Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

der_rote_baron

RCLine User

  • »der_rote_baron« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Dresden

Beruf: Student (Luft- und Raumfahrttechnik)

  • Nachricht senden

41

Sonntag, 19. September 2010, 21:34

...hier sieht man auch gar nichts mehr davon. Die beiden Flächenhälften verklebt, größtenteils fertig beplankt und mit fertiger Verschraubung.
»der_rote_baron« hat folgendes Bild angehängt:
  • Foto345.jpg
Die Mindesthöhe für eine Rolle ist gleich der halben Spannweite

Der Atomstromfilter - Zur Strapazierung der Lachmuskeln

der_rote_baron

RCLine User

  • »der_rote_baron« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Dresden

Beruf: Student (Luft- und Raumfahrttechnik)

  • Nachricht senden

42

Sonntag, 19. September 2010, 21:36

Hier das Geschütz noch mal mit den Randbögen, damit es nachher (bespannt) wenigstens ein klein wenig hübsch aussieht. Die Spannweite beträgt jetzt genau 1208 mm, also fast ne Punktlandung.
»der_rote_baron« hat folgendes Bild angehängt:
  • Foto346.jpg
Die Mindesthöhe für eine Rolle ist gleich der halben Spannweite

Der Atomstromfilter - Zur Strapazierung der Lachmuskeln

der_rote_baron

RCLine User

  • »der_rote_baron« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Dresden

Beruf: Student (Luft- und Raumfahrttechnik)

  • Nachricht senden

43

Sonntag, 19. September 2010, 21:38

Am Rande hier noch die paar Teile, die die Flächen später mal am Rumpf halten sollen.
»der_rote_baron« hat folgendes Bild angehängt:
  • Foto347.jpg
Die Mindesthöhe für eine Rolle ist gleich der halben Spannweite

Der Atomstromfilter - Zur Strapazierung der Lachmuskeln

der_rote_baron

RCLine User

  • »der_rote_baron« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Dresden

Beruf: Student (Luft- und Raumfahrttechnik)

  • Nachricht senden

44

Sonntag, 19. September 2010, 21:48

Und hier jetzt der letzte Stand der Dinge mit der Fläche auf dem Rumpf. Sieht langsam einem Flugzeug ähnlich. Leider hab ich mich gestern mit der Gewichtsabschätzung wohl gehörig vertan. Die Fläche (die noch nicht mal ganz fertig ist) wiegt jetzt schon 130 g, zusammen mit dem Rumpf sind es bis jetzt 250 g. Soo viel fehlt zwar nicht mehr, aber wenn ich meine Schätzung von gestern jetzt noch einhalten will (250...300 g Rohbaugewicht), muss ich mich schon verdammt lang machen. Na mal sehen... Sollte die Fuhre doch etwas schwerer und damit der Motor etwas zu klein werden, hab ich das Fahrwerk in weiser Voraussicht schon hoch genug geplant, damit auch noch eine 12"-Schraube genug Luft zum Boden hat... :D

So, das wars dann auch wieder für heute. Weiter gehen wird es wohl frühestens nächstes WE. Da werd ich mir dann wahrscheinlich die Leitwerke vornehmen, um die EWD überprüfen und Leitwerke und Fläche zueinander ausrichten zu können. Mal sehen, wann ich fertig werde. Am 11. Oktober ruft die Uni wieder, bis dahin sollte der Bomber spätestens in der Luft sein.

Also dann bis die Tage und eine angenehme Woche.

mfg Der Baron
»der_rote_baron« hat folgendes Bild angehängt:
  • Foto348.jpg
Die Mindesthöhe für eine Rolle ist gleich der halben Spannweite

Der Atomstromfilter - Zur Strapazierung der Lachmuskeln

45

Sonntag, 19. September 2010, 22:46

Moin,
könnte man den Flatterflügler auch ohne viel zu ändern mit nem sabbernden Zerknalltreibling aufbauen ?
Gruß Ralf :w

Was nicht geht, fliegt bestimmt!!! :ok:

In Bierwurst ist gar kein Bier drin, die heißt nur so.Bei Blutwurst ist es ähnlich .... da ist auch kein Bier drin!

der_rote_baron

RCLine User

  • »der_rote_baron« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Dresden

Beruf: Student (Luft- und Raumfahrttechnik)

  • Nachricht senden

46

Sonntag, 19. September 2010, 23:09

Klar, wieso nicht? Die ganze Konstruktion ist ja so simpel gehalten, dass da nichts für Vibrationen anfällig sein dürfte. Wenn du da je nach gewünschtem Spaßfaktor einen 25er...36er Motor und einen 150er Tank rein schraubst, wird die Kiste damit auf jeden Fall gut gehen. Der Motor sollte nur dazu in der Lage sein, Luftschrauben ab 9 oder 10 Zoll Durchmesser zu drehen, um an der relativ großen Motorhaube vorbei zu kommen, die demnächst noch an den Rumpf kommt. Du müsstest nur den Rumpf um schätzungsweise 50...100 mm kürzer bauen, um mit dem Schwerpunkt hinzukommen. In der aktuellen Version hängt der Vogel bis jetzt nämlich mit einem 80 g schweren Außenläufer ganz gut in der Waage, ein Verbrenner wäre momentan also zu schwer. Um den Rumpf zu kürzen, müsstest du aber nur den Kopfspant weg lassen und den zweiten Spant (der derzeit nur als Stütze dient) direkt für die Aufhängung nutzen. Wenn man es also vorher weiß und das Modell nicht hinterher von E auf V umbauen will, dürfte das nicht die geringsten Probleme machen.

mfg Der Baron
Die Mindesthöhe für eine Rolle ist gleich der halben Spannweite

Der Atomstromfilter - Zur Strapazierung der Lachmuskeln

47

Sonntag, 19. September 2010, 23:41

Danke schonmal für Deine Auskunft.
Bin schon gespannt auf Deinen fertigen Flieger und seine Flugeigenschaften.
Gruß Ralf :w

Was nicht geht, fliegt bestimmt!!! :ok:

In Bierwurst ist gar kein Bier drin, die heißt nur so.Bei Blutwurst ist es ähnlich .... da ist auch kein Bier drin!

48

Montag, 20. September 2010, 19:21

Ein 6,5er Viertakter würde sich gut machen auf dem Flieger. :ok:

der_rote_baron

RCLine User

  • »der_rote_baron« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Dresden

Beruf: Student (Luft- und Raumfahrttechnik)

  • Nachricht senden

49

Montag, 20. September 2010, 20:05

Also bei einem 6,5er Viertakter müsstest du aber die Schnauze komplett weglassen und den Hauptspant auch gleich als Motorspant benutzen. Sonst hast du keine Chance, den Schwerpunkt hinzubekommen. Der wäre überhaupt reichlich schwer für den Flieger. Gehen dürfte es wohl, aber da würde ich jetzt mal vermuten, dass es für so einen dicken Motor doch etwas geeignetere Konstruktionen gibt.

Aber lass dich von mir nicht aufhalten :D Wenn es jetzt schon so klingt, als gäbe es den zweiten Interessenten für einen Nachbau, werd ich wohl wirklich einen richtigen Plan dazu zeichnen...^^

mfg Der Baron

EDIT: Asche auf mein Haupt. ich sehe gerade, dass der 36er Zweitakter, von dem ich gestern so vollmundig getönt habe, auch nicht leichter als ein OS 40 FS ist :nuts: Also in dem Fall spreche ich mal die Empehlung aus, einen 25er Zweitakter zu verwenden, wenn es ein Verbrenner sein soll. Leistung hat der definitiv genug, denn für 3D-Flug ist der Bomber eh nicht geeignet.
Die Mindesthöhe für eine Rolle ist gleich der halben Spannweite

Der Atomstromfilter - Zur Strapazierung der Lachmuskeln

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »der_rote_baron« (20. September 2010, 20:13)


der_rote_baron

RCLine User

  • »der_rote_baron« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Dresden

Beruf: Student (Luft- und Raumfahrttechnik)

  • Nachricht senden

50

Sonntag, 26. September 2010, 09:48

So Leute, das Wochenende ist wieder da. Ihr wisst, was das heißt...

Gestern hab ich dann endlich mal die Fläche fertig gebaut und die Querruder angepasst (nicht auf den Bildern).

Hier die fertig beplankte Fläche:
»der_rote_baron« hat folgendes Bild angehängt:
  • Foto353.jpg
Die Mindesthöhe für eine Rolle ist gleich der halben Spannweite

Der Atomstromfilter - Zur Strapazierung der Lachmuskeln

der_rote_baron

RCLine User

  • »der_rote_baron« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Dresden

Beruf: Student (Luft- und Raumfahrttechnik)

  • Nachricht senden

51

Sonntag, 26. September 2010, 09:50

Die Aufnahme für die Querruderservos (wie wohl unschwer zu erkennen sein dürfte^^). Einmal von der Unterseite...
»der_rote_baron« hat folgendes Bild angehängt:
  • Foto355.jpg
Die Mindesthöhe für eine Rolle ist gleich der halben Spannweite

Der Atomstromfilter - Zur Strapazierung der Lachmuskeln

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »der_rote_baron« (26. September 2010, 09:51)


der_rote_baron

RCLine User

  • »der_rote_baron« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Dresden

Beruf: Student (Luft- und Raumfahrttechnik)

  • Nachricht senden

52

Sonntag, 26. September 2010, 09:53

...und von der Oberseite. Nicht gerade Leichtbau in Reinkultur, aber ich hab es mir ja auf die Fahnen geschrieben, die Hitsche möglichst einfach zu bauen und die Flächenbelastung wird vermutlich eh viel zu niedrig werden.
»der_rote_baron« hat folgendes Bild angehängt:
  • Foto358.jpg
Die Mindesthöhe für eine Rolle ist gleich der halben Spannweite

Der Atomstromfilter - Zur Strapazierung der Lachmuskeln

der_rote_baron

RCLine User

  • »der_rote_baron« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Dresden

Beruf: Student (Luft- und Raumfahrttechnik)

  • Nachricht senden

53

Sonntag, 26. September 2010, 09:55

Da der Tag noch jung war, hab ich gleich noch die Höhenflosse nachgelegt (oder doch eher ein Nadelkissen ?!?)
»der_rote_baron« hat folgendes Bild angehängt:
  • Foto361.jpg
Die Mindesthöhe für eine Rolle ist gleich der halben Spannweite

Der Atomstromfilter - Zur Strapazierung der Lachmuskeln

der_rote_baron

RCLine User

  • »der_rote_baron« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Dresden

Beruf: Student (Luft- und Raumfahrttechnik)

  • Nachricht senden

54

Sonntag, 26. September 2010, 09:57

Und weil mir dann immer noch langweilig war, hab ich auch noch gleich den Rumpfdeckel gebaut.
»der_rote_baron« hat folgendes Bild angehängt:
  • Foto365.jpg
Die Mindesthöhe für eine Rolle ist gleich der halben Spannweite

Der Atomstromfilter - Zur Strapazierung der Lachmuskeln

der_rote_baron

RCLine User

  • »der_rote_baron« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Dresden

Beruf: Student (Luft- und Raumfahrttechnik)

  • Nachricht senden

55

Sonntag, 26. September 2010, 10:00

So, über Nacht ist dann auch die gewässerte Beplankung getrocknet und der Kleber dürfte auch abgebunden haben. Der Deckel wird heute also fertig gebaut und dann noch je nach Spaß an der Freude Das Seitenleitwerk und/oder Fahrwerk gebaut.

Heute Abend gibts dann noch ein paar weitere Bilder.

Bis dann denn
Die Mindesthöhe für eine Rolle ist gleich der halben Spannweite

Der Atomstromfilter - Zur Strapazierung der Lachmuskeln

der_rote_baron

RCLine User

  • »der_rote_baron« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Dresden

Beruf: Student (Luft- und Raumfahrttechnik)

  • Nachricht senden

56

Sonntag, 26. September 2010, 19:15

Und hier sind sie auch schon.

So sieht der fertige Deckel mit Beplankung und Befestigung aus (zwei kurze Kohledübel und ein normaler Kabinenhaubenverschluss). Was ihr hier seht, ist allerdings schon die zweite Version davon. Irgendwie fand es mein CAD-Programm wohl komisch, mich mit den Spanten für den Deckel zu verarschen. Obwohl ich sie aus dem gleichen Teil erzeugt habe, wie die Rumpfspanten, passten sie absolut nicht zu diesen und der Versuch, sie noch anzupassen, schlug kläglich fehl. Naja, hat mich ne gute Stunde gekostet, aber der neue Deckel passt jetzt saugend auf den Rumpf.
»der_rote_baron« hat folgendes Bild angehängt:
  • Foto366.jpg
Die Mindesthöhe für eine Rolle ist gleich der halben Spannweite

Der Atomstromfilter - Zur Strapazierung der Lachmuskeln

der_rote_baron

RCLine User

  • »der_rote_baron« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Dresden

Beruf: Student (Luft- und Raumfahrttechnik)

  • Nachricht senden

57

Sonntag, 26. September 2010, 19:16

Nadelkissen Nummer zwei. Die Seitenflosse:
»der_rote_baron« hat folgendes Bild angehängt:
  • Foto368.jpg
Die Mindesthöhe für eine Rolle ist gleich der halben Spannweite

Der Atomstromfilter - Zur Strapazierung der Lachmuskeln

der_rote_baron

RCLine User

  • »der_rote_baron« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Dresden

Beruf: Student (Luft- und Raumfahrttechnik)

  • Nachricht senden

58

Sonntag, 26. September 2010, 19:17

Zwischenzeitlich hab ich mich dann auch mal um die beiden Ruder gekümmert, sodas das fertige Leitwerk jetzt so aussieht.
»der_rote_baron« hat folgendes Bild angehängt:
  • Foto370.jpg
Die Mindesthöhe für eine Rolle ist gleich der halben Spannweite

Der Atomstromfilter - Zur Strapazierung der Lachmuskeln

der_rote_baron

RCLine User

  • »der_rote_baron« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Dresden

Beruf: Student (Luft- und Raumfahrttechnik)

  • Nachricht senden

59

Sonntag, 26. September 2010, 19:20

Auf eigenen Beinen stehen kann der Apparat jetzt auch. Ist zu ganz schönen Stelzen geraten, aber wie gesagt, ich wollte ja Luft nach oben für größere Luftschrauben haben und wenn es ans Modell geschraubt ist, sieht das Gestell gar nicht mal so panne aus.
»der_rote_baron« hat folgendes Bild angehängt:
  • Foto369.jpg
Die Mindesthöhe für eine Rolle ist gleich der halben Spannweite

Der Atomstromfilter - Zur Strapazierung der Lachmuskeln

der_rote_baron

RCLine User

  • »der_rote_baron« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Dresden

Beruf: Student (Luft- und Raumfahrttechnik)

  • Nachricht senden

60

Sonntag, 26. September 2010, 19:34

Und hier haben wir dann das Ergebnis von drei Wochenenden Modellbau. Der Rohbau ist so weit fertig. 425 g sind es geworden und 50 g Finish kommen mindestens noch mal drauf :wall: Das dicke Alufahrwerk wird sicher seinen Teil dazu beigetragen haben...

Als nächstes baue ich noch eine Motorhaube und eine rudimentäre Umlaufmotoratrappe und dann geht es ans Finish (was ich übrigens immer zum :puke: finde). Mal sehen, wieviel Schub noch übrig bleibt, wenn ein guter Teil der 9x3,8 APC SL von der Atrappe abgedeckt wird. Ich sehe mich auf jeden Fall schon mal nach einem 35er Motor um... :D Na wenigstens sieht der Vogel ganz gut aus und es ist auch keine Scheune geworden... glaube ich^^

Das war es dann auch wieder für heute. Nächste Woche läuft noch mein Praktikum, danach hab ich noch eine Woche frei. Für die Fertigstellung der Fokker plane ich noch zwei Tage ein (ein Tag Motoratrappe und Finish, ein Tag Technikeinbau und Programmierung). Wenn das Wetter mitspielt, kann ich also auf jeden Fall noch in der ersten Oktoberwoche vom Erstflug berichten. Zumindest falls ich nicht doch noch irgendwas umbauen muss (siehe Antrieb)... Nun ja, wir werden sehen.

Ansonsten erstmal bis die Tage. Wir hören uns, wenn es ans Bügeln geht.

mfg Der Baron
»der_rote_baron« hat folgendes Bild angehängt:
  • Foto376.jpg
Die Mindesthöhe für eine Rolle ist gleich der halben Spannweite

Der Atomstromfilter - Zur Strapazierung der Lachmuskeln