Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Dienstag, 13. Juli 2010, 09:27

Problem mit Wellen in der Klebefolie

Hallo in die Runde,

vor 2 Wochen habe ich den Excel Competition gekauft -
nach dem Öffnen der Verpackung habe ich gesehen, dass Ding ist vor 3 Jahren gepackt worden - naja.

Jetzt baue ich ihn auf und sehe, dass er nach einigen wärmeren Tagen ein paar Falten bekommen hat.
Es ist jetzt nicht so, dass er total verwelkt ist, aber die längste Falte ist ca. 6 cm lang und auf der Tragflächenoberseite, natürlich quer zur Strömungsrichtung.

Schon ärgerlich.

Kann man sowas reklamieren - oder ist das der ärgerliche Alltag einer bespannten Fläche?

Ich weiss, der erste Kratzer ist immer der schlimmste und nach dem ersten Einschlag ist es sowieso Latte.

Patrick

sceak

RCLine User

Wohnort: Siegen

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 13. Juli 2010, 10:36

Reklamieren kannst du versuchen, ich würde die Blase einfach mit einem geeigneten Bügeleisen herausbügeln. Ich benutze dafür ein 9€ Reisebügeleisen ohne Dampffunktion.
Grüße,
Sven

3

Dienstag, 13. Juli 2010, 11:19

Wieviel Bügel-Sterne hat denn so eine Bügelfolie???

sceak

RCLine User

Wohnort: Siegen

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 13. Juli 2010, 11:21

Wie meinen? ???
Grüße,
Sven

normalfreak

RCLine Team

Wohnort: Eifel/Raum Euskirchen

Beruf: Leichtflugzeugbauer

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 13. Juli 2010, 12:16

Versteh ich auch nicht...
Egal. wellige folie ist normal, bei vielen Firmen sogar standart weil die modelle in anderen Ländern mit anderen Temperaturen bebügelt werden und sobald die dann hier ankommen fängt die Folie wieder an sich zu wellen.
Einfach rausbügeln, wenn es geht einfach drüber bügeln und fertig, sollten sich darunter Blasen bilden die nicht verschwinden wollen einfach an ner Ecke mit einer Stecknadel in die Luftblase pieksen und vorsichtig von außen zum Piekser hin die Luftblase rausbügeln.
Das aber bitte nur über Beplankung, keinesfalls in freien Feldern machen, sonst kann es sein das dir die Bespannung von dem Piekser ausgehend einreißt.

Gruß,Marcus
Mit freundlichem Gruß
Marcus

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »normalfreak« (13. Juli 2010, 12:16)


monstergulasch

RCLine User

Wohnort: Leonberg

Beruf: Systemadmin

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 13. Juli 2010, 12:28

Hi,

ich glaube ich habe bei jedem Modell aus dem Karton direkt bügeln müssen. Oft ist es sogar so das die Folie vom Hersteller nur fixiert ist und noch nicht aufgeschrumpft wurde.
Also am besten mit einem Folienbügeleisen rausbügeln und gut.
Ein Reklamationsgrund ist das bestimmt nicht.

Grüße
Robert

PS...seit neuestem hab ich das Bügeleisen sogar dabei wenns auf den Platz geht. Nach den Temperaturen im Auto ist mir die halbe Katana "zusammengeschnurzelt" Also wars nix mit fliegen...wieder Heim, nachbügeln und wieder auf den Platz..... :angry:
www.fliegbar.com

high quality composite gliders and parts

7

Dienstag, 13. Juli 2010, 12:37

Ja, die Sterne bezogen sich auf die einzustellende Temperatur des Bügeleisens
Da gibt es * und ** und ***

Baumwolle, Leinen, usw aber kein "Bügelfolie für Modellflugzeuge " :dumm:

Darum die Frage: Wie stelle ich mein Bügeleisen ein?

Danke Patrick

sceak

RCLine User

Wohnort: Siegen

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 13. Juli 2010, 12:41

Ich gehe mal vom Excel Competition 2 oder 3 aus. Die haben ne vollbeplankte Styro-Abachi Fläche. Du solltest mit sehr niedriger Temepratur anfangen (zw. * und **) und wenn nötig etwas steigern, das merkt man eigentlich ab wann die Folie etwas anfängt zu schrumpfen. Viel höher als ** würde ich wenn möglich vermeiden wegen dem Styrokern. Und nicht zu lange auf einer Stelle bleiben. Bei der Folie handelt es sich übrigens um Orastick.

Aber mach dich nicht verrückt, du wirst sehen das geht besser als du denkst.
Grüße,
Sven

9

Dienstag, 13. Juli 2010, 13:15

Danke an alle,

werde heut abend bügeln und morgen berichten

Patrick

BOcnc

RCLine Team

Wohnort: 26349 Jade

  • Nachricht senden

10

Dienstag, 13. Juli 2010, 15:03

Moin,

oder mit einem Föhn. So mache ich das immer. Die Folie darf nur so warm werden das sie gerade schrumpft. Mach man die zu heis kommen die Falten immer wieder.

Gruß
Werner
Ich habe nicht genug Geld um billig einzukaufen.

11

Dienstag, 13. Juli 2010, 17:01

gut- ich probiers esrt mit dem Fön, wenn das nicht funzt kommt das Bügeleisen.

Patrick

12

Mittwoch, 14. Juli 2010, 08:55

So, da bin ich wieder.
Ich habs gefönt, das Problem ist, dass es unter der Falte eine Riefe gibt - also keinen sauberen Kontakt zur Folie.

Jetzt habe ich ein Delle nach unten und keine Falte nach oben mehr.

Naja, kann man das eigentlich mit Sekundenkleber unterspritzen oder etwas anderem?

Patrick

BOcnc

RCLine Team

Wohnort: 26349 Jade

  • Nachricht senden

13

Mittwoch, 14. Juli 2010, 09:04

Moin,

ich glaube dein Föhn ist nicht heiß genug. Versuch mal zu bügeln. Den Sekundenkleber laß in der Tube.

Gruß
Werner
Ich habe nicht genug Geld um billig einzukaufen.

14

Mittwoch, 14. Juli 2010, 13:27

Zitat

Original von 1Patrick
So, da bin ich wieder.
Ich habs gefönt, das Problem ist, dass es unter der Falte eine Riefe gibt - also keinen sauberen Kontakt zur Folie.

Jetzt habe ich ein Delle nach unten und keine Falte nach oben mehr.

Naja, kann man das eigentlich mit Sekundenkleber unterspritzen oder etwas anderem?

Patrick


Hallo,
das heißt wohl, dass du zu heiß gebügelt hast und dein Styrokern drunter gelitten hat! Der ist nämlich jetzt ein Stückchen eingeschmolzen!

mfg
Lasse
powered by Spectrum DX7

http://www.lasse-behrens.de

sceak

RCLine User

Wohnort: Siegen

  • Nachricht senden

15

Mittwoch, 14. Juli 2010, 14:53

Naja, da is ja auch noch Furnier drauf. Ist das jetzt eine richtige Delle? Riefe hört sich für mich anders als Delle...
Kannst ja mal nen Foto machen.
Grüße,
Sven

16

Mittwoch, 14. Juli 2010, 16:52

... war eine Zeit ohne Netz...

es klingt wohl schlimmer als es ist.
Iich fürchte im Holz darunter ist eine schmale 5 cm lange Riefe (vielleicht ein Stoss).
Darauf klebt keine Folie - drückt man darauf ist es eine Vertiefung - wartet man auf Wärme - wird es eine Beule.

Foto, ich schaue mal...ob ich das auf die schnelle hinkriege.

Danke

BOcnc

RCLine Team

Wohnort: 26349 Jade

  • Nachricht senden

17

Mittwoch, 14. Juli 2010, 17:28

Hallo,

das eine Beule entsteht ist normal. Die Luft unter der Folie dehnt sich aus. Deshalb mache ich das mit einem Föhn. Wenn die Folie schrumpft langsam den Abstand vergrössern bis die Beule weggeht. Aber nicht über 200 Grad.

Gruß
Werner
Ich habe nicht genug Geld um billig einzukaufen.

18

Donnerstag, 15. Juli 2010, 08:50

ähhhhhhhhhhhhhhhhhhhhh

jetzt muss ich doch noch mal nachfragen.

Macht iIhr das mit einem Haarfön oder mit einem Heissluftfön?

Mein Haarfön macht nämlich keine 200 °C :dumm:

Patrick

BOcnc

RCLine Team

Wohnort: 26349 Jade

  • Nachricht senden

19

Donnerstag, 15. Juli 2010, 09:16

Mein Fehler, hätte ich schreiben sollen.

Ich habe einen temperaturgeregelten Heissluftfön. Ich habe aber auch schon vom Haarfön gelesen. Ich glaube aber das nur wenige die Temperatur liefern

Gruß
Werner
Ich habe nicht genug Geld um billig einzukaufen.

20

Freitag, 16. Juli 2010, 17:38

Gehen tuts mit nem Haarfön, aber nur bedingt, da man sehr nah ran muss um die nötige Temperatur zu erreichen. Blasen piekst am besten mit ner dünnen Nadel auf und bügelst einfach drüber, das Loch sieht man hinterher nicht mehr. Bügeleisen auf kleinster Stufe aufheizen und dann ganz langsam steigern bis die Temp stimmt. Ber aufpassen , die Bügeleisen für Stoff werden heisser als Folienbügeleisen, da kann man schnell was kaputt machen.