Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

swessels

RCLine User

  • »swessels« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: 31535 Neustadt, in der Woche HH

Beruf: Arbeitsplanung in der Luftfahzeugkomponenten - Instandsetzung

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 25. August 2010, 09:46

Versicherung beim MFSD

Hallo zusammen,

mal ne Frage zu den Versicherungsbedingungen beim MFSD:
Auszug aus den Versicherungsbedingungen:

Zitat


a) Der Versicherungsschutz umfasst die gesetzliche Haftpflicht aus dem Halten, Besitz oder Betrieb von Flugmodellen bis zu einem Höchstgewicht von 50 kg, optional mit Zusatzprämie bis 150 kg. Mitversichert sind Raketenflugmodelle mit einer Treibmasse bis zu 20 g, optional mit Zusatzprämie auch mit einer Treibmasse über 20 g bis zu 50 g.

b) Der Versicherungsschutz erstreckt sich auch auf die Bedienung der zum Flugmodell gehörenden Fernsteuerungsanlage durch alle berechtigten Personen.

Ich verstehe das so:Es handelt sich um eine ‚echte’ Halterhaftpflichtversicherung, also darf z.B. auch mein Sohn, sofern er berechtigt ist, mit meinen Modellen fliegen und ist versichert.
Was meint Ihr dazu?

Gruß,
Stefan

grmpf

RCLine User

Wohnort: Ludwigsburg-Oßweil

Beruf: EDV-Mitarbeiter Backup und Testcenter

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 25. August 2010, 13:45

RE: Versicherung beim MFSD

Hi,

was wir "meinen" interessiert im Zweifelsfall wenig.
Frag direkt bei denen nach, dann bekommst Du es Schwarz auf Weiß.
Grüße

Harald

aktiv: Fläche, Quad, Heli :angel:
im Aufbau: Eyecatcher 2
Elektronik: FrSky Taranis X9E mit Multiprotokoll-Modul, UDP50
abgelegt: diverses :D

3

Mittwoch, 1. September 2010, 14:06

RE: Versicherung beim MFSD

Hallo Stefan,
auch diese Versicherung ist eine sog. Halterhaftpflicht, also an das Modell und nicht an den Eigentümer gebunden, genau wie im Kfz-Bereich. Dein Sohn kann da ja auch mit Deinem Auto fahren und das ist ganz genau hier der Fall.

Es wäre also theoretisch möglich in einem Verein alle Modelle der Vereinsmitglieder dem Vorsitzenden zu "schenken" und nur mit einer Versicherung zu fliegen. :evil:

Und in einer Familie /Sippschaft wäre es denkbar, dass nur ein Mitglied eine Versicherung hat und die anderen Jungs / Mädels mit dem Modell fliegen.

Das ist sicher nicht im Sinne des Erfinders und wird auch nicht praktiziert, aber dennoch rechtlich völlig in Ordnung.
Diese Information stammt übrigens aus erster Hand, von dem Geschäftsführer des Landesverbandes Modellflug Hamburg e.V.
Ist aber auch nix Neues.
Gruss Ralf

swessels

RCLine User

  • »swessels« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: 31535 Neustadt, in der Woche HH

Beruf: Arbeitsplanung in der Luftfahzeugkomponenten - Instandsetzung

  • Nachricht senden

4

Montag, 6. September 2010, 13:26

RE: Versicherung beim MFSD

Moin,

Zitat

.....Halterhaftpflicht, also an das Modell und nicht an den Eigentümer gebunden....


Das wollte ich wissen. Es geht mir nur darum, dass meine Kinder den Modellflug ausprobieren können, ohne das ich gleich jedes Kind versichern muß.

Mein Sohn kann einigermaßen fliegen, also hat er auch mal den Sender alleine in der Hand. Die Kleine hängt zunächst mal am Kabel.

Gruß,
Stefan

5

Montag, 6. September 2010, 16:28

RE: Versicherung beim MFSD

Stop!
Wer ist berechtigte Person, im Sinne der Versicherung, das Modell zu fliegen?

Frag deine Versicherung und nicht hier im Forum!
Viele Grüße, Michael

swessels

RCLine User

  • »swessels« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: 31535 Neustadt, in der Woche HH

Beruf: Arbeitsplanung in der Luftfahzeugkomponenten - Instandsetzung

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 8. September 2010, 10:44

RE: Versicherung beim MFSD

Moin,

die Anfrage beim MFSD ergab folgendes:

Zitat

Sehr geehrter Herr Wessels,
ja, das interpretieren Sie richtig. Es ist im Prinzip wie bei einer KFZ Versicherung.
mit freundlichen Grüßen MFSD e.V. Klaus Böckmann (Vizepräsident)

-----Ursprüngliche Nachricht-----
Sehr geehrte Damen und Herren,
ich habe eine Frage zu den Versicherungsbedingungen (Halterhaftpflicht):
Verstehe ich es richtig, dass jede berechtigte Person, also zum Beispiel auch mein Sohn, mit meinen Modellen fliegen darf und Versicherungsschutz besteht? So interpretiere ich zumindest die folgenden Passagen aus den Versicherungsbedingungen:
#Zitat
a) Der Versicherungsschutz umfasst die gesetzliche Haftpflicht aus dem Halten, Besitz oder Betrieb von Flugmodellen bis zu einem Hchstgewicht von 50 kg, optional mit Zusatzprmie bis 150 kg. Mitversichert sind Raketenflugmodelle mit einer Treibmasse bis zu 20 g, optional mit Zusatzprmie auch mit einer Treibmasse ber 20 g bis zu 50 g.
b) Der Versicherungsschutz erstreckt sich auch auf die Bedienung der zum Flugmodell gehrenden Fernsteuerungsanlage durch alle berechtigten Personen.
#Zitat Ende
Ist es also eine Halterhaftpflicht analog zur KFZ-Versicherung oder ist die Haftpflicht personenbezogen analog zum DMFV?


Gruß,
Stefan

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »swessels« (8. September 2010, 10:46)