Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Sonntag, 9. Mai 2010, 01:45

Frage zum Schwerpunkt einstellen

Hallo zusammen,
In der Bauanleitung ist dieses Bild zum Schwerpunkt abgebildet.
Von wo muss ich den Schwerpunkt messen? Direkt am Rumpf oder von dem Ende der Tragfläche ausgesehen. Das Modell ist die Yak 54 von seagull. Wer Super wenn mir da jemand helfen könnte.
Gruß
Wolfgang
»warrior22« hat folgendes Bild angehängt:
  • Modell2.jpg

der_rote_baron

RCLine User

Wohnort: Dresden

Beruf: Student (Luft- und Raumfahrttechnik)

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 9. Mai 2010, 08:20

Hallo,
also den Schwerpunkt von der Nasenleiste des Randbogens aus zu messen, ist mehr als unpraktisch. Von daher würde ich mal von einem Fehler in der Skizze ausgehen. Wie groß ist denn die Flächentiefe an der Wurzelrippe? Wenn die so zwischen 200 und 240 mm liegt, entsprächen die angegebenen 7...8 cm genau dem üblichen Drittel der Flächentiefe, auf das man den SP aus dem Bauch heraus legen würde.

mfg Der Baron
Die Mindesthöhe für eine Rolle ist gleich der halben Spannweite

Der Atomstromfilter - Zur Strapazierung der Lachmuskeln

SFL

RCLine User

Wohnort: Weyhe b. Bremen

Beruf: Energieelektroniker

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 9. Mai 2010, 08:31

Der Schwerpunkt wird i.d.R. am Rumpf von der Flächenvorderkannte aus gemessen.

In deinem Fall ist die Zeichnung etwas ungünstig, weil die Fläche etwas gepfeilt ist, und die Maße aussen am Randbogen angegeben sind.

Ist aber kein Problem.
Ich würde aussen am Randbogen die angegebenen 7-8cm markieren (ggf. dafür ein Stück Tesa auf den Randbogen kleben, was man hinterher wieder abzieht).
Dann eine gerade Leiste an die beiden Randbogenmarkierungen anlegen und den Schwerpunkt rechts und links vom Rumpf auf die Fläche übertragen.




Gruß
Stephan
Kraft kommt von Kraftstoff -> Das ist eben so !!!

Diverse Flächenmodelle &
TRex 600N, Webra 55P5, NitroPipe, G600, 3x Savöx SC-1258TG, Hitec 6975HB, GY401 & 9254, Jeti MaxBec

Rudy F

RCLine User

Wohnort: Wien

Beruf: Medizintechniker/ Biomechanik in Pension

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 9. Mai 2010, 08:41

Vielleicht hilft das:
http://members.aon.at/flug.fiala/trimmen.html

Gutes Gelingen!
:w Rudy

Postings Irrtum vorbehalten.

5

Sonntag, 9. Mai 2010, 16:46

Bei meiner QQ-Yak wurde dass Vermessen des SP genau so beschrieben.

Ich hab sie dann am Prop aufgehängt, drauf geachtet, daß sie lotrecht hängt und dann eine waagerechte Linie zwischen den beiden äußeren Punkten erstellt. (Faden o.ä., ich hab ne Laserwasserwaage benutzt).

Die Markierung auf die Wurzelrippe gebracht und dann entsprechend ausgemessen und au die SP-Waage gelegt.

SP paßte auf Anhieb und was soll ich sagen: Der SP liegt genau mittig des Steckungsrohres, was in etwa der bereits erwähnten 1/3-Flächentiefe von der Nasenleiste aus gemessen entspricht.

Mit dem Maß liegt man i.d.R. bei den Acros ganz gut.

:w
Was vom Himmel fällt ist zumindest schon mal geflogen ==[]

Mein Verein: MFC Garbsen

6

Sonntag, 9. Mai 2010, 17:53

Hallo,
danke für eure Antworten. Jetzt brauch ich nur noch besseres Wetter für den Erstflug.

7

Montag, 14. Juni 2010, 01:02

Moin !

Wahrscheinlich bin ich mit meiner Antwort schon sehr spaet, dennoch... diese Angabe aus dem Seagull Manual ist mit Vorsicht zu geniessen, Horizon hat nach Hinweisen aus diversen US amerikanischen Foren ein Berichtigung auf ihrer Webseite herausgegeben.

guckst DU hier

http://www.horizonhobby.com/Products/Sup…?ProdID=SEA5100

Mit dieser Einstellung sind allerdings auch nicht alle gluecklich geworden wie aus diesem Thread bei rcuniverse hervorgeht.

http://www.rcuniverse.com/forum/m_5002042/tm.htm

Nach einigen positiven Erstflugberichten habe ich mich entschlossen den Schwerpunkt im Bereich des "Hauptholmes" zu platzieren. 5,5 inch bzw. 13,97 cm von der Fluegelvorderkannte am Rumpf. Geflogen bin ich allerdings noch nicht :( , warte noch auf besseres Wetter - weniger Wind !
»weißvonnix« hat folgendes Bild angehängt:
  • DSC_0209.jpg
Gruß
Christoph

------
Seagull YAK 54 ZG20
Hangar 9 Taylorcraft(im Wieder- Aufbau)
T-Rex 700 Gasser Konversion
T-Rex 450pro+600
MiniJoker
kl.Video Depron Ultimate

8

Montag, 14. Juni 2010, 08:03

@ Baron:

Kleiner Nachtrag von mir:

Du sagtest, daß es sich wohl um einen Fehler in der Skizze handeln müsse.
Dem ist leider nicht so !!!
Ich weiß nicht, welcher Dussel auf die Idee kommt, den SP so umständlich zu ermitteln, aber es ist tatsächlich, wie ich es schon weiter oben beschrieben habe.

Also für alle: Augen auf !!!

Grüße, Uwe :w
Was vom Himmel fällt ist zumindest schon mal geflogen ==[]

Mein Verein: MFC Garbsen