Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

-KOMET-

RCLine User

  • »-KOMET-« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Kreis Bergstraße

  • Nachricht senden

1

Montag, 10. Januar 2011, 17:25

Antennenverlegung Pusher

Die SuFu hat nichts gebracht, daher................

Ich habe heute meinen Eigenbau Depronjet geflogen, die Antenne habe ich aus dem Rumpf in voller Länge raushängen lassen, 3 Lipos geflogen, dann war sie in Höhe des Propellers ab (war klar :shy: )

So habe ich aber die wenigsten Störungen im Betrieb, nach dem sie um die Hälfte ab war, waren auch leichte Zucker wieder da :no:

Wie ist den die optimale Verlegeung, grade für Pusher Modelle ? Bei anderen Pushern habe ich die Antenne vom Cockpit aus in Richtung Seitenleitwerk gespannt, was zwar auch nicht der Hit war, ging aber noch. Beim jetzigen Modell ist es ein Doppelleitwerk (F-15). Der Empfänger liegt 5-6cm von den Stromführenden Kabeln weg.

Wäre interessant zu wissen, wie ihr das gelöst habt (Ausser 2,4Ghz ;) )
Entlang bis zum Flügelende legen und/oder Antenne länger machen ?
MfG Claus
---------
:ok:Warbirds & Jets der 50-60iger :ok:

2

Montag, 10. Januar 2011, 17:35

Bei Pushern lege ich sie entlang der Tragfläche nach aussen, ist mir da sicherer, als wennes so passiert, wie bei dir, dass sie dann ab ist.

Hab dabei eigentlich keine Probleme mit dem Empfang gehabt.

marinus

RCLine User

Wohnort: bayern

Beruf: Mein Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

3

Montag, 10. Januar 2011, 19:37

Kurz mal die FRage :

gibt es denn eine Grundlegende Regler für die Antennenverlegung, also besonders gerade oder möglichst oft geknickt .... ???


lg

_Marinus
suche:


-KOMET-

RCLine User

  • »-KOMET-« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Kreis Bergstraße

  • Nachricht senden

4

Montag, 10. Januar 2011, 19:47

Hallo Marinus,

soweit mir bekannt, möglichst nicht paralell zu den Stromführenden Kabeln.

Freut mich, das es dir wieder besser geht.
MfG Claus
---------
:ok:Warbirds & Jets der 50-60iger :ok:

marinus

RCLine User

Wohnort: bayern

Beruf: Mein Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

5

Montag, 10. Januar 2011, 19:56

Hey Claus,

danke, mich auch :p

komisch komisch.. Bei meiner Extra hab ich sie hinten aus dem Rumpf flattern, und jedes mal wenn ich auf mich zu fliege habe ich Störungen :-(

lg


Marinus
suche:


-KOMET-

RCLine User

  • »-KOMET-« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Kreis Bergstraße

  • Nachricht senden

6

Montag, 10. Januar 2011, 20:19

Legst du das Empfängerkabel durch den Rumpf und lässt es dann heraushängen ??

Solltest du nicht, eher an der Empfängerstelle ein kleines Loch in den Rumpf und dann direkt raus. dann sollte der Empfang besser sein. Mache ich den Frontbetriebenen Modellen, und kein Probleme. Lediglich bei Pushern ist meine Funke zickig :shake:
MfG Claus
---------
:ok:Warbirds & Jets der 50-60iger :ok:

Captain Kork

RCLine User

Wohnort: Stuttgart

Beruf: Student

  • Nachricht senden

7

Montag, 10. Januar 2011, 21:45

Zum Thema "Auf dich zufliegen":

Ist ja irgendwo klar, dass der Empfang schlecht ist: D hast ja kaum Querschnitt der Antenne, sondern siehst das Antennenkabel im absoluten Extremfall als Punkt mit der Fläche des Kabelquerschnitts, dass da kaum wa sbei rumkommt, wenn die Funkwellen dadrauftreffen sollte klar sein.

Nicht umsonst hat ein 2,4GHz-Empfänger (ja ich weiß, hier gehts um 35MHz) zwe Antennen im WInkel von 90°, so ist nämlich immer eine Antenne ausreichend groß...

Hab in meiner Mirage die Antenne auch zur Fläche raus. Tipp: Wenn deine Starthelfer überwiegend Rechtshänder sind, dann zur rechten Fläche rausfädeln.

Gruß TIMO
Meine Videos bei RC-Movie
Modelle:
Mirage von robbe(HET4W an 4s)
ECO8
Partenavia mit Landeklappen und Licht
Mustang Voodoo
Elektro-Filou (Schulungsflieger)

marinus

RCLine User

Wohnort: bayern

Beruf: Mein Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

8

Montag, 10. Januar 2011, 21:51

Hallo, okay, dann lege ich es nach hinten und dann zur Seite raus bei der Tragfläche...

DANKE
suche:


9

Dienstag, 11. Januar 2011, 00:41

Den besten Empfang hast du wenn beide Antennen (Sender und Empfänger) parallel zueinander sind.
Für die Praxis hat es sich bewährt wenn du zwei etwa gleich lange Stücke im 90° Winkel hast.
Gut wäre auch volle Länge senkrecht (außer beim Hoovern oder senkrechtem Steigen) :D Vielleicht etwas beschwerlich bei der Umsetzung :D :D

Gruß
Uwe
Es ist besser, den Mund zu halten und für einen Idioten gehalten zu werden, als es zu bestätigen!

kalle123

RCLine User

Wohnort: Mönchengladbach

  • Nachricht senden

10

Dienstag, 11. Januar 2011, 09:20

RE: Antennenverlegung Pusher

Zitat

Original von HelipilotClaus
Die SuFu hat nichts gebracht, daher................



-> http://www.rclineforum.de/forum/thread.p…did=202480&sid=

Gruß KH

normalfreak

RCLine Team

Wohnort: Eifel/Raum Euskirchen

Beruf: Leichtflugzeugbauer

  • Nachricht senden

11

Dienstag, 11. Januar 2011, 16:14

Ich habe die Antenne bei nem Segler einmal um den Rumpf gewickelt und dann zum Leitwerk, hat super geklappt.
Hab auch noch ne Frage die geklärt werden kann wenn die von Claus geklärt worden ist.
Kann ich die Antennen eines AR7000 mit Sateli einfach in einem Aramidrumpf lassen oder müssen die nach draußen?

Gruß,Marcus
Mit freundlichem Gruß
Marcus

-KOMET-

RCLine User

  • »-KOMET-« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Kreis Bergstraße

  • Nachricht senden

12

Dienstag, 11. Januar 2011, 16:26

Hallo Marcus,
ist so gut wie geklärt.

Viele Möglichkeiten habe ich ja nicht, daher versuche ich es mal mit der Verlegung zum Flügelende, den Rest lasse ich hängen. Werd's beim nächsten Flugwetter testen.
MfG Claus
---------
:ok:Warbirds & Jets der 50-60iger :ok:

BlackJack

RCLine User

Wohnort: d-41236 Mönchengladbach D-52064 Aachen

Beruf: Student

  • Nachricht senden

13

Dienstag, 11. Januar 2011, 18:25

du könntest noch ne holwelle verwenden und die antenne durch den Motor gerade nach hinten raus verlegen. würde dann aber in der holwelle eine weitere gelagerte welle einbauen und diese irgendwo fest kleben nicht das die antenne die ganze zeit an einem drehenden teil schleift... :dumm:
Your-Aerial-Pic.de

14

Dienstag, 11. Januar 2011, 19:15

Dann hat er doch immer noxch das Problem wenn er auf sich zu fliegt :nuts:
Außerdem hat man die hohle Welle durch die Propellernabe früher für ganz was anderes genutzt...

Durch den Flügel und den Rest raushängen lassen kommt dem Optimum schon ziemlich nahe.

Gruß
Uwe
Es ist besser, den Mund zu halten und für einen Idioten gehalten zu werden, als es zu bestätigen!

eco8mech

RCLine User

Wohnort: Österreich, Weinviertel

Beruf: Techn. Angestellter im Ruhestand

  • Nachricht senden

15

Dienstag, 11. Januar 2011, 19:43

Hallo!
Eine elegante Lösung wäre mit einer Stabantenne!
:ok:
guten Flug und weiche Landung wünscht
eco8mech

Captain Kork

RCLine User

Wohnort: Stuttgart

Beruf: Student

  • Nachricht senden

16

Dienstag, 11. Januar 2011, 21:53

Aber was wäre, wenn er sich mit seinem Pusher (Jet??) im Messerflug befindet und an sich vorbeifliegt? :D :wall:

@Marcus: Eigentlich dürfte ein Aramidrumpf, durch seine Unfähigkeit zur elektrischen Leitung, das Sendersignal, anders als ein Kohlerumpf, nicht (erheblich) einschränken.
Jedoch gilt immer: Je weniger zwischen Sender- und Empfängerantenne ist, desto besser.

Wenn du also irgendwie die Möglichkeit hast, ohne die empfindlichen Antennen oder die Festigkeit des Rumpfes zu gefährden, die Antennen nach außen zu legen, würde ichs tun.

Gruß TIMO
Meine Videos bei RC-Movie
Modelle:
Mirage von robbe(HET4W an 4s)
ECO8
Partenavia mit Landeklappen und Licht
Mustang Voodoo
Elektro-Filou (Schulungsflieger)

-KOMET-

RCLine User

  • »-KOMET-« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: Kreis Bergstraße

  • Nachricht senden

17

Dienstag, 11. Januar 2011, 22:26

Ach ja, was würde ich den nur ohne eure hilfreichen Ratschläge und Tips tun ==[]



:D
MfG Claus
---------
:ok:Warbirds & Jets der 50-60iger :ok:

marinus

RCLine User

Wohnort: bayern

Beruf: Mein Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

18

Dienstag, 11. Januar 2011, 22:40

Du wûrdest mehr Zeit zum fliegen haben :D
suche:


normalfreak

RCLine Team

Wohnort: Eifel/Raum Euskirchen

Beruf: Leichtflugzeugbauer

  • Nachricht senden

19

Mittwoch, 12. Januar 2011, 00:07

Zitat

Original von Captain Kork
Aber was wäre, wenn er sich mit seinem Pusher (Jet??) im Messerflug befindet und an sich vorbeifliegt? :D :wall:

@Marcus: Eigentlich dürfte ein Aramidrumpf, durch seine Unfähigkeit zur elektrischen Leitung, das Sendersignal, anders als ein Kohlerumpf, nicht (erheblich) einschränken.
Jedoch gilt immer: Je weniger zwischen Sender- und Empfängerantenne ist, desto besser.

Wenn du also irgendwie die Möglichkeit hast, ohne die empfindlichen Antennen oder die Festigkeit des Rumpfes zu gefährden, die Antennen nach außen zu legen, würde ichs tun.

Gruß TIMO

Danke für den Hinweis:ok:
Wegen dem nach außen verlegen,da hätte ich das Problem das die Antennen ja nicht gerade lang sind.
Würde es dann reichen wenn ich die Antennen durch kleine Löcher nach außen fädel und an der Rumpfwand mit Tesa fixiere?
Oder müsste zum Beispiel beim Satelit der Satelitkopf mit den Antennen aus dem Rumpf herrausragen?

Gruß,Marcus
Mit freundlichem Gruß
Marcus

BlackJack

RCLine User

Wohnort: d-41236 Mönchengladbach D-52064 Aachen

Beruf: Student

  • Nachricht senden

20

Mittwoch, 12. Januar 2011, 01:53

was fliegst du 35mhz oder 2g4?

also bei 35mhz.. wenn dir die antenne zu kurz ist... dan löte dir halt ne längere dran. ich fliege meinen FPV fliegner bei long range flügen mit 4m antenne.
wenn die ganze disskusion hier um 2g4 geht dann kann ich dir leider nicht mehr helfen wenn du die kurzen stummel nicht verlegt bekommst dann tuts mir leid!

Gruß

Alex
Your-Aerial-Pic.de