einen Shop auch wenn der hier im Suchmaschinenranking eben oben steht ! Depron gibts in jeder gewünschter Stärke , die man als Kunde möchte , wenn man die entsprechende Menge abnimmt - habe selber von 1 bis 12mm schon alles gehabt - einfach im gutsortierten Baustoff Fachmarkt nach PS Dämmplatten suchen , im Angebot finden sich dann auch die Markennahmen von Schäumen , die wir verbauen - ihr werdet euch wundern was es alles so gibt !
Aber hier steht ja Modellbau drauf .................

Depron extra hart ist lediglich eine Marketingbezeichnung für ein PS mit 130g/qm der Firma in den Niederlanden !

Jörg
Neulich hatte ich einen Traum ... ein Politiker hing am Apfelbaum ... , schon öfters hatte ich solche Träume , leider nie genug Bäume ! .