Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Mittwoch, 17. November 2010, 14:34

Erfahrungen mit PROXXON Nr. 27080 Heißdraht Schneidgerät THERMOCUT

Hallo,

hat jemnad Erfahrung mit dem PROXXON Nr. 27080 Heißdraht Schneidgerät THERMOCUT? Gibt es Alternativen im selben Preissegment.

Reicht die Leistung des Geräts aus um verünftig und schnell zu arbeiten? kann man da auch vorgebogene Drähte einspannen um z.B. die Flügelvorderkante schön rund zu bekommen)

Danke für Eure Tips und Erfahrungen!

Vielleicht hat jemand ja auch eine günstig abzugeben... :-)

Christian_B

RCLine User

Wohnort: Land Sachsen

Beruf: KFZ-Mechaniker

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 17. November 2010, 16:35

RE: Erfahrungen mit PROXXON Nr. 27080 Heißdraht Schneidgerät THERMOCUT

Nach dem Video zu urteilen scheint es perfekt zu funktionieren.

http://www.satberlin.de/de/Proxxon-Masch…CFYgh3wodeQcS-g

Gebogene Drähte werden wohl weniger nutzbar sein, da fehlt der Halt. Sowas geht nur mit dicken, stabilen Drähten, aber da braucht es sicher mehr Heizleistung.
Gruß Christian

[SIZE=3]REX-500 PROTOS 500 [SIZE=1]REX-250 [/SIZE] [/SIZE] FF-6/T8
Belt CP mit MX-12 Esky HH Gyro SG90.
CopterX in 2,4GHz
S.R.B. Quark mit MX-12
Cessna 182 SpW 1410mm <> Stinson Reliant <> ME-109 <> FunCub <> SuperCub

kalle123

RCLine User

Wohnort: Mönchengladbach

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 17. November 2010, 16:51

Christian, also perfekt ist wohl leicht übertrieben.

Schau dir mal die Wackelei bei 0:32 an....

cu KH

kellah

RCLine User

Wohnort: saarland

Beruf: metallbauer für konstruktionstechnik und maschinenbau

  • Nachricht senden

4

Freitag, 19. November 2010, 16:43

hallo...
was du suchst ist das hier
klick
vom selben hersteller...
damit kannste beliebige schnittformen modellieren.
theoretisch lässt sich damit eine nasenleiste schneiden.
aber musst halt irgendwie einspannen das ding von hand haste da mit sicherheit keinen spaß dran.

grüße
georg

5

Freitag, 19. November 2010, 17:38

Hallo schau dir das mal an

http://www.amazon.de/Unbekannt-Styropors…D/dp/B002SCGC82

bei google gibst auch ein Video

kellah

RCLine User

Wohnort: saarland

Beruf: metallbauer für konstruktionstechnik und maschinenbau

  • Nachricht senden

6

Freitag, 19. November 2010, 17:59

ich les grade sowas wie: der vorteil von stahldraht ist das er geformt werden kann wie man will.
das stimmt natürlich, aber macht euch darauf gefasst das ein draht wohl nur einmal zu benutzen sein wird wenn man das gerät mal ne weile laufen hat. 800°C... da verzundert der draht innerhalb von 5 minuten dermaßen das beim nächstenmal aufwärmen wohl nichtmehr viel davon übrig bleibt. zumindest kann man ihn garantiert nichtmehr verformen! der bricht dann.

Lars77

RCLine User

Wohnort: Sachsen

Beruf: Dipl.-Ing.

  • Nachricht senden

7

Freitag, 26. November 2010, 11:54

Ich hab das Teil, gibt's günstig bei Völkner.

Geht super, um z. B. Komponentenausschnitte in Schaumwaffeln vorzunehmen oder einen MPX Fox auszuhöhlen. Drähte liegen dabei, sind relativ weich und mit der Hand frei formbar. Leistung/Temperatur ist einstellbar.
Mittels Holzleiste o. ä. lassen sich auch längere saubere Schnitte machen. Zum Flächenschneiden gibt's aber besseres.
[SIZE=1]Aktuell in Betrieb: EJS | PZ Mustang | PZ Habu | Freewing MiG-15 | Phase 3 F-16 | TwinJet BL | MPX Fox | concepta | Rennfloh [/SIZE]

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Lars77« (26. November 2010, 11:55)