Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

21

Sonntag, 15. August 2010, 18:14

Nimm die gesamte länge der Bremsklappe , den Anstellwinkel kann man ggf. verringern falls die Fläche doch zu gross sein sollte .

Als Scharnier kannst du Leukosilk nehmen , dass hält gut und das Scharnier ist schön leichtgängig .

22

Sonntag, 15. August 2010, 18:55

Zitat

Original von rinkowski
Das EPO allein wird wohl als Scharnier nicht genügen, ist da eventuell eine Folie oder sowas Ähnliches eingelassen?


Zumindest bei MPX ist da nix drinnen.

23

Montag, 16. August 2010, 15:28

servus,

Landeklappen werden nicht mit einem Tape oder ähn. befestigt.
Du mußt die Klappen komplett rausschneiden!
Da, wo Du die Klappen ausgeschnitten hast, plan schleifen.
In den Flügel auf jeder Seite ein Servo einkleben, vorher ausschneiden.
Nun kommen auf jede Klappe zwei Landeklappen Scharniere und in der Mitte ein Ruderhorn zum anlenken.
Dadurch, dass Die Klappen nach unten wegfahren, kannst Du sie plan an den Flügel anlegen und hast damit keinen Spalt.
Die Servos mit einem Stück Gewinde Stahldraht mit dem Ruderhorn verbinden und fertig.
Damit können die Klappen bis 90 Grad ausgefahren werden.
Du kannst hierfür billige 9g Servos verwenden.
Hier ein Link zu den Scharnieren:

http://shop.lindinger.at/index.php?cPath=1363_1378

Gruß BB

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Banditbiker« (16. August 2010, 15:32)


24

Montag, 16. August 2010, 15:53

Bei Schaumwaffeln werden aber oft keine Landeklappenschaniere verwendet

25

Montag, 16. August 2010, 15:54

Zitat

Original von Banditbiker
servus,

Landeklappen werden nicht mit einem Tape oder ähn. befestigt.


Hallöchen

Hält und funktioniert aber bei Schaumfliegern einwandfrei .

Paul H.

RCLine User

Wohnort: A-Graz

Beruf: freiberuflicher Techniker

  • Nachricht senden

26

Montag, 16. August 2010, 16:01

Diese Landeklappenschrniere sind dazu da um (richtige) Spaltklappen zu bauen, was bei so klein und Schaumwaffel zum einen nicht einfach ist, zum anderen meist auch nicht wirklich was bringt.

Einfach anschrnieren ist kein Problem, ob man's bei sowas oben, unten, oder sonstwo macht mag vielleicht etwas Einfluss auf die Wirkung haben, funktionieren wird's allemal - ist eher ne Frage der Ästhetik, würde ich sagen ;)

:w Paul
Heavy Metal: Das Bierdosen - OV-10 Bronco - Projekt
Status 30.11.2010 : Endlich geht's weiter - Kabinenhaube

Christian_B

RCLine User

  • »Christian_B« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Land Sachsen

Beruf: KFZ-Mechaniker

  • Nachricht senden

27

Dienstag, 17. August 2010, 11:54

Ich hab mich auf Leukosilk als Scharnier festgelegt, das sieht ordentlich aus und scheint auch sehr haltbar zu sein.
Nun zum Ruderhorn, wie läßt sich die Größe da deffinieren?
Der eine bietet in Klassen an, der andere schreibt in mm, aber nichts Genaues.
Ich vermute da wird aber vom Fuß bis zum Hebelende gemessen, richtig so???
Gruß Christian

[SIZE=3]REX-500 PROTOS 500 [SIZE=1]REX-250 [/SIZE] [/SIZE] FF-6/T8
Belt CP mit MX-12 Esky HH Gyro SG90.
CopterX in 2,4GHz
S.R.B. Quark mit MX-12
Cessna 182 SpW 1410mm <> Stinson Reliant <> ME-109 <> FunCub <> SuperCub

28

Dienstag, 17. August 2010, 16:56

Zitat

Original von @Seb
Bei Schaumwaffeln werden aber oft keine Landeklappenschaniere verwendet




Doch! Ist übrigends auch eine Schaumwaffel mit 1,40m Spannweite.
»Banditbiker« hat folgendes Bild angehängt:
  • Landeklappen.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Banditbiker« (17. August 2010, 17:04)


kilian.

RCLine User

Beruf: Schüler:(

  • Nachricht senden

29

Dienstag, 17. August 2010, 17:45

Bei Landeklappen is das total egal ob tape oder Scharniere so selten wie die sich bewegen und wenn dann nur in eine Richtung. Das geht wunderbar und du kannst das tape in weiß nehmen dann siehts sogar besser aus als mit Scharnieren (man siehts nicht).Ich fliege seit einem halben Jahr mit tape Scharnieren am Höhen und Quer Ruder noch nie was gewesen.
Scharniere sind aber genauer und stabiler, wenn man sie genau und gerade einklebt( auf die Beweglichkeit achten am besten beim einkleben ein kleines Stück Tesafilm auf die mittlere stelle des Scharniers).

Mit tape is auf jeden Fall besser als Schaum übrig lassen und den als Scharnier nehmen!!!!!!!
Bei mir sind in der Luft nach und nach irgendwann alle ab gewesen. Jedes mal ein schöner Crash wenn da so nen Ruder nur noch an der Anlenkung hängt und macht was es will :wall:

PS: Lasst ihn doch machen wie er will beides hat seine vor und Nachteile Nur auflisten reicht doch!!
Modelle:
Mini Titan
Dualsky Breeze Pro

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »kilian.« (17. August 2010, 17:52)


30

Dienstag, 17. August 2010, 19:25

Ich habe OFT geschrieben, nicht IMMER.
@ 3D freak 3D
Richtige Spaltklappen machen schon Sinn, aber bei dem Styropor Zeug ist es meiner Meinung nach egal.

kilian.

RCLine User

Beruf: Schüler:(

  • Nachricht senden

31

Mittwoch, 18. August 2010, 14:51

Zitat

Original von Banditbiker

Zitat

Original von @Seb
Bei Schaumwaffeln werden aber oft keine Landeklappenschaniere verwendet




Doch! Ist übrigends auch eine Schaumwaffel mit 1,40m Spannweite.



War auch hier drauf bezogen und nicht böse gemeint SRY
Modelle:
Mini Titan
Dualsky Breeze Pro

Christian_B

RCLine User

  • »Christian_B« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Land Sachsen

Beruf: KFZ-Mechaniker

  • Nachricht senden

32

Samstag, 21. August 2010, 21:50

Langsamflug >>> Langsamstart ?

Nochmal zur Landeklappe eine Frage. Beim Landen wird die Anfluggeschwindigkeit reduziert, wie ist das beim Start???

Kann ich da die Klappen auch setzen, um z.B. eine kurze Startbahn zu nutzen???

Ich frage weil mir die Landwirtschaft heute meine Startbahn zur Sau gemacht hat, da ist nur noch ein kurzes brauchbares Stück übrig. ;(
Gruß Christian

[SIZE=3]REX-500 PROTOS 500 [SIZE=1]REX-250 [/SIZE] [/SIZE] FF-6/T8
Belt CP mit MX-12 Esky HH Gyro SG90.
CopterX in 2,4GHz
S.R.B. Quark mit MX-12
Cessna 182 SpW 1410mm <> Stinson Reliant <> ME-109 <> FunCub <> SuperCub

33

Samstag, 21. August 2010, 22:04

Hallo Christian

Ja kannst du .

Mache ich bei meiner Porter auch manchmal , damit kann man ( entsprechende Motorisierung vorrausgesetzt ) fast aus dem Stand abheben ;) .

reset-leo

RCLine User

Wohnort: Oberösterreich

Beruf: Softwareentwickler und Scrum Master

  • Nachricht senden

34

Samstag, 21. August 2010, 22:45

du musst nur eine geeignete stellung für den start herausfinden. normalerweise erfüllen klappen zweierlei zweck:
- zusätzlichen auftrieb erzeugen
- bremsen

ab einer gewissen auslenkung überwiegt die bremswirkung, damit macht ein start dann keinen sinn. für den start braucht man jene stellung, in der der auftriebsgewinn durch die klappen am größten ist. wenn du die klappen auf einen 3-stufen schalter legst, kannst du die einzelnen phasen (normalflug, start, landung) schön den einzelnen schalterstellungen zuordnen. wenns ein schieberegler ist, geht das halt nicht mehr so gut. auf der cockpit sx habe ich scheiberegler mit einer kleinen raste in der mittelstellung, da kann ich die klappen so einstellen, dass in den endstellungen normalflug und landung sind, in der mittelstellung (raste) die startstellung.

wenn du 3 unterschiedliche stellungen hast, kannst du den anflug so machen, wie das auch die "großen" machen: im gegenanflug die geschwindigkeit reduzieren und die klappen auf erste stufe (start) stellen. dann in dieser konfiguration bis in den endanflug langsam einfliegen und dort ("wenn die landung als sicher anzusehen ist") dann für den abstieg volle klappen setzen.

wichtig: wenn du aus irgendeinem grund kurz vor dem aufsetzen durchstarten musst und nicht sowieso komplett übermotorisiert bist, solltest du die klappen nicht sofort voll einfahren, weil sonst bei der geringen geschwindigkeit der auftrieb ohne klappen vielleicht nicht mehr ausreicht und der flieger durchsackt.

und noch was: rechne damit, dass du beim setzen der klappen mit dem höhenruder drücken musst (durch die profilveränderung wandert der druckpunkt nach vorne und es entsteht ein moment, das die nase heben will). das kannst du, wenn du mal herausgefunden hast, wie viel es ca. ist, mit einem mischer HR auf Flaps gut ausgleichen (sofern du solche mischer auf deiner anlage hast...).
Alfa Model P51-D - Robbe Super Star - BMI Fieseler Storch - FW 190D (Eigenbau) - COX Micro Corsair - Graupner Nemesis - Blade mSR S300 Scale - Blade nCP X - Blade mCP X
-- und noch einige mehr --


Und in groß: PA-18-150 Super Cub D-ELUK, PA-28-181 Archer III OE-KMV

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »reset-leo« (21. August 2010, 22:50)


Christian_B

RCLine User

  • »Christian_B« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Land Sachsen

Beruf: KFZ-Mechaniker

  • Nachricht senden

35

Montag, 23. August 2010, 16:19

Klappen ansteuern mit FF-6

Nun stellt sich die Frage, wie kann ich die Klappen ansteuern???

Ich hab eine FF-6 und suche nun den passenden Schalter und die passende Einstellung. Kann mir da mal wer einen genaueren Tipp geben?

Als Schalter wird sicher der FLAPS oben rechts in Frage kommen, aber wie sage ich dem welchen Kanal er benutzen soll???
Gruß Christian

[SIZE=3]REX-500 PROTOS 500 [SIZE=1]REX-250 [/SIZE] [/SIZE] FF-6/T8
Belt CP mit MX-12 Esky HH Gyro SG90.
CopterX in 2,4GHz
S.R.B. Quark mit MX-12
Cessna 182 SpW 1410mm <> Stinson Reliant <> ME-109 <> FunCub <> SuperCub

kilian.

RCLine User

Beruf: Schüler:(

  • Nachricht senden

36

Montag, 23. August 2010, 16:45

Anleitung? Da steht alles drin:)
Meistens sitzt das schon auf irgend einem Hebel steck die klappen einfach mal in alle freien Kanäle und guck obs der richtige is.

Bei meiner Graubner MX 12 wars schon vorher programmiert ich glaub es war Kanal 5
Modelle:
Mini Titan
Dualsky Breeze Pro

37

Freitag, 3. September 2010, 22:48

Hallo,

Klappen an einer Schaumwaffel (hier: Multiplex Mentor) können so aussehen...

Hab mir Mühe beim Ausschneiden gegeben und Scharniere aus GFK gefräst.

Die Klappen öffnen einen Spalt und bremsen somit nicht nur sondern erhöhen effektiv den Auftrieb.

Hab sie mit Laufverzögerung auf einen 3-Stufen-Schalter programmiert.







Gruß,

Jürgen

Christian_B

RCLine User

  • »Christian_B« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Land Sachsen

Beruf: KFZ-Mechaniker

  • Nachricht senden

38

Samstag, 4. September 2010, 08:41

Saubere Arbeit :ok:

Ich werde es aber erstmal mit Scharnierband erledigen, später in der neuen Tragfläche kann das schon eleganter werden.
Gruß Christian

[SIZE=3]REX-500 PROTOS 500 [SIZE=1]REX-250 [/SIZE] [/SIZE] FF-6/T8
Belt CP mit MX-12 Esky HH Gyro SG90.
CopterX in 2,4GHz
S.R.B. Quark mit MX-12
Cessna 182 SpW 1410mm <> Stinson Reliant <> ME-109 <> FunCub <> SuperCub

Christian_B

RCLine User

  • »Christian_B« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Land Sachsen

Beruf: KFZ-Mechaniker

  • Nachricht senden

39

Freitag, 10. September 2010, 15:49

Bremsklappen bewegen sich

So, nun hab ich es geschafft und wollte Euch für die Hinweise danken und das Ergebnis auch nicht vorenthalten. Es fehlt nur noch passendes Wetter.
Die Klappen hab ich auf ca. 40Grad eingestellt, ist das zuviel oder zu wenig???

Meine Frage ist nun noch, wie benutze ich die Klappen richtig. Ich vermute mal, ich muß jetzt beim Landen dem Flieger mehr Gas anbieten. Ich wüßte gern vor der ersten Landung was in etwa passiert.

Die Klappen fahr ich mit einem Schalter und einem Speed Controller aus.

Beim Start wird es sich ja zuerst zeigen ob die Statrbahn kürzer sein darf, oder sollte ich lieber erstmal die Klappen drinnen lassen?
»Christian_B« hat folgendes Bild angehängt:
  • Klappe_1.jpg
Gruß Christian

[SIZE=3]REX-500 PROTOS 500 [SIZE=1]REX-250 [/SIZE] [/SIZE] FF-6/T8
Belt CP mit MX-12 Esky HH Gyro SG90.
CopterX in 2,4GHz
S.R.B. Quark mit MX-12
Cessna 182 SpW 1410mm <> Stinson Reliant <> ME-109 <> FunCub <> SuperCub

Christian_B

RCLine User

  • »Christian_B« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Land Sachsen

Beruf: KFZ-Mechaniker

  • Nachricht senden

40

Freitag, 10. September 2010, 15:52

RE: Bremsklappen bewegen sich

noch ein Bild
»Christian_B« hat folgendes Bild angehängt:
  • Klappe_2.jpg
Gruß Christian

[SIZE=3]REX-500 PROTOS 500 [SIZE=1]REX-250 [/SIZE] [/SIZE] FF-6/T8
Belt CP mit MX-12 Esky HH Gyro SG90.
CopterX in 2,4GHz
S.R.B. Quark mit MX-12
Cessna 182 SpW 1410mm <> Stinson Reliant <> ME-109 <> FunCub <> SuperCub