Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Pstif

RCLine User

  • »Pstif« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Italien/Südtirol

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 14. Juli 2010, 18:39

LEDs für Beleuchtung?

Hallo!
Habe eine frage bezüglich LEDs zur beleuchtung von einen Easy Glider.
Welche LEDs sollte man verwenden? Superhelle Leds oder hochleistungs Leds?
Und wie groß sollte der Abstrahlwinkel sein?
Grüße Stefan!

Viele Rechtschreibfehler :wall: =viele edits :dumm:

Pstif

RCLine User

  • »Pstif« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Italien/Südtirol

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 14. Juli 2010, 21:02

und wie kann man den Vorwiderstand der LEDs berrechnen um diese dan an 12V zu betreiben?
und danke im Voraus
Grüße Stefan!

Viele Rechtschreibfehler :wall: =viele edits :dumm:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Pstif« (14. Juli 2010, 21:14)


3

Mittwoch, 14. Juli 2010, 21:15

Würde helle nehmen, und ja an 12V geht mit Widerstand oder aber in Reihe schalten die LED's.
Grüße Philipp

4

Mittwoch, 14. Juli 2010, 22:41

Superhell und Hochleistung sind nur Marketing Schlagwörter. Die Leds sollten möglichst hell sein damit man sie aus einiger Entfernung noch sehen kann. Der Abstrahlwinkel sollte recht groß sein, sonst kann man sie im Flug nur bei einer bestimmten Stellung des Fliegers sehen.
Schau dir mal diese hier an:
turnigy leds
Die sind schon mit Widerstand für 12V / 3s Lipo bestückt. Man kann sie nach jeweils 3 leds abschneiden und der Klebestreifen hält bombenfest auf Elapor.

Falls du mit dem Easy Glider Nachts fliegen willst musst du dir im klaren sein dass du viele Leds brauchst. Habs erst mit 20 Stück an meiner Mini Mag versucht und das war zu dunkel. Jetzt fliege ich mit 180 Stück, oder 3 mal die Menge aus dem link oben. Jetzt ist der Flieger gut hell. Zur Lageerkennung hab ich verschiedene Farben verwendet.

Zur Widerstandsberechnung kann dir sicher Google was sagen. Ne andere Möglichkeit ist nen Drehwiderstand (z.b. 1kOhm) zu benutzen. Den stellt man auf den größten Wert, schließt alles an und dreht dann runter bis der Gewünschte Strom, die gewünschte Helligkeit erreicht ist. Dann klemmt man wieder ab und misst den Widerstand mit dem Multimeter nach. Paar Ohm hin oder her machen nichts aus.

5

Mittwoch, 14. Juli 2010, 23:04

Ach ja, einfach genügend leds in Reihe ohne Vorwiderstand geht nicht. Dann gehn die leds nämlich aus wenn man Gas gibt und die Akkuspannung kleiner wird.

6

Donnerstag, 15. Juli 2010, 12:07

Zitat

Original von Worldedit
Ach ja, einfach genügend leds in Reihe ohne Vorwiderstand geht nicht. Dann gehn die leds nämlich aus wenn man Gas gibt und die Akkuspannung kleiner wird.


Deswegen schalte ich meine LEDs parallel und dann werden sie vom Empfänger direkt versorgt. Dann bei 6V.

Dort steht dauerhaft eine gliechbliebende Spannung an.

Du könntest natürlich auch einen extra Akku für deine LEDs verwenden.
Gruß Cedric

Anonym im Internet ist so versteckt, als wenn du auf der Strasse nackt mit einem Kondom rumläufst.

7

Donnerstag, 15. Juli 2010, 13:08

Zitat

Original von Worldedit
Superhell und Hochleistung sind nur Marketing Schlagwörter. Die Leds sollten möglichst hell sein damit man sie aus einiger Entfernung noch sehen kann. Der Abstrahlwinkel sollte recht groß sein, sonst kann man sie im Flug nur bei einer bestimmten Stellung des Fliegers sehen.

Als Zahlenwert: mind 2000mcd, besser über 10.000mcd. Hängt natürlich auch vom Winkel ab. Bei weißen Schaummodellen kann man sie etwas vertieft einbauen, dann leuchtet die ganze Umgebung mit. Die SMD LED Bänder sind auch recht praktisch.

Zitat


Falls du mit dem Easy Glider Nachts fliegen willst musst du dir im klaren sein dass du viele Leds brauchst. Habs erst mit 20 Stück an meiner Mini Mag versucht und das war zu dunkel. Jetzt fliege ich mit 180 Stück, oder 3 mal die Menge aus dem link oben. Jetzt ist der Flieger gut hell.

Dann hast du was falsch gemacht.

MiniMag




Diese MiniMag hat ca. 12-16LEDs und ist auch aus großer Entfernung gut zu erkennen. Damit kann man natürlich nicht das ganze Modell taghell erleuchten, aber die Orientierung ist aus jedem Winkel erkennbar.
Mein erstes Modell hatte nur 3 oder 4 LEDs und konnte mind. 100m weit weg geflogen werden.

Dieses Wing hat 8 LEDs und ist auch eindeutig zu erkennen: Java


Natürlich gehts auch so:


RK

Elektroniktommi

RCLine User

Wohnort: MK, Sauerland

Beruf: Konstrukteur

  • Nachricht senden

8

Donnerstag, 15. Juli 2010, 13:10

5 LEDs reichen vollkommen als Beleutung aus, auch auf 400m.
Diffuse Typen von www.LED1.de sind meine bevorzugten Typen.

Berechnung Widerstand: (12V-Vorwärtsspannung LED)/0,02A = Widerstand in Ohm
»Elektroniktommi« hat folgendes Bild angehängt:
  • 00331.jpg
Die Aufschrift "NICHT BRENNBAR" ist keine Herausforderung!
[IMG]http://www.rclineforum.de/forum/attachment.php?attachmentid=122429&sid=[/IMG]

[SIZE=4]Ströme messen nicht vergessen![/SIZE]

Chilikakaoexperte

(Jo)Hannes

RCLine User

Wohnort: Trier

Beruf: Dipl. Inf.

  • Nachricht senden

9

Donnerstag, 15. Juli 2010, 13:21

Ich finde die Led-Streifen vom bösen Chinesen auch prima!
Hab ich an meinem Nuri und dem EG


[IMG]http://der-frickler.net/_media/modellbau/planes/zackspeed/zackspeed_nightflight_05.jpg?w=500[/IMG]


Vorteil ist die gehen direkt an 12V oder 3S Lipo. Klemme ich einfach am Balancer Stecker an.
Baubeschreibungen und Fotos meiner Modelle unter http://www.der-frickler.net

10

Donnerstag, 15. Juli 2010, 16:19

Ich habe auch welche von hc aus dem de warehouse am Parkmaster gehabt. 3m mit 180 leds. Hier einVideo.

MIT BL :evil:

Pstif

RCLine User

  • »Pstif« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Italien/Südtirol

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

11

Donnerstag, 15. Juli 2010, 21:19

Danke für die Vielen Infos.
Habe mir jetzt folgendes gedacht:
Landescheinwerfer die hier ein oder zwei von diesen?
Rechte Flügelspitze 2 mal die hier so eingebaut wie in der Mini Mag von Reinhard
Linke Flügelspitze 2 mal die hier wider gleich eingebaut
und Seitenleitwerk weiß ich noch nicht.
Was sagt ihr dazu?
Ich habe auf Reinhards Hompage gelesen man kann sich aus einen Servo eine Lichtsteuerung machen, wie geht das?
Grüße Stefan!

Viele Rechtschreibfehler :wall: =viele edits :dumm:

12

Donnerstag, 15. Juli 2010, 21:40

Vielleicht bin ich auch ein bischen Nachtblind dass ich so viele Leds brauch.

Dann protz ich auch mal bischen rum. Falls sich jemand wundert, meine Mini Mag ist auf "Nicht ganz so Hoch"-Decker umgebaut.
»Worldedit« hat folgendes Bild angehängt:
  • minimag.jpg

Andreas 1989

RCLine User

Wohnort: garching an der Alz / Raum Altötting

Beruf: Schreiner

  • Nachricht senden

13

Donnerstag, 15. Juli 2010, 21:47

guck malbei led 24 punkt de
3W 24
Krumscheiddämpfer + Krümmer
Befestigungsset
Tank
VHB 500 Euro

MX 16S mit Pult und SMC 14
VHB 170

Elektroniktommi

RCLine User

Wohnort: MK, Sauerland

Beruf: Konstrukteur

  • Nachricht senden

14

Donnerstag, 15. Juli 2010, 22:43

@ Worldedit

Kein Wunder mit der schlechten Lageerkennung, alle Richtungen gleichfarbig

@ Pstif

Links:
http://www.led1.de/shop/index.php?cName=…00mcd-c-169_180

Rechts:
http://www.led1.de/shop/index.php?cName=…00mcd-c-169_181

Leitwerk:
http://www.led1.de/shop/index.php?cName=…00mcd-c-169_177
oder:
http://www.led1.de/shop/index.php?cName=…00mcd-c-169_179

Landescheinwerfer:

15°
http://www.led1.de/shop/product_info.php…-nichia-c-3_276

50°
http://www.led1.de/shop/product_info.php…1-lumen-c-50_51

oder der Favorit:
70°
http://www.led1.de/shop/product_info.php…-4chip-c-57_233

Der von dir Ausgesuchte Scheinwerfer ist viel zu stark, muss ausserdem sehr gut gekühlt werden, er braucht auch noch eine Optik.
10-20 lm reichen, 370 lm ist viel zu viel!
Die Aufschrift "NICHT BRENNBAR" ist keine Herausforderung!
[IMG]http://www.rclineforum.de/forum/attachment.php?attachmentid=122429&sid=[/IMG]

[SIZE=4]Ströme messen nicht vergessen![/SIZE]

Chilikakaoexperte

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Elektroniktommi« (15. Juli 2010, 22:51)


15

Donnerstag, 15. Juli 2010, 22:48

Zitat

Original von Pstif
Danke für die Vielen Infos.
Habe mir jetzt folgendes gedacht:
Landescheinwerfer die hier ein oder zwei von diesen?
Rechte Flügelspitze 2 mal die hier so eingebaut wie in der Mini Mag von Reinhard
Linke Flügelspitze 2 mal die hier wider gleich eingebaut
und Seitenleitwerk weiß ich noch nicht.
Was sagt ihr dazu?
Ich habe auf Reinhards Hompage gelesen man kann sich aus einen Servo eine Lichtsteuerung machen, wie geht das?


schau lieber auf leds.de oder so. Da kriegst du gleichgute LEDs um einiges günstiger ;)
Gruß Cedric

Anonym im Internet ist so versteckt, als wenn du auf der Strasse nackt mit einem Kondom rumläufst.

Pstif

RCLine User

  • »Pstif« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Italien/Südtirol

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

16

Freitag, 16. Juli 2010, 12:48

@elektroniktommi
Sind diese LEds Hell genug? Reinhard schreibt auf seiner Hompage ja etwas von mindestens 1.000-3.000 mcd.

Noch eine Frage hat das ausgewählte Led von mir nicht bereitz eine Optik eingebaut?
Und brauchen die so eine extreme Kühlung? Sind ja auf den Flieger und werden nur beim Landen eingeschalten.

Edit: An welcher Spannung sollte man die Leds versorgen? Dirket von der Batterie oder vom Empfänger?
Grüße Stefan!

Viele Rechtschreibfehler :wall: =viele edits :dumm:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Pstif« (16. Juli 2010, 12:53)


Elektroniktommi

RCLine User

Wohnort: MK, Sauerland

Beruf: Konstrukteur

  • Nachricht senden

17

Freitag, 16. Juli 2010, 15:37

Zitat

Original von Pstif
@elektroniktommi
Sind diese LEds Hell genug? Reinhard schreibt auf seiner Hompage ja etwas von mindestens 1.000-3.000 mcd.


Mehr als Hell genug, Sichtweite mehrere 100m

Zitat


Noch eine Frage hat das ausgewählte Led von mir nicht bereitz eine Optik eingebaut?


Abstrahlwwinkel laut Datenblatt 110°

Zitat



Und brauchen die so eine extreme Kühlung? Sind ja auf den Flieger und werden nur beim Landen eingeschalten.


Diese LED hat eine Verlustleistung von >2W und ist relativ klein, die wird sehr schnell sehr heiss.
Ein KK mit 30°K/W sollte ausreichen

Zitat


Edit: An welcher Spannung sollte man die Leds versorgen? Dirket von der Batterie oder vom Empfänger?

Einfache LEDs kann man mit den 5V versorgen, nur nicht zu viele, die High-Power nur von der Batterie, doch sollte der Widerstand recht großzügig in der Belastung Dimensioniert sein!

Am BEC würde sie für einen heissen Regler sorgen, 700mA ist nicht wenig.
Besser man verwendet einen DC-DC LED Treiber.

Nimm wie vorgeschlagen die Superflux LED oder eine vergleichbare mit ca. 0.35-0,5W (100-150mA), die ist hell genug!
http://www.kaidomain.com/ProductDetails.aspx?ProductId=9656
Die Aufschrift "NICHT BRENNBAR" ist keine Herausforderung!
[IMG]http://www.rclineforum.de/forum/attachment.php?attachmentid=122429&sid=[/IMG]

[SIZE=4]Ströme messen nicht vergessen![/SIZE]

Chilikakaoexperte

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Elektroniktommi« (16. Juli 2010, 15:40)


Elektroniktommi

RCLine User

Wohnort: MK, Sauerland

Beruf: Konstrukteur

  • Nachricht senden

18

Samstag, 17. Juli 2010, 09:51

Gestern Abend war ich nochmal mit dem Praktikanten draussen, der hat zum ersten mal im Leben einen Nachtflug gemacht, er kam bestens zurecht mit dem Nuri:
»Elektroniktommi« hat folgendes Bild angehängt:
  • 00072.jpg
Die Aufschrift "NICHT BRENNBAR" ist keine Herausforderung!
[IMG]http://www.rclineforum.de/forum/attachment.php?attachmentid=122429&sid=[/IMG]

[SIZE=4]Ströme messen nicht vergessen![/SIZE]

Chilikakaoexperte

Pstif

RCLine User

  • »Pstif« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Italien/Südtirol

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

19

Samstag, 17. Juli 2010, 12:30

Danke für die Vielen Infos.
Werde deinen Vorschlag nachgehen und das nemen was du mir empfiehlst.
Noch eine frage, woher weiß man wieviel Watt der Wiederstand aushalten muss?
Grüße Stefan!

Viele Rechtschreibfehler :wall: =viele edits :dumm:

Elektroniktommi

RCLine User

Wohnort: MK, Sauerland

Beruf: Konstrukteur

  • Nachricht senden

20

Samstag, 17. Juli 2010, 12:38

Zitat

Original von Pstif

Noch eine frage, woher weiß man wieviel Watt der Wiederstand aushalten muss?



Widerstandbelastung = (Betriebsspannung-LED Spannung)*LED Strom
Die Aufschrift "NICHT BRENNBAR" ist keine Herausforderung!
[IMG]http://www.rclineforum.de/forum/attachment.php?attachmentid=122429&sid=[/IMG]

[SIZE=4]Ströme messen nicht vergessen![/SIZE]

Chilikakaoexperte