Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RCLine Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Olli_l

RCLine User

  • »Olli_l« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: D-12099 Berlin

  • Nachricht senden

1

Freitag, 21. Januar 2011, 23:03

ModellflugVersicherung für Berlin

Hallo,
ich bin auf der suche nach einer Modellflugversicherung, die mich im Raum Berlin versichert. Da der Luftraum D in Berlin ab 0 Metern über Grund beginnt, ist es gesetzlich verboten mit einem Modell jeglicher Größe und jeglichen Gewichts zu fliegen. Aufgrund dieser gesetzlichen Bestimmung schließt der DMV (Deutscher Modellflug Verband) den Versicherungsschutz in Berlin aus.

Meine Frage lautet nun, gibt es eine Versicherung, die trotz des Flugverbotes im Luftraum D (ohne Sondergenehmigung natürlich) einen Schutz anbietet?


Luftverkehrs-Ordnung (LuftVO)
§16 a
http://www.gesetze-im-internet.de/luftvo/BJNR006520963.html

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Olli_l« (22. Januar 2011, 17:26)


Baumgart

RCLine User

Wohnort: Rhein/Main

  • Nachricht senden

2

Samstag, 22. Januar 2011, 11:01

RE: ModellflugVersicherung für Berlin

Es ist mir nicht bekannt, dass für Berlin eine andere Luftverkehrsordnung gilt, als für das übrige Bundesgebiet.
Vielleicht war es vor 1989 anders. Lass DICH doch mal vom Deutschen Aeroclub beraten.
Der ist kompetent und weiß bestens Bescheid.

Tobmax
Modellflugsachverständiger

Olli_l

RCLine User

  • »Olli_l« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: D-12099 Berlin

  • Nachricht senden

3

Samstag, 22. Januar 2011, 17:26

richtig die LuftVO ist die gleiche.
ganz berlin befindet sich aber in Luftrum D. dies ist in anderen Bundesgebieten nicht so.

TBa

RCLine User

Wohnort: Berlin

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 23. Januar 2011, 16:29

Ich kann mir nicht vorstellen, dass es eine Versicherung gibt, deren Versicherungsschutz auch in Bereichen gilt, in denen du nicht fliegen darfst. Die DMFV wird ja z.B. auch nicht auf dem Gelände des Flughafens Münchens gelten (nur ein Beispiel) oder in anderen kontrollierten Lufträumen.

Wenn du trotzdem eine findest, sag aber bitte Bescheid. Ich wohne nämlich auch in Berlin. ;) Versichert habe ich mich übrigens über den DMFV, muss man eben aus dem Gebiet rausfahren oder auf einem Modellflugplatz fliegen.

fuchs755

RCLine User

Wohnort: Saarbrücken/München

Beruf: Dipl.- Kfm, Dipl-. Ing.

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 23. Januar 2011, 18:27

Ich habe das richtig verstanden, dass Du eine Versicherung suchst, Schäden durch den vorsätzlichen ordnungswidrigen Betrieb in Kontrollzohnen abdeckt? im schadensfall liegt sogar eine Straftat vor

Ist ungefähr wie die Frage nach einer Autoversicherung für geklaute Autos :w

Nur zur Info:
(1) Wer als Führer eines Luftfahrzeugs den Anordnungen über Luftsperrgebiete und
Gebiete mit Flugbeschränkungen zuwiderhandelt, wird mit Freiheitsstrafe bis zu zwei
Jahren oder mit Geldstrafe bestraft, wenn die Tat nicht in anderen Vorschriften mit
schwererer Strafe bedroht ist.
Streite nie mit einem Idioten - der Zuhörer könnte den Unterschied nicht erkennen.

6

Sonntag, 23. Januar 2011, 19:03

Haltet doch mal den Ball flach;)

Dass es keine Versicherung dafür gibt in der Einflugschneise rumzugurken, in der Platzrunde Thermikrekorde aufzustellen oder sonst einen potentiell gefährlichen Schwachsinn zu veranstalten und Schaden im Luftverkehr anzurichten ist ja wohl klar, aber dafür ist die Haftpflicht beim Modellfliegen ohnehin nicht gedacht.
Wenn man sich schon nicht an alle Regeln hält muss man umso mehr das Hirn einschalten und drauf achten dass es keinen Ärger gibt (und sagt mir nicht dass in der CTR niemand fliegen würde ;))

Wenn man schon mit nem Auto vergleicht: zahlt die Versicherung da wenn man ein Fahrverbot (ausgenommen Anrainer) ignoriert und dort einen Blechschaden verursacht?

Auch wenn jemand seinen Shocky weitab der Routen, unterhalb der Baumwipfelhöhe, aber trotzdem innerhalb der Kontrollzone fliegt gefährdet er die Luftfahrt nicht im geringsten, auch wenn's formal gegen die Regeln ist. Es macht für den Fall dass besagter Shocky auf ein geparktes Auto fällt und den Lack zerkratzt auch gar keinen Unterschied ob das in oder ausserhalb der Kontrollzone passiert.

Die Frage ist: Deckt die Modellhaftpflicht einen alltäglichen, überall möglichen Schaden auch wenn in einer CTR geflogen wurde, das aber rein gar nichts mit dem Geschehen zu tun hat?

Ich schätze das wird nur ein Experte beantworten können, hier wird's in erster Linie wilde Mutmassungen und "Himmel fällt uns auf den Kopf" geben ;)
Viellericht ist man aber auch schon Experte genug wenn man die Versicherungsbedingungen mal genau liest :D

Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von »Rumpler« (23. Januar 2011, 19:20)


Elektroniktommi

RCLine User

Wohnort: MK, Sauerland

Beruf: Konstrukteur

  • Nachricht senden

7

Sonntag, 23. Januar 2011, 19:28

@ Erich:


Wenn es verboten ist, gibt es keine Ausnahmen!
Die Aufschrift "NICHT BRENNBAR" ist keine Herausforderung!
[IMG]http://www.rclineforum.de/forum/attachment.php?attachmentid=122429&sid=[/IMG]

[SIZE=4]Ströme messen nicht vergessen![/SIZE]

Chilikakaoexperte

fuchs755

RCLine User

Wohnort: Saarbrücken/München

Beruf: Dipl.- Kfm, Dipl-. Ing.

  • Nachricht senden

8

Sonntag, 23. Januar 2011, 19:36

Du scheinst es nicht zu verstehen:
Das ist Gefährdung des Luftverkehrs, sebst wenn Du nur Nachbars Katze erwischst.
Und die OWI allein liegt bei einigen 1000€. Wenns Dir das Wert ist.
Siehst Du in dem zitieten Tatbestand irgendwelche Einschränkungen.
Alternativ kannst Du ja eine Freigabe beantragen.

Ich finde es auch dämlich, dass Modellflugzeuge wie Boings zu behandeln sind, ist aber so.
Du begehst vorsätzlich eine Straftat/Owi (das ist die einzige Diskussion)
Schäden hieraus wird keine Vrersicherung zahlen.

Zitat

zahlt die Versicherung da wenn man ein Fahrverbot (ausgenommen Anrainer) ignoriert und dort einen Blechschaden verursacht?

Ist kein Straftatbestand. Dennoch wäre bei Vorsatz eine Kasko von der Leistung frei! Wenn Du vorsätzlich eine rote Ampel überfährst auch die HP!

was erwartest Du von der Versicherung:
Klar gestatten wir das in Kontrollzohnen, ich weiss Ja, dass Du verantwortungsvoll damitumgehst. Wenn Du die gefunden hast, mschließe ich sofort alle Verträge da ab.

Auch wenn Dir die Antwort nicht gefällt ist sie leider korrekt.
Streite nie mit einem Idioten - der Zuhörer könnte den Unterschied nicht erkennen.

TBa

RCLine User

Wohnort: Berlin

  • Nachricht senden

9

Sonntag, 23. Januar 2011, 19:47

Damit das Problem erst gar nicht entsteht: Weiss jemand, wie groß die Kontrollzone in/um Berlin genau ist? Am besten wäre eine Karte bzw. ein Ausschnitt, aber ich will mir deswegen nicht extra eine ICAO-Larte kaufen. Vielleicht besitzt ja jemand eine und kann da weiterhelfen?

Danke &Gruß,
Thomas

fuchs755

RCLine User

Wohnort: Saarbrücken/München

Beruf: Dipl.- Kfm, Dipl-. Ing.

  • Nachricht senden

10

Sonntag, 23. Januar 2011, 20:02

Zitat

Am besten wäre eine Karte bzw. ein Ausschnitt, aber ich will mir deswegen nicht extra eine ICAO-Larte kaufen

Wirst Du als halter eines Luftfahrzeuges wohl leider müssen,...
Kosten aber auch nicht die WElt
Frag einfach mal an einem Sportflugplatz oder ruf die zuständige Flugsicherung an. Vielleicht geben Sie sogar Deine Wiese bis zu einer Höhe x frei (schriftlich geben lassen)

Nachtrag: straftat im Schadensfall

§ 59
(1) Wer als Führer eines Luftfahrzeugs oder als sonst für die Sicherheit
Verantwortlicher durch grob pflichtwidriges Verhalten gegen eine im Rahmen der
Luftaufsicht erlassene Verfügung (§ 29) verstößt und dadurch Leib oder Leben eines
anderen oder fremde Sachen von bedeutendem Wert gefährdet, wird mit Freiheitsstrafe bis
zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.
(2) Wer die Tat fahrlässig begeht, wird mit Freiheitsstrafe bis zu zwei Jahren oder mit
Geldstrafe bestraft.

Nachbars Katze langt also nicht, sein Auto meist schon,...
Streite nie mit einem Idioten - der Zuhörer könnte den Unterschied nicht erkennen.

TBa

RCLine User

Wohnort: Berlin

  • Nachricht senden

11

Sonntag, 23. Januar 2011, 20:17

Zitat

Original von fuchs755
Wirst Du als halter eines Luftfahrzeuges wohl leider müssen,...

Kosten aber auch nicht die WElt
Frag einfach mal an einem Sportflugplatz oder ruf die zuständige Flugsicherung an. Vielleicht geben Sie sogar Deine Wiese bis zu einer Höhe x frei (schriftlich geben lassen)


Na ich bezweifle mal, dass jeder Modellpilot eine ICAO-Karte besitzt. Im Gegenteil dürfte das wohl eher die Ausnahme sein.

EIne Wiese habe ich nicht, mir gehts darum, zu wissen, wie weit ich rausfahren muss um legal fliegen zu können.

Wenn also jemand weiss, wo die Kontrollzone endet, wäre ich immer noch über Tipps dankbar. ;)

12

Sonntag, 23. Januar 2011, 22:55

icao karte hin oder her, wer irgendwo fliegt hat sich zu informieren. die wenigsten machen das und auch ich zähle mich zumindest beim styrowaffel-wildfliegen dazu.
dennoch gilt hier, unwissenheit schützt vor strafe nicht.
...und ich sag noch zu mir: "das ist total dumm, was du da gerade machst!" :D

Olli_l

RCLine User

  • »Olli_l« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: D-12099 Berlin

  • Nachricht senden

13

Sonntag, 23. Januar 2011, 23:25

naja so ist halt das gesetz...
aber ich war auch schon oft (wie sehr viele andere) mit meinem 13m² großen kite zum land kiten oder snow kiten auf dem tempelhofer flughafen unterwegs.
der kite hat 30m lange leinen.
Ich glaube das ist erlaubt. oder?
ich finde das viel gefährlicher als mit einem 500g funflyer rum zu fliegen.
deswegen mache ich das auch nur wochentags oder wenn der flughafen nicht gut besucht ist.
für das landkiten bin ich im übrigen auch versichert=)
würde mich ja mal interessieren ob ich da auch keinen schutz habe.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Olli_l« (24. Januar 2011, 00:24)


TBa

RCLine User

Wohnort: Berlin

  • Nachricht senden

14

Sonntag, 23. Januar 2011, 23:31

Die ICAO Karte 2010 ist auch online verfügbar, wie ich nach viel Sucherei festgestellt habe. Sogar von hochoffizieller Stelle (DFS) ins Netz gestellt: http://vfr-bulletin.de/web20/index.htm

Einfach rechts "ICAO Karte" auswählen (Standard ist "Karte") und schon leuchten die bösen D-Lufträume (und natürlich der ganze Rest) auf. Nach dem Zoomen immer etwas warten, bis alles nachgeladen ist (ziemlich langsam).

Hier sind die wichtigsten Hinweise zum Lesen der ICAO-Karte versammelt: http://www.rc-network.de/magazin/artikel…-0001-00.html#2

Auf dem Flughafen Tempelhof sind neben den Kites ja auch ab und an Modellflieger anzutreffen - sogar die Medien berichten groß darüber, wie "die Berliner Tempelhof zurückerobern". Da der Luftraum D aber ab 0 Meter anfängt, wird wohl beides nicht legal sein (Sofern der Kite als Luftfahrzeug gilt!). Was die Versicherung angeht, würde ich mich bei der Nutzung an "verbotenen" Plätzen nicht auf die Deckung verlassen.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »TBa« (23. Januar 2011, 23:35)


Olli_l

RCLine User

  • »Olli_l« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: D-12099 Berlin

  • Nachricht senden

15

Sonntag, 23. Januar 2011, 23:42

§16
2.das Steigenlassen von Drachen und Schirmdrachen, wenn sie mit einem Seil von mehr
als 100 Meter gehalten werden,

und in §16 a (kontrollierter Luftraum)
5.Aufstiege von unbemanntem Luftfahrtgerät im Sinne von § 1 Absatz 2 Nummer 11 des
Luftverkehrsgesetzes


luftverkehrsgesetz: §1 absatz 2
11. sonstige für die Benutzung des Luftraums bestimmte Geräte, sofern sie in Höhen von mehr als dreißig Metern über Grund oder Wasser betrieben werden können.



das bedeutet ich müsste meine leinen vom kite ein stück kürzen und springen darf ich auch nicht können=)also brauch ich auch nen neuen kite mit dem ich nicht springen kann.


lustig ist es auch wie begeistert die leute vom sicherheitsteam auf dem flughafen tempelhof beim fliegen zugucken :)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Olli_l« (23. Januar 2011, 23:45)


Olli_l

RCLine User

  • »Olli_l« ist der Autor dieses Themas

Wohnort: D-12099 Berlin

  • Nachricht senden

16

Montag, 24. Januar 2011, 00:28

Muss halt erst was passieren bevor alles verboten wird...
besser wäre es vorher eine regelung zu finden.

gruß

fuchs755

RCLine User

Wohnort: Saarbrücken/München

Beruf: Dipl.- Kfm, Dipl-. Ing.

  • Nachricht senden

17

Montag, 24. Januar 2011, 10:47

Drachen sind Luftfahzeuge.

(2) Luftfahrzeuge sind
..
7. Drachen
..
9. Flugmodelle

Demnach ist der Betrieb in Luftraum D genehmigungspflichtig.

Zitat

mit dem ich nicht springen kann.

??? Springen macht aus einem Leinendrachen kein bemanntes Luftfahrzeug.

Mir fehlen in den öffentlichen Luftraumkarten die Zonen und Höhen angaben

Zitat

Muss halt erst was passieren bevor alles verboten wird...

leider ist es bereits verboten,...
Streite nie mit einem Idioten - der Zuhörer könnte den Unterschied nicht erkennen.

TBa

RCLine User

Wohnort: Berlin

  • Nachricht senden

18

Montag, 24. Januar 2011, 11:00

Zitat

Original von fuchs755
Mir fehlen in den öffentlichen Luftraumkarten die Zonen und Höhen angaben


Stehen in der oben verlinkten ICAO-Karte doch drin?!

fuchs755

RCLine User

Wohnort: Saarbrücken/München

Beruf: Dipl.- Kfm, Dipl-. Ing.

  • Nachricht senden

19

Montag, 24. Januar 2011, 11:16

Ahh, jetzt ja, sieht vertrauter aus,

Wer lesen kann ist klar im Vorteil,... :wall:
Streite nie mit einem Idioten - der Zuhörer könnte den Unterschied nicht erkennen.

grmpf

RCLine User

Wohnort: Ludwigsburg-Oßweil

Beruf: EDV-Mitarbeiter Backup und Testcenter

  • Nachricht senden

20

Montag, 24. Januar 2011, 12:39

Hi,

hier gibt es eine brauchbare Übersicht der Lufträume.
Das sollte für die meisten Modellflieger ausreichend sein. :D
http://www.skyfool.de/luftraeume/
Grüße

Harald

aktiv: Fläche, Quad, Heli :angel:
im Aufbau: Eyecatcher 2
Elektronik: FrSky Taranis X9E mit Multiprotokoll-Modul, UDP50
abgelegt: diverses :D