Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Samstag, 15. Januar 2011, 16:46

Welchen Flieger für sechs Sub-C Zellen?

Welche Flieger bzw Segler sind hierfür geeignet?
Gruß Rudolf

eco8mech

RCLine User

Wohnort: Österreich, Weinviertel

Beruf: Techn. Angestellter im Ruhestand

  • Nachricht senden

2

Samstag, 15. Januar 2011, 17:53

RE: Welchen Flieger für sechs Sub-C Zellen?

Hallo!
SUB_C Zellen sind sehr schwer und haben keine Power!
Du wirst damit nicht sinnvoll fliegen können!
:ok:
guten Flug und weiche Landung wünscht
eco8mech

3

Samstag, 15. Januar 2011, 19:04

Hallo
wiso soll man mit 6 Sub-C Zellen nicht sinnvoll Fliegen können?
Hängt ja wohl vom Flieger ab!
Hab meinem Neffen meinen alten Graupner Mosquito Motorsegler mit nem 540er Car-Motor mit 2,8:1 Getriebe und 13x6 Klapplatte umgebaut und der Segler fliegt 1a, ist sogar 300g leichter wie mit der org. Motoriesierung

Gruß Ralf

Walker

RCLine User

Wohnort: Eppstein im Taunus (In der Nähe von Wiesbaden)

Beruf: Industriekaufmann

  • Nachricht senden

4

Samstag, 15. Januar 2011, 19:15

RE: Welchen Flieger für sechs Sub-C Zellen?

Zitat

Original von eco8mech
Hallo!
SUB_C Zellen sind sehr schwer und haben keine Power!
Du wirst damit nicht sinnvoll fliegen können!
:ok:


Hi,

komisch, ich bin früher nur mit Sub-C Zellen geflogen. Und sogar ohne Brushless-Motoren...
Ich bin sogar mit meinem Hubschrauber mit Sub-C Zellen geflogen...
Gut, daß ich nicht gewusst habe, daß man damit nicht sinnvoll fliegen kann... :D

Gruß
Markus
Flieger von 80 cm bis 220 cm Spannweite.
(Nur elektrisch)
Funke: Graupner MZ 24 PRO

5

Samstag, 15. Januar 2011, 23:17

RE: Welchen Flieger für sechs Sub-C Zellen?

@Leopold: Definiere "keine Power".
6 hochwertige NiCd Zellen liegen spannungsmäßig nur knapp unter einem 2S Lipo, auch unter Last.
Nachteilig ist aber eindeutig das Gewicht.

Nach heutigen Maßstäben fliegt sich's mit so einem Akku zzz
Früher war es ganz normal und wenn man ein paar Regeln beachtet hat ging es sogar recht ordentlich. Leicht bauen war die Devise. Außerdem mussten die Modelle ein Mindestmaß an aerodynamischer Güte aufweisen. Und man musste einen möglichst gut zum Motor und zur Fluggeschwindigkeit des Modells passenden Propeller auswählen, was wegen der geringen Auswahl hochwertiger Propeller nicht immer einfach war. Dann waren auch 1600g Kisten mit NiCd und 550er Mabuchi problemlos rasenstartfähig und hatten brauchbare Flugleistungen ....
Damals hat man bei "normalen" Modellen bevorzugt 7-10 Zellen geflogen, 6 war einfach zu schwach um Spaß zu haben. Wenn man heute einen Sechszeller mit BL Antrieb und zeitgemäßem, leichtem RC kombiniert müssten Flugleistungen machbar sein für die man früher 8 Zellen verwenden musste.
Aber wie gesagt, nach heutigen Maßstäben ist das alles zzz

Matthias

6

Sonntag, 16. Januar 2011, 13:29

Richtig richtig gute Sub c können Dauer +120A . Bei den lipos wird es da schon eng.

Als Flieger geht z.B.ne twinstar 2 mit 6 Sub C allerdings kannst du der beim fliegen den propp wechseln.
Gewinne eine frsky Horus !!!

Kratze hier ▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒ mit einer Münze, und finde heraus, ob Du der Gewinner bist!



Erfahrung heißt gar nichts, man kann eine Sache auch 20 Jahre falsch machen ...

eco8mech

RCLine User

Wohnort: Österreich, Weinviertel

Beruf: Techn. Angestellter im Ruhestand

  • Nachricht senden

7

Sonntag, 16. Januar 2011, 17:08

Hallo!
Ich lass mir 7Zellen einreden aber 6 Zellen ist extrem wenig!
Wenn man mit Brushless fliegt (Motor/Controller) kann man sich die Lipos auch noch leisten! Einen Twinstar mit 6 Zellen fliegen das schau ich mir an! Wer so etwas empfiehlt hilft nur dem Händler (für Ersatzteilverkauf)!
:ok:
guten Flug und weiche Landung wünscht
eco8mech

8

Sonntag, 16. Januar 2011, 19:16

Hi,

also ich habe mit meinen RC-Car Packs und Speed 600 im Direktantrieb einen 1,2m Trainer (Robbe Parat, wer ihn noch kennt) geflogen, war mein erster Erfolg im Modellflug.

Das funktioniert astrein. Man braucht nur Disziplin beim Knüppeln.

Steigen dauert halt etwas ;)

Ich behaupte, eine TS2 mit Brushless ist kein Problem. Dann lernt man gleich, sauber zu fliegen und den Flieger nicht irgendwie durch die Kurven zu rotzen.

9

Sonntag, 16. Januar 2011, 21:57

@ leopold,
Jederzeit, wann und wo auch immer. Selbst mit Bürste sollte das gehen.
Damit du es glaubst frage ich mal ein Vereinskumpel ob ich mir mal seine TSII ausborgen darf und mache ein Video.
Nur, wo bekomme ich nen 6 Zeller her....... ;)
Gewinne eine frsky Horus !!!

Kratze hier ▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒▒ mit einer Münze, und finde heraus, ob Du der Gewinner bist!



Erfahrung heißt gar nichts, man kann eine Sache auch 20 Jahre falsch machen ...

10

Samstag, 22. Januar 2011, 15:03

Mit passend abgestimmten BL Antrieben geht ein TS2 problemlos mit 6 NiMh Zellen. Spannungsmäßig ist das wie gesagt in etwa mit 2S Lipo zu vergleichen. Es wiegt nur mehr.

Mit den Permax 400 die beiliegen ist das aber wirklich seeehr schwachbrüstig. Mit größeren Propellern ginge da noch was, aber das geht dann wieder auf Kosten des sowieso eher schlechten Motorwirkungsgrades.

In diesem Fall dürfte Bürstenmotor+Lipo fliegerisch insgesamt vorteilhaft gegenüber BL+6NiMh sein.
Es darf aber jeder selbst entscheiden ob er in Chinaklingeln oder Lipo investiert, die Kosten sind etwa die gleichen und wenn man noch etliche alte Akkus hat ist das auch wieder ein Kostenargument ....




gerade angekommen :angel:
damals mit Speed 600 7,2V Eco, Slim Prop 8x6(?) und 8 Sub C Zellen gute 1500g schwer. Bodenstart von gut gemähtem Rasen war kein Problem. In der Luft war dann aber etwas Disziplin an den Küppeln angebracht, sonst hat man sich die eher lahme Steigleistung noch ganz versaut. Aber so lernt man sauber fliegen.
Der Neue wird natürlich zeitgemäß augerüstet :angel:
»-MR-« hat folgendes Bild angehängt:
  • DSC05016_2.jpg