Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Montag, 1. November 2010, 13:30

Luftschraube Wirkungsgrad

Hallo nachdem meine 12*6 sonic an meinem Calmato zu bruch ging habe ich eine 12*6 APC montiert und hatte Leistungseinbussen extrem . Als Motor dient der Gx 40 mit Reso .
Mit der Sonic gehts nach 10 m steil nach oben mit der APC mindestens 30 m und Trainertypisch .
Warum gibt es den Unterschied bei gleicher Lattengrösse.
Gruss elmi

Walker

RCLine User

Wohnort: Eppstein im Taunus (In der Nähe von Wiesbaden)

Beruf: Industriekaufmann

  • Nachricht senden

2

Montag, 1. November 2010, 13:50

RE: Luftschraube Wirkungsgrad

Zitat

Original von elmi1967
Warum gibt es den Unterschied bei gleicher Lattengrösse.


Hi,

der Wirkungsgrad ist von vielen aerodynamischen Faktoren abhängig. Und da hat APC seine Hausaufgaben wohl mit am besten gemacht...

Gruß
Markus
Flieger von 80 cm bis 220 cm Spannweite.
(Nur elektrisch)
Funke: Graupner MZ 24 PRO

3

Montag, 1. November 2010, 13:53

RE: Luftschraube Wirkungsgrad

Hallo,

vermutlich weil eine 12*6 Sonic keiner 12*6 entspricht.

Sowohl torsionssteifigkeit als auch der Blattspurlauf sind bei eine Sonic "besserungswürdig" :D

Würde mir aber keinen "Kopf" machen.

Versuche eine 11*6 APC und Deine "Welt" wird wieder in Ordnung sein :w :D :)

Von den Sonic lasse ich grundsätzlich die Finger, da ich glaube, dass das Auseinanderlaufen der Blattspitzen beim beschleunigen auf Dauer das vordere Lager kaputt macht.

Einen Vorteil haben die Sonic aber schon:

=> Sie sind billiger ... :evil: :D :evil:

LG

Bernhard

.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »bkramer« (1. November 2010, 13:53)


Peter1994

RCLine User

Wohnort: Nortrup

Beruf: Schüler... :(

  • Nachricht senden

4

Montag, 1. November 2010, 15:17

Entweder hab ich was falsch verstanden oder ihr :D

Ich glaube "elmi" meint, das die APC nichts soviel Power hat wie die Sonic?!
Oder bin ich da jez falsch...;)
LG Peter
Impressivo | Funjet | Parkzone Extra | Robbe Puma | Telemaster | EJS | Thor | EPPtasy 3D| Multijet | MX-16s

kalle123

RCLine User

Wohnort: Mönchengladbach

  • Nachricht senden

5

Montag, 1. November 2010, 15:29

RE: Luftschraube Wirkungsgrad

Zitat

Original von elmi1967
Hallo nachdem meine 12*6 sonic an meinem Calmato zu bruch ging habe ich eine 12*6 APC montiert und hatte Leistungseinbussen extrem .
Gruss elmi


Sorry Leute, aber ich les das so, dass die Sonic 12x6 BESSER ging als die APC.

OK. die 12" lassen sich relative einfach nachmessen, aber die 6" Steigung sind schon problematisch zu verifizieren.

Einfach mal in Drive Calculator verschiedene 12 x 6 eingeben und sich die Unterschiede anschauen. Ist schon interessant.

Gruß KH

PS. Peter, du warst schneller :ok:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »k-3.14« (1. November 2010, 15:30)


Walker

RCLine User

Wohnort: Eppstein im Taunus (In der Nähe von Wiesbaden)

Beruf: Industriekaufmann

  • Nachricht senden

6

Montag, 1. November 2010, 17:00

Hi,

ich habs in der Eile falsch verstanden. Nämlich so: "Mit der Sonic ging der Fliescher 10 m und mit der APC 30 Meter senkrecht... " :dumm:

Und da die APC eigentlich für einen guten Wirkungsgrad bekannt ist, kam dann meine entsprechend (zum Thema unpassende) Antwort. :D

Ich sollte mal etwas langsamer lesen... :shake:

Sorry... :w

Gruß
Markus
Flieger von 80 cm bis 220 cm Spannweite.
(Nur elektrisch)
Funke: Graupner MZ 24 PRO

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Walker« (1. November 2010, 17:01)


7

Montag, 1. November 2010, 20:32

Hallo
Sorry wenn ich mich undeutlich ausgedrückt habe , aber ich meine bei gleicher Proppgrösse (12*6) ist die Sonic viel Leistungsstärker .
Mein Trainer hebt mit Sonic nach 10 m ab , mit der Apc nach 30 m. aber meint ihr ich sollte bal ne 11*6 testen.
Gruss elmi

*eraser*

RCLine User

Wohnort: 59846 Sundern

Beruf: Werkzeugmechaniker

  • Nachricht senden

8

Montag, 1. November 2010, 21:15

Meiner Meinung nach sin die Sonic Latten vom Wirkungsgrad her die besten die man bekommen kann.
Fliege sie von 9" bis 22" im vergleich kommt keine Andere Luftschraube an die dran.

MFG
Mein Hangar:
F86 Nano
Twinstar 2 Brushless Nachtflug
Calmato Sports 60 26ccm Benziner
Outlaw 45er Magnum
Extra 300 2m DL50
CMPro Ventus II 2,6m
Funjet Ultra mit 6s
www.lsc-kirchlinde.de

haschenk

RCLine User

Beruf: Dipl. Ing.

  • Nachricht senden

9

Montag, 1. November 2010, 21:25

Hallo elmi,

dein Beobachtung mag schon richtig sein, aber du kannst trotzdem nicht auf den Wirkungsgrad der Props schließen.

Es kann doch ganz einfach so sein, daß der eine Prop mehr Leistung durchsetzt als der andere, und das hat mit Wirkungsgrad noch garnichts zu tun. Den würdest du erst kennen, wenn du die vom Motor abgegebene bzw. (incl. Motorwirkungsgrad) aufgenommene Leistung kennen würdest.

Ein einfacher Test wäre z.B., zusätzlich die Motorlaufdauer (gleicher Akku, gleich geladen) zu messen.

Normalerweise sind APC-Props kaum zu toppen; man darf nur nicht Leistungsdurchsatz bzw. Schub mit Wirkungsgrad gleichsetzen.


Gruß,
Helmut

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »haschenk« (1. November 2010, 21:27)


10

Montag, 1. November 2010, 21:48

@ elmi

Wenn sich Deine Sonic von 12*6 auf Grund mangelnder torsionssteifigkeit auf (zB) 12*4 verwindet, dreht Dein Motor höher als mit der APC und der Flieger hebt früher ab ... :D :evil: :D

Wenn Dir das so gefällt und Du keine Probleme mit dem Blattspurlauf hast (auseinderlaufen der Blattspitzen) dann lasse es halt so.

Anderenfalls kannst Du ja auch die APC auf 11*6 kürzen.

Grundsätzlich ist es sicherlich ratsam bei einem einmal gefundenem, zufriedenstelleden "Setup" nichts mehr zu verändern.

Mit Kohlepropp oder Holzpropp könntest Du wieder andere Erfahrungen sammeln :) :D :)

LG

Bernhard

.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »bkramer« (1. November 2010, 21:49)


kalle123

RCLine User

Wohnort: Mönchengladbach

  • Nachricht senden

11

Dienstag, 2. November 2010, 07:59

Zitat

Original von bkramer
Wenn sich Deine Sonic von 12*6 auf Grund mangelnder torsionssteifigkeit auf (zB) 12*4 verwindet, dreht Dein Motor höher als mit der APC und der Flieger hebt früher ab ... :
.


...schwer nachzuweisen dieses Verhalten. High speed Aufnahme oder Stroboskop eventuell.

Ist aber doch vom Prinzip nicht schlecht, wirkt dann wie ein Verstellprop.

Gruß KH

12

Dienstag, 2. November 2010, 10:13

@ KH

Für das Auseinanderlaufen der Blattspitzen beim Beschleunigen reicht das Auge ...

...und dass ein nicht korrekter Blattspurlauf sich nicht (!!!) "Lebensdauerverlängernd" ( :evil: ) auf das vordere Kurbellager auswirkt dürfte wohl auch erkennbar sein :D

Lg

Bernhard

.

kalle123

RCLine User

Wohnort: Mönchengladbach

  • Nachricht senden

13

Dienstag, 2. November 2010, 12:37

Zitat

Original von bkramer
Für das Auseinanderlaufen der Blattspitzen beim Beschleunigen reicht das Auge ...


Schutzbrille nicht vergessen!

Grüße KH