Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Freitag, 6. August 2010, 10:18

Parkzone Trojan / Extra zum Segelschlepper umrüsten?

Hallo,

möchsten auch mal Seglerschlepp versuchen. Haben dazu eine Hype Fox (die ohne Motor Version) bestellt.

Als Schlepper wollen wir eine PZ Trojan und PZ Extra im Wechsel nutzen. Die Trojan hat einen Tuning Motor (Turnigy 35-36 1100kv) die Extra ist Stock.

Hat das schon jemand versucht? Welche Erfahrungen / Tips könnt Ihr weitergeben. Isbesondere interessant ist auch wo und wie Ihr die Leine festgemacht habt?

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »mixeler« (6. August 2010, 10:21)


Armagedda

RCLine User

Wohnort: Hollfeld

  • Nachricht senden

2

Freitag, 6. August 2010, 15:10

also bei uns schleppen sie die hype fox mit einem acromaster. das seil wird einfach ans SLW gebunden und die fox hat ja eine kupplung drin. Sollte demzufolge mit ner PZ maschine genauso funktionieren :)
Allerdings denke ich das du mit seglerschlepp im Warbirdforum etwas fehl am platz bist ;)
'You never get in a dogfight on a Rata'
- Gunther Rall

3

Freitag, 6. August 2010, 15:19

Wieso? Die Trojan ist doch zumindest ein Warbird Trainer... :angel:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »mixeler« (6. August 2010, 15:19)


Andreas 1989

RCLine User

Wohnort: garching an der Alz / Raum Altötting

Beruf: Schreiner

  • Nachricht senden

4

Freitag, 6. August 2010, 21:21

ich habe das bis vor ein paar jahren mit der Cap 20L von Freescale / Konzelmann
gemacht

hab dazu in ein stück 5er Buchenspeerholz mit der ständerbohrmaschine ein 1,2er loch der länge nach durch geborht für den draht

oben an einer seite wird das servo montiert sodass es den draht bewegt

oben im speerholz muss eine ausparung rein zu einhängen des schleppseils
soviel weg muss dann natür das servo bringen das der draht komplett im holz verschindet unm auch sicher auszuklingen

das ganze hab ich dann mit PU-Leim in den rumpfgepappt
und noch ein verstärkungsbrettchen oben un unten angebracht um eine gute krafteinleitung zu erhalten
geht super

position war/ist unmittelbar hinter der kabinenhaube

mfg Andreas

edit sagt motor war zu dem zeitpunkt ein Plettenberg Micro 16/15/3 an ner 10x6 und 10 zellen 1950 bzw 3S 2000 Kokam HD gegen ende
3W 24
Krumscheiddämpfer + Krümmer
Befestigungsset
Tank
VHB 500 Euro

MX 16S mit Pult und SMC 14
VHB 170

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Andreas 1989« (6. August 2010, 21:23)


Armagedda

RCLine User

Wohnort: Hollfeld

  • Nachricht senden

5

Freitag, 6. August 2010, 23:32

@ Mixeler
Ja das mag schon sein aber in deinem anliegen dominiert eindeutig das schleppen und nicht die trojan.. zumal die echte trojan sicherlich auch keine segler schleppt :tongue:
Aber was solls..

Also meine persönliche meinung ist das man für die hype fox nicht extra eine schleppkupplung in die gewählte schleppmaschine bauen muss.. das teil wiegt ja nix und viel schwerere segler braucht man an ein PZ modell eh nicht hängen. Obwohl in einem nachbarverein haben sie auch schon eine Cularis mit dem acromaster geschleppt ;)
'You never get in a dogfight on a Rata'
- Gunther Rall

6

Mittwoch, 11. August 2010, 23:19

Heute (6) Erstflüge in genannter Konstellation absolviert.

Trojan zieht die Hype Fox ohne Probleme in die Höhe! Nach 8-10 Metern waren die Flieger in der Luft :angel:

Problemchen gabs nur zwei/dreimal in größerer Höhe als Schlepper und Geschleppter wohl links und rechts vertauscht haben... Ein hektischer Zuruf AUSKLINKEN enstspannte die Situation (im Sinne des Wortes) dann aber schnell.
Segeln müssen wir beide wohl noch lernen, waren releativ schnell wieder unten und die Landungen waren aufgrund der (noch) schwer einschätzbaren Gleitphase auch nicht immer ganz sauber... Aber alles noch heil :-)

Insgesammt aber mal erfrischend anders, da Teamarbeit gefragt war! Für k(l)eine 80,- Euro sehr zu empfehlen! Macht sowohl als Schlepper und Segler Spass :-)(-:


PS. Mit der PZ Extra sollte es noch leichter gehen, da diese deutlich mehr Schub hat...

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »mixeler« (11. August 2010, 23:22)