Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Montag, 31. Mai 2010, 17:14

Baufred über Kabinenhaubenbefestigung

Hallo Leut´s

Immer wieder ärgere ich mich über die lächerlichen Versuche bei ARF und Co, die Kabinenhaube seriös zu befestigen (natürlich wieder lösbar und auch oft wieder lösbar, z.B. zum Akkuwechseln oder zur Befestigung der Tragfläche).

Ich bin also an Euren Lösungen interessiert! Wichtig mit kurzer Beschreibung und Bildern !!!! Egal ob Segler oder Kunstflieger.

Zeigt mal was her, was Bauanleitungen und Fachliteratur nicht schaffen ;(

P.S. Ich selbst (baue sehr viel selbst )habe leider immer noch keine brauchbaren Ideen entwickelt :wall: :dumm: Aber Gewindeschrauben in einen GFK Rumpf 2x pro Flugtag reinzudrehen kann es doch auch nicht sein oder........ :w

Grüße Andy
Fliegen bis zur Sichtgrenze macht Schwerelos!


Pitts Spw.1,4m
Stearman Spw.1,6m
Stampe Spw.2,09m
ME 109 Spw.1,7m
Miss Millie Spw.1,8m
Katana Spw.1,4m
Extra Spw.2,1m
AT-6 Texan 1,8m
DG 1000 2,6m

Robertegr

RCLine User

Wohnort: FMC Glauburg

  • Nachricht senden

2

Montag, 31. Mai 2010, 17:57

bei diversen Händlern gibt es inzwischen recht starke Knopfmagneten, die halten dann auch die Kabinenhauben von großen Modellen

3

Montag, 31. Mai 2010, 18:24

Die besten und kleinsten Magnete hier: klick mich

Die benutze ich immer, in der Luft bringst die kleinen rundscheiben nich weg!

Magnete
Alkohol und Nikotin rafft die halbe Menschheit hin - aber ohne Bier und Rauch, stirbt die andre Hälfte auch.

Robertegr

RCLine User

Wohnort: FMC Glauburg

  • Nachricht senden

4

Montag, 31. Mai 2010, 20:59

Jo die sind topp, habe damit gerade vorgestern ne Beckenleuchte mit abnembarer Blende gebaut

5

Dienstag, 1. Juni 2010, 07:31

Super Beiträge

Echt wieder mal super Beiträge,

wie wär´s mit Schanieren, Druckzylindern o.ä.????
»Stearmanandy« hat folgendes Bild angehängt:
  • asw28007cols2.jpg
Fliegen bis zur Sichtgrenze macht Schwerelos!


Pitts Spw.1,4m
Stearman Spw.1,6m
Stampe Spw.2,09m
ME 109 Spw.1,7m
Miss Millie Spw.1,8m
Katana Spw.1,4m
Extra Spw.2,1m
AT-6 Texan 1,8m
DG 1000 2,6m

HEKLEIN

RCLine User

Wohnort: Sachsen

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 1. Juni 2010, 08:23

RE: Super Beiträge

Hallo !
Bei kleineren Modellen u. bei Schaummodellen nehme ich einfach schmale
Klettstreifen . Und wenn die mal ausgeleiert sind kommen neue dran .
Ist praktisch , aber nicht so elegant !

Gruß - - - Egge !

7

Dienstag, 1. Juni 2010, 09:42

Leider nur was für Großmodelle,

und hat ein Vereinskollege gebaut !!!!
»Stearmanandy« hat folgendes Bild angehängt:
  • asw28cols2.jpg
Fliegen bis zur Sichtgrenze macht Schwerelos!


Pitts Spw.1,4m
Stearman Spw.1,6m
Stampe Spw.2,09m
ME 109 Spw.1,7m
Miss Millie Spw.1,8m
Katana Spw.1,4m
Extra Spw.2,1m
AT-6 Texan 1,8m
DG 1000 2,6m

FLX

RCLine User

Wohnort: Köln

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 1. Juni 2010, 10:31

Bei kleinen Holzmodellen (abhängig von der Rumpfform, z.B. AFF-CNCs 'Calimero' oder
Hölleins 'Wonder XXS') hat sich der angeschraubte Servohebel gut gemacht.

Wenn die Modelle kleiner sind - so war es zumindestens bei mir - starke Magnete fehl am Platz,
weil man sie nicht dauerhaft ausreichend einkleben / befestigen kann,
ohne dass einer der Magneten durch die extreme Anziehungskraft ausreißt.
»FLX« hat folgendes Bild angehängt:
  • IMG_4751_1024.jpg

FLX

RCLine User

Wohnort: Köln

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 1. Juni 2010, 10:32

... und Bilder Nr. 2:
»FLX« hat folgendes Bild angehängt:
  • IMG_4754_1024.jpg

Paul H.

RCLine User

Wohnort: A-Graz

Beruf: freiberuflicher Techniker

  • Nachricht senden

10

Dienstag, 1. Juni 2010, 11:07

RE: Super Beiträge

Magnete kann man ganz gut einkleben, und man muss ja nicht die kleinsten, stärksten nehmen. Vor allem in Kombination mit Laschen oder Schrnieren auf der stärker belasteten Seite reichen vermeintlich schwache Magnete.

Ich verwende gerne Magnete die ich sonst nirgends brauchen kann - z.b. Ringmagnete und andere wechselnd polarisierte Magnete aus Laufwerken, als Gegenstück dazu ein Stück Eisenblech (bei hoher Last zum U-gebogen und die Schenkel im Material verklebt) oder Schrauben, Teller etc. die den Magneten formschlüssig positioniern und ein Verschieben verhindern - das gleiche erreicht man mit schräg angeordneten Magenten.
Bei dünnen, wechselnd polarisierenden Magneten, oder 2 Magneten nebeneinander bekommt der Magnet hinten auch einen Rückschluss. Das ist deutlich effektiver als beidseits einfach 2 Magnete aufeinanderzuklatschen.

Die Magnete lassen sich sicher und dauerhaft einkleben, PU-Kleber eignet sich prima(lässt sich auch zur Festigkeitsssteigerung mit Baumwollflocken vermischen), bei höheren Beanspruchungen nehm ich 5 Min. Epoxi mit etwas Baumwollflocken (verbessern die Elastizität)
Die Magnete versenke ich oft komplett im Material - ergibt jede Menge Klebefläche, bei weichen Baustoffen steche ich in dieser Ausnehmung auch noch Löcher ins Material und schaue dass dort Kleber reinkommt - das hält ewig, bisher hat sich noch nie ein Magnet gelöst (diese evt. mit grobem Schleifpapier etwas anrauhen)

Hier noch 3 Beispiele aus meiner Phantom:
1. Ringmagnet (wechselnd pol.) mit Beilagschaibe als Rückschluss, Gegenstück ist eine Schraube mit angeformter Scheibe am Kopf, der Kopf zentriert in der Mitte des Magneten.

2. Gleicher Magnet, diesmal als gegenstück ein Blechteller mit Rand, Mag. sitzt darin.

3. schräg angeordnete Magneten, dadurch zentrieren sie sich, wieder wechselnd polarisierter mag ohne Rückschluss unten, oben. mit PU-Kleber festgeschäumte Blechstücke.

:w Paul
»Paul H.« hat folgendes Bild angehängt:
  • Magnetverschlüsse.jpg
Heavy Metal: Das Bierdosen - OV-10 Bronco - Projekt
Status 30.11.2010 : Endlich geht's weiter - Kabinenhaube

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Paul H.« (1. Juni 2010, 11:08)


11

Dienstag, 1. Juni 2010, 12:55

RE: Magnete

Ja, das mit den Magneten funktioniert, aber vorher muß man Gott weiß was an (Zusatz) Material einbauen oder eben entfernen, bevor man mit den Magneten was anfangen kann........weiter so trotzdem vielleicht kommt ja doch noch jemand mit einer ==[] Lösung 8(
Fliegen bis zur Sichtgrenze macht Schwerelos!


Pitts Spw.1,4m
Stearman Spw.1,6m
Stampe Spw.2,09m
ME 109 Spw.1,7m
Miss Millie Spw.1,8m
Katana Spw.1,4m
Extra Spw.2,1m
AT-6 Texan 1,8m
DG 1000 2,6m