Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Sonntag, 15. August 2010, 22:35

Kaufempfehlung Holzbausatz für Anfänger

Hallo,

für die Wintermonate suche ich noch was zum bauen.
Am liebsten wäre mir ein Holzbausatz bis 1200mm Spannweite für einen Elektromotor.
Der soll seinen Erstflug dann im Frühjahr haben. Bis dahin hoffen ich über den reinen Anfängerstatus hinnaus zu sein. Aber er sollte sich halt immer noch Anfängertauglich fliegen lassen.
Wer kann mir hier was empfehlen?

der_rote_baron

RCLine User

Wohnort: Dresden

Beruf: Student (Luft- und Raumfahrttechnik)

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 15. August 2010, 23:01

Moin,
also heut zu tage noch richtige Bausätze in deiner gewünschten Größe zu finden und dann auch noch anfängertauglich, ist leider äußerst schwierig. Wegen dem ARF-Wahn wird sowas kaum noch verkauft. Sieh dich mal auf www.greatplanes.com um, die produzieren noch richtige Bausätze, allerdings hab ich da immer nur von relativ großen Modellen gehört. Lindinger hat auch noch ein paar Baukästen im Programm, da müsstest du dich mal umsehen, ob was dabei ist, das deine Vorstellungen erfüllt.

Ansonsten könntest du aber auch gleich einen Schritt weiter gehen und ein Modell nach Plan bauen. Der VTH hat da z.B. einige schöne Sachen im Programm, die auch leicht zu bauen sind. Als erstes fallen mir da z.B. der Snail Racer und der Gecko ein. Der Snail Racer ist ein Speedmodell mit 750 mm Spannweite, welches mit einem gemäßigten Antrieb aber auch schön gemütlich fliegt und durch die Umrüstung auf einen potenten Innenläufer noch reichlich Reserven bietet. Das war mein erster selbst gebauter Flieger und mein drittes Modell überhaupt (vorher nur der damals obligatorische Zweiachssegler zum fliegen lernen und ein Dreiachs Elektrosegler, jeweils mit 1,6 m Spannweite). Sowohl der Bau als auch das Fliegen stellten mich nicht wirklich vor irgendwelche Herausforderungen. Der Gecko ist ein 3D Funflyer mit knapp 900 mm Spannweite. Der wird aber auch erst giftig, wenn man es will. Durch den sehr großen Tragflächeninhalt und das geringe Gewicht fliegt der wunderschön langsam, kann fast auf der Stelle wenden und wenn man die Ruderausschläge vorläufig klein hält, lässt er sich auch lammfromm fliegen. Der Bau ist bei beiden Modellen ziemlich leicht, da sie nur einen einfachen Kastenrumpf und simple Brettleitwerke haben. Wenn du sowas wie einen Easy Glider sicher in allen Flugzuständen beherrscht, solltest du fliegerisch eigentlich mit keinem der beiden Modelle Stress bekommen.

mfg Der Baron
Die Mindesthöhe für eine Rolle ist gleich der halben Spannweite

Der Atomstromfilter - Zur Strapazierung der Lachmuskeln

Flurnügler

RCLine User

Wohnort: Früher Dortmund, dann Regensburg, jetzt Schwabach bei Nürnberg !

Beruf: Elektronik-Ing

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 15. August 2010, 23:11

Hallo auch,

Da hat der Rote Baron recht (leider). Der letzte echte Holzbausatz, den ich gekauft habe, war von Simprop der Esprit .
Aber schmeiß doch mal den RC-Flugzeugkonfigurator an. Die Amis könnten noch Holzbausätze haben, teilweise in China produziert.

Was ich empfehlen könnte, wäre z.B. die Bellanca von Graupner. Allerdings ist die in höchstens einer Woche aufgebaut, könnte also noch diese Saison fliegen.

Bis dann denn
Stephan Urra
Wo keine Strömung ist, kann auch nix abreißen

Jetzt wieder Online !

Mein Verein in Regensburg: VMR
Mein Verein im Raum Nürnberg: Noch auf der Suche

der_rote_baron

RCLine User

Wohnort: Dresden

Beruf: Student (Luft- und Raumfahrttechnik)

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 15. August 2010, 23:14

Naja gut, den Gecko hab ich in drei Tagen gebaut...^^ Ich glaube, wenn man an einem Modell den ganzen Winter bauen will, muss man die genannte Spannweite verdoppeln. Die kleinen Schwirrer hat man ja alle recht schnell gebaut...

mfg Der Baron
Die Mindesthöhe für eine Rolle ist gleich der halben Spannweite

Der Atomstromfilter - Zur Strapazierung der Lachmuskeln

Jürgen Be

RCLine User

Wohnort: Vaihingen/Enz

Beruf: Postler

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 15. August 2010, 23:57

Hi,

du kannst auch mal bei Höllein reinschauen, dort unter "Produkte>> Flächenmodelle >>>"Höllein CNC Modelle" sind einige schöne Holzbausötze..........

http://www.hoelleinshop.com/

Gruß Jürgen :w
Mein Verein:
http://hmsv.net/

supermat1989

RCLine User

Wohnort: Attendorn (sauerland)

Beruf: Azubi Schlosser

  • Nachricht senden

6

Montag, 16. August 2010, 05:57

Hallo,

Bei http://www.estarmodels.com/ gibt es noch ein paar... und letzten winter gab es hier nen Baubericht von der dort Angebotenen Wilga...!!!


Der Bericht klang wirklich gut.... und sehr positiv....
gruß
Patrick

Ich fliege: Robbe Arcus Sport; Piccolo Pro; Devil; Excel Competition 2; T-Rex 500

FF-9CHP

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »supermat1989« (16. August 2010, 05:58)


axr33

RCLine User

Beruf: Verkehrsflugzeugführer (B777)

  • Nachricht senden

7

Montag, 16. August 2010, 12:26

Hallo

Ich kann mich da Patrick nur anschliessen: die Modelle von E-Star sind wirklich super!
Ich habe hier noch die E-Star Pilatus Porter, die auf die Endfertigung wartet; ich war
auch auf der Suche nach einem noch "echten" Holzbausatz für ein Modell mit einer
Spannweite zwischen 1 und 1.5 m und wurde mit der Pilatus Porter fündig.

Die Kits sind wirklich toll gemacht; die Teile passen gut zusammen und der Aufbau
ist auch sehr gut durchdacht.

Ich hoffe, meine Porter bald fertig zu haben; die Flugeigenschaften sollten "Portertypisch"
unkritisch sein, so dass auch ein etwas fortgeschrittener Anfänger wie Du gut damit
zurechtkommen sollte.

Gruss

Rolf
Weil die Lichtgeschwindigkeit höher ist als die Schallgeschwindigkeit, hält man viele Leute für helle Köpfe, bis man sie reden hört.

8

Montag, 16. August 2010, 15:36

Hallo,

danke für eure Antworten.
Dann werde ich heute Abend mal stöbern gehen :-)

Pilot22109

RCLine User

Wohnort: Thüringen

Beruf: LKW-Fahrer

  • Nachricht senden

9

Montag, 16. August 2010, 16:39

Bausatz

Hallo!
Hätte einen kleinen E-Segler in meinem Programm.
Spannweite 124 cm(teilbare Fläche) ,als Antrieb ist ein 400 er Speed vorgesehen.
Bausatz ist CNC-gefräst.
Zur Fertigstellung wird nur noch der Antrieb,RC-Anlage ,Folie und Klebstoff benötigt..
Weitere Info dann per PN.
Mfg Bertram

Fliegerassel

RCLine User

Wohnort: Angermünde

Beruf: Erzieher

  • Nachricht senden

10

Montag, 16. August 2010, 17:33

Na ja,

für einen Anfänger würde ich die Modelle von Estermodels nicht unbedingt empfehlen, da die schon ziemlich komplex sind. Ich denke, da ist ein enfacher Segler wie von Bertram vorgeschlagen schon besser. Oder schau mal bei Molly rein, der macht den Sharky. Das Modell ist von der Bausatzausführung und den Flugeigenschaften her kaum zu toppen, und die Ausrüstung kann sehr einfach sein. Sowas finde ich für einen Anfänger wirklich geeignet, denn die Konstruktion ist extrem durchdacht, einfach, stabil und wirklich super gelasert. Thomas Moll ist eben Tischler, das merkt man seinen Konstruktionen an.
http://www.molly-shop.de/index.html

Gruß Mirko
Meine Seite: www.fliegerassel-modellbau.de.tl

Werner_Just

RCLine User

Wohnort: Nordeifel

  • Nachricht senden

11

Montag, 16. August 2010, 21:30

Hallo,

den Sharky BL07 von Molly hab ich ganz am Anfang meines Wiedereinstiegs gebaut.

Der ist sowohl vom Bauaufwand, wie auch von seinen Flugeigenschaften Anfänger tauglich. Und er sieht toll aus mit seiner in Fachwerk Manier ausgearbeiteten Rippenfläche.

Einzige Nachteil vor lauter Erbauer Stolz hatte ich Angst Ihn fliegen zu lassen. Es hätte ja was dran kommen können 8( .

Gruß
Werner
»Werner_Just« hat folgendes Bild angehängt:
  • Sharky%20BL-07%20016.jpg
[SIZE=1]Was mir an Fachwissen fehlt kompensiere ich durch mangelnde Erfahrung[/SIZE]

Werner_Just

RCLine User

Wohnort: Nordeifel

  • Nachricht senden

12

Montag, 16. August 2010, 21:31

und noch eins...
»Werner_Just« hat folgendes Bild angehängt:
  • Sharky%20BL-07%20042.jpg
[SIZE=1]Was mir an Fachwissen fehlt kompensiere ich durch mangelnde Erfahrung[/SIZE]

Joachim222

RCLine User

Wohnort: Braunschweig

  • Nachricht senden

13

Dienstag, 17. August 2010, 09:19

Hier gibt es auch noch ein paar schöne Holzbaukästen:

http://rc-letmathe.de/index.php?cPath=51…694657e0e817a8c

Pilot hat eine schöne Piper J-3 Cub mit 1,1m, die sicher noch halbwegs anfängertauglich fliegt.
Grüße aus Braunschweig
Alexander

[SIZE=1]Douglas DC-6A Baubericht [/SIZE]

Flitsche

RCLine User

Wohnort: Mücke, wie die Fliege

Beruf: KFZ- Meister

  • Nachricht senden

14

Dienstag, 17. August 2010, 09:29

Tach zusammen,
schau doch mal bei Simprop rein, dort gibt es noch eine recht große Anzahl an Baukästen die als Verbrenner und auch elektrisch geflogen werden können. Die meisten sind zwar etwas größer (so um 1200 - 1400 mm), aber sind diese dann aber auch etwas unempfindlicher bei Wind und einfacher zu fliegen.

Gruß, Sascha

kilian.

RCLine User

Beruf: Schüler:(

  • Nachricht senden

15

Mittwoch, 18. August 2010, 14:57

Als Anfang würde ich ne Schaumwaffel ARF Fliegen und in der zeit wo du an der Schaumwaffel übst dann nen Modell aus Holz nach Plan Bauen.
So wollte ichs eigentlich auch machen aber dan wurde nen Heli draus
Modelle:
Mini Titan
Dualsky Breeze Pro

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »kilian.« (18. August 2010, 14:58)


16

Mittwoch, 18. August 2010, 16:23

Bei Kavan gibt es viele Bausätze, u.a. die von SIG. Ich hatte von SIG die Somethin Extra als Winterprojekt gebaut. Allerdings traue ich mich auch immer nur selten sie zu fliegen - könnte ja kaputt gehen.... Zum Fliegen halten dann meist doch die ARF-Modelle her.

Gruß

Axel

hollyglane

RCLine User

Wohnort: 49186 Bad Iburg / Glane

  • Nachricht senden

17

Donnerstag, 19. August 2010, 21:10

Hey,

wenn du nichts passendes findest, schau mal hier rein.

http://www.rclineforum.de/forum/thread.p…did=109959&sid=

Macht mindestens so viel Spaß und super Unterstützung beim Bau gibt es hier im Forum gratis dazu.

So wie der Flieger und der Baubericht aufgezogen sind, ist das auch von Bauanfängern gut zu schaffen. Außerdem gibt es irgendwie ein geiles Gefühl wenn man seinen Flieger komplett selber gebaut hat - ich kann es nur empfehlen.

Gruß,
Holger
...auch ein schlechter Ruf verpflichtet !!! :w