Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

HongKong-Pfui

RCLine User

  • »HongKong-Pfui« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: nähe Köln

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 25. Juli 2010, 23:44

EasyGlider Pro - Servos und Motor vom Hobbyking

Hallo Zusammen,

viele von Euch haben ja schon viel Erfahrung mit dem Hobbyking gesammelt. Ich würde mir jetzt gerne einen nackten Easyglider Pro kaufen und mir dann Servos, Regler und Brushless beim Hobbyking kaufen.

Leider kann ich mit den Angaben dort nicht so viel anfangen. Beispielsweise schreiben manche

2 x Servo Nano S, eingebaut
2 x Servo Tiny S, eingebaut

Beim Hobbyking gibt es aber nur Beschreibungen mit Micro, Mini etc Weiß jemand welche Teile ich bestellen muss? Ich hätte gerne einen Brushless, der dem Tunning Set gleich kommt

1 Brushless-Motor Himax C 3516-0840 # 33 3022
1 Regler MULTIcont BL-40 S-BEC # 7 2285

Kann mir jemand dabie helfen?

Viele Grüße

Michael
Modell: EasyGlider Pro (Magnum 28-20/6; Turbospinner, 12x6,5), Spitfire von Ripmax, Simprop 30-15, Latte: 11x5
Spektrum DX 6i
** im Urlaub bis 05.10. **

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »HongKong-Pfui« (25. Juli 2010, 23:44)


der_rote_baron

RCLine User

Wohnort: Dresden

Beruf: Student (Luft- und Raumfahrttechnik)

  • Nachricht senden

2

Montag, 26. Juli 2010, 01:58

Hallo,
was die Servios angeht: Der EGE braucht in den Flächen zwei 9 g Servos. Suche dir am besten welche, die eine etwas höhere Stellkraft haben, als der Durchschnitt. Der Widerstand der Ruder ist doch schon verdammt hoch, da sie ja direkt an die Fläche angeschäumt sind. Die Servos dürfen dafür ruhig auch etwas langsamer sein. Eine abnorme Stellgeschwindigkeit kannst du in dem Modell eh nicht wirklich gebrauchen. Im Rumpf (also für Höhe und Seite) kannst du im Prinzip die gleichen Servos nehmen, es passen aber auch etwas größere rein. Was Stellkraft und -zeit angeht, gilt für sie im Prinzip das gleiche wie für die Querruderservos. Im Zweifelsfall also lieber etwas stärker und langsamer, als schneller und schwächer. Am besten googelst du mal nach den beiden angegebenen Servos (die sind übrigens von Multiplex und z.B. im Sortiment von Schweighofer zu finden) und besorgst dir die Abmessungen und das Gewicht. Wenn du dann bei HK Servos heraus suchst, die in den Abmessungen mit den von MPX empfohlenen übereinstimmen, bekommst du keine Probleme mit dem Einbau (HS 65 HB von Hitec passen übrigens auch perfekt in die Ausschnitte in den Flächen). Welche Servos du nun ganz genau nehmen solltest, kann ich dir auch nicht sagen. Servos hab ich bei HK noch nicht gekauft. Richte dich am besten nach den Bewertungen, so kann man die faulen Eier eigentlich recht schnell identifizieren.

Die meistgekauften Regler bei HK dürften wohl die Turnigy Plush sein, für den EGE am besten in der Ausführung mit 40 A. Selber hab ich vor einiger Zeit zwei mal den Hextronik Regler mit 40 A bestellt. Kaufen kannst du ihn, da er seinen Job ohne murren tut, die Übertemperaturabschaltung gut funktioniert, er mit einer durchaus braucharen Anleitung kommt und sogar einen sehr schönen Sanftanlauf hat (für Elektrosegler gut geeignet). Allerdings ist der Regler ein ganz schönes Geschütz, mit seinen zwei massiven Kühlblechen (also groß und schwer) und wird auch ziemlich heiß (obwohl er weit unter der Leistungsgrenze betrieben wird). Da der Regler in dieser Leistungsklasse aber so ziemlich das Billigste ist, was man bekommen kann (glaube gerade mal 17 $), kann man darüber schon mal hinwegsehen.

mfg Der Baron
Die Mindesthöhe für eine Rolle ist gleich der halben Spannweite

Der Atomstromfilter - Zur Strapazierung der Lachmuskeln

3

Montag, 26. Juli 2010, 10:09

Ich würde 4 HXT900 nehmen und gegebenenfalls bischen Elapor wegschneiden, dass sie reingehen. Von den Servos hab ich jede Menge im Einsatz, und bis jetzt hab ich nur 3 auf einen Schlag beim Heli Crash geschrottet und 2 an ner Schubvektorsteuerung. Mit neuen Getrieben gehen sie wieder. An Rudern hab ich noch keine kleinbekommen.

Bei den Motoren find ich die KDA Outrunner ganz gut.

Bei den Reglern hab ich bis jetzt die Mystery Teile probiert. Der 40A Regler von denen hat zwar ein gutes BEC, aber Ripple von 50-100mV drauf. Bei meinem C17 Empfänger hatte ich nach 3m keinen Empfang mehr. Paar Kondensatoren haben das Problem gelöst. Mit Jeti Duplex hatte ich keine Probleme, hab aber Sicherheitshalber trotzdem noch nen Elko und Folienkondensatoren in der 5,5V Leitung. (der ist baugleich : HobbyKing 40A BlueSeries Brushless Speed Controller)

Paar Towerpro und Supersimple <30A hab ich auch im Einsatz und bin auch zufrieden.

Gruß Christian
Meine Homepage:
verleihnix.webege.com

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »verleihnix« (26. Juli 2010, 10:16)


(Jo)Hannes

RCLine User

Wohnort: Trier

Beruf: Dipl. Inf.

  • Nachricht senden

4

Montag, 26. Juli 2010, 15:08

Guck dir mal meine Config an, alls HK und Power satt: http://der-frickler.net/modellbau/planes/egp
Baubeschreibungen und Fotos meiner Modelle unter http://www.der-frickler.net

5

Montag, 26. Juli 2010, 19:09

Servus Hannes,

super jetzt spiele auch ich mit dem gedanken mir einen EGP zuzulegen ;( :D :D

Wahnsinn... nen 60A Regler hab ich noch rumliegen, den kann ich hier verwenden.

So kostet mich das ganze Setup nur 39,94$ was 30€ entspricht.

2 von den 40cm Verlängerungskabeln, sonst braucht der eh keine Verlängerungen oder?

Lg + Danke

PS: Welchen Spinner sollte man verwenden, damit es mit der Schnauze bündig abschließt? Dein Spinner kommt mir etwas groß vor... :nuts:
Alle Forenbeiträge ohne Gewähr! Jeder ist für sein tun und lassen selbst verantwortlich!
Fliegergrüße

Mein YouTube Channel - Schau mal vorbei

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »SoaringEagle« (26. Juli 2010, 20:01)


(Jo)Hannes

RCLine User

Wohnort: Trier

Beruf: Dipl. Inf.

  • Nachricht senden

6

Montag, 26. Juli 2010, 20:29

Du brauchst 4 Verlängerungen, 2 in der Fläche, 2 als Andchluss im Rumpf.
Und der Spinner passt 1A, bei HK gibts leider keinen passenden.
Baubeschreibungen und Fotos meiner Modelle unter http://www.der-frickler.net

dgollubits

RCLine User

Wohnort: Niederösterreich

  • Nachricht senden

7

Montag, 26. Juli 2010, 21:45

Servus,

ad Servos:
also ich würde auch die HXT 900 nehmen - gibt aber noch etliche gute Servos
die aber dann auch etwas teurer sind (InoLab Servos und HGD sind sehr gut)
so seien auch diese Servos zu erwähnen: corona DS-928BB oder
CS928BB hab auch etliche von diesen Servos im Einsatz: GWSNRH-BB-J, HD-1900A,
GWSNRFH-BB-J

ad Regler:
ich hab etliche HXT Regler gehabt, leisten aber bei weitem nicht das selbe wie
die Turnigy PLUSH oder Sentry Serie. Von den HXT sind mir 3 36A 1 80A und 2 18A Regler
abgeraucht, weit unter dem Limit betrieben. Die SuperBRain, SS usw. kenne ich nicht
wirklich gut. Würde also auf jeden Fall zum 40A oder 30A Plushregler raten

ad Motor:
puhhhh, da gibts auch etliche, aber sehr viele setzen den KDA 22-20L ein :-)
möglich sind auch folgende Typen:Turnigy 2217 16turn 1050kv 23A Outrunner
Turnigy 2217 20turn 860kv 22A, T2836-1000

Natürlich könnte man noch bessere Servos und einen besseren Motor verwenden,
wo man auch senkrecht in die Höhe schiesst, aber gerade der EGE ist eher nicht
dafür gebaut worden, zügiges Steigen bei angenehmen Stromverbrauch und
öfteren Steigraten ohne brachiale Steiggeschwindigkeiten sind eher so angemessene
Daten.

Beste Grüße,
Dieter

HongKong-Pfui

RCLine User

  • »HongKong-Pfui« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: nähe Köln

  • Nachricht senden

8

Montag, 26. Juli 2010, 23:16

Hallo Zusammen,

also die Zusammensetzung von Johannes habe ich direkt mal angeschaut. Leider gibt es den Regler nicht mehr.

Ginge denn auch der?

Turnigy Super Brain 40A Brushless ESC
Constant Current: 40A
Burst Current: 50A
Battery: 2-3S Lipoly
BEC: 5V/2A Linear
Motor Type: Brushless
Size: 55 x 27 x 12mm
Weight: 25g
Throttle range: 640us

Wo ist der Unterschied zu diesem?

TURNIGY Plush 40amp Speed Controller
Cont Current: 40A
Burst Current: 55A
BEC Mode: Linear
BEC : 5v / 3A
Lipo Cells: 2-6
NiMH : 5-18
Weight: 33g
Size: 55x28x13mm

Viele Grüße

Michael

edit: jetzt aber :-)
Modell: EasyGlider Pro (Magnum 28-20/6; Turbospinner, 12x6,5), Spitfire von Ripmax, Simprop 30-15, Latte: 11x5
Spektrum DX 6i
** im Urlaub bis 05.10. **

Dieser Beitrag wurde bereits 6 mal editiert, zuletzt von »HongKong-Pfui« (26. Juli 2010, 23:33)


K4M3R4D

RCLine User

Wohnort: St. Johann (Lonsingen)

Beruf: Student

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 27. Juli 2010, 00:37

Der Super Brain zeichnet noch intern Daten von Spannung usw. mit auf und hat ein schwächeres BEC, der Plush entsprechend ein stärkeres BEC und er ist etwas schwerer.

Wenn man aber die Berichte der Kunden so anschaut, würde ich eher zum Plush greifen. Ich habe den 40A Plush (und ein paar andere) auch im Einsatz, komplett ohne Probleme, funktioniert so wie er soll.

10

Dienstag, 27. Juli 2010, 02:02

Ja ich kann von den Plush auch nur gutes Berichten.
Alle Forenbeiträge ohne Gewähr! Jeder ist für sein tun und lassen selbst verantwortlich!
Fliegergrüße

Mein YouTube Channel - Schau mal vorbei

dgollubits

RCLine User

Wohnort: Niederösterreich

  • Nachricht senden

11

Dienstag, 27. Juli 2010, 10:22

Ich habe von den Plushreglern auch ca 10 Stück im Einsatz, bisher
kein einziges Problem mit den Reglern.
Die Progkarte ist aber sehr zu empfehlen, auch wenn mir schon eine abgebrannt ist, keine Ahnung wie das ging. Würde gleich eine 2te als Ersatz besorgen.

LG, Dieter

12

Dienstag, 27. Juli 2010, 10:55

Ja auf die Karte ist nicht zu verzichten. Die is echt Gold wert.

Aber zurück zum Thema: Welche Verlängerungskabel brauch ich noch Rumpfmäßig für die Flügel? 10cm? 15cm?
Alle Forenbeiträge ohne Gewähr! Jeder ist für sein tun und lassen selbst verantwortlich!
Fliegergrüße

Mein YouTube Channel - Schau mal vorbei

HongKong-Pfui

RCLine User

  • »HongKong-Pfui« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: nähe Köln

  • Nachricht senden

13

Dienstag, 27. Juli 2010, 11:03

kann man eigentlich jede Programmierkarte benutzen oder müssen es für jeden Regler nur ganz bestimmte sein?
Modell: EasyGlider Pro (Magnum 28-20/6; Turbospinner, 12x6,5), Spitfire von Ripmax, Simprop 30-15, Latte: 11x5
Spektrum DX 6i
** im Urlaub bis 05.10. **

K4M3R4D

RCLine User

Wohnort: St. Johann (Lonsingen)

Beruf: Student

  • Nachricht senden

14

Dienstag, 27. Juli 2010, 11:49

Das kommt darauf an, welchen Regler du kaufst. Es gibt Programmierkarten, die kann man für verschiedene Reglerhersteller benutzen (aber nur, weil sie Baugleich sind und nur das Label anders ist).

Oder meinst du, ob du für jeden Regler (also Plush 60, Plush 80 usw.) jeweiols eine andere Karte brauchst?

DIe Turnigy Programmierkarte (weiß) ist soweit ich weiß für alle Plush, Sentry und Sentilon Regler benutzbar. Bin mir da aber mit Sentilon nicht ganz sicher! Wäre gut, wenn das noch jemand bestätigen/widerlegen könnte.

Für die Mystery Regler funktioniert die Programmierkarte so weit ich weiß nicht.

Wie schon geschrieben würde ich zu einem Plush 40A Regler tendieren. Dann noch um ein paar Dollar die Programmierkarte dazu und du kannst, wenn du mal wieder einen Regler brauchst (die Turnigy Regler decken eigentlich das gesamte Spektrum ab), wieder einen Turnigy nehmen und die Programmierkarte weiterhin benutzen.

HongKong-Pfui

RCLine User

  • »HongKong-Pfui« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: nähe Köln

  • Nachricht senden

15

Dienstag, 27. Juli 2010, 12:12

ok, das hat es mir schon beantwortet. Ich dachte, dass eine generelle Karte für alle Regler funktioniert.

Leider ist dieser Turnigy Regler nicht verfügbar. Haber schon überlegt, ob ich den Turnigy mit 60A nehme. Für den Motor sollte das ja egal sein.

Johannes hat mir auch den TowerPro H40A Brushless Speed Controller empfohlen. Wobei dieser eine geringere BEC hat. Ich benutze einen Spektrum AR6200 (Betriebsspannung: 3.5 Volt - 9.6 Volt). Der BEC ist hier BEC Current: 1.5A.

der Turnigy Plush 40A hat den Wert BEC : 5v / 3A.

Ich möchte 3S Lipo 25 oder 30C mit 2200 bis 3300 mAh benutzen.

Der Motor ist Turnigy 35-42C 1100kv
Modell: EasyGlider Pro (Magnum 28-20/6; Turbospinner, 12x6,5), Spitfire von Ripmax, Simprop 30-15, Latte: 11x5
Spektrum DX 6i
** im Urlaub bis 05.10. **

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »HongKong-Pfui« (27. Juli 2010, 12:25)


der_rote_baron

RCLine User

Wohnort: Dresden

Beruf: Student (Luft- und Raumfahrttechnik)

  • Nachricht senden

16

Dienstag, 27. Juli 2010, 12:27

Zitat

Original von HongKong-Pfui
Leider ist dieser Turnigy Regler nicht verfügbar. Haber schon überlegt, ob ich den Turnigy mit 60A nehme. Für den Motor sollte das ja egal sein.


Dem Motor ist das zwar egal, bedenke aber, dass du nicht sonderlich viel Platz im Rumpf hast. Der 60er Regler dürfte erheblich größer als der 40er sein und ist eventuell nicht so einfach unter zu bringen (da er vermutlich noch dazu dickere und damit auch steifere Kabe haben wird).

Zitat

Original von HongKong-Pfui
Johannes hat mir auch den TowerPro H40A Brushless Speed Controller empfohlen. Wobei dieser eine geringere BEC hat. Ist das ein Nachteil?


Kommt auf deine RC-Anlage an. Ein Nachteil ist das nur, wenn die Servos das schwächere BEC an seine Leistungsgrenze bringen. Bei vier Servos der 9 g-Klasse dürfte das aber eigentlich nicht passieren, so viel Strom ziehen die nicht.

mfg Der Baron

EDIT: Ich sehe gerade, dass das genau der Steller ist, den ich mir zwei mal zugelegt habe (also der Tower Pro 40 H). Nimm lieber den Plush. der TP ist zwar okay (besonders für das Geld), aber das ist wirklich ein riesen Geschütz und er ist auch ganz schön schwer. Außerdem wird er bei mir bei ca. 34 A im Thermiksegler (also quasi easy going für einen Regler) verdammt heiß. Nach dem letzten Steigflug mit min. 10 min Segelpause im Anschluss hat er nach der Landung noch so etwa 60...70° C. Das BEC wird für einen EGE reichen, bei mir hängen insgesamt 6 Servos dran (2x 17g; 4x 9 g).
Die Mindesthöhe für eine Rolle ist gleich der halben Spannweite

Der Atomstromfilter - Zur Strapazierung der Lachmuskeln

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »der_rote_baron« (27. Juli 2010, 12:46)


HongKong-Pfui

RCLine User

  • »HongKong-Pfui« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: nähe Köln

  • Nachricht senden

17

Dienstag, 27. Juli 2010, 12:43

Mist, da war ich zu langsam. Hatte dann auch noch mal meinen Beitrag editiert:

Johannes hat mir auch den TowerPro H40A Brushless Speed Controller empfohlen. Wobei dieser eine geringere BEC hat. Der BEC ist hier "BEC Current: 1.5A."

Ich benutze in meiner Spektrum einen AR6200 (Betriebsspannung: 3.5 Volt - 9.6 Volt).

der Turnigy Plush 40A hat den Wert BEC : 5v / 3A.

Ich möchte 3S Lipo 25 oder 30C mit 2200 bis 3300 mAh benutzen.

Der Motor ist Turnigy 35-42C 1100kv
Modell: EasyGlider Pro (Magnum 28-20/6; Turbospinner, 12x6,5), Spitfire von Ripmax, Simprop 30-15, Latte: 11x5
Spektrum DX 6i
** im Urlaub bis 05.10. **

der_rote_baron

RCLine User

Wohnort: Dresden

Beruf: Student (Luft- und Raumfahrttechnik)

  • Nachricht senden

18

Dienstag, 27. Juli 2010, 12:47

Hab gerade auch noch mal editiert...
Die Mindesthöhe für eine Rolle ist gleich der halben Spannweite

Der Atomstromfilter - Zur Strapazierung der Lachmuskeln

19

Dienstag, 27. Juli 2010, 13:02

1,5A BEC find ich für 4 Servos der Klasse zu wenig.
Die können schon mal 500mA pro Stück ziehen. 2A BEC müsste reichen.
Meine Homepage:
verleihnix.webege.com

HongKong-Pfui

RCLine User

  • »HongKong-Pfui« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: nähe Köln

  • Nachricht senden

20

Dienstag, 27. Juli 2010, 13:28

das waren gute Tipps, danke!!

ja ich würde den Plush am liebsten auch nehmen, aber der ist im moment nicht lieferbar. Weiß jemand, wie schnell die ihre Läger wieder auffüllen? 2 Monate wollte ich nicht warten :-) Oder hat jemand einen Plush zu verkaufen? :tongue:
Modell: EasyGlider Pro (Magnum 28-20/6; Turbospinner, 12x6,5), Spitfire von Ripmax, Simprop 30-15, Latte: 11x5
Spektrum DX 6i
** im Urlaub bis 05.10. **

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »HongKong-Pfui« (27. Juli 2010, 13:36)