Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Samstag, 11. Dezember 2010, 16:10

Ski für meinen Kyosho Trainer

Hallo miteinander wollte euch mal an meiner Winterausrüstung :-) für meinen Trainer teilhaben lassen.
Hab mal ein bisschen im Forum gestöbert und nicht allzuviel über Skiausrüstungen am Flieger gefunden.
Nachdem ich vor kurzem mal etwas Kohlegewebe auf Vorrat bestellt habe, hab ich an dieser Stelle gleich mal das laminieren ausprobiert.
Ich hab ein 3mm Balsabrettchen als Kern verwendet. Im Bereich der Skispitzen läuft die Maserung quer. Ein Stück Alublech in Form gebogen und das ganze dann draufgepappt :-)
Harz-Gewebe-Harz-Balsa-Harz-Gewebe-Harz
Alu unten und 1mm TiefziehKunsttoff für oben drüber wurden vorher mit Trennlack behandelt.
Im geraden bereich mit 2 Platten gepresst.. Bei der Spitze dann mit Klammern weitergearbeitet.
24h später entformt und den 10cm Monoski in 2 Teile verwandelt.
Die Kanten 2x mit Porenfüller behandelt und mit dem Pinsel lackiert.
4 Stk Buchenklötze zugeschnitten gebohrt, Lackiert und mit endfest 300 auf die, an den Klebestellen aufgerauten, Ski geklebt.
Statt dem dünnen Kunstoff Servicedeckel auf der Unterseite des Fliegers hab ich einen aus 4mm Sperrholz zugeschnitten und rundherum 2mm ausgefräst (Falz) damit die Kraft aus dem zusätzlichen Fahrwerksdraht auf den Rumpf übertragen wird, und nicht nur auf die vier Holzecken, wo die Schrauben greifen. auf der Innenseite des Deckels hab ich den abgewinkelten Fahrwerksdraht mit GFK und Epoxy befestigt.

Das Modell ist übrigends mein alter Kyosho Trainer 40 den ich vor kurzem aus dem Keller geholt, und auf Elektro umgebaut habe.Robbe Roxxy an 4S mit einer 12x8 Schraube

Die Ski wiegen 89g
Deckel und Fahrwerksdraht 70g
entfall Bugfahrwerk und 3 Räder 79g
bleibt ein reines Mehrgewicht von 80g durch die Winterausrüstung.

War grad fliegen. Funktioniert soweit alles wie es soll.
Der Schnee war sehr nass, und nicht besonders rutschig.
Aber der Motor war stark genug :-)
Werde das nächste mal etwas Skiwachs testen.


Und von unten

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Wene001« (11. Dezember 2010, 17:56)


Wohnort: 08132 Mülsen (Sachsen)

Beruf: Schweißer

  • Nachricht senden

2

Samstag, 11. Dezember 2010, 19:15

Hallo,
mir gefallen eine Ski echt gut! Hab auch schon mal nachgedacht, ob ich mir mal welche baue, weiß bzw. wusste nicht so recht wie! Hast du bei dir auch auf Sturz und Vorspur geachtet, kann man auf einem Bild nicht erkennen?! Wie groß sind deine Ski (Länge und Breite)? Will mal welche für meine Piper mit 1,84m oder für meine kleine Decathlon mit 1,93m, die sich gerade im Wiederaufbau befindet, bauen. Gibt es da eine Formel, an der man die idiale Größe für sein Modell ausrechnen kann?

Gruß
Matthias
AG Flugmodellbau Glauchau- Von Flugmodellbauern für Flugmodellbauer
Mein Verein- FMSV Callenberg e.V.
FLUGMODELLBAU- EIN VIRUS, DEN MAN NICHT HEILEN KANN!

Die meiste Zeit seines Lebens, wartet der Pilot vergebens (auf gutes Wetter)!
Ein guter Pilot hat gleich viele Starts wie Landungen!

Bellanca Decathlon, TC Piper PA-18, TwinStar II, Yuki ASW17, Modster ASW 28 und viele andere

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »mbhelbig« (11. Dezember 2010, 19:18)


3

Samstag, 11. Dezember 2010, 21:50

Meine sind 42cm lang und 5cm breit.
In irgendeinem Rcline Thread hab ich einen Hinweis auf die Last pro cm² gelesen, finds jetzt aber nicht. Kannst aber zurückrechnen Bei meinem Flieger wären dass dann bei 2200g Abflugewicht 5,24g pro cm².
Diese Grössenordnung sollte passen
Hab auch Tipps dazu gelesen, dass die Ski nicht zu weit über den Schwerpunkt nach hinten reichen sollen.
Sturz und Vorspur haben meine Ski nicht.
Sind parallel und liegen flach auf.
Hab aber auch schon Bilder gesehen wo die Ski vorne enger zusammen waren.
Ich hab keine Probleme mit dem geradeauslauf.
Lenken über das Seitenruder geht ohne Probleme
Zuerst hatte ich vorne nur 3mm Stahldraht(ich dachte mir da ist ja nicht viel Gewicht)
Hat dann aber immer eingefedert und den Propeller in den Schnee getaucht.

Wichtig war mir auch, dass ein Wechel zwischen Räder und Ski schnell und Problemlos möglich ist.
Ich tausch jetz einfach den Deckel aus und steck das Bugfahrwek ein, zwei Räder dran, und 1 Minute später kann man schon wieder Fahren, ohne irgenwelche Anbauten oder Löcher am Modell.

LG Werner

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Wene001« (11. Dezember 2010, 21:56)


Wohnort: 08132 Mülsen (Sachsen)

Beruf: Schweißer

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 12. Dezember 2010, 00:39

Hallo,
alles klar! Ich kenne es nur so, dass die Ski Vorspur zur Richtungsstabilität beim Starten haben und das die Außenseite der Ski etwas höher steht, dass die Ski beim Kurvenfahren nicht in den Schnee einsinken. Wegen Schwerpunkt etc. werde ich mal schauen, ob ich was im Forum finde. Vor einigen Jahren war auch mal ein Artikel über das Winterfliegen mit Großmodellen in der FMT, werde da mal nachschauen, ob ich da nochwas dazu finde!

Gruß
Matthias
AG Flugmodellbau Glauchau- Von Flugmodellbauern für Flugmodellbauer
Mein Verein- FMSV Callenberg e.V.
FLUGMODELLBAU- EIN VIRUS, DEN MAN NICHT HEILEN KANN!

Die meiste Zeit seines Lebens, wartet der Pilot vergebens (auf gutes Wetter)!
Ein guter Pilot hat gleich viele Starts wie Landungen!

Bellanca Decathlon, TC Piper PA-18, TwinStar II, Yuki ASW17, Modster ASW 28 und viele andere


5

Sonntag, 12. Dezember 2010, 08:44

Meine Ski haben doch etwas Spur und Sturz :-)
Sobald die Tragfläche montiert ist federt der hintere Fahrwerksdraht etwas mehr ein als der vordere.

Und immer schön vorsichtig fliegen - im Winter ist das Material nicht so zaäh :-))