Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

81

Donnerstag, 16. Dezember 2010, 09:13

Dann müsste ich mich da auch mal bei Jamara anschliessen.

In meiner Einsteigs-Phase zwischen den kleinen XTwins (flogen alle, gerne auch vom Wind weggetragen) und dem Wechsel zu "richtigen" EPP-Modellen hatte ich noch ein AirAce Modell und dann kurzentschlossen beim lokalen Discounter so einen Jamara 27Mhz Chaosflieger erstanden.

Während das AirAce Dingen zumindest flog, wenn auch die Landungen immer eher Abstürze waren, so war das Jamaraviech nicht zum Fliegen zu bewegen Egal wie. Das waren eindeutig 40 Euro für die Tonne und hätten mich fast vom weiteren Einstieg ins RC-Fliegen wieder abgebracht, wenn ich nicht auf den Easystar getroffen wäre und mit dem wurde alles gut. :)

82

Donnerstag, 16. Dezember 2010, 17:23

Jamara Freedom - ein ARF-Flieger ohne Schwerpunktangabe, dafür schwer wie Tonne, wo er auch bald landete. :no:
[URL=http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/7/7b/United_States_one_dollar_bill,_obverse.jpg]Hier[/URL] gibt es Klickdollars! :ok:

fulps

RCLine User

Wohnort: Landshut

Beruf: Herumflieger

  • Nachricht senden

83

Sonntag, 19. Dezember 2010, 09:46

Mein Negativ-Favorit ist die Grumman Widgeon von PAF.
Der Preis ist ganz groß, die Qualität ganz klein. Man merkt wie sehr man von der chinesischen Qualität inziwschen verwöhnt ist. Das Fahrwerk das man für schlappe 500.- EUR dazu kaufen kann ist meines Erachtens eine glatte Fehlkonstruktion. Mehr dazu im Baubericht in der Rubrik Wasserflug...


Gruß

Jochen
Man muss auch mal auf Opfer verzichten können! :-)

84

Sonntag, 19. Dezember 2010, 12:34

Zitat

Original von Joerg62
@ MechWerkAndi - ich weiß nicht was du hast , der FOXBAT mit 480er , Günni groß und 10 Zellen NiCD ( mein Querrudertrainer :D ) war ne geile Kiste abgesehen davon das der Günni die Hälfte der Energie in Lärm umgewandelt hat .

Das Ding hat (hatte) eine ganze Latte an aerodynamischen Konflikten in sich.
Das auseinanderdröseln würde aber hier zu weit weg führen.
Friede seiner Asche.

leomotion

RCLine User

Wohnort: schweiz

Beruf: schüler/ temp.MSW-aviation

  • Nachricht senden

85

Mittwoch, 22. Dezember 2010, 18:30

nur mal schnell ne frage:

zum zeitpunkt, wo ihr etwas über eure fehlkäufe schreibt, habt ihr sie ja bereits gekauft/klaut...

"buy" ist also VORZEITIG => es müsste also doch eigentlich heissen "miesestes Modell ever bought"!!!!!!!!!!!!!!

tjaja... miesestes english ever speak :D :D :D :D

sagt mir, wenn ich lüge...
mein aktueller thread:
pc9-bericht

ASW19 4.5m Salto h101 5.5m SF25falke 5m swift s1 6m Yak-55m 3.3m ASW20 4m ASW19 3.75m Mosquito4m pilatuspc9 saltoh101 3m shockys stella

86

Mittwoch, 22. Dezember 2010, 20:43

Zitat

Original von leomotion
tjaja... miesestes english ever speak :D :D :D :D
sagt mir, wenn ich lüge...

Du als Schweizer kannst sowas sagen.
Ich als Baden-Württemberger kenne da ganz andere Beispiele... :D
[URL=http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/7/7b/United_States_one_dollar_bill,_obverse.jpg]Hier[/URL] gibt es Klickdollars! :ok:

Oliver H.

RCLine User

Wohnort: Blaichach

  • Nachricht senden

87

Mittwoch, 22. Dezember 2010, 21:45

Ich als noch englisch lernender schüler aus bayern kann mich einem badenwürtenberger mal ausahmsweise anschließen obwohl, desen english wesentlich einfacher im lehrplan vertreten ist :tongue: :D
so schwätz ma wie sichs gehört!! letzt endlich ist das doch sch... egal
lg
oliver

88

Mittwoch, 22. Dezember 2010, 22:11

Worst. Model. Ever.

So,
und nun zurück zu modellbautechnischen Komplettausfällen wenn ich bitten darf :)

leomotion

RCLine User

Wohnort: schweiz

Beruf: schüler/ temp.MSW-aviation

  • Nachricht senden

89

Donnerstag, 23. Dezember 2010, 17:35

ich dachte ja nur... wir sind hier ja nicht komplett erkenntnisresistent...

mein schlechtestes modell war ein airrider "falcon", eine ente, über motor und seite gesteuert.
dir konstruktion war theoretisch gut, das teil war aber völlig untermotorisiert...
mit thermik blieb er knapp oben...

fliegen gelernt habe ich aber sehr gut damit, ich musste schliesslich perfekt steuern, damit er überhaupt oben blieb...

kennt den jemand?den

ich hatte den roten :D

lg leo
mein aktueller thread:
pc9-bericht

ASW19 4.5m Salto h101 5.5m SF25falke 5m swift s1 6m Yak-55m 3.3m ASW20 4m ASW19 3.75m Mosquito4m pilatuspc9 saltoh101 3m shockys stella

90

Donnerstag, 23. Dezember 2010, 21:53

Zitat

Original von Jonah
Hi,

Also das mieseste Modell das ich je gekauft hab war mein Anfängersegler ARA von Jamara :no:

Gruß Jonah


ich hatte, bzw hab den auch und hab mir damit selbst das fliegen beigebracht. nach zahlosen weiteren modellen hab ich vor 2 jahren das teil mal wieder zusammengebaut und geflogen. find den eigentlich immer noch ganz ok.
aber wo wir da grad bei jamara sind. mein schlimmstes modell war die terran version des discus von jamara/cmp. (der würde übrigens für ne kiste bier den besitzer wechseln :D )

91

Freitag, 24. Dezember 2010, 00:20

Jamara...

Moin,

ich reihe mich dann mal ein...

Jamara Stagger-Wing, "der fliegende Stein"
Jamara Air
Jamara Park-Flyer in weiß
Jamara Park-Flyer in gelb
Jamara ....
Jamara Nano Heli
Jamara Nano Heli
Jamara.... NIE WIEDER

Meine Meinung: Akku-Leistungen, Flugeigenschaften...eigentlich gehört es "verboten", dass so ein Schrott verkauft werden darf....

Gruss aus Neuss

domi76

RCLine User

Wohnort: daheim

  • Nachricht senden

92

Freitag, 24. Dezember 2010, 05:12

Was wollt ihr eigentlich ?

Ihr kauft einen Käfer und erwartet Ausstattung und Leistung von einem Bentley, ist doch kein Wunder, dass das im gewisser Weise zu Differenzen führt, aber da muss man sich doch an die eigene Nase fassen ?

Es gab Zeiten, da war einem klar, dass ein eingefärbter GfK Rumpf natürlich eine helle Naht hat, oder man spachteln bzw. zumindest leicht anschleifen und lackieren musste wenn man es eben perfekt haben wollte.
Kunstflieger als Daumenwert 5kg bei 1,60m-1,70m rum hatten.
Und Elektrosegler mit 300W/kg als gut motorisiert bezeichnet wurden.

Das sollte man alles relativ sehen und vor allem auch angesichts der jeweiligen Zeit und Technik, viel hier genanntes liegt ja nun schon auch einige Zeit zurück.

So gesehen waren ja schon die Jugendwettbewerbsmodelle damals für 120DM zu teuer und zu schlecht, aus heutiger Sicht. Die Rippen musste man rausdrücken, fast jede hatte eine andere Holzqualität, man musste Aussparungen nachschneiden und nachschleifen, und ja, sogar selbst zusammenbauen. Im Preis war keine Folie inbegriffen und überhaupt musste man sich einiges dazukaufen. Und raus kam dabei etwas das nach heutiger SIcht so schwer war, dass es nach einiger Meinung wohl garnicht hätte fliegen können.
Hat aber scheinbar keinen interessiert, man ist einfach trotzdem Wettbewerbe damit geflogen ;)

Also wirklich schlecht fand ich vor knappen 16 Jahren einige Goldberg Baukästen, Hauben nur aus ABS, Fahrwerke zu schwer, Überall Nacharbeit... aber das lag vielmehr daran, dass ich damals einfach noch nicht soweit war ;)

Auch war es überweigend so, dass man eher kontaktfreudig war, statt alleine ganz besonders gescheid zu sein oder sich gleich zum Forenmessias hochzulesen.

Wer braucht schon Schwerpunktangaben z.B.? Lässt sich alles online finden, wie man Richtwerte annehmen sollte, oder exakt berechnet. Genauso sehr beliebt der Ruf nach Ruderausschlägen. Stellt doch einfach irgedwas um 20-30 Grad ein, fliegen wird es so oder so, und wer nicht damit zurecht kommt muss eben noch üben. Lässt sich eben nicht einfach alles so konsumieren, manchmal braucht es eben auch einfach Übung (dann fliegen auch "bleischwere" Flieger, obwohl sie es per Forendefinitionen garnicht dürften ;) )

Paradebeispiele siehe weiter oben, könnte genausogut auch daran liegen, dass man versehentlich in die Kategorie "Flugspiele" gelangt hat, aber echten Modellbau/flug erwartet, wenn selbst schon im Amazon mit Schlüsselwörtern wie "Spielspass" gearbeitet wird... Hauptsache etwas Bashing, tippen geht schneller als sich mit dem jeweiligen zu beschäftigen.

Sooooooo ganz verkehrt wird die Sichtweise wohl auch nicht sein.
----------------------
Also, die Herausforderungen:
1.) Ikarus Trainer, Werkstoffpackung mit Rumpfteilen zum selbst aussägen aus verzogenem Pappelsperrholz, lag vielleicht daran, dass zu der Zeit als Schüler das Geld nicht locker saß.
2.) Ferran Rümpfe, die sich einfach nicht kleben lassen wollten, und die Flächen mit dem komisch porösen Schaumzeug innendrin.
3.) Zaunkönig der viel zu schwer war und mehr stürzte als flog, ich konnte mir keine leichtere RC-Anlage leisten.
4.) Graupner Cherry, ein Hotliner ohne Querruder, wie man damals darauf kam ist mir schleierhaft, flog sehr schön in der Thermik, ich hatte trotzdem etwas andere Vorstellungen davon.
5.) Sky-Baby III. Ein frühes ARF Modell, von wem, keine Ahnung mehr, "Schwer", Folie so ein Pappzeug, bedruckt, schlecht bügelbar, mir 240DM teuer. Ist lange geflogen, Parallelmodell meines Bruders kam nur 50m weit, Störung zwischen den Ohren, das Holz brach schnell ;)

Spass gemacht hats im Nachhinein trotzdem immer, geflogen sind se immer, und man hat sich gefreut, wenn man gelernt hat es in den Griff zu bekommen. Spass an der Herausforderung.

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »domi76« (24. Dezember 2010, 05:42)


93

Freitag, 24. Dezember 2010, 09:23

small sparrow
Flog gar nicht Antrieb über Propeller Drehzahländerung

pefi

RCLine User

Wohnort: Aulendorf

  • Nachricht senden

94

Freitag, 24. Dezember 2010, 09:41

RE: Miesestes Modell ever buy

Hallo
domi 76
Ich kann dir in allen Punkten nut rechtgeben.
Gruß Hp

grmpf

RCLine User

Wohnort: Ludwigsburg-Oßweil

Beruf: EDV-Mitarbeiter Backup und Testcenter

  • Nachricht senden

95

Freitag, 24. Dezember 2010, 11:37

RE: Miesestes Modell ever buy

Hi domi76,

ich kann Dir nur teilweise recht geben.
Das Problem ist, dass manche Hersteller den Bently versprechen, einen Golf berechnen
und einen alten Käfer liefern. Dies scheint gerade im RTF-Segment "für Anfänger" (zumindest
so beworben) besonders um sich zu greifen.
Selbst wenn das Modell als solches brauchbar sein mag (Erfahrung vorausgesetzt), so
entspricht es nicht den geschürten Erwartungen. Die Enttäuschung ist dann entsprechend groß.

Nun kann man zwar darüber diskutieren, dass man ja anhand des Preises schon beurteilen
kann, dass es eben nicht so sein kann wie beworben. Aber dazu brauch es schon einer
gewissen Erfahrung bzw man muss relativ gut informiert sein.
Und auf wie viele Anfänger trifft das zu? Deutlich weniger als die Hälfte, wenn ich schätzen darf.
Grüße

Harald

aktiv: Fläche, Quad, Heli :angel:
im Aufbau: Eyecatcher 2
Elektronik: FrSky Taranis X9E mit Multiprotokoll-Modul, UDP50
abgelegt: diverses :D

domi76

RCLine User

Wohnort: daheim

  • Nachricht senden

96

Freitag, 24. Dezember 2010, 12:34

RE: Miesestes Modell ever buy

Zitat

Original von grmpf
...manche Hersteller den Bently versprechen, einen Golf berechnen
und einen alten Käfer liefern...


Alle Schlagworte in einer Antwort, sehr gut.

Erwartungen
Enttäuschung
Anfänger
Erfahrung
Information

pack noch Vorstellung, Interesse, Interpretation, Selbsteinschätzung und Kommunikation dazu und langsam lichtet sich der Nebel.

Der Anfänger hat ein berechtigtes Interesse daran, sei es durch Flugtage etc. Und eine gewisse Vorstellung, dass er es einfach mal anfängt, was einen direkt zur Selbsteinschätzung bringt. Natürlich fehlt jegliche Erfahrung, also kommt es zu Interpretationen seinerseits, die eine gewisse Erwartung hervorrufen.

Jetzt macht obiger Satz Sinn, er kann nicht Einschätzen ihm fehlt Information, denn es fehlt der Bezug, falsche Erwartung durch Fehleinschätzung und Selbstüberschätzung und auf dem Fusse die Enttäuschung.

Keiner würde wohl auf die Idee kommen einen Fahrradhersteller zu bashen, weil die Höllenmaschinen einfach nicht funktionieren und von selbst umfallen, oder doch ? Entweder man hatte jemanden der es einem beibringt, oder man hat es sich solange selbst beigebracht bis es klappte, oder gelassen und verliert kein Wort mehr drüber ;)

Schau dir die Leute da draussen auf der grünen Wiese an, wo ist denn das Problem ? Das Problem ist in den Köpfen, ganz banal ausgedrückt

Ich flieg jetzt total geil und spektakulär mit dem Flieger rum, der grösser, stärker, besser als das ist was andere haben - ich kanns zwar nicht, aber dafür hab ich bezahlt, der Hersteller muss das funktionierend aus der Schachtel bringen oder dick drauf schreiben was ich machen muss. Tja, und dann klingelt der Wecker und man wird wach, man hat keine Koordination in den Fingern, nix mit Hero aufm Platz, andere sind grösser, schöner, billiger... austauschbar, Hauptsache Superlativ.

Der Punkt ist, das Ding war genau solange toll, bis es in irgendeiner Eigenschaft von anderem übertroffen wurde, ansonsten wäre man in der Tat schön doof es gekauft / gebaut zu haben. Wer Kinder hat kennt das, die können sich noch so richtig herrlich schön in eine Welt hineinspinnen, in der alles genauso toll ist, wie sie es sich vorstellen.

Bei uns scheint das einfach mit den Jahren zu verkümmern, und das schlechte Gefühl folgt schon nachdem das Geld den Besitzer gewechselt hat - Kinder spielen einfach weiter, wir machen uns es oft zu eigen Werte zu heben in dem wir andere senken... leider... man sollte mehr Kind sein.

In diesem Sinne, Frohes Fest !!!!!

grmpf

RCLine User

Wohnort: Ludwigsburg-Oßweil

Beruf: EDV-Mitarbeiter Backup und Testcenter

  • Nachricht senden

97

Freitag, 24. Dezember 2010, 14:22

RE: Miesestes Modell ever buy

Zitat

Original von domi76
Keiner würde wohl auf die Idee kommen einen Fahrradhersteller zu bashen, weil die
Höllenmaschinen einfach nicht funktionieren und von selbst umfallen, oder doch ?
Entweder man hatte jemanden der es einem beibringt, oder man hat es sich solange
selbst beigebracht bis es klappte, oder gelassen und verliert kein Wort mehr drüber ;)


Und was wäre, wenn der Fahrradhersteller in der Werbung behaupten würde, jeder
Anfänger könne mit dem entsprechenden Modell sofort Downhill fahren, dabei aber
Komponenten verbaut, die gerade mal für den Weg zum nächsten Bäcker reichen?

Leider ist das im RC-Bereich nicht ganz unüblich.
Gerade bei Helis sehe ich oft Angebote, in denen Koax-Heli perfekte als Anfängermodelle
und natürlich als "3D-fähig" (=Extremkunstflug im Fachjargon) bezeichnet werden. Technisch unmöglich.
Und dabei natrülich auch Flugzeiten von 15min erreichen (selbst bei sparsamsten Flug
ist dann nur die Hälfte möglich). Einem "Fachmann" sind die Widersprüche natürlich
ersichtlich, einem Laien nicht.
Grüße

Harald

aktiv: Fläche, Quad, Heli :angel:
im Aufbau: Eyecatcher 2
Elektronik: FrSky Taranis X9E mit Multiprotokoll-Modul, UDP50
abgelegt: diverses :D

98

Freitag, 24. Dezember 2010, 18:34

RE: Miesestes Modell ever buy

Ich will auch noch meinen Senf dazu geben(habe hier ja auch ein Modell "empfolen").

Also ich finde, wenn man einen Flieger für 30€ mit allem drum und dran und mit Sender kauft, darf man nix erwarten, ausser das das Ding die Mülltonne füllt. Deshalb sollte man sich hier über solche Modelle nicht beschweren.

In meinem Beispiel hab ich für nen ARF Flieger mit 1,5m Spannweite 350€ ausgegeben. Nur das Modell ohne Motor, Servos und so.
Da kann man schon mehr erwarten....finde ich.....


Gruß Mark
FX 30 2,4GHz,
FF6 2,4GHz
DX6i 2,4GHz

3 Helis
28 Flieger
und Rechtschreibfehler :dumm: :wall:

Alf_the_true

RCLine User

Wohnort: Frankfurt/Main

  • Nachricht senden

99

Samstag, 25. Dezember 2010, 09:52

Wenn und aber

Natürlich wird es ein Endlosthema ......

Aus diesem Grund beschränke ich mich in diesem Thread auf einen Beitrag:

Natürlich kann der Preis als Indikator für die Qualitätsbeurteilung herangezogen werden.

Aber unabhängig vom Preissegment (Preishöhe) wird erwartet das ein Modell die funktionalen Anforderungen gerecht wird. Dies ist leider nicht immer gegeben.

Out of the box sind fehlerhafte Komponenten, Baumängel (verdrehte Flächen, Leitwerke keine/zu viel EWD etc. ) die ein Modell bereits beim Erstflug abstürzen lassen leider häufig anzutreffen.

Bei einer Reklamation sind entsprechende Hürden zu nehmen. Wer nimmt diesen Aufwand mit ungewissem Ausgang auf sich, für einen Artikel aus dem preiswerten Segment?

LG

Jürgen

100

Sonntag, 26. Dezember 2010, 09:15

marketing

hallo und frohes fest!


Zitat

Original von grmpf
Hi domi76,

ich kann Dir nur teilweise recht geben.
Das Problem ist, dass manche Hersteller den Bently versprechen, einen Golf berechnen
und einen alten Käfer liefern. Dies scheint gerade im RTF-Segment "für Anfänger" (zumindest
so beworben) besonders um sich zu greifen.
Selbst wenn das Modell als solches brauchbar sein mag (Erfahrung vorausgesetzt), so
entspricht es nicht den geschürten Erwartungen. Die Enttäuschung ist dann entsprechend groß.



das nennt man marketing 8(
Mit fliegenden Grüssen!

Lars