Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Samstag, 3. Juli 2010, 20:25

Soll ich mit der Funke einen EasyStar fliegen?

Hallo ich habe meine fx-18 verkauft und kaufe mir davon einen easystar mit brushless und querrudern. Da ich nicht zu viel Geld ausgeben will, will ich nicht sofort wieder einen neuen sender kaufen sondern noch paar Wochen warten.
Also es ist eine billig 3K funke von einem rtf set. Ich habe mal mit komplett eingezogener Antenne einen Reichweitentest gemacht(laut google earth 50m) Weiter konnte ich nicht gehen da dort die Wiese/Grundstück von mir zuende ist.
Meint ihr die Reichweite ist für den EasyStar ausreichend? Ich will nicht mega hoch fliegen eher so im bereich 20-80m hoch.
Und noch eine frage da die Funke ja nur 3Kanäle hat soll ich dann höhe und Seite oder Höhe und Quer per "Y" Kabel ansteuern?
Habe echt angst vorm erstflug. Ist bei Quer irgendwas viel anders worauf man achten muss?

mfg Dirk.

Andreas 1989

RCLine User

Wohnort: garching an der Alz / Raum Altötting

Beruf: Schreiner

  • Nachricht senden

2

Samstag, 3. Juli 2010, 20:33

RE: Soll ich mit der Funke einen EasyStar fliegen?

erste frage
welche freguenz hat die funke 35mhz dan gehts
musst aber aufpassen das du niemanden störst
zweite frage
die reichweite müsste locker reichen
dritte frage
er reagiert viel direkter als auf seite
3W 24
Krumscheiddämpfer + Krümmer
Befestigungsset
Tank
VHB 500 Euro

MX 16S mit Pult und SMC 14
VHB 170

3

Samstag, 3. Juli 2010, 20:44

OK danke ja es ist 35MHz ich habe mich selber gewundert das bei so einem billig teil nicht schon nach paar Metern störungen kommen.
Ich denke ich werde dann Querruder ansteuern aber ich hol mir dann eh paar Wochen später warscheinlich eine dx6i bin mir noch nicht sicher.

Tiefflieger Rudi

RCLine User

Wohnort: Wien

Beruf: Ang.

  • Nachricht senden

4

Samstag, 3. Juli 2010, 20:55

Easy Star mit Querruder ?? Die welch ich kenne haben Seite, Höhe und Motor.
Somit 3 Kanäle.

5

Samstag, 3. Juli 2010, 20:58

Von haus aus schon schau dazu mal auf mpx-easystar.de dort sind viele umbauten mit anleitung.

6

Samstag, 3. Juli 2010, 23:03

Mit QR wird er um 300% agiler und wendiger, lässt sich auch viel einfacher steuern als nur mit dem Winzseitenruder.

Dann macht Windfliegen auch mehr Spass, als wenn man nur mit Seite fliegt.
Vorausgesetzt, die QR sind passend geschnitten und funktionieren auch...

der_rote_baron

RCLine User

Wohnort: Dresden

Beruf: Student (Luft- und Raumfahrttechnik)

  • Nachricht senden

7

Sonntag, 4. Juli 2010, 08:36

Mit drei Kanälen kannst du die Art Steuerung vergessen, die dir vorschwebt. Wie stellst du dir das denn vor, wenn Höhe und Seite mit einem Y-Kabel verbunden sind? Dadurch würde das Höhenruder bei Seitenruderausschlag in die eine Richtung voll auf Höhe laufen, bei Seite in die andere Richtung voll auf Tiefe. Das kann doch gar nicht klappen. Quer und Seite auf einen Kanal zu legen wird mit aller Wahrscheinlichkeit auch schief gehen, da nach meiner Erfahrung so ziemlich alle Modelle dazu neigen, bei gleichsinnigem Quer- und Seitenruderausschlag in die Kurve zu kippen, zumindest wenn man es mit dem Seitenruder übertreibt. Das einzige, was du machen kannst, ist das Seitenruder erstmal still zu legen, bis du wieder eine richtige Funke hast und so lange nur mit Quer, Höhe und Motor zu fliegen.

Wieso hast du die FX-18 überhaupt verkauft? Allein an der Frequenz kann es ja nicht liegen, wenn du jetzt mit der RTF-Funke auch auf 35 MHz fliegen willst. Eigentlich war es eine riesen Dummheit, dich für einen Easy Star von dem Ding zu trennen, die ist nämlich ein wesentlich besserer Sender als eine DX6i mit erheblich mehr Funktionen. Wenn du dir demnächst einen neuen Sender kaufen kannst, hättest du auch auf das Flugzeug sparen und die FX-18 behalten können, dann wärst du jetzt wesentlich besser ausgestattet.

mfg Der Baron
Die Mindesthöhe für eine Rolle ist gleich der halben Spannweite

Der Atomstromfilter - Zur Strapazierung der Lachmuskeln

8

Sonntag, 4. Juli 2010, 09:23

ich meine natürlich das ich die 2 querruder serovs mit einem Y Kabel verbinde und Seitenruder dann garnicht ansteuere oder umgekehrt. Naja mit dem Sender das ist nun zuspät wurde vorgestern verschickt.

mfg Dirk.

der_rote_baron

RCLine User

Wohnort: Dresden

Beruf: Student (Luft- und Raumfahrttechnik)

  • Nachricht senden

9

Sonntag, 4. Juli 2010, 10:21

Zitat

Original von H2Opossum
ich meine natürlich das ich die 2 querruder serovs mit einem Y Kabel verbinde und Seitenruder dann garnicht ansteuere oder umgekehrt.


Dann schreib das doch gleich so...

Machen kannst du das natürlich, wobei ich dann zu Gunsten der Ruderfolgsamkeit auf das Seitenruder verzichten würde. Mehr als 50 m mit eingefahrener Antenne erreicht man auch mit Markensendern und -empfängern nicht, von daher dürfte es da keine Probleme geben.

mfg Der Baron
Die Mindesthöhe für eine Rolle ist gleich der halben Spannweite

Der Atomstromfilter - Zur Strapazierung der Lachmuskeln

10

Sonntag, 4. Juli 2010, 10:44

Hast recht ich meinte halt ob ich entweder das Höhenruder un das Seitenruder ansteuern soll. Oder aber das Höhenruder und Querruder ansteuern soll und dann die beiden Querruderservos mit einem Y Kabel zu verbinden sodass ich keinen 4. Kanal brauche.

Danke für die Hilfe hoffe der erstflug geht nicht schief.

mfg Dirk.

11

Sonntag, 4. Juli 2010, 17:34

Ich habe gerade nachgemessen mit einem 30m maßband und kam bei eingezogener antenne auf 93m 8( ich hab sogar noch meine Handy über die Spitze der Anzenne getan und es ging trotzdem. Hab einfach einen Motor auf eine Bank gelegt und an diesen rotes Klebeband gemacht was man von weitem sieht wenn es sich dreht. Ich habe aber auch den Motor gehört.
Ich glaub der Sender ist ne Felhproduktion :D
Aber vielleicht liegt es daran da ich an einen Reely sender eine Jamara Antenne hab :tongue:

mfg Dirk.

der_rote_baron

RCLine User

Wohnort: Dresden

Beruf: Student (Luft- und Raumfahrttechnik)

  • Nachricht senden

12

Sonntag, 4. Juli 2010, 19:58

Wenn man die Antenne gegenüber dem Originalzustand verlängert, kann es schon zu einer Erhöhung der Reichweite kommen. Aber knappe 100 m sind wirklich ein hervorragender Wert. Hab aber ein Auge auf die Funktion. Wenn man die Antenne verlängert, erhöht sich meines Wissens nicht nur die Reichweite, sondern auch die Störempfindlichkeit.

mfg Der Baron
Die Mindesthöhe für eine Rolle ist gleich der halben Spannweite

Der Atomstromfilter - Zur Strapazierung der Lachmuskeln