Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Samstag, 26. Juni 2010, 12:21

Twinstar 1 Brushless Sturz und Seitenzug

:w :w Hallo Leute :w :w
Ich hab unlängst von einem Kollegen einen originalen Twinstar 1 Bausatz bekommen.
Ich habe nun vor das Teil mit aussenläufern auszurüsten.
Nun drängt sich mir die Frage auf ob ich mit Brushless motoren trotzdem den originalen
Sturtz und Seitenzug beibehalten sollte??
Ach ja, ich hatte im sinn die originalen Motorträger vom TS2 zu verbauen. Hat da jemand erfahrung mit??
:ansage: Fliegen heisst Landen

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »FJ1200« (27. Juni 2010, 00:13)


der_rote_baron

RCLine User

Wohnort: Dresden

Beruf: Student (Luft- und Raumfahrttechnik)

  • Nachricht senden

2

Samstag, 26. Juni 2010, 21:52

Hallo,
zunächst mal: Was du meinst heißt nicht "Höhenzug" sondern Motorsturz und der ist v.a. von der verwendeten Luftschraube abhängig. Ich würde ihn fürs Erste original lassen oder ganz leicht vergrößern. Wenn du die optimale Luftschraube für deinen Flugstil gefunden hast, musst du den Sturz vermutlich sowieso noch ein oder zwei mal korrigieren. Seitenzug dürftest du vermutlich gar keinen brauchen, wenn die Motoren halbwegs weit vom Rumpf weg sind.

mfg Der Baron
Die Mindesthöhe für eine Rolle ist gleich der halben Spannweite

Der Atomstromfilter - Zur Strapazierung der Lachmuskeln

3

Montag, 28. Juni 2010, 19:05

Im Original haben die Motoren einen deutliche Sturz nach oben. Das nervt schon bei den Bürstenmotoren weil er beim Gasgeben fast unvermeidlich wegsteigt.
Das sollte wohl dazu dienen für Anfänger die Höchstgeschwindigkeit zu drosseln, in der Praxis erschwert es allerdings auch die Fahrtaufnahme nachdem man man überzogen hatte.
Da musste man vorne schon 1mm unterlegen damit das Modell "rund" fliegt.

Stell den Sturz auf etwa Null und lass den Seitenzug wie er ist, dann passt das schon :ok:

An der EWD würd ich nix ändern, die passt genauso wie der angegebene Schwerpunkt. Gutmütig und doch nicht langweilig. Zum richtig Heizen ist das Modell eh nicht geeignet.

Adlers83

RCLine User

Wohnort: Berlin

Beruf: -

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 29. Juni 2010, 17:54

Ich habe kürzlich auch einen Baukasten der TwinStar 1 erhalten und gleich aufgebaut!
Ich habe allerdings die beiligenden Permax 400 genommen.
Den Motorsturz habe ich vorne durch ein 5mm Holzstück verringert. So past es ganz gut! Der Seitenzug ist auch etwas zu stark nach rechts. ggfls etwas verringern. Ich habe es nicht getan und so geht das Modell beim Gas geben immer in eine leichte Rechtskurve.
Schwerpunkt und Ewd auf jeden Fall so lassen!


Gruß Stefan :w