Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

GermanAirborne

RCLine Neu User

  • »GermanAirborne« ist der Autor dieses Themas

Beruf: IT-Systemelektroniker

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 4. November 2010, 11:25

Ariane V-Max Einstellungen

Huhu ich habe mal ebend eine Frage zum Einstellen des Gerätes.

In der Anleitung ist folgendes angegeben:

Standardflug : Höhenr. 5mm unten, 5mm oben
Querr. 5mm unten, 15mm oben (diff)
Expo 40%

Landung: Spoiler 27mm oben Höhenr. 2mm unten

Speedflug: Querr ( innen ) 1,5mm oben Höhenr. 1mm unten

Thermik : Quer ( innen ) 2mm nach unten

Die mm Angaben geben den Maximalausschlag an der Endleiste an??? Wenn ja habe ich kein Plan wie ich die 27 mm Spoiler erreichen soll! Spoiler bedeutet beim Landeanflug Querr nach Oben? und nicht nach unten wie bei den Landeklappen?

Realisiert wird das also über 3 bzw 4 Flugzustands Modis?

Besten Dank im vorraus

lichtl

RCLine User

Wohnort: Bayern voll inner pampa

Beruf: muß mann haben

  • Nachricht senden

2

Samstag, 6. November 2010, 06:45

Spoiler?

hallo
Die V max hat einen 4 klappen Flügel meines wissens nach!

Die Gesamtauslegung der Ariane kenn ich allerdings nicht! Als Spoiler wird oft auch das starke anstellen der Wölbklappen bezeichnet. Bevorzugt nach unten!
Dabei die Querruder etwas hoch= Butterfly

Aber das weißt Du eh schon denke ich da die Ariane nicht unbedingt der Anfänger Flieger ist.

Ich würde mal den Hersteller oder Händler konaktieren wenn du die Grundeinstellung für die optimale Bremse haben willst.

Je nach auslegung des Flugzeugs können Bremsen mit 4 Klappen vollkommen verschieden aussehen.

Hier spielen Schwerpunkt, EWD, Stabilitätsmaß, Flächen Profil, Dicke des Profils, Rudertiefe, Minimalgeschwindigkeit des Flächen und Höhenleitwerksprofils bei hohen anstellwinkeln zusammen.
So das der Klassische Butterfly mit Wölbklappen voll nach unten Querruder nach Oben und etwas Tiefe geben auch mal ein vollkommen Instabiler Flugzustand sein kann wiel sich die Lastigkeiten so weit verändern das der Schwerpunkt in den Neutralpunkt Wandert oder gar hinter den Neutralpunkt.
Für die 27mm ausschlag brauchst du einen Rudertiefe minimal von 27mm das wären dann 90° Ausschlag. Also wird von der Neutralstellung aus in mm an der Endleiste(abströmkante der Ruder Gemessen! Ob das dann der Maximalausschlag ist, ist schlichtweg Geschmacks sache ! Je nach Flugstil des Piloten könne auch größere Ruder ausschläge geflogen werden.
Die Herstellerangaben sind meist so gewählt das ein einfliegen des Modells ohne Probleme möglich ist!
Realiseiren kannst du das uber die Progrmmirung der Flugzustände oder auch über
Die Wölb und Querruder Auf Potis legen.
Bei letzterm legt man alle 4 Klappen auf einen Poti(drehgeber) für Klappen oben/unten=speed/thermikflug mit kleinen ausschlägen
und mischt die Wölbklappen(inneren flügelklappen) mit großem Ausschlag in die gewünschte Richtung mit einem 2ten Drehgeber /Schieber dazu .
Das Höhenruder kannns du immer noch an dem Knüppel bedienen um die Lasitgeiten auszugleichen.
Was und wieviel du schlußendlich fest programmiern kannst is abhänging von deinem Sender.
Ob du alles fest Programmieren willst ist auch wieder Geschmackssache!
Meinen kleinen 1,8m Fox ,elektrisch ,hab ich nur die inneren Klappen zum Bremsen auf einen Schalter gelgt,der vom Gas zurückgestzt wird. Das ermöglicht mir einen Landeabruch wenns mal zu Eng wird in neuem Fluggelände. Den rest Fliege dann von Hand;in jedem Flugzustand.

Der Fox ist dann auch das klassische beispiel vom wölbklappen 90° nach oben zum Bremsen, qerruder leicht nach unten! Und vorm aufstezen etwas Höhe zeihen!

Solltest du jetzt keine guten infos üdie wirklichen Klappenstellungen zum Bremsen erhalten, kannst du dien bremse ja mit der Drehgeberlösung auf sicherheitshöhe einfliegen!
auch im Winter gibt es Thermik !

Gruß Bernd :ok:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »lichtl« (6. November 2010, 06:51)


lichtl

RCLine User

Wohnort: Bayern voll inner pampa

Beruf: muß mann haben

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 7. November 2010, 13:42

Nochn tipp......

an den germanischen luftbohrer
falls der noch mit liest?

Der Name Ariane an sich lehnt sich bei dem Flieger nicht umsonst an einen Rakete an!
V max bedutet bei dem Modell auch wirklich Sau schnell !
Die Motorempfehlungen des Herstellers machen auch ein Sauschnelles Modell darus!

Und wirklich langsam Fliegen und landen ist auch nicht mit der Ariane.

In den Händen eines ungeübten Piloten ist das Modell Gefährlich weil nicht so leicht zu Behrrschen.

Ich will dir ja nicht zu nahe treten, aber Deine Fragestellung lässt einen Anfänger vermuten!
Sollte das richtig sein, lass die Finger von dem Modell bis du modelle mit dauerhaften geschwindigkeiten so um die 150km/h sicher beherrschst.

Und Googel man nach Videos von der Ariane für den nötigen Respeckt dem Fluggrät gegenüber .





solche flugeräte in Händen von ungeübten sind als Gefährlich einzustufen! [COLOR=red
]Der Betrieb eines sochen Modells ist von Piloten die gerade mal denz.B. Mutiplex Bizzard beherrschen Grob Farhlässig![/COLOR]
auch im Winter gibt es Thermik !

Gruß Bernd :ok:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »lichtl« (7. November 2010, 15:20)


GermanAirborne

RCLine Neu User

  • »GermanAirborne« ist der Autor dieses Themas

Beruf: IT-Systemelektroniker

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 7. November 2010, 17:54

Ja klaro lese ich mit aber am Wochenende Fliege ich lieber :). Habe jetzt die ersten 10 Akkuladungen durch. Wirklich ein sehr geiles teil. Bin vorher noch keinen anderen Hotliner geflogen. Stell sich aber als völlig unproblematisch raus. Landen geht auch sehr schön und doch schon sehr langsam.

lichtl

RCLine User

Wohnort: Bayern voll inner pampa

Beruf: muß mann haben

  • Nachricht senden

5

Montag, 8. November 2010, 04:46

Hallo
na so 8 Akkuladungen bin ich ja auch Geflogen gestern ich hab den Flugplatzt vor der Haustüre!

Intressant wäre jetzt für alle Mitleser wie Deine Bremese bei der V max aussieht!

Und wenns nich zu viel Arbeit macht, ein Foto davon!

Ich kenn die Ariane eigentlich nur von Videos und da sieht man ausser von Start meistens nicht viel weil sie gleich nach dem Start ganz schön weit weg iss...
auch im Winter gibt es Thermik !

Gruß Bernd :ok:

domi76

RCLine User

Wohnort: daheim

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 23. Dezember 2010, 05:50

Zitat


Die mm Angaben geben den Maximalausschlag an der Endleiste an Wenn ja habe ich kein Plan wie ich die 27 mm Spoiler erreichen soll! Spoiler bedeutet beim Landeanflug Querr nach Oben? und nicht nach unten wie bei den Landeklappen?

Ja, immer Endleiste und zwar QR Innenseite Richtung Rumpf. Spoiler immer nach oben beim Zweiklappenflügel. Bei 4-Klappen spricht man nicht von SPoiler sondern Wölbklappen und QR und in Summe von Butterfly.
27mm sind immer zu erreichen, allerdings müssen die Hebel an Ruder sowie Servo richtig gewählt sein.
Das beschriebene Modell verleitet hier zu einem Fehler einfach einen geraden Hebel einzubauen, der nicht nach vorne geneigt ist und somit eine ungünstige Geometrie ergibt. Der QR Hebel sollte ca. 20-30 Grad nach vorne (Richtung Nasenleiste) in Nullstellung geneigt sein.

----------------------
Soviel Nonsens über ein F5B artiges Modell habe ich selten gelesen.

Allem voran, Ariane V-max gab es unter dem Namen genau ein einziges Modell, und zwar ein 1,65m Voll GfK Hotliner mit 2-Klappen Fläche, also nur QR, und V-Leitwerk von Fimex.

Gleiches Modell hiess V-Max Evo von Lindinger, später V-Max Evo 1, dann wurde es eine Weile unter selbem Namen als T-Leitwerk verkauft, dann noch eine Weile als V-Max classic.

Weitere bekannte Namen sind Alex, Hotwing, hergestellt eigentlich von NAN, etwas weiter vertrieben von Mibo, landete bei Lindinger und kam irgendwann zu Fimex.

V-Leitwerk wird m.W. nicht mehr gebaut, die 1,65er T-Version trifft man hier und da nochmal, der Abkömmling mit 4-Klappen schon eher, aber meist den Nachfolger mit 1,78, auch als V-Max, Hotwing, oder auch Enigma und bei Fimex damals als Zahir bekannt. Allerdings hat dieses Modell mit dem ursprünglichen nicht mehr viel zu tun.

Zitat


Die V max hat einen 4 klappen Flügel meines wissens nach!

Falsch, s.o.

Zitat


Die Gesamtauslegung der Ariane kenn ich allerdings nicht! Als Spoiler wird oft auch das starke anstellen der Wölbklappen bezeichnet. Bevorzugt nach unten!
Dabei die Querruder etwas hoch= Butterfly

Also dann besser nix sagen. Natürlich nach unten, nach oben funktioniert nicht, macht die Fuhre unfliegbar. Genrell falsch, Modell hat 2 Klappen, es sei denn es handelt sich um keine Ariane V-Max.

Zitat


Ich kenn die Ariane eigentlich nur von Videos...

s.o.

Zitat


und da sieht man ausser von Start meistens nicht viel weil sie gleich nach dem Start ganz schön weit weg iss...

... oder nicht filmen können, so flott ist das Modell mit der möglichen Motorisierung auch nicht, gibt schlimmeres.

Zitat


... denke ich da die Ariane nicht unbedingt der Anfänger Flieger ist.

Ist sie aber, vollkommen lammfromm, für den Zweck für den sie gedacht ist / war kann man keine Zicke gebrauchen. Die Dinger fliegen wie Amigos.

Zitat


Meinen kleinen 1,8m Fox ,elektrisch ...

Ist keine Ariane V-max, aber immerhin, im Vergleich ist diese dann doch schnell ;)

Zitat


So das der Klassische Butterfly mit Wölbklappen voll nach unten Querruder nach Oben und etwas Tiefe geben auch mal ein vollkommen Instabiler Flugzustand sein kann wiel sich die Lastigkeiten so weit verändern das der Schwerpunkt in den Neutralpunkt Wandert oder gar hinter den Neutralpunkt.

Würd ich gerne mal erleben, bei keinem unserer Modelle (F5B) hat sich das jemals so eingestellt, ist mir schleierhaft wie sich der Schwerpunkt surch eine Klappenstellung verändern soll aber der Neutralpunkt fix ist.
Diese entstehende Schränkung ist bei den Modellen immer stabil.

Mir scheint hier ist eher ein Haufen halbgares zeug aus dem Netz zusammengelesen worden, aber nie praktisch verifiziert.

Zitat


Je nach Flugstil des Piloten könne auch größere Ruder ausschläge geflogen werden.

*gg* Aber nicht mit einem 27mm Ruder ;) Keine Bange, die Ruder sind an der zu messenden Stelle tiefer und es ergeben sich so 40 Grad rum etwa. Deswegen sollte man solche Ausschläge eigetnlich besser in dieser Dimension angeben, beugt Unsicherheit vor.

Zitat


Bei letzterm legt man alle 4 Klappen auf einen Poti(drehgeber) für Klappen oben/unten=speed/thermikflug mit kleinen ausschlägen
und mischt die Wölbklappen(inneren flügelklappen) mit großem Ausschlag in die gewünschte Richtung mit einem 2ten Drehgeber /Schieber dazu .

Und bedient dann beides gleichzeitig, oder schnell nacheinander oder wie ?
Mag bei einem Thermiksegler irgendwie gehen, hier ist es Quatsch.

Zitat


auf sicherheitshöhe einfliegen

Volle Zustimmung, sollte man immer machen !

Zitat


Der Name Ariane an sich lehnt sich bei dem Flieger nicht umsonst an einen Rakete an!

Falsch, heisst einfach so weils ein zusammengestückeltes Werk aus ner Ariane V11 und V6 ist, die allerdings ne ganz andere Klasse waren.

Zitat


V max bedutet bei dem Modell auch wirklich Sau schnell !

Nö, ist einfach nur ein Beiname gewesen, nur Ariane hätte Mecker gegeben.

Zitat


Die Motorempfehlungen des Herstellers machen auch ein Sauschnelles Modell darus!

War auch nicht so, falsch gegoogelt ?

Zitat


Und wirklich langsam Fliegen und landen ist auch nicht mit der Ariane.

Falscher geht es nicht, die Kristallkugel blind geworden ? Das Ding geht bis fast Schrittempo runter.

Zitat


In den Händen eines ungeübten Piloten ist das Modell Gefährlich weil nicht so leicht zu Behrrschen.

Jedes Modell ist gefährlich, zu leicht zu beherrschen muss dieses jedoch sein, ansonsten taugt es nicht zu dem Zweck zu dem es ursprünglich geschaffen wurde.

Zitat


Ich will dir ja nicht zu nahe treten, aber Deine Fragestellung lässt einen Anfänger vermuten!

Und das ganze Geschreibsel oben von einem Internet-Googel-Messias.

Zitat


solche flugeräte in Händen von ungeübten sind als Gefährlich einzustufen! Der Betrieb eines sochen Modells ist von Piloten die gerade mal denz.B. Mutiplex Bizzard beherrschen Grob Farhlässig!

Ich finde Leute die so einen Quatsch im Netz verbreiten und andere das auch noch glauben in Summe geährlicher. Falsches wird durch mehrmaliges Wiederholen nicht richtiger.
Jeder der einen Blizzard beherrscht fliegt auch jedes F5B Modell locker, wenn auch mit weichen Knien, das aber aus anderen Gründen. Wers nicht glaubt kann gerne kommen und probieren.

Das Bild zeigt eine Ariane V-max

vgl. auch
http://www.rclineforum.de/forum/thread.php?postid=3322374
http://www.rclineforum.de/forum/thread.p…d=&hilight=vmax evo&hilightuser=0
»domi76« hat folgendes Bild angehängt:
  • neu001.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »domi76« (23. Dezember 2010, 05:51)