Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Montag, 5. April 2010, 10:59

Ersatzteile Bf109 Graupner gesucht

Hallo Forum...
ich habe im Warbirdbereich bereits einmal diese Frage gestellt und bin auch etwas weiter gekommen (Danke an Carli).
Nun stelle ich diese Frage noch einmal hier, in der Hoffnung, dass ein Warbird-Umsteiger drüber stolpert.

Also...
ich habe eine Graupner Bf109 (BstNr: 6229).
Spannweite ca 1,6m (157cm), Haube und SLW gelb, Rumpf Unterseite in Babyblau und Kennung I+>
Hier ein Bild vom Originalmodell:

http://www.mfg-aach.de/Praxis/Me%20109/0701007.htm

Ich suche für diese Maschine eine neue Motorhaube oder vielleicht hat noch jemand die Tiefziehaube, die damals beigelegen haben müsste um den Motor-Ausschnitt anzuzeichnen. Damit könnte ich die Motorhaube rekonstruieren.

Meine bisherigen recherchen haben ergeben, dass das Modell nicht mehr gebaut wird und ich zumindest im Netz keine Ersatzteile mehr bekomme.

Kann mir da jemand weiter helfen?
(Wenn vorhanden, würde ich auch gerne eine neue Kabinenhaube dazu nehmen)

Danke
:w Tele
Never surf faster than your guardian Penguin can fly.

normalfreak

RCLine Team

Wohnort: Eifel/Raum Euskirchen

Beruf: Leichtflugzeugbauer

  • Nachricht senden

2

Montag, 5. April 2010, 13:13

Hallo Tele,
hast du mal versucht bei Graupner was zu bekommen???
Kann dir gerne die Telefonnummer von denen geben ,dann fragste da einfach mal nach ob die nicht vielleicht noch irgendwo nen Restbestand haben;)

Gruß,Marcus
Mit freundlichem Gruß
Marcus

normalfreak

RCLine Team

Wohnort: Eifel/Raum Euskirchen

Beruf: Leichtflugzeugbauer

  • Nachricht senden

3

Montag, 5. April 2010, 13:16

Hi, hab gerade gesehen das Carli dir auch schon den Tip gegeben hat...
Wenn du ein Bild von der alten Haube reinstellen könntest ,könnte ich dir vielleicht sagen wie du die wieder aufbauen kannst:ok:


Gruß,Marcus
Mit freundlichem Gruß
Marcus

4

Montag, 5. April 2010, 16:50

Hallo Marcus,
ich werde ein paar Fotos machen...
Vielleicht bekomm ich das ja repariert.

Im Grunde ist die Haube nicht schwer beschädigt aber an einigen Stellen sehr verzogen und weich geworden. Ich hab einfach noch keine Idee, wie ich das vor dem überlaminieren stabil bekomme.

Ich reiche die Fotos schnellstens nach.
Was die Telefonnummer angeht... hast Du da eine Spezielle?
Ansonsten würde ich die im Inet angegebene verwenden.

:w Carsten
Never surf faster than your guardian Penguin can fly.

5

Mittwoch, 7. April 2010, 23:41

So, jetzt endlich ein paar Fotos von der Haube...
»Cyberduck« hat folgendes Bild angehängt:
  • IMAG1826.jpg
Never surf faster than your guardian Penguin can fly.

6

Mittwoch, 7. April 2010, 23:42

und noch eins
»Cyberduck« hat folgendes Bild angehängt:
  • IMAG1827.jpg
Never surf faster than your guardian Penguin can fly.

7

Mittwoch, 7. April 2010, 23:44

und vielleicht das noch...
»Cyberduck« hat folgendes Bild angehängt:
  • IMAG1844.jpg
Never surf faster than your guardian Penguin can fly.

normalfreak

RCLine Team

Wohnort: Eifel/Raum Euskirchen

Beruf: Leichtflugzeugbauer

  • Nachricht senden

8

Freitag, 9. April 2010, 14:45

Hallo Carsten:w
Ich weiß nicht welche ich da habe und ich weiß auch nicht welche im Internet angegeben ist, hab die mal von nem Händler bekommen um da was nachzufragen, ist aber glaub ich auch nur die Servicehotline...

Die Motorhaube....sieht gut aus :tongue:

Fürs erste kannst du schonmal den Physiotherapeuten spielen und die Teile wieder einrenken, an diversen Bruchkanten kannst du wenn es sein muss auch Schnitte setzen um die Teile wieder in ihre ursprüngliche Position zu bekommen.
Von der Front(der Kreis aud den der Spinner draufkommt) kannst du dir eine Schablone (Kreis in entsprechendem Durchmessen) machen und diesen nach dem groben einrenken dann sauber ausgerichtet mit Sekundenkleber draufkleben damit die Schnauze wieder rund ist.
Danach kannst du schonmalvon innen einpaar Rovings, Bänder oder was du gerade da hast in die Motorhaube kleben um den Kreis wieder stabil zu bekommen.
Danach kannst du die Schablone einfach wieder mim Cuttermesser abtrennen.

Sonstige Bruchstellen kannst du auch erstmal so von Hand richten und mit Sekundenkleber fixieren (geht schneller wenn man ihn mit dem Heißluftföhn trocknet) und dann von innen mit einer Lage Gewebe verstärken.

Grobe Verzüge kannst du entweder vorher schon oder nachträglich durch erhitzen der Motorhaube mittels Heißluftföhn oder Backofen richten,mim Heißluftföhn nur sehr vorsichtig enhitzen und im Backofen...ich würds erstmal mit 90-100° versuchen.
Aber denk dran, die Motorhaube musst du in ihrer späteren Form abkühlen lassen bis sie wirklich fast nur noch Raumtemperatur hat, wenn sie noch warm ist verzieht sie sich wieder!
(Richten und unter kaltes Wasser halten vereinfacht die Sache ein wenig.)

Sonst noch was?....*denk*.......

Nö ich glaube nicht^^

Falls doch einfach fragen=)


Gruß,Marcus
Mit freundlichem Gruß
Marcus

9

Freitag, 9. April 2010, 15:44

Hallo Marcus,
danke für den Tipp mit dem Erhitzen, wusste nicht, dass GFK unter Hitze formbar wird...
Man lernt halt nie aus.

:w Carsten
Never surf faster than your guardian Penguin can fly.