Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

oxylos

RCLine User

  • »oxylos« ist der Autor dieses Themas

Beruf: Informatiker

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 19. August 2010, 13:55

Delta Dreiecksberechnung zu lange her...

Hey,

In dieser Zeichnung:
https://docs.google.com/drawings/edit?id…uthkey=CMjnkYgC


muss X und Y herausgefunden werden. Mit welcher Formel bzw welchen Weg geht das. Es ist schon zu lange her :hä:
Zur Wahl stehen: Schnell, Präzise, Günstig. Wähle zwei davon aus.

Gruß,
Lukas

joejoe

RCLine User

Beruf: Student Elektrotechnik FH

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 19. August 2010, 14:09

RE: Delta Dreiecksberechnung zu lange her...

es gibt bei matheaufgaben nicht DEN Lösungsweg.

Dreissatz

vorrausgesetzt die Figur ist symmetrisch:
dann ist der Betrag der Steigung der Schräge links und rechts gleich.
die Steigung oder Sietenverhältnis ist 193/290=0,67
du hast die "Höhe" der steigenden Strecke X, von unten gesehen, gegeben:
96mm
dann kannst du rechnen wie lang die Strecke Y ist: 96mm/0,67=143,3mm

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »joejoe« (19. August 2010, 15:24)


oxylos

RCLine User

  • »oxylos« ist der Autor dieses Themas

Beruf: Informatiker

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 19. August 2010, 14:33

Sehr einleuchtend :wall:

Danke dir :)
Zur Wahl stehen: Schnell, Präzise, Günstig. Wähle zwei davon aus.

Gruß,
Lukas

nemoce

RCLine User

Wohnort: Dreieck A7/A27

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 19. August 2010, 15:10

RE: Delta Dreiecksberechnung zu lange her...

Hm... irgendwie kann da was nicht stimmen... oder ich stehe gerade komplett auf dem Schlauch:


Nach Pytagoras ist a^2+b^2=c^2

bis zur Berechnung von Y konnte ich noch folgen (ich habe 143,51 mm)

wenn man nun für a die 143,51 mm einsetzt und bei b die 96 mm kommt bei mir 172,65 mm heraus für c -> Hypotenuse -> X (Wurzel schon gezogen).

Gruß

Nemo

joejoe

RCLine User

Beruf: Student Elektrotechnik FH

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 19. August 2010, 15:25

RE: Delta Dreiecksberechnung zu lange her...

jo. mein Fehler. kann jetzt nich tmehr sagen wie ich auf mein Ergebnis kam...
alleine überschlagsmäßig stimmte meines nie und nimmer :D

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »joejoe« (19. August 2010, 15:26)


Rudy F

RCLine User

Wohnort: Wien

Beruf: Medizintechniker/ Biomechanik in Pension

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 19. August 2010, 15:41

Steigungen braucht man explizit gar nicht ausrechnen.

Einfache Verhältnisrechnung

194:290= 290: (290+Y) wobei 194+96 zufälligerweise auch 290 ergibt

X= Wurzel aus (Y^2+96^2)

Zum Rechnen bin ich zu faul.

Wenn's nicht stimmt, müsste ich mir nochmal den Gang überlegen.
:w Rudy

Postings Irrtum vorbehalten.

joejoe

RCLine User

Beruf: Student Elektrotechnik FH

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 19. August 2010, 16:18

ja, die Steigung resultiert ja aus dem Seitenverhältnis.... :ok:

Tobey

RCLine User

Wohnort: Stuttgart

Beruf: DHBW Student

  • Nachricht senden

8

Donnerstag, 19. August 2010, 22:26

Meiner Meinung nach ist das hier die Lösung ;) war ne einfache Sache indem ichs ins Koordinatensystem gelegt habe :)
Vielleicht nicht die aller kürzeste Lösung aber hatte grade eh nichts besseres zu tun :)


Flugvideo :)

I <3 My 600

Ihr habt was neues? KLICK! :)

kellah

RCLine User

Wohnort: saarland

Beruf: metallbauer für konstruktionstechnik und maschinenbau

  • Nachricht senden

9

Samstag, 21. August 2010, 19:18

hallo,


also mal unter uns matheprofs...
wieso regelt ihr euch alle so den stress?
der im bild als a genannte winkel is ja bekannt. über gegenkathete und hypotenuse kann man den ja mit gelüfigen winkelfunktionen darstellen.
im gesuchten dreieck kennt man dann diesen winkel und die gegenkathete... kann jeder tachenrechner.

oder steh ich aufm schlauch?

grüße
georg

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »kellah« (21. August 2010, 19:19)


kellah

RCLine User

Wohnort: saarland

Beruf: metallbauer für konstruktionstechnik und maschinenbau

  • Nachricht senden

10

Samstag, 21. August 2010, 19:19

edit: doppelpost

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »kellah« (21. August 2010, 19:20)


Tobey

RCLine User

Wohnort: Stuttgart

Beruf: DHBW Student

  • Nachricht senden

11

Samstag, 21. August 2010, 23:51

Also das auf dem Foto von mir hatte ich in 10 min mit nem handelsüblichen Taschenrechner :D
Bis du den Winkel da raus hast biste auch erstmal dran und jemand der nicht so fit ist mit sinus cosinus und tangens brauch für deine Lösung genau so lange. Bei soner einfachen Problemstellung gibts viele wege nach Rom wo jeder nen anderen einfacher findet. Ich fand meinen zum erklären am einfachsten :) Das mit deiner Lösung geht auch, allerdings muss man aufpassen das man nicht den falschen Winkel im Tangens ausrechnet.
Wenn man dann noch mitm Cosinus angetanzt kommt gehts :D

Weil, du musst ja erstma tan (a) = gegenkathete/ankathete ausrechnen damit du erstmal den winkel kriegst.
und dann nochmal mit dem Cosinus wobei dir dann immernoch die Länge der Hypotenuse fehlt. oder man amcht nochmal den tangens mit dem winkel a und stellt nach der länge y auf :) aber soooo viel leichter und schneller wie du es sagst scheint mir das nicht :)
Flugvideo :)

I <3 My 600

Ihr habt was neues? KLICK! :)

kellah

RCLine User

Wohnort: saarland

Beruf: metallbauer für konstruktionstechnik und maschinenbau

  • Nachricht senden

12

Sonntag, 22. August 2010, 01:12

Stimmt... dein ergebniss ;-)

hallo

ja du hast recht, ganz ohne bissel übung mit winkelfunktionen kann man sich da leicht vertun, aber dafür gibts ja formelsammlungen.

also inclusive nachschlagen der winkelfunktionen... 9 minuten... HA!
spaß beiseite... ich hab sowohl die gradzahl als auch Y auf 2 nachkommastellen gerundet. von daher nicht identisch, aber doch das selbe.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »kellah« (22. August 2010, 01:14)


joejoe

RCLine User

Beruf: Student Elektrotechnik FH

  • Nachricht senden

13

Sonntag, 22. August 2010, 01:24

RE: Stimmt... dein ergebniss ;-)

fällt euch was auf, wenn ihr das cotan (alpha) unten anstelle von 1/tan (alpha) einsetzt?
1/tan(m) = cotan(m)
erst rechnet ihr was aus, um es im übernächsten Schritt wieder retour zu rechnen...
wenn man das einsetzt und ausschreibt steht das von mir (oben) wieder da.
nämlich: Y=96*290/194=143 :D

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »joejoe« (22. August 2010, 01:29)


Tobey

RCLine User

Wohnort: Stuttgart

Beruf: DHBW Student

  • Nachricht senden

14

Sonntag, 22. August 2010, 11:42

Fakt ist aber: Wir habens alle richtig :D
außerdem hab ich das ja mit nem koordinatensystem gerechnet :D
und 2. außerdem isses noch viel zu früh für mathe :D
Flugvideo :)

I <3 My 600

Ihr habt was neues? KLICK! :)

reset-leo

RCLine User

Wohnort: Oberösterreich

Beruf: Softwareentwickler und Scrum Master

  • Nachricht senden

15

Sonntag, 22. August 2010, 13:26

bin beeindruckt vom hier vorherrschenden rechengeist! :ok:
ich frag mich nur, warums nicht einfach konstruktiv (also mittels aufzeichnen) gelöst wurde... das wär doch eine sache auf ein paar minuten gewesen ;)
Alfa Model P51-D - Robbe Super Star - BMI Fieseler Storch - FW 190D (Eigenbau) - COX Micro Corsair - Graupner Nemesis - Blade mSR S300 Scale - Blade nCP X - Blade mCP X
-- und noch einige mehr --


Und in groß: PA-18-150 Super Cub D-ELUK, PA-28-181 Archer III OE-KMV