21

Freitag, 25. Juni 2010, 08:08

Zitat

...Nun kommt der Sachunverständige der HF und fragt mal Buar Harms ob Du gefragt hast da fliegen zu dürfen.
Harms sagt: nö, hat er nich. Der is da öfter. ...


Nun lege ich das mal nach Walter Felling: Modellflug, Aufstiegserlaubnis und Umweltrecht, NV 2000 aus:

Wenn der Baur Harms dir vom Trecker zugewinkt hat, dann hat er dir das Betreten seines Grundstückes jedenfalls nicht verboten. Du konntest also davon ausgehen, dass er dir "stillschweigend" das Betreten erlaubt hat. Das Fliegen kann er dir ja wegen § 1 LuftVG nicht verbieten.

Insbesondere bei landwirtschaftlich genützten Grundstücken, die nicht eingezäunt sind, kann man von einer Duldung des Zurtrittes durch den Eigentümer ausgehen, soferne diese nicht ausdrücklich widerrufen wird (sagt Felling). Wenn also Baur Harms vom Trecker steigt und sagt du sollst da abhaue, dann geh lieber.

In den von dir beschriebenen Fall hast du also nicht gesetzeswidrig gehandelt. Auch wenn der SV der Versicherung versuchen wird, das so darzustellen. Ich empfehle daher zur vorgeschriebenen Modellhaftpflicht eine Rechtschutzversicherung mit Deckung im Bereich Vertragsrecht. Das ist nicht teuer und hilft auch anderswo. Versicherungen werden immer versuchen sich rauszuschrauben, wenns gelingt machen sie Kohle. Wenn der SV mal mit deinem Anwalt (von der privaten RS) Bekanntschaft macht, zieht er wahrscheinlich zurück, das wird sonst wieder teuer für seine Versicherung.
lG Gerald aka greenx

Zitat

"Das Gefährliche am Fliegen ist die Erde" (Wilbur Wright)

www.modellflug-buch.com
Mini Titan
HDX-500
Blade XL F3F
Hype Fox
FF-7/2G4, MC-22s Assan retrofit

Saarlaender

RCLine User

Wohnort: Saarbrücken

Beruf: Energiemacher

  • Nachricht senden

22

Freitag, 25. Juni 2010, 14:24

Zitat

Original von JoshyJS
Jungens, die Infos sind alle Superlieb.

Ich möchste doch aber überhaupt keine Kasko.
Ich möchte lediglich Infos über die Versicherung über den DMFV.
Und ärgere mich, dass die nicht antworten.


Moin,

na sag mal, jammer doch nicht rum!
auch mir ist es so ergangen das ich innerhalb einer Woche keine Antwort auf meine Frage erhalten habe.
Also habe ich im zweiten Anlauf etwas zynisch geschrieben, Sinngemäß: Entschuldigung für meine Anfrage, ich hoffe ich habe sie nicht überfordert UND ich sollte mich wohl zur Entlastung besser an einen anderen Verband/Versicherer wenden.

Ruck zuck, hatte ich eine ausführliche Antwort.

Aber davon ab....in der Zeit wo du hier meckerst hättest du dir auch die Rufnummer heraussuchen können und einfach mal anrufen. ;-)
Das ist bei deinem Informationswunsch sicherlich auch der einfachere Weg.

Davon ab, prinzipiell reicht für einen Wildflieger schon die Form 2!
die weiteren Formen unterscheiden sich nur in der Deckungssumme.

Gruß
Thorsten der kein Wildflieger mehr ist, sondern nur noch ab und an wild fliegt 8)


PS: und um auf Nummer sicher zu gehen sollte man sich halt vom dortigen Bauer was unterschreiben lassen und man ist raus und brauch sich im Fall der Fälle nicht auf Duldung oder sowas verlassen.
Und ich denke wenn man dem Bauer freundlich erläutert was man macht und das mit der Unterschrift auch sein Hab und Gut versichert ist, stellen die sich sicher nicht quer.
klagt nicht, kämpft!

.... dann komm ich halt in die Hölle... im Himmel kenn ich eh keinen! ;-)

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Saarlaender« (25. Juni 2010, 14:28)


JoshyJS

RCLine User

  • »JoshyJS« ist der Autor dieses Themas

Beruf: Flugzeugmechaniker, Verkehrsflugzeugführer

  • Nachricht senden

23

Freitag, 25. Juni 2010, 17:20

Moin,

ich kenne die Rufnummer. Jedoch habe ich Informationen gerne schriftlich.
Lasse mich ungern belabern. Lese gerne etwas nach uns stelle dann Fragen.
Im Gespräch bin ich nicht so toll und vergesse leider die Hölfte.
Ich bin Flugzeugmechaniker. Kein Büromensch.

Saarlaender

RCLine User

Wohnort: Saarbrücken

Beruf: Energiemacher

  • Nachricht senden

24

Freitag, 25. Juni 2010, 17:47

Zitat

Original von JoshyJS
Moin,

ich kenne die Rufnummer. Jedoch habe ich Informationen gerne schriftlich.
Lasse mich ungern belabern. Lese gerne etwas nach uns stelle dann Fragen.
Im Gespräch bin ich nicht so toll und vergesse leider die Hölfte.
Ich bin Flugzeugmechaniker. Kein Büromensch.


meine Güte, dann mach dir Notizen oder druck dir deine zuvor geschriebene Mail aus damit du im Telefonat nix vergisst.
Und davon ab, kannst du dann gleich sagen was du alles gern haben möchtest unter anderem die Versicherungsbedingungen.
Wobei da halt nichts drin steht was man nicht auch auf der Homepage nachlesen kann.

Aber mach halt, und als Flugzeugmechaniker sollte man doch so clever sein sich selbst helfen zu können und nicht direkt anfangen zu weinen wenn eine eMail unbeantwortet bleibt.
Ansonsten hoff ich das ich nie in einem Flieger sitze wo du dran rum geschraubt hast ;-)
Meister Meister, ich bekomm die Schraube nicht auf und antworten tut se auch ned....ich schreib mal nen Beitrag ins Forum...
;(


Sodele....also nix für ungut.


Gruß
Thorsten
klagt nicht, kämpft!

.... dann komm ich halt in die Hölle... im Himmel kenn ich eh keinen! ;-)

Saarlaender

RCLine User

Wohnort: Saarbrücken

Beruf: Energiemacher

  • Nachricht senden

25

Freitag, 25. Juni 2010, 17:50

RE: Nochmal Versicherung

Zitat

Original von JoshyJS

Frage an das Publikum:
- hat jemand die Versicherung nach Form IV? ich nicht, brauch ich auch ned mir reicht die 2
- ist das Fliegen ohne Eischränkung außerhalb des zugelassenen Platzes versichert? Es gibt zu allem Einschränkungen auch hier, nachzulesen in den Bedingungen.
- hat jemand die kompletten Versicherungsbedingungen zur Hand? ja, die bekommt man wenn man versichert ist ;-) oder man fordert sie eben dort an....z.b. telefonisch :-D

Gruß,

Joshy
klagt nicht, kämpft!

.... dann komm ich halt in die Hölle... im Himmel kenn ich eh keinen! ;-)

JoshyJS

RCLine User

  • »JoshyJS« ist der Autor dieses Themas

Beruf: Flugzeugmechaniker, Verkehrsflugzeugführer

  • Nachricht senden

26

Freitag, 25. Juni 2010, 23:56

Ne Falsch!

Versicherungsbedingungen bekommt mann bevor mann seine Unterschrift unter das Vertragswerk setzt.
Oder kaufst Du die Katze im Sack. Super ich hätte da noch einen Sack Strömungsabriss. Interessiert?

Du kannst sogar davor Angst haben in einem Flieger zu sitzen bei dem ich am Ruder sitze.
Nix für Ungut. Schriftliche Mitteilungen kann mann Notfalls auch Einklagen.
Mündliche Zusagen gelten nur bei Mietverträgen, und dann auch nur wenn unter Zeugen getätigt.

Saarlaender

RCLine User

Wohnort: Saarbrücken

Beruf: Energiemacher

  • Nachricht senden

27

Samstag, 26. Juni 2010, 00:45

klar bekommst du die auf Nachfrage auch sicherlich bevor du unterschreibst.
Ich habe mir da, obwohl ich es sonst mache, da auch keine Gedanken gemacht!

erstens weil ich als Wildflieger die Form 2 habe und auf dem Flugplatz der MFG reicht es eh aus.

Aber wiegesagt versuch doch einfach mal anzurufen und lass dir die Bedingungen zu senden oder versuche es nochmal per Mail.

Oder aber versuche es bei einem anderen Versicherer....ich will sicherlich keine Lanze für den DMFV brechen.

und vorallem mach dir keine Sorgen........das paßt schon.....lass dir eben noch vom Besitzer der Wiese wo du fliegst ne schriftliche Genehmigung ausstellen und du bist auf der sicheren Seite.


Grüße
Thorsten
klagt nicht, kämpft!

.... dann komm ich halt in die Hölle... im Himmel kenn ich eh keinen! ;-)

JoshyJS

RCLine User

  • »JoshyJS« ist der Autor dieses Themas

Beruf: Flugzeugmechaniker, Verkehrsflugzeugführer

  • Nachricht senden

28

Montag, 28. Juni 2010, 08:21

Moin,

der Besitzer der Wiese von der aus ich mit meinen Heli rumbügle bin ich selber.
Wenn ich mir da eine Genehmigung ausstelle bekomme ich keine Versicherung.
Die halten mich dann für ein wenig schitzo.

Unser Flugplatz ( keine Modellflugplatz ) ist schotzophrenerweise nicht für Modellflug zugelassen.
Für allen anderen Mist. Seg/Mot/UL/Springer.
Unser Vorstand will nicht an der Zulassung schrauben, da vor 50 Jahren bei der Zulassung ein Anwohner
etwas gegen Modellflug hatte und eine Absprache mit ihm existiert, dass kein Modellflug stattfindet.
Der Mann lebt noch...
Was da einen belästigen könnte wenn da ab und an ein Modellflieger rumjuckelt, und das in Zeiten
von Elektroflug weiß ich nicht. Zumal bei uns auch Yak42, Yak19 und neuerdings auch mal ein Oltimerjetjäger fliegen.
Ansonsten haben wir auch keine Einschränkungen am Platz bis 2 Tonnen, keine Mittagszeiten oder so einen Quatsch.
Wir sind befeuert und können bei Bedarf sogar nachts. Passiert aber selten.

Mich interessiert auch da ob ich dann so wie auf freiem Feld trotzdem versichert bin.

Ich muß nun eine Lanze für den DMFV brechen.
Herr Schwägerl hat diesen Trööt gelesen ( oder es ist ihm zugetragen worden ) und sich persönlich gemeldet.

Wir sind nun in Kontakt. Vielen Dank.

D4RK1

RCLine User

Wohnort: Reinheim (Hessen)

  • Nachricht senden

29

Montag, 28. Juni 2010, 09:19

hm.. zwecks fliegen und vom Bauer geduldet werden, welcher dann jedoch auf Nachfrage von der Versicherung sagt, "Nein, der hatte nicht gefragt".

Meistens kriegt man ja mit wenn man irgendwo nen Schaden verursacht und meistens ist der Versicherungsheini auch nich gleich nach 10 mins da, sondern das dauert sicher erstmal ein paar Tage. In der Zeit könnte man sicher mal den zuständigen Bauern aufsuchen und den um Erlaubnis fragen. Wie hier schon öfter festgestellt wurde sind die Herren Landwirte da sehr kulant und würden dann sicher auch mitspielen.
--------------------------------------------------------------------
mein RC+ Blog

Saarlaender

RCLine User

Wohnort: Saarbrücken

Beruf: Energiemacher

  • Nachricht senden

30

Montag, 28. Juni 2010, 09:28

Zitat

Original von JoshyJS
Moin,

der Besitzer der Wiese von der aus ich mit meinen Heli rumbügle bin ich selber.
Wenn ich mir da eine Genehmigung ausstelle bekomme ich keine Versicherung.
Die halten mich dann für ein wenig schitzo.


na also, wenn dir das Grundstück doch gehört ist es doch ok....also schließe die Versicherung mit der Zusatzform ab und fertig......

@Jens, sowas kann man aber auch schon im Vorfeld machen, halte deinen Rat nicht für wirklich Sinnvoll. Entweder richtig oder gar nicht.
Insbesondere wenn es zu einem größeren (Personen-)Schaden kommt und nicht nur ein wenig umgemähtes Korn!

Gruß
klagt nicht, kämpft!

.... dann komm ich halt in die Hölle... im Himmel kenn ich eh keinen! ;-)

31

Montag, 28. Juni 2010, 11:39

zur Wies vom Bauern: wenn der Zutritt nicht ausdrücklich untersagt wurde, ist er erlaubt. Keine Schriftform notwendig. Natürlich wird der Bauer nicht sagen, er hat erlaubt, dass du den Aportierhund vom Förster mit deinen Carbonblades aufarbeitest...für dieses Risiko soll ja die Versicherung haften. Und wenn das ganze nicht GROB fahrlässig, sondern NUR fahrlässig geschehen ist, muss die V auch zahlen.

Beispiel für GROB fahrlässig: "Ich habe den Hund schon geraume Zeit beobachtet und mir gedacht, dass er mir früher oder später in den Rotor rennen wird...!" (du hast die Gefahr, bzw. den schaden kommen sehen und nicht entsprechende maßnahmen zur Vermeidung gesetzt)

Beispiel für fahrlässig: "Gerade als ich den Heli aufsetzen mußte, tauchte plötzlich ein Hund auf und stürzte sich in den Landekreis. Ich konnte in der kurzen Zeit weder abheben noch den Motor komplett zum Stillstand bringen." (das ist fahrlässig, weil du den Unfall nicht verhindert hast. aber nicht grob, weil du die im anzug befindliche gefährdung nicht erkennen konntest)
lG Gerald aka greenx

Zitat

"Das Gefährliche am Fliegen ist die Erde" (Wilbur Wright)

www.modellflug-buch.com
Mini Titan
HDX-500
Blade XL F3F
Hype Fox
FF-7/2G4, MC-22s Assan retrofit

fs.krause

RCLine User

Wohnort: Sachsen

Beruf: Versicherungsfachmann

  • Nachricht senden

32

Montag, 28. Juni 2010, 13:50

um mal wieder auf die Versicherungsbedingungen zu kommen diese sind dem Versicherungsnehmer vor Antragsunterschrift in geeigneter Form auszuhändigen.
Das schreibt das VVG vor.
Gruß Frank

33

Montag, 28. Juni 2010, 15:31

das ist nicht lustig

das ich nicht lustig



hier lesen die blinden den tauben struwelpeter vor ..................
liebe grüße Harald

alles nur Physik und gesunder Menschenverstand, gehe streng logisch vor .... dann bleibt nur eines übrig, der wirklicher Auslöser deines Problems --- oder wie ein berühmter Detektiv sagte dann bleibt der Täter übrig

34

Montag, 28. Juni 2010, 17:56

Hallo Zusammen,

ich habe heute den Sachverhalt geklärt.
JoshyJH hatte am 19.06. per Mail beim DMFV um Auskunft gebeten.Die Antwort wurde ihm am 24.06 per Mail zugesandt. Leider hat jedoch AOL eine Meldung abgesetzt dass die Zustallung nicht erfolgen konnte. Da Joshy keine Postanschrift angegeben hatte konnte die Antwort nicht per Brief erfolgen.
Die Antwort und die Mailprotokolle habe ich Joshy zugesandt.

Anfragen an die DMFV Geschäftsstelle werden durch unsere Mitarbeiter immer korrekt und zeitnah beantwortet.

Hans Schwägerl
DMFV Präsident

grmpf

RCLine User

Wohnort: Ludwigsburg-Oßweil

Beruf: EDV-Mitarbeiter Backup und Testcenter

  • Nachricht senden

35

Montag, 28. Juni 2010, 21:01

:ok:
Grüße

Harald

aktiv: Fläche, Quad, Heli :angel:
im Aufbau: Eyecatcher 2
Elektronik: FrSky Taranis X9E mit Multiprotokoll-Modul, UDP50
abgelegt: diverses :D

Saarlaender

RCLine User

Wohnort: Saarbrücken

Beruf: Energiemacher

  • Nachricht senden

36

Montag, 28. Juni 2010, 21:06

Hallo,

das nenn ich mal die beste "Werbung" für den DMFV. :ok: :ok: :ok: :ok: :ok:
klagt nicht, kämpft!

.... dann komm ich halt in die Hölle... im Himmel kenn ich eh keinen! ;-)

JoshyJS

RCLine User

  • »JoshyJS« ist der Autor dieses Themas

Beruf: Flugzeugmechaniker, Verkehrsflugzeugführer

  • Nachricht senden

37

Montag, 28. Juni 2010, 22:49

Jep, wie oben schon angedeutet nehme ich alles zurück und behaupte das Gegenteil.

"Meistens" fliege ich auf meinem eigenen Gelände.
Zumindest mit meinen Helis. Das ist groß genug und ich kann senkrecht landen.
Leider besteht das Meiste aus Teichen einer ehemaligen bzw. verpachteten Fischzucht.
Selbst für meine Flaston 15 ist hier kein Platz zum landen.
Zu viel Wasser, Deiche, Zäune, Keine Piste.
Ich arbeite jedoch schon an einer Schaumwaffelfloater C182.
Damit werde ich wohl auch hier landen können.

Habe gestern jedoch 500m Luftlinie von meinem Haus eine schöne Grasbrache entdeckt.
Ist anscheinend eine Jagt von Nachbar Jägersmann. Das wird wohl mein Stammplatz...
Da kann mann gefahrlos wieder mit dem speedy Teil landen.
Aber bevor ich Dogge Emma vom Jägersmann füsiliere welche virtuell fahrlässig hinter meinem Modell
herjagt, dann in den voll schraubenden Propolator schnappt und an spontanem multiblem Existensversagen
leidend ins Nirvana abrauscht hätte ich gerne eine Versicherung.

JoshyJS

RCLine User

  • »JoshyJS« ist der Autor dieses Themas

Beruf: Flugzeugmechaniker, Verkehrsflugzeugführer

  • Nachricht senden

38

Freitag, 30. Juli 2010, 22:11

So, bin seit neuestem DMFV Mitglied mit Zusatzversicherung Form II.
Gilt laut Ausweis auch außerhalb zugelassener Flugplätze bis 50kg Modellgewicht weltweit.

Danke an alle Beteiligten. Im besonderen an meinen Präsi Hans Schwägerl. ;)

39

Freitag, 30. Juli 2010, 23:32

herzlich willkommen als neues Mitglied im DMFV
Inzwischen hat der DMFV über 70 000 Mitglieder und es werden täglich mehr.



Hans Schwägerl

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Hans Schwägerl« (30. Juli 2010, 23:32)