Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

darkwing duck

RCLine User

  • »darkwing duck« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Niederrhein (Kreis WES)

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 11. April 2010, 15:23

Verwaltung von Modelldaten am PC - wie macht ihr das?

Hi Folks,

um einen Überblick über meine Modelle mit den jeweiligen verbauten Komponenten zu haben und um bei Neubau/Reparatur eines Fliegers auf vorhandene Komponenten zurückgreifen zu können habe ich mir eine Excel-Datei geschaffen mit einer Anzahl von Reitern:

-Flugzeuge
-Motore+Regler
-Akkus
-Servos
-Empfänger
-Sonstiges

Auf den jeweiligen Seiten habe ich dann die entsprechenden Daten hinterlegt.

Wie macht ihr das? Nutzt ihr dazu eine spezielle SW (wenn`s die denn gibt)?
Habt ihr euch eine Datenbank geschaffen (z.B. Access)?
Oder verwaltet ihr (wie ich früher) nur euer Chaos? :D


Gruß MICHAEL

der_rote_baron

RCLine User

Wohnort: Dresden

Beruf: Student (Luft- und Raumfahrttechnik)

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 11. April 2010, 15:32

Hallo,
da ich inklusive Heli nur 8 Modelle habe, weiß ich auswendig, welches Teil ich in welchem Modell auf welcher Funktion verbaut habe. Ich glaub den Überblick würde ich wohl erst bei über 20 Modellen verlieren...

mfg Der Baron
Die Mindesthöhe für eine Rolle ist gleich der halben Spannweite

Der Atomstromfilter - Zur Strapazierung der Lachmuskeln

Sting 249

RCLine User

Wohnort: Bayern / Nähe Ingolstadt

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 11. April 2010, 16:50

HI All

Dere

Ich habe im Moment 22 Modelle flugfertig. Das Problem mit dem Überblick kenne ich. Ich habe mir eine Excel Liste mit Daten (SP EWD ...) und eine Liste mit Kompenenten gemacht. Wenn einer Kaputt geht, dann Suche ich, da ich viele Segler habe, auch wieder was ähnliches raus. Ich hab auch überall nur DIGI Servos drin mit Metallgetriebe. Da sucht es sich leichter.

MFG

Christian
Motorflug macht Spaß :D
Hangflug macht süchtig :dumm:
Und runter kommen sie alle. Die Frage ist blos: wie? :evil:

xels

RCLine User

Wohnort: Österreich

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 11. April 2010, 18:01

Das ist doch alles komplett sinnlos.

Wenn ich ein Modell fertig gebaut habe, hab ich acuh schon vergessen was ich eingebaut habe, weil es dann auch schon vollkommen egal ist.

Wenn was kaputtgeht wird es ausgebaut und ein Ersatz eingebaut, fertig.

r6fn

RCLine User

Wohnort: Neuwied

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 11. April 2010, 18:38

Ich bin Modellbauer/ flieger und kein Buchhalter.
Für mich ist das gar nix. Wenn was kaputt ist wird getauscht .
Gruss Sebastian

T-Rex 250, T-Rex 600 Nitro Pro, Mc-19 mit Jeti Duplex

balduin

RCLine User

Wohnort: Nordhessen

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 11. April 2010, 20:31

RE: Verwaltung von Modelldaten am PC - wie macht ihr das?

Hallo,

ich habe wirklich viel Kram, auch Schiffe und Autos.
Ich weiß eigentlich immer wo was drin ist.
Wenn ich meine Flieger aufrüste am Platz sehe ich ja immer was da drin ist.
Servos, Regler, Empfänger habe ich in Sortierkästen, da habe ich dann einen Überblick.

Gruß, Karl-Heinz

darkwing duck

RCLine User

  • »darkwing duck« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Niederrhein (Kreis WES)

  • Nachricht senden

7

Sonntag, 11. April 2010, 20:38

Tja,

hauptsächlich gehts mir natürlich um die Verwaltung freier Komponenten.

Bei mir ist es so, dass sich immer mal wieder einige Bauteileteile in der Komponentenbox sammeln.
Suche ich dann ein neues Bauplanmodell (meist aus Depron) oder ich stehe auf einer Messe oder im Modellbauladen und kaufe recht kurzentschlossen mal was ausser der Reihe, dann weiß ich gerne was ich habe und/oder entsprechend kombinieren kann.
Es kam schon mal hin und wieder vor, dass ich gerade auf Messen mal was gekauft habe was ich eigentlich noch im Fundus gehabt hätte.

Bin ich denn der Einzige dem das passiert? Kann ich nicht glauben!


Gruß MICHAEL

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »darkwing duck« (11. April 2010, 20:42)


neonerl

RCLine User

Wohnort: Starnberg

Beruf: Ingenieur

  • Nachricht senden

8

Sonntag, 11. April 2010, 20:42

Das einzige was ich am PC verwalte sind die Speicher meiner Fernsteuerung, da ich nur 12 Modelle direkt in der Funke speichern kann. Der Rest interessiert mich nicht mehr, sobald es eingeflogen ist.
Der Trüg scheint.

9

Montag, 12. April 2010, 11:10

Zitat

Original von darkwing duck
hauptsächlich gehts mir natürlich um die Verwaltung freier Komponenten.

Bei mir ist es so, dass sich immer mal wieder einige Bauteileteile in der Komponentenbox sammeln.
Suche ich dann ein neues Bauplanmodell (meist aus Depron) oder ich stehe auf einer Messe oder im Modellbauladen und kaufe recht kurzentschlossen mal was ausser der Reihe, dann weiß ich gerne was ich habe und/oder entsprechend kombinieren kann.
Es kam schon mal hin und wieder vor, dass ich gerade auf Messen mal was gekauft habe was ich eigentlich noch im Fundus gehabt hätte.

Bin ich denn der Einzige dem das passiert? Kann ich nicht glauben!

Bist du nicht ! Ich habe eine ganze Menge Modelle und noch mehr Teile, die entweder mal wo übergeblieben sind, oder die ich auf ebay/Flohmarkt gekauft habe, weil sie günstig waren oder zu einem möglichen Projekt passen könnten.

Dazu habe ich mir eine Access Datenbank entworfen mit dem Mittelpunkt MODELL, daneben sind RX, Regler, Motor, Akku, Gyro, BEC jeweils mit einer Liste für die Typen und dann noch mit einer Liste der Teile, die auf die Typen referenziert und das Modell enthält.

Damit kann ich mir z.B. die Modelle mit allen Teilen ausgeben. Ich kann mir nur die Wasserflugmodelle anzeigen lassen, oder alle in nächster Zeit zu reparierenden Modelle (Prio). Oder ich selektiere Modelle für das nächste Treffen und drucke mir die Liste aus, damit ich nichts vergesse.

Vor allem kann ich gut suchen. Wenn ich für ein neues Modell einen Motor brauche, überlege ich mir die nötigen Daten und sortiere dann entsprechend. Dann sehe ich bald, was in Frage kommt und ob die Teile schon in einem Modell verbaut sind.

RK

10

Dienstag, 13. April 2010, 09:30

Zitat

Original von darkwing duck
mal was ausser der Reihe, dann weiß ich gerne was ich habe und/oder entsprechend kombinieren kann.
Es kam schon mal hin und wieder vor, dass ich gerade auf Messen mal was gekauft habe was ich eigentlich noch im Fundus gehabt hätte.

Bin ich denn der Einzige dem das passiert? Kann ich nicht glauben!


Gruß MICHAEL


Hast du dann in Zukunft vor mit dem Laptop oder einem Leitzordner über die Messe zu laufen ? 8(

11

Dienstag, 13. April 2010, 10:08

Zitat

Original von Ölfuss

Zitat

Original von darkwing duck
mal was ausser der Reihe, dann weiß ich gerne was ich habe und/oder entsprechend kombinieren kann.
Es kam schon mal hin und wieder vor, dass ich gerade auf Messen mal was gekauft habe was ich eigentlich noch im Fundus gehabt hätte.

Bin ich denn der Einzige dem das passiert? Kann ich nicht glauben!


Gruß MICHAEL


Hast du dann in Zukunft vor mit dem Laptop oder einem Leitzordner über die Messe zu laufen ? 8(

PDA reicht :-) Einfach ein paar Excel Files der vorhandenen Teile und schon weiß man ob man für das neue Modell noch was braucht.
Oder stellt fest, daß man schon ein recht ähnliches zu hause hat, aber gar nicht mehr daran gedacht hat :-(
Oder man wird zumindest daran erinnert, daß x Modelle eigentlich reichen und es nicht noch eines sein muß :-)

RK

Jürgen N.

RCLine User

Wohnort: CH 8604 Volketswil

Beruf: war einmal...

  • Nachricht senden

12

Dienstag, 13. April 2010, 10:14

Zitat

Einfach ein paar Excel Files der vorhandenen Teile und schon weiß man ob man für das neue Modell noch was braucht.

Wenn ich das nötig habe, weiss ich dass Alzheimer so weit fortgeschritten ist, dass ich mit Modellflug aufhören muss... ;)
Gruss Jürgen

13

Dienstag, 13. April 2010, 10:57

Zitat

Original von Jürgen N.

Zitat

Einfach ein paar Excel Files der vorhandenen Teile und schon weiß man ob man für das neue Modell noch was braucht.

Wenn ich das nötig habe, weiss ich dass Alzheimer so weit fortgeschritten ist, dass ich mit Modellflug aufhören muss... ;)
Gruss Jürgen

Nicht jeder hat die Selbstbeherrschung beim Kaufen...

Da kommen schon eine Menge Modelle und Teile zusammen. Ich habe ohne Computer auf jeden Fall keine Übersicht mehr.

RK (ein paar Modelle)

14

Dienstag, 13. April 2010, 10:57

Na ja Modelle verwalten im Sinne einer L-Akte halte ich persönlich für übertrieben, ich bin ja kein Instandhaltungsbetrieb nach Part 145 ;)
Obwohl ich ca. 40 Modelle mehr- oder weniger startklar habe brauche ich sowas derzeit nicht.
Ich habe dennoch mal eine Liste angelegt gehabt, aber die diente eigentlich nur dazu, den Verkauf der gesamten Flotte vorzubereiten - was mir meine Frau inzwischen aber vorläufig ausgeredet hat.
Allerdings "verwalte" ich am Rechner wenn möglich die Anleitungen, Beipackzettel etc. einzelner Komponenten. Sofern ich das nicht im Netz finde wird eben gescannt. Zwar werden auch die den Artikeln beigelegten Papiere in Ordnern verwaltet, aber wenn ich mal schnell was suche geht das am Rechner schneller.
Auch Modellspeicher werden, MC3030-Manager sei dank, am Rechner verwaltet und archiviert. Zudem werden im Modell Servokabel entsprechend markiert (Kanalnummer), so dass z.B. Empfänger ohne großes Nachdenken gewechselt werden können.
Nützlich sind bei größeren Flotten imho auch Maintenance Tags, kleine Anhänger, welche direkt an "bedürftigen" Stellen angebracht werden, sobald ein Problem festgestellt wird. Wenn man nach einem langen Flugtag nach Hause kommt, vergisst man dann nicht so leicht, diese oder jene Schraube nachzuziehen.

gruß

andi

reset-leo

RCLine User

Wohnort: Oberösterreich

Beruf: Softwareentwickler und Scrum Master

  • Nachricht senden

15

Dienstag, 13. April 2010, 21:00

ich find die idee nicht blöd! die meißten kommen sicherlich ohne sowas aus, aber nützlich kann es schon sein.

ich hab schon mal mit dem gedanken gespielt, überhaupt eine online-modelldatenbank anzulegen, wo sich dann jeder registrieren und seine modelldaten hochladen kann. somit kann man dann nach unterschiedlichsten kriterien suchen, um die verschiedensten sachen herauszufinden (z.B. mögliche antriebskombinationen für ein bestimmtes modell, oder auch vertreter einer bestimmten modellklasse). in einer solchen datenbank könnte man dann auch noch die daten der verschiedensten komponenten sammeln und mit seinen modellen assoziieren, dann hat man damit auch den katalog über seinen eigenen hangar erledigt. und dabei spart man sich die eingabe von daten für alle komponenten, die schon mal jemand angelegt hat!

was haltet ihr davon? arbeitet ev. schon jemand an soetwas?

technisch wärs kein thema. problematisch sind halt entwicklungsressourcen (sprich: ich hab keine zeit) und die finanzierung...
Alfa Model P51-D - Robbe Super Star - BMI Fieseler Storch - FW 190D (Eigenbau) - COX Micro Corsair - Graupner Nemesis - Blade mSR S300 Scale - Blade nCP X - Blade mCP X
-- und noch einige mehr --


Und in groß: PA-18-150 Super Cub D-ELUK, PA-28-181 Archer III OE-KMV

darkwing duck

RCLine User

  • »darkwing duck« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Niederrhein (Kreis WES)

  • Nachricht senden

16

Dienstag, 13. April 2010, 21:33

Hi Flieger,

so wie Reinhard schrieb mache ich es. EXCEL-files via bt aufs Handy laden und im Bedarfsfall anschauen.

@ leo,
da werden wohl riesige Datenmengen zusammenkommen bei der Anzahl Modelle und ihrer verschiedenen Ausstattungsvarianten die es gibt!



Gruß MICHAEL

reset-leo

RCLine User

Wohnort: Oberösterreich

Beruf: Softwareentwickler und Scrum Master

  • Nachricht senden

17

Dienstag, 13. April 2010, 22:26

nun ja, es gibt bestimmt viele daten zu dem thema, da gebe ich dir recht. allerdings dauert es sicher einige zeit, bis auch wirklich große datenmengen erfasst sind, sofern das system nicht sowieso eine totgeburt ist ;)
die herausforderung liegt wohl eher darin, das system so auszulegen, dass es ggf. mit der entstehenden datenmenge mitwachsen kann.
Alfa Model P51-D - Robbe Super Star - BMI Fieseler Storch - FW 190D (Eigenbau) - COX Micro Corsair - Graupner Nemesis - Blade mSR S300 Scale - Blade nCP X - Blade mCP X
-- und noch einige mehr --


Und in groß: PA-18-150 Super Cub D-ELUK, PA-28-181 Archer III OE-KMV

IngoH

RCLine Team

Wohnort: Mittelfranken

Beruf: Industriemechaniker

  • Nachricht senden

18

Mittwoch, 14. April 2010, 00:00

Ich hab mir nur eine Tabelle angelegt, in der die Akkus aufgelistet sind, die ich in den Modellen habe. Die Liste habe ich in der Nähe des Ladegerätes um Fehler beim Laden zu vermeiden.

Ingo

19

Mittwoch, 14. April 2010, 10:17

Zitat

Original von IngoH
Ich hab mir nur eine Tabelle angelegt, in der die Akkus aufgelistet sind, die ich in den Modellen habe. Die Liste habe ich in der Nähe des Ladegerätes um Fehler beim Laden zu vermeiden.
Ingo

Was für Fehler ? Steht doch alles relevante auf dem Akku, oder ? Oder in den Modellen eingebaute Akkus, die man nicht sieht ?

RK

IngoH

RCLine Team

Wohnort: Mittelfranken

Beruf: Industriemechaniker

  • Nachricht senden

20

Mittwoch, 14. April 2010, 11:25

Ja, die Empfängerakkus habe ich meistens in Schaumstoff verpackt und/oder ich lade den Akku von außen über eine Ladebuchse.

Ingo