Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Montag, 11. Oktober 2010, 09:38

Kleines Problem mit SE2000

Hallo zusammen,

gestern hatte ich richtig Spass mit meiner SE2000. Mal schnell 2 Liter verheizt die richtig Spass gemacht haben :D
Wo Licht ist ist auch Schatten. Nun zu meinem Problem wo ich nicht weiß wo ich zur Lösung des selben ansetzten soll.

Bei Vollgas steigt der Vogel so das ich ca. 2-3 Klicks Tiefe trimmen muß. So hält er sauber die Bahn und macht alles was ich will. Gehe ich aber nun auf Halbgas sinkt der Flieger so das ich wieder Höhe eintrimmen muß damit er weiter neutral zu fliegen ist .Extrem wird es dann im Landeanflug mit wenig Motorleistung. Wenn ich da nicht vorher wieder ordentlich Höhe trimme sackt der Vogel gefährlich durch.

Und noch was: Trotz ordentlichem Tiefenruderausschlag geht die SE sehr schwerfällig durch Aussenloopings

Schwerpunkt stimmt. Verbaut ist ein Super Tiger 46.

Habt Ihr ne Idee???
Danke
Jörg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Jörg SF1« (11. Oktober 2010, 09:41)


*eraser*

RCLine User

Wohnort: 59846 Sundern

Beruf: Werkzeugmechaniker

  • Nachricht senden

2

Montag, 11. Oktober 2010, 10:23

RE: Kleines Problem mit SE2000

Hi gib ihm mal ein bisschen Motorsturz nach unten.
Mit dem Tiefenruder kann sein das der Zug locker ist und sich im flug das Ruder wieder zurückdrückt.

MFG
Mein Hangar:
F86 Nano
Twinstar 2 Brushless Nachtflug
Calmato Sports 60 26ccm Benziner
Outlaw 45er Magnum
Extra 300 2m DL50
CMPro Ventus II 2,6m
Funjet Ultra mit 6s
www.lsc-kirchlinde.de

3

Montag, 11. Oktober 2010, 10:49

RE: Kleines Problem mit SE2000

Hi,
OK werde ich mal machen bzw. kontrollieren.

Noch was: Die Motorleistung mit 7,5ccm ist schon recht gut aber mit ein wenig mehr (Topspeed) hätte ich auch kein Problem :D . Passt da ein 10ccm rein?

LG
Jörg

Vandit

RCLine Neu User

Wohnort: Heidelberg / Gemmingen

Beruf: Student

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 12. Oktober 2010, 09:56

Aussenloops mag meine auch nicht, scheint also entweder normal zu sein, oder wir machen beide was falsch. Der Zug ist auf jeden Fall gut fixiert.
Das Wegsteigen bekommst du mit mehr Motorsturz weg.

5

Mittwoch, 13. Oktober 2010, 20:27

Oder einen Mischer bemühen.
Gruß
Jörg

[SIZE=3]In Thrust We Trust[/SIZE]

[SIZE=1]Bell UH1-D mit Uni-Mechanik / Belt CP
Cessna 182
Piper Arrow II / Cup L4
Grob G 109
Pitts S1S
FW 190 A8 (ewige Baustelle)
Me 410 B3 (beim Zeichnen)[/SIZE]

6

Mittwoch, 13. Oktober 2010, 20:39

Zitat

Original von rosinger2
Oder einen Mischer bemühen.


Pfusch :evil:

Außenloopings gehen aber in der Tat nicht sooo super, ist halt "nur" ein halbsymetrisches Profiel :shy:
Fliegergruß Christian

[SIZE=4]suche: VPP Blätter System SFW [/SIZE]

7

Mittwoch, 13. Oktober 2010, 21:08

Gut zu wissen das andere auch Probs haben im Aussenlop mit dem Dingens :D
Am WE wird mal noch ein wenig mehr Leistung reingedrückt in Form von einem etwas modifizierten 7,5er Irvine mit Reso :evil: . Dann wollen wir doch mal schauen wo der "Bartels den Most holt" :D
Weil der jetzt montierte 7,5 Suppen Tiger ist schon etwas Leistungsschwach.

ICH WILL DIE 200km/h MARKE KNACKEN. :D :D :D :D

8

Donnerstag, 14. Oktober 2010, 10:32

Hi Christian,

wieso Pfusch?

Wenn ich Motorleistung dafür verbrauche um mein Modell nach unten zu ziehen, dann ist das kein Pfusch?

Korrekt wäre es den Einstellwinkel der Fläche zu ändern, aber wegen 2-3 Klicks an der Trimmung?

Selbst das funktioniert nur in einem engen Geschwindigkeitsbereich zufriedenstellen, also müßte man das gesamte Höhenleitwerk trimmbar ausführen - wie bei den Großen. Die trimmen schließlich auch je nach Fluglage nach - warum dies dann nicht durch einen Mischer erledigen lassen? Benennen wir doch den Mischer einfach mal um, nennen wir ihn Copilot.
:nuts:
Gruß
Jörg

[SIZE=3]In Thrust We Trust[/SIZE]

[SIZE=1]Bell UH1-D mit Uni-Mechanik / Belt CP
Cessna 182
Piper Arrow II / Cup L4
Grob G 109
Pitts S1S
FW 190 A8 (ewige Baustelle)
Me 410 B3 (beim Zeichnen)[/SIZE]

9

Donnerstag, 14. Oktober 2010, 12:33

Zitat

Original von rosinger2
Hi Christian,

wieso Pfusch?

Wenn ich Motorleistung dafür verbrauche um mein Modell nach unten zu ziehen, dann ist das kein Pfusch?

Korrekt wäre es den Einstellwinkel der Fläche zu ändern, aber wegen 2-3 Klicks an der Trimmung?

Selbst das funktioniert nur in einem engen Geschwindigkeitsbereich zufriedenstellen, also müßte man das gesamte Höhenleitwerk trimmbar ausführen - wie bei den Großen. Die trimmen schließlich auch je nach Fluglage nach - warum dies dann nicht durch einen Mischer erledigen lassen? Benennen wir doch den Mischer einfach mal um, nennen wir ihn Copilot.
:nuts:


grade wenn der Motor mal unsauber läuft (also nicht die volle Leitung hat) oder mal unerwartet abstellt wirst du wissen was ich meine ;)
Fliegergruß Christian

[SIZE=4]suche: VPP Blätter System SFW [/SIZE]

10

Donnerstag, 14. Oktober 2010, 12:41

Mischer kann man auch abschalten, genauso wie den Motor.

Dem Copiloten kann man auch eine 'reinhauen, wenn er Sch.. baut.

:w
Gruß
Jörg

[SIZE=3]In Thrust We Trust[/SIZE]

[SIZE=1]Bell UH1-D mit Uni-Mechanik / Belt CP
Cessna 182
Piper Arrow II / Cup L4
Grob G 109
Pitts S1S
FW 190 A8 (ewige Baustelle)
Me 410 B3 (beim Zeichnen)[/SIZE]

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »rosinger2« (14. Oktober 2010, 12:42)