Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Samstag, 1. Januar 2011, 17:47

Akkuweiche notwendig?

Hallo
Nachdem meine Husky mit 2,14 m Spw fertig ist wurde ich mit dem Thema Akkuweich konfrontiert.
Ich habe 8 Servos Graupner 5077 verbaut (2 Quer 2 Höhe 2 Lk. 1 Seite 1 Gas ). Als Akku habe ich einen Sanyo Nimh 2400 sub 4 Zeller verbaut. Ist es möglich in dieser konstelation zu fliegen ? Es ist mein erstes Grossmodell . Mir wurde auch gesagt ich soll ein 5 Zeller einbauen und eine Diode einlöten, was wird damit gemeint.

Gruss elmi

2

Samstag, 1. Januar 2011, 18:01

Bild

Bilder von dem guten Stück
»elmi1967« hat folgendes Bild angehängt:
  • rc line 1.jpg

3

Samstag, 1. Januar 2011, 18:02

Bilder

Noch eins
Wie bringe ich mehrere Bilder auf einen Beitrag?
»elmi1967« hat folgendes Bild angehängt:
  • rc line 2.jpg

4

Samstag, 1. Januar 2011, 18:47

Moin,

ich würde eine Doppelstromversorgung einbauen und da du "normale" Akkupacks verwendest würde ich eine PowerBox 12 Schalterweiche nehmen und das ganze mit 2 x 4 Zellen.
Preislich ist das auch nicht viel teurer als ein guter Schalter.

Matthias

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »DSLMatze« (1. Januar 2011, 18:49)


5

Samstag, 1. Januar 2011, 19:41

RE: Bilder

Gegenfrage wie bekommst du die Bilder angehängt? Bei mir geht das nich. Ich füg die immer über das Feld ein welches rechts neben dem Link und Mail symbol ist. DAzu muss aber das Bild vorher wo hochgeladen werden. Und dann halt so die Links eingeben:






Aber nochmal zur Akkuweiche. Kenn mich da jetzt auch nicht so gut aus. Bei uns sind aber die Emcotec weit verbreitet. Würd bei so nem Modell auch eine reinbauen. Vorallem bei sovielen Servos. Da is ein Akku vllt schon etwas knapp.

Gruß René

Wohnort: 08132 Mülsen (Sachsen)

Beruf: Schweißer

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 2. Januar 2011, 00:02

Hallo,
ich verwende bei meiner Decatlon von Jamara eine Schottky-Diode (von Conrad), die ich auf eine Leiterplatte gelötet habe. Dort habe ich 2 Anschlüsse für 2 Akkus, bei denen der Minuspol miteinander verbunden und je ein Pluspol der Akkus mit den beiden äußeren Anschlüsse der Diode verbunden ist. Der innere Anschluss der Diode entspricht also dem Pluspol zum Empfänger und von den verbundenen Minuspolen geht ein weiterer Leiter als Minuspol zum Empfänger ab!
Die Schottky-Diode sorgt dafür, dass immer der Akku mit der höchsten Spannung den Empfänger versorgt! Eine solche Akkuweiche kostet mit allen Bauteilen (Diode, Kabel, Stecker bzw. Buchsen für 2 Akkus,etwas Zinn, kleines Stück Leiterplatte und etwas Mut zum Löten) keine 10€! Anschlussplan: Siehe Bild!

Aber welches System du nimmst, ist eigentlich egal. Entscheident ist, welchem du mehr vertraust!

Gruß
Matthias
»mbhelbig vs. Matze« hat folgendes Bild angehängt:
  • Anschlussplan Akkuweiche.jpg
AG Flugmodellbau Glauchau- Von Flugmodellbauern für Flugmodellbauer
Mein Verein- FMSV Callenberg e.V.
FLUGMODELLBAU- EIN VIRUS, DEN MAN NICHT HEILEN KANN!

Die meiste Zeit seines Lebens, wartet der Pilot vergebens (auf gutes Wetter)!
Ein guter Pilot hat gleich viele Starts wie Landungen!

Bellanca Decathlon, TC Piper PA-18, TwinStar II, Yuki ASW17, Modster ASW 28 und viele andere

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »mbhelbig« (2. Januar 2011, 00:05)


der_rote_baron

RCLine User

Wohnort: Dresden

Beruf: Student (Luft- und Raumfahrttechnik)

  • Nachricht senden

7

Sonntag, 2. Januar 2011, 09:41

Hallo Matthias,
kannst du mal bitte die Bestellnummer oder irgendeine andere eindeutige Bezeichnung der Diode posten, die du dafür benutzt hast? Ich habe schon mehrfach nach passenden Bauteilen für diese Art Weiche gesucht, aber nie welche gefunden, bei denen mir die Strombelastbarkeit ausgereicht hätte.

Danke schon mal.

mfg Der Baron
Die Mindesthöhe für eine Rolle ist gleich der halben Spannweite

Der Atomstromfilter - Zur Strapazierung der Lachmuskeln

domi76

RCLine User

Wohnort: daheim

  • Nachricht senden

8

Sonntag, 2. Januar 2011, 10:15

Bitte aber auch an den Spannungsabfall denken, und dass beide Akkus leer gezogen werden.

Ihren Zweck erfüllt das Ganze erst beim Ausfall eines Akkus, wenn der andere noch genügend Ladung hat, bis dahin verhält sich das Ganze wie ein einfacher parallel betriebender Pack.

z.B. sowas ?

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »domi76« (2. Januar 2011, 10:26)


9

Sonntag, 2. Januar 2011, 11:20

Genau so eine Akkuweiche hab ich für meinen Verbrenner gesucht! Wollte 2 Akkus fliegen dass ich besser mit dem SP hinkomme und eine kleine Sicherheit habe wenn ein Akku ausfällt. Bei ner einfachen Parallelschaltung hätte der eine Akku den anderen ja runtergezogen (Ladungsausgleich) oder stimmt das nicht?

Wäre auch sehr über ne Typbezeichnung für so ne Diode dakbar. Wir ham hier in der nähe nen Elektrohändler der welche haben müsste. Kenn mich nur da nicht so gut aus.

Gruß René

Wohnort: 08132 Mülsen (Sachsen)

Beruf: Schweißer

  • Nachricht senden

10

Sonntag, 2. Januar 2011, 14:00

Hallo,
ich hab gerade mal nachgeschaut, welche Schottky-Diode ich verwende! Sie hat die Bezeichnung MBR 2045CT TO-220AB (IR).

Technische Daten:
Betriebsspannung: 4,8 - 20V
Spannungsabfall: 0,3 - 0,5V
Belastbarkeit: 2A, kurzzeitig 5A
Artikelnummer: 163694-LN
Preis: 0,98€ bei Conrad

Ich habe zu Versuchszwecken, ob wirklich der Akku mit der höheren Spannung den Empfänger versorgt, 2 4-Zeller NC-Akkus mit verschiedener Spannung angeschlossen. Die Akkus wurden vorher mit einem Messgerät gemessen, um zu wissen, welcher der Akku mit der höheren Spannung ist. Das Messgerät habe ich danach an den Anschluss zum Empfänger angeschlossen und gemessen. Dann habe ich den höheren Akku abgezogen. Der Wert sprang auf den des geringeren Akkus. Nach dem Anschließen sprang der Wert wieder auf den des höheren Akkus! Also funktioniert der Spaß so, wie er soll :D !!
Bis jetzt bin ich sehr zufrieden damit und hatte noch keine Probleme damit!!

Gruß
Matthias
AG Flugmodellbau Glauchau- Von Flugmodellbauern für Flugmodellbauer
Mein Verein- FMSV Callenberg e.V.
FLUGMODELLBAU- EIN VIRUS, DEN MAN NICHT HEILEN KANN!

Die meiste Zeit seines Lebens, wartet der Pilot vergebens (auf gutes Wetter)!
Ein guter Pilot hat gleich viele Starts wie Landungen!

Bellanca Decathlon, TC Piper PA-18, TwinStar II, Yuki ASW17, Modster ASW 28 und viele andere


Airboss

RCLine User

Wohnort: 42719 Solingen (NRW)

Beruf: Umweltschutztechniker

  • Nachricht senden

11

Sonntag, 2. Januar 2011, 14:35

Ich würde dir zu dieser raten: http://shop.rc-electronic.com/e-vendo.ph…t=6&c=541&p=541

Fliege ich selber in Grossmodellen und im Jet.

Du hast eine Akkuweiche, einen Spannungsregler um Lipos zu nutzen und einen Schalter gleichzeitig.
Michael "Airboss" Rützel

Life is not measured by the number of breaths we take, but by the moments that take our breath away.

www.mfc-solingen.de
www.mfc-coesfeld.de

Wohnort: 08132 Mülsen (Sachsen)

Beruf: Schweißer

  • Nachricht senden

12

Sonntag, 2. Januar 2011, 15:07

Hallo,
es gibt viele Möglichkeiten, die man nutzen kann. Meine ist eine preiswerte Alternative unter 10€, bietet aber auch nicht so viel!

Wer viel haben möchte, muss halt auch dementsprechend in die Tasche greifen! Wer darauf verzichten kann, kann für das Geld, was er spart, etwas anderes kaufen!

Gruß
Matthias
AG Flugmodellbau Glauchau- Von Flugmodellbauern für Flugmodellbauer
Mein Verein- FMSV Callenberg e.V.
FLUGMODELLBAU- EIN VIRUS, DEN MAN NICHT HEILEN KANN!

Die meiste Zeit seines Lebens, wartet der Pilot vergebens (auf gutes Wetter)!
Ein guter Pilot hat gleich viele Starts wie Landungen!

Bellanca Decathlon, TC Piper PA-18, TwinStar II, Yuki ASW17, Modster ASW 28 und viele andere


der_rote_baron

RCLine User

Wohnort: Dresden

Beruf: Student (Luft- und Raumfahrttechnik)

  • Nachricht senden

13

Sonntag, 2. Januar 2011, 15:57

Naja, Dioden mit 2...5 A Dauerlast habe ich auch zur Genüge gefunden. Ist dir das nicht dramatisch zu wenig? Die RC-Anlage meiner Zlin 50 (1,6 m Spannweite) nimmt schon 4,5 A auf, wenn ich im Stand an allen Knüppeln rühre (5 Digitalservos in Standartgröße der unteren Leistungsklasse). Wenn die Modelle größer werden und dann auch noch der Ruderdruck dazu kommt, halte ich 2 A Dauerlast für äußerst grenzwertig, um es mal vorsichtig auszudrücken. Du würdest doch wohl kaum ein BEC mit 2 A Dauer- und 5 A Spitzenlast für so große Modelle verwenden, oder? Das käme von der Belastbarkeit und Sicherheit der Stromversorgung nämlich aufs gleiche raus (von der Redundanz mal abgesehen). Da würdest du mit einem einzelnen Empfängerakku direkt an der RC-Anlage wesentlich sicherer fahren. Wenn man schon eine Weiche aufbaut, dann darf die nicht der Flaschenhals sein. Unter 10 A Dauer- und 15 A Spitzenlast würde ich gar nicht erst anfangen.

mfg Der Baron
Die Mindesthöhe für eine Rolle ist gleich der halben Spannweite

Der Atomstromfilter - Zur Strapazierung der Lachmuskeln

domi76

RCLine User

Wohnort: daheim

  • Nachricht senden

14

Sonntag, 2. Januar 2011, 16:02

Dann musst dir aber auch schon mal langsam Gedanken machen ob du diese Leistung überhaupt über die Empfängerplatine bekommst.

4,5A bei der kleinen ist schon arg viel, da komme ich bei weitem nicht ran.

der_rote_baron

RCLine User

Wohnort: Dresden

Beruf: Student (Luft- und Raumfahrttechnik)

  • Nachricht senden

15

Sonntag, 2. Januar 2011, 16:22

Ja, das ist relativ viel. Die Ursache dafür dürfte der Empfängerakku sein. Bis vor kurzem wurde das Modell nämlich aus einem 2S LiFePo mit ca. 6,5 V Klemmspannung versorgt (und tretet jetzt bitte keine Diskussion über diese Spannungsversorgung los. Ich weiß ganz genau, dass es funktioniert und die Komponenten für diese Spannung geeignet sind). Mittlerweile habe ich das Modell auf E-Antrieb mit BEC umgerüstet, seit dem ist die Stromaufnahme der RC-Anlage natürlich wesentlich niedriger (und ihre Leistung leider auch...). Das ändert aber nichts daran, dass 2 A meiner Meinung nach schlichtweg viel zu wenig sind. Wenn das Modell nicht mehr Strom braucht, braucht es auch keine Doppelstromversorgung. Und was den Empfänger angeht: Wenn ich ein Modell habe, das groß genug ist, damit sich eine Weiche lohnt, dann würde ich auch ganz selbstverständlich die Servos direkt an den Akku anschließen und über den Empfänger nur die Impulskabel laufen lassen. Wie gesagt: Wenn man schon mehr Gehirnschmalz in die Empfängerstromversorgung investiert, als Akku in Empfänger und dazwischen vllt. noch ein Schiebeschalter, darf man sich damit keinen Flaschenhals schaffen.
Die Mindesthöhe für eine Rolle ist gleich der halben Spannweite

Der Atomstromfilter - Zur Strapazierung der Lachmuskeln

Wohnort: 08132 Mülsen (Sachsen)

Beruf: Schweißer

  • Nachricht senden

16

Sonntag, 2. Januar 2011, 17:34

Hallo,
ich muss dazu sagen, dass ich mit meiner Decatlon (1,93m von Jamara) keinen Power Kunstflug betreibe! Mehr als ein Looping oder mal ne Rolle mache ich damit nicht! Deshalb halten sich auch die Ströme, die die Servos ziehen (keine Digi Servos sondern normale Standard) in Grenzen! Also brauche ich auch keine Akkuweiche, die für sonst wieviel Ampere ausgelegt ist! Klar wäre eine solche bedeutend sicherer, dass streite ich ja auch nicht ab! Jeder muss für sich selbst entscheiden, was er als sicher für sein Modell hält bzw. was er an Sicherheit in sein Modell investiert.

Wenn ich mir mal die Decathlon von EMHW mit 3,02m Spannweite holen sollte, dann werde ich auch eine bessere Akkuweiche als meine einsetzen.

Gruß
Matthias
AG Flugmodellbau Glauchau- Von Flugmodellbauern für Flugmodellbauer
Mein Verein- FMSV Callenberg e.V.
FLUGMODELLBAU- EIN VIRUS, DEN MAN NICHT HEILEN KANN!

Die meiste Zeit seines Lebens, wartet der Pilot vergebens (auf gutes Wetter)!
Ein guter Pilot hat gleich viele Starts wie Landungen!

Bellanca Decathlon, TC Piper PA-18, TwinStar II, Yuki ASW17, Modster ASW 28 und viele andere


17

Sonntag, 2. Januar 2011, 18:46

Danke! Die 2A reichen mir gut. Und kurzzeit 5A wenn ich da mal kurz hochzieh. Für meine Zwecke (1,4m) ist das genau das richtige. Für ne größere Anwendung ist es aber meiner Meinung auch etwas knapp. Ich denk bei meiner Piper werd ich nur einen Akku nehmen und den direkt anschließen. Ist fürher ja auch gegangen.

Gruß René

der_rote_baron

RCLine User

Wohnort: Dresden

Beruf: Student (Luft- und Raumfahrttechnik)

  • Nachricht senden

18

Sonntag, 2. Januar 2011, 19:35

@René: Das ist jetzt nicht böse gemeint, aber warum um alles in der Welt kommt man bei einer Piper mit 1,4 m Spannweite überhaupt auf die Idee, eine Akkuweiche einzubauen??? Sowas kann man mit dem BEC des Reglers oder wenn es sein muss einem vier- bis fünfzelligen Akku der Mignongröße fliegen.
Die Mindesthöhe für eine Rolle ist gleich der halben Spannweite

Der Atomstromfilter - Zur Strapazierung der Lachmuskeln

19

Sonntag, 2. Januar 2011, 19:49

Weil die Easycub nicht die "Piper" ist die ich meine :tongue: .

Wenn du weiterliest kommt hinten eine mit 2,75m :D Ist aber noch nicht fertig. Hab ich von nem Vereinsmitglied sehr günstig bekommen. Sieht nicht mehr ganz so toll aus aber für mich reichts. Über 500€ is einfach zuviel wenn man eine im Topzustand will. Mal kucken wenns warm wird mal zum laufen bringen.

Gruß René

der_rote_baron

RCLine User

Wohnort: Dresden

Beruf: Student (Luft- und Raumfahrttechnik)

  • Nachricht senden

20

Sonntag, 2. Januar 2011, 19:59

Naja sorry, aber wenn man liest

Zitat

Original von Modellfreakkubik
Die 2A reichen mir gut. Und kurzzeit 5A wenn ich da mal kurz hochzieh. Für meine Zwecke (1,4m) ist das genau das richtige.

muss man schon hellsehen können, um darauf zu kommen, dass es um ein größeres Modell geht. Für meine Begriffe geht aus dem Satzzusammenhang klar hervor, dass die Weiche in ein Modell mit 1,4 m Spannweite sollte. Naja, ist ja letzendlich auch egal.

Bei 2,75 m würde ich aber auf jeden Fall eine Weiche einbauen (ja, mit Entkopplung der Servos vom Empfänger und 10 A Dauerstrom). Direkt am Empfänger wäre mir das zu heiß.

mfg Der Baron
Die Mindesthöhe für eine Rolle ist gleich der halben Spannweite

Der Atomstromfilter - Zur Strapazierung der Lachmuskeln