Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Montag, 6. September 2010, 19:40

Absturz aufgrund Bindungsproblems?

Hallo,

ich war heute mit meinen zwei Foamies am Feld. Vorgeschichte: Ich bin bisher immer mit meiner Apprentice geflogen (EPP), darin ist ein Spektrum AR500 verbaut, der bisher an meiner DX5e gebunden war. Als ich im letzten Monat meinen zweiten Foamie Marke Eigenbau gebaut habe, habe ich auch einen AR6110e an die DX5e gebunden.
Heute war ich auf meinem Fliegerplätzchen und habe vorher die Apprentice-AR500-Combo auf Empfang getestet. Am Boden hat alles gut funktioniert, obwohl ich gelesen habe, dass man bei Empfänger- (und Modell-) wechsel die DX5e immer neu binden muss. Also habe ich es gewagt und bin damit in die Luft. Nach ca. 20 bis 30 Sek. hat der Flieger angefangen, danz eigenartige Manöver zu fliegen, bis er schließlich in ca. 30 Meter Entfernung ins Trudeln kam und anscheinend auf Failsave ging. Jede Bewegung an der Funke blieb ohne Funktion und er rammte mit der Nase in den Acker.
Wind gab es wenig bis leicht böig, ich bin aber schon bei doppelt so starkem Wind geflogen. Heute hatte ich den Flieger so gut wie nicht unter Kontrolle.

Nun zu meiner Frage: Kann es sein, dass die DX5e (sobald sie an den anderen Empfänger gebunden war) nicht mehr richtig mit dem ursprünglichen Empfänger gearbeitet hat (trotz Steuertest?) Wegen der Reichweite: Ich bin auch schon mind. doppelt so große Kreise geflogen. Bitte um Aufklärung, ich bin doch etwas ratlos.

lg

Tobey

RCLine User

Wohnort: Stuttgart

Beruf: DHBW Student

  • Nachricht senden

2

Montag, 6. September 2010, 20:28

Also wenn ich das richtig verstehe hast du die dx5 auf den neuen empfänger gebunden warst aber mit dem alten AR500 fliegen weils ja noch ging ohne neu zu binden.

Wenn du das wirklich so gemacht hast bist du, sorry, ziemlich doof!
Ob der Absturz nun daran lag kann ich dir nicht sagen, es liegt jedoch Nahe.

Ich würd mal sagen, nicht zum ärgern nur zur Übung :)
Nächstes mal einfach Neu binden oder ne DX6 mit modellspeichern kaufen.
Flugvideo :)

I <3 My 600

Ihr habt was neues? KLICK! :)

VNT17

RCLine User

Wohnort: Frankfurt a.M.

Beruf: Autos Kaputtreparieren

  • Nachricht senden

3

Montag, 6. September 2010, 20:43

ar500 sind ******dinger... mit meinen hab ich auch nur probleme was die reichweite angeht in verbindung mit meiner dx7. nach 2 oder 3 fast abstürzen (failsave in recht geringer entfernung) werde ich die dinger nichtmehr benutzen ausser für meinen felix den ich meistens im 50m umkreis fliege. das ganze in verschiedenen modellen (holz, schaumwaffeln, und mein skyfley mit plastikrumpf) immer das gleiche. mit verschiedenen ar500 die gleichen probleme

und du kannst wohl kaum einen anderen empfänger nutzen wenn du den nicht bindest. oder kannste mit deinem sender auch mein modell steuern?..........
nananana..T......T steht für TOPFPFLANZE.. nananana

Klaus(i)

RCLine User

Wohnort: Achim b. Bremen

Beruf: Mensch

  • Nachricht senden

4

Montag, 6. September 2010, 20:46

Ich kenne zwar die dx5 nicht, aber normalerweise werden die Empfänger an die Sender gebunden. Dies bedeutet, dass man mehrere Empfänger an einen Sender binden kann.

Sollte also mit dem Binding nichts zu tun haben.
-

5

Montag, 6. September 2010, 21:52

Zitat

Ich kenne zwar die dx5 nicht, aber normalerweise werden die Empfänger an die Sender gebunden. Dies bedeutet, dass man mehrere Empfänger an einen Sender binden kann.


Sehe ich auch so. Einmal gebunden ist er dem Sender zugeordnet, egal in welchem Flieger.Jedenfalls ist es bei meiner Funke (Futaba) so. Ich kenne einige Kollegen aus unserem Verein die grosse Probleme mit der DX5 gehabt haben. Es sind bis jetzt sich an die 5 Sender, die nicht richtig funktioniert haben. Vor allem im Winter so um die null Grad sind 3 stk. einfach ausgestiegen! Servos haben voll blockiert und sind auf Anschlag gefahren.

Gruss ned

6

Montag, 6. September 2010, 22:53

Hi nochmal,

hey Tobey, mag sein, dass ich doof bin, wie du sagst, weil ich nicht neu gebunden habe. Aber genau aus diesem Grund habe ich ja vorher einen genauen Steuertest am Boden gemacht. Und es wirkt echt unlogisch, dass man nicht mehr als einen Empfänger an die DX5e binden kann. Ich denke da ähnlich wie Klausi und Ned. Kannst du mir das also genauer erklären? Wär echt hilfreich.

Und natürlich lerne ich daraus, wie hoffentlich alle in dem Forum, die diesen Beitrag lesen. Auf eine Erklärung bin ich aber jetzt doch gespannt.

lg Bobster

dieter w

RCLine User

Wohnort: Grünstadt (Pfalz)

Beruf: Dipl. Ing. Elektrotechnik

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 7. September 2010, 08:09

Normalerweise sollte das kein Problem sein ohne Neubindung, auch wenn ich es nicht unbedingt so machen würde (rein emotional).
Insofern vermute ich andere Probleme:
- Vermutlich bist du Fluganfänger? Ich habe schon sehr häufig von Anfängern gesagt bekommen, dass der Flieger nicht mehr reagiert und dann selbst den Sender übernommen. Ergebnis: völlig problemlos! Der Anfänger hatte einfach Probleme mit dem böigen Wind, hatte beim Eindrehen in den (Rücken-) Wind die Minimalgewschwindigkeit unterschritten, ... Für Unerfahrene sieht es dann so aus, als wäre keine Reaktion mehr da.
- Hast du die Ruderreaktionen wirklich sicher geprüft? Auch die Ausschlagsrichtung? Auch alte Hasen rühren immer schnell mal am Knüppel und starten dann - Bumm! Falscher Modellspeicher mit anderer Trimmung, mit anderer Ruderrichtung, ...

Hier sehe ich die höhere Wahrscheinlichkeit für deinen Absturz. Prüfe doch mal diese Sachen nach.
:) Dieter
Wasserflieger sind geil! :nuts:

8

Dienstag, 7. September 2010, 15:41

Zitat

Original von dieter w
Falscher Modellspeicher mit anderer Trimmung, mit anderer Ruderrichtung, ...
Hier sehe ich die höhere Wahrscheinlichkeit für deinen Absturz. Prüfe doch mal diese Sachen nach.
:) Dieter


Gibts bei Spektrum nicht!
Alle Forenbeiträge ohne Gewähr! Jeder ist für sein tun und lassen selbst verantwortlich!
Fliegergrüße

Mein YouTube Channel - Schau mal vorbei

dieter w

RCLine User

Wohnort: Grünstadt (Pfalz)

Beruf: Dipl. Ing. Elektrotechnik

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 7. September 2010, 15:54

Sorry: der falsche Modellspeicher bezog sich auf die Erfahrungen vom Verein... deren Auswirkungen hier aber durchaus so sein könnten:
Die DX5 hat keine Modellspeicher. Beim Modellwechsel müssen also immer die Einstellungen des aktuellen Modells eingestellt werden, als da wären: Trimmung, Ruderrichtung, ...
:) Dieter
Wasserflieger sind geil! :nuts:

10

Dienstag, 7. September 2010, 16:09

Da hast du NATÜRLICH recht =)
Alle Forenbeiträge ohne Gewähr! Jeder ist für sein tun und lassen selbst verantwortlich!
Fliegergrüße

Mein YouTube Channel - Schau mal vorbei

kilian.

RCLine User

Beruf: Schüler:(

  • Nachricht senden

11

Dienstag, 7. September 2010, 16:47

RE: Absturz aufgrund Bindungsproblems?

Zitat

Original von Bobster
in ca. 30 Meter Entfernung ins Trudeln kam und anscheinend auf Failsave ging. Jede Bewegung an der Funke blieb ohne Funktion und er rammte mit der Nase in den Acker.




Tja das hört sich an wie aus meinem Tagebuch genau das hatte ich auch allerdings hatte ich Modellspeicher und habe nicht doppelt gebunden.
Das kann aber auch kein Problem sein wenns am Boden geht gehts auch in der Luft :)

Naja bei mir war das ganze auch so ne weile geflogen dann keine Kontrolle mehr, trudeln, Bodenkuss :( :( :( Anschließend alles versucht um die Probleme zu beheben neuen Quarz gekauft, neuen Empfänger rein, Antenne neu verlegt. Alles umsonst ;( ;(
Das ganze hat mich einen Flieger und viele Bastelstunden gekostet. Schließlich gabs dann nen 2,4 Ghz Modul und alles war in Ordnung.

Wenn ich du wäre würde ich nicht versuchen irgendwas zu machen die tests kosten dich sonst nur Flugzeuge und Ersatzteile ;( ;(
Kauf gleich was richtiges zb. ne 2,4Ghz Futaba oder Graubner
Modelle:
Mini Titan
Dualsky Breeze Pro

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »kilian.« (7. September 2010, 16:48)


12

Dienstag, 7. September 2010, 17:23

RE: Absturz aufgrund Bindungsproblems?

Da kann ich meinem Voredner nur recht geben.
Habe schon öfters gehört und gelesen, das es mit Spektrum schon öfters probleme gab... :no:
Allerdings haben Kumpels bei uns im Verein keine problememit Spektrum, haben aber nur dx6 und größer.

Wo ich meinem Vorredner wiedersprechen muß. Kauf dir KEIN Graupner 2,4 GHz system.
Wir haben bis jetzt nur super erfahrung mit Futaba(nr1!!) und Multiplex gemacht.
FX 30 2,4GHz,
FF6 2,4GHz
DX6i 2,4GHz

3 Helis
28 Flieger
und Rechtschreibfehler :dumm: :wall:

Hilmar

RCLine User

Wohnort: NRW-48149 Münster

Beruf: Designmodellbauer / Fachredakteur Bauplanmodelle bei FlugModell

  • Nachricht senden

13

Dienstag, 7. September 2010, 18:39

RE: Absturz aufgrund Bindungsproblems?

Hallöchen,

es könnte auch an einem Bindungsverlust im Flug gelegen haben.
Sender und Empfänger wollen sich dann wiederfinden, benötigen aber ein paar Sekunden. Das genügt von der Zeitspanne vollauf, um aus 30 m trudelnd zu Boden zu gehen.

Mittlerweile hat Spektrum da nachgebessert; auf den Empfängern klebt hinten ein Papier-Etikett mit der Softwareversion.
Alt: V 1.2
Neu: V 1.6
die neuen Versionen sollen sich im Zweifelsfalle so schnell wiederfinden, dass man da im Normalflugbetrieb nichts von bemerkt. Jetzt wäre zu prüfen, was bei Deinem Empfänger für eine Version vorlag.


ABER
es stellt sich die Frage, WARUM die Bindung verloren geht. Üblicherweise ist das der Fall bei zu geringer Spannungsversorgung des Empfängers. Erkennt man hinterher am Blinken der orangenen LED.

Somit kann die wahre Ursache darin liegen, dass das BEC überlastet war, oder der Akku bei Belastung eingebrochen ist. Möglicherweise also ein Auslegungsfehler des Antriebes, oder ein Qualitätsproblem der Spannungsversorgung.


Ob das bei Dir so zutrifft, kann ich nicht beurteilen. Aber dies sind Fakten, die ich im Gespräch mit Spektrum-Kundenserviceleuten recherchiert habe.


Herzlichst
Hilmar.
Bauplanbibliothek online: www.lange-flugzeit.de
Flugvideos, Bautipps und mehr: Youtube-Kanal

14

Mittwoch, 8. September 2010, 00:09

Vielen Dank euch allen für die Tipps... wegen Systemwechsel: kommt derzeit nicht in Frage, da ich bisher nie Probleme mit Spektrum 2,4 GHz hatte. Ich denke ich sollte mir eine bessere Funke zulegen. Und vielleicht war ich ja wirklich etwas zu langsam unterwegs, ich kann es nicht mehr sagen. Jedenfalls ist jetzt das Leitwerk ganz kaputt.

Schade nur, dass die Apprentice von E-Flite/Horizon Hobbies ist...ich ärger mich schon seit drei Monaten rum mit denen, weil deutschlandweit und österreichweit kein Leitwerk für den Flieger lieferbar ist. Jeder Händler sagt, dass die garnix mehr nachschicken. Und wenn ich dort selber anrufe, sagen sie nur, dass nichts bestellt wurde. So ein Blödsinn. Sorry, ich weiß, dass das hier jetzt nicht so herpasst, aber ich will eindlich mal Dampf ablassen. Mit den neuen Sendern (z.B. DX8i) geht ja auch nix weiter. Keiner weiß, wann diese Dinder auf den Markt kommen bzw. erhältlich sind. Was ist nur los mit denen? Das wäre halt dann schon ein Grund zu Futaba zu wechseln (z.B. T8FG) - ist aber leider wesentlich teurer.

Gruß

15

Mittwoch, 8. September 2010, 04:45

Guten Morgen :w

Ich versteh echt nicht, was ihr für Problem mit Spektrum habt.

Bei uns im Verein und bei den Vereinen in der Umgebung von 100km (das sind insgesammt über 30 Vereine (!!)

Wird meistens Spektrum geflogen, und das absolut ohne Probleme.

Auch ich habe einen AR500 in Verwendung, und noch NIE einen ausfall, Failsafe oder sonst was gehabt.

Ich selbst fliege mit der DX5e, Dx6i und Dx7.
Alle Forenbeiträge ohne Gewähr! Jeder ist für sein tun und lassen selbst verantwortlich!
Fliegergrüße

Mein YouTube Channel - Schau mal vorbei

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »SoaringEagle« (8. September 2010, 04:48)


CoCoDio

RCLine User

Wohnort: BRB

Beruf: IT-Admin

  • Nachricht senden

16

Mittwoch, 8. September 2010, 13:45

ich hatte erst eine DX6i und jetzt eine DX7 und habe keinerlei Probleme. Auch selbst die AR6100 Empfänger haben eine unwahrscheinliche Reichweite, obwohl die ja kein Fullrange sein sollen.

Die DX6i und grösser haben ja Modell-Match, so dass nie ein falsches Modell mit einer nicht zugehörigen Einstellung geflogen werden kann. In meinen AUgen eine extreme Sicherheitsreserve, die wohl bei Spektrum quasi einzigartig ist!

Da die DX5e keinen Modellspeicher und dadurch sicher auch kein Modell-Match hat, MUSS man jeden Empfänger immer vor der Nutzung frisch binden, wenn man ein anderes MOdell mit nem anderen Empfänger fliegen will, denke ich!!

Warum der eine Empfänger da überhaupt reagiert hatte, ist mir eigentlich ein Rätsel. Hat aber sicherlich mit dem fehlenden Modell-Match zu tun, so hat er die vermeintlich richtige Sender-ID erkannt.

Also immer bei Empfänger-Wechsel drisch binden und es sollte nichts passieren.
[SIZE=3]www.cocodio.de[/SIZE] > Modellflug - Einsteigertips - FPV - Flugvideos - Unterhaltung - Wetter - Forum - TShirt-Shop