Pstif

RCLine User

  • »Pstif« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Italien/Südtirol

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

21

Sonntag, 18. Juli 2010, 11:34

noch eine Frage :D
Was passiert wenn ich von der Leistung einen zu kleinen Wiederstand nehme? Wird der gleich durchbrennen oder nach einiger Zeit?
Grüße Stefan!

Viele Rechtschreibfehler :wall: =viele edits :dumm:

labartu

RCLine Neu User

Beruf: IT-Assistent

  • Nachricht senden

22

Sonntag, 18. Juli 2010, 12:11

kommt darauf an wie groß die differenz ist. hast du einen 1/4 Watt Widerstand und klemmst den an 1W dran, dann ist der sofort durch. Hast du aber einen 1/4 Watt Wiederstand an < 1/2 Watt, dann wird erst erst warm (recht schnell) und ist dann nach vl 2-3 sek durch. Je nach Widerstand kann es auch mal ein paar sek länger dauern oder weniger, da es auch immer tolleranzen gibt usw.
Insgesamt sind die aber bei Überlastung recht schnell durch und riecht lecker :puke:

23

Sonntag, 18. Juli 2010, 12:24

Du kannst aber auch 2 mit halbem Wiederstand in Serie schalten. Dann kannst du sie doppelt so stark belasten.

Elektroniktommi

RCLine User

Wohnort: MK, Sauerland

Beruf: Konstrukteur

  • Nachricht senden

24

Sonntag, 18. Juli 2010, 18:49

Zitat

Original von @Seb
Du kannst aber auch 2 mit halbem Wiederstand in Serie schalten. Dann kannst du sie doppelt so stark belasten.


Oder 2 mit doppeltem Widerstand parallel ;)
Die Aufschrift "NICHT BRENNBAR" ist keine Herausforderung!
[IMG]http://www.rclineforum.de/forum/attachment.php?attachmentid=122429&sid=[/IMG]

[SIZE=4]Ströme messen nicht vergessen![/SIZE]

Chilikakaoexperte

Pstif

RCLine User

  • »Pstif« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Italien/Südtirol

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

25

Sonntag, 18. Juli 2010, 21:09

Was passiert eigentlich wenn man zwei (Wiederstände mit der benötigten Größe) in Reihe schaltet und dan das gleiche nochmal parallel? Kann man dadurch dan die vierfache Leistung durchlassen? Kommt mir jetzt bischen komisch vor.

Edit: Und was für ein kabel nehmt ihr zum Verdrahten der Leds? Geht der auf Led1.de gut?
Grüße Stefan!

Viele Rechtschreibfehler :wall: =viele edits :dumm:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Pstif« (18. Juli 2010, 21:29)


26

Sonntag, 18. Juli 2010, 22:10

Ja, aber dann ändern sich die Werte nocheinmal.
Einfacher it es wen du einfach 4 mit viertel Wiederstand in Reihe, oder 4 mit 4fachem Wiederstan d paralell schaltest.

Pstif

RCLine User

  • »Pstif« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Italien/Südtirol

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

27

Sonntag, 18. Juli 2010, 22:17

Ich habe das durchgerechnet und wenn ich da einen wiederstand nehme z.b 220ohm und das dan so wie auf dem bilde verstalte bleiben es ja 220ohm nicht? Nur man kann das dan 4r mal so stark belasten.
»Pstif« hat folgendes Bild angehängt:
  • Unbenannt.png
Grüße Stefan!

Viele Rechtschreibfehler :wall: =viele edits :dumm:

28

Sonntag, 18. Juli 2010, 22:26

richtig
Es ist besser, den Mund zu halten und für einen Idioten gehalten zu werden, als es zu bestätigen!

Elektroniktommi

RCLine User

Wohnort: MK, Sauerland

Beruf: Konstrukteur

  • Nachricht senden

29

Sonntag, 18. Juli 2010, 22:28

Jepp, passt, so geht es auch ;)
»Elektroniktommi« hat folgendes Bild angehängt:
  • Unbenannt.jpg
Die Aufschrift "NICHT BRENNBAR" ist keine Herausforderung!
[IMG]http://www.rclineforum.de/forum/attachment.php?attachmentid=122429&sid=[/IMG]

[SIZE=4]Ströme messen nicht vergessen![/SIZE]

Chilikakaoexperte

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Elektroniktommi« (18. Juli 2010, 22:30)


Pstif

RCLine User

  • »Pstif« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Italien/Südtirol

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

30

Sonntag, 18. Juli 2010, 22:45

ok danke für die Hilfe. Werde das ergebniss dan hier zeigen.
Grüße Stefan!

Viele Rechtschreibfehler :wall: =viele edits :dumm:

Pstif

RCLine User

  • »Pstif« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Italien/Südtirol

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

31

Freitag, 30. Juli 2010, 22:06

habe jetzt die LEDs bekommen. Habe jatzt aber eine frage. Ab welchen Pol soll man den Widerstand löten? Und wo ist der plus und Minus pol am Led?
Grüße Stefan!

Viele Rechtschreibfehler :wall: =viele edits :dumm:

Elektroniktommi

RCLine User

Wohnort: MK, Sauerland

Beruf: Konstrukteur

  • Nachricht senden

32

Freitag, 30. Juli 2010, 22:51

Minus ist das kurze LED Beinchen, auch erkennbar an der abgeflachten Gehäuseseite oder dem inneren "Topf"

Widerstand: egal, meist aber von Plus an die LED.
Die Aufschrift "NICHT BRENNBAR" ist keine Herausforderung!
[IMG]http://www.rclineforum.de/forum/attachment.php?attachmentid=122429&sid=[/IMG]

[SIZE=4]Ströme messen nicht vergessen![/SIZE]

Chilikakaoexperte

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Elektroniktommi« (30. Juli 2010, 22:51)


Pstif

RCLine User

  • »Pstif« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Italien/Südtirol

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

33

Samstag, 31. Juli 2010, 16:53

Danke! Ietzt habe ich den ersten flügel mit LEDs eingebaut. Richtig hell di LEDs.
Jetzt habe ich noch eine Frage. Wie kann man eine Schaltung bauen das man über die Fernsteuerung die LEDs einschalten und ausschalten kan?
Grüße Stefan!

Viele Rechtschreibfehler :wall: =viele edits :dumm:

Paul H.

RCLine User

Wohnort: A-Graz

Beruf: freiberuflicher Techniker

  • Nachricht senden

34

Samstag, 31. Juli 2010, 17:00

In meinem Skyflex habe ich dafür einfach einen alten Bürstenregler verwendet, aber auch mit einer Servoelektronik, einem Transistor und ein paar Widerständen kann man einen einfachen Schalter bauen.

Paul
Heavy Metal: Das Bierdosen - OV-10 Bronco - Projekt
Status 30.11.2010 : Endlich geht's weiter - Kabinenhaube

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Paul H.« (31. Juli 2010, 17:01)


Pstif

RCLine User

  • »Pstif« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Italien/Südtirol

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

35

Samstag, 31. Juli 2010, 17:03

Bürstenregler habe ich keinen. Wie kan man das mit Servoelektronik machen?
Grüße Stefan!

Viele Rechtschreibfehler :wall: =viele edits :dumm:

Elektroniktommi

RCLine User

Wohnort: MK, Sauerland

Beruf: Konstrukteur

  • Nachricht senden

36

Samstag, 31. Juli 2010, 19:43

Zitat

Original von Pstif
Bürstenregler habe ich keinen. Wie kan man das mit Servoelektronik machen?


Servo zerlegen, Poti gegen 2 Widerstände tauschen (an den Schleiferanschluss (meist in der Mitte) beide Widerstände, an die anderen Anschlüsse jeweils einen Widerstand.
Statt dem Motor die LEDs verwenden, oder über das Ausgangssignal einen Transistor schalten.
Die Aufschrift "NICHT BRENNBAR" ist keine Herausforderung!
[IMG]http://www.rclineforum.de/forum/attachment.php?attachmentid=122429&sid=[/IMG]

[SIZE=4]Ströme messen nicht vergessen![/SIZE]

Chilikakaoexperte

37

Samstag, 31. Juli 2010, 19:47

Oder gleich was fertiges:
link

Pstif

RCLine User

  • »Pstif« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Italien/Südtirol

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

38

Samstag, 31. Juli 2010, 19:51

Ist das egal welche 2 Wiederstände ich verwände? und welchen Transistor?
Grüße Stefan!

Viele Rechtschreibfehler :wall: =viele edits :dumm:

Elektroniktommi

RCLine User

Wohnort: MK, Sauerland

Beruf: Konstrukteur

  • Nachricht senden

39

Samstag, 31. Juli 2010, 19:56

Zitat

Original von Pstif
Ist das egal welche 2 Wiederstände ich verwände? und welchen Transistor?


Die Widerstände könne jeweils 5kOhm haben, oder auch 1K+10k...je nach wahl, wann geschaltet werden soll.

Das Poti kann man auch weiterverwenden, dann kann der Punkt selbst eingestellt werden.

Als Transistor würde ich einen BD135 nehmen, oder je nach Last auch nur den Baustein, so ca. 300mA machen die kleinen Elektroniken, 500mA die etwas größeren.
Die Aufschrift "NICHT BRENNBAR" ist keine Herausforderung!
[IMG]http://www.rclineforum.de/forum/attachment.php?attachmentid=122429&sid=[/IMG]

[SIZE=4]Ströme messen nicht vergessen![/SIZE]

Chilikakaoexperte

Tropper71

RCLine User

Wohnort: Lietzen, MOL

Beruf: Fluggerätelektroniker, Elektromonteur a.D.

  • Nachricht senden

40

Samstag, 31. Juli 2010, 21:58

Nachdem Du den Schaltwert am Poti für Deine Zwecke eingestellt hast, misst Du den Widerstandswert vom Schleifer nach rechts und nach links. Schon hast Du die zwei Werte für die Widerstände.
Der Sinn einer Aktion liegt im Unsinn ihrer Ausführung! :wall: